Moguai Flachbettauflieger 1

  • :moin:


    Warum nur 1 Projekt, wenn es doch auch 2 sein können?


    Ich hab für meinen King Hauler noch einen Flachbettauflieger gebaut.



    Derzeit noch ohne Technik, da diese noch unterwegs ist.


    Zunächst die Fakten:
    Vorhandene Steuerung und verbaute Technik:
    Steuerung:Carson Reflex Stick Multi Pro LCD 2,4GHz 14 Kanal
    Soundmodul: MFC-01 (im King Hauler verbaut)
    Multiswitche: für Sattelbeleuchtung, Innenraumbeleuchtung, ...


    Dann die gewünschte Funktionen:
    - Verbindung zwischen Truck und Anhänger über MM-IR-TXE Modul
    - Rücklicht, Bremse, Blinker, Rückfahrscheinwerfer, Nebelschlussleuchte,
    - Zusätzlich LEDs 2x5x7mm: 2x Weiß, 10x Gelb, 2x Rot)
    - Rundumleuchte am Heck
    - Aufliegerstützen elektrisch angetrieben


    Voraussichtlich benötigte Module:
    IR Modul: MM-IR-TXE-Anlage für Tamiya MFC-01



    Der Auflieger soll in erster Linie den Fahrspaß mit dem King Hauler erhöhen, ohne Anhänger ist auf Dauer doch langweilig.
    Außerdem muss ich das An- und abkuppeln üben, solange Corona uns an den eigenen Wendehammer bindet ?wegl
    Will mich ja nicht blamieren. :quad

  • Hallo Stefan



    Persönlich finde ich den Tamiya Flachbett Auflieger ein schönes Anhängsel für den King Hauler.


    Ein King Hauler mit Flachbett Auflieger war vor ein paar Jahren, mein erstes Modell.



    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.



    Gruß Jörg

  • Hallo zusammen,
    letzte Woche ist das Infrarot-Set: MM-TXE-IR angekommen und die möchte ich hier mal etwas genauer beschreiben:


    Das Set besteht aus:


    1 Infrator-Sender TXE für Tamia-MFC01/03,
    Königsbolzen mit zentraler Bohrung und Außengewinde,
    allen benötigten Kabeln,
    IR-Sender-LED


    1 Infrator-Empfänger TXE für Tamia-MFC01/03
    1 Kippschalter (um den Empfänger im Auflieger vom Strom zu trennen)
    1 Kippschalter (zur manuellen Steuerung der Aufliegerstützen)
    1 Ladebuchse für den Akku im Anhänger
    1 IR-LED Empfänger


    2 seriellen LED-Platinen (für Carson-Rückleuchten) können auch im Zugfahrzeug verwendet werden.


    ——


    Der TXE-Sender wird von der MFC-01 versorgt und schaltet sich automatisch ein bzw. aus.
    Er wird in die Zugmaschine eingebaut und mit der MFC verbunden.
    Weiterhin wird der Sender mit 2 Prop. Kanälen des RC-Empfängers verbunden.
    (diese Verbindung ist zwingend notwendig, da die IR-Anlage ohne diese Verbindung nicht funktioniert).
    - Im Zugfahrzeug, können beliebige LED´s angeschlossen werden,
    (dadurch sind Nebelschlußleuchten und Rückfahrscheinwerfer möglich)



    Die Sendediode kann unter dem Sattel montiert werden, das IR-Signal wird dann durch den mitgelieferten Königbolzen in den Auflieger übertragen. (Alternativ kann die Sende-LED auch am Heck der Zugmaschine montiert werden, die IR-Reichweite beträgt ca. 40cm)
    Die Versorgungsbuchse für den Auflieger entfällt oder kann manuell zusätzlich angeschlossen werden.


    folgende Funktionen werden übertragen:


    - Licht: Rücklicht, Bremslicht, Blinker, Rückfahrscheinwerfer, Warnblinkanlage, Nebelschlußleuchte
    - 4in1 Decoder für 4 freie Schaltfunktionen im Zugfahrzeug und im Auflieger
    (eine ist für die Nebelschlußleuchte vorgesehen.)
    - 2in1 Decoder für Sattelstützen- oder Kippspindelantrieb im Auflieger
    (nur am Empfänger verwendbar)


    Der TXE-Empfänger unterstützt alle Funktionen des TXE-Senders mit speziellen Ausgängen für die Kippspindel und Sattelstütze, dabei können sowohl die Tamiya-Sattelstütze (3V) als auch andere (z.B.
    SchulzTec) mit 7,2V verbaut werden.


    Wenn man bei einem Carson-Auflieger die Tamiya-Sattelstütze einbaut (mit den Adaptern 10-00650), kann man die von der Sattel-platte betätigten Schalter nicht verwenden, daher muß die Sattelstütze vom Empfänger aus geschaltet werden. Diese Funktion wird von der TXE übernommen.


    - Licht: Rücklicht, Bremslicht, Blinker, Rückfahrscheinwerfer, Warnblinkanlage, Nebelschlußleuchte
    - serielle LED-Platinen für Carson-Rückleuchten (auch mehrere möglich, z.B. für Doppelstoßstangen)
    - separater Ausgang für Eckbeleuchtung bzw. Unterfahrbeleuchtung
    - bei Nutzung von Stütze und Spindel ist noch 1 freie Schaltfunktion übrig.
    - zusätzlicher Ausgang für Kasteneck- oder Unterflurbeleuchtung



    - Ein separater Ausgang für Eckbeleuchtung bzw. Unterfahrbeleuchtung


    - Benötigt wird eine (mindestens) 6-Kanal-Fernsteuerung mit zwei freien Prop-Kanälen.


    Das Signal für Rück-/Bremslicht wird durch die TXE in zwei Kanäle aufgeteilt, somit können im
    Auflieger Rück- und Bremslicht getrennt angeschlossen werden.
    der Rückfahrscheinwerfer wird über den IR-Sender umgeleitet und ebenfalls übertragen.


    ——


    Den TXE-Empfänger habe ich heute in den Flachbettauflieger eingebaut und erfolgreich getestet.


    Die seriellen Rückleuchten kann ich problemlos gegen einen seriellen Konverter tauschen.
    An den Konverter können dann die normalen LEDs des Aufliegers sowie die Seitenbegrenzungsleuchten angeschlossen werden.


    Morgen folgt dann der Einbau des Senders in „Moguai King Hauler 1

  • Hallo zusammen,


    gestern hatte ich beim Schreiben kein Foto parat, daher hole ich da heute nach:


    Auf dem Foto sieht man die im Rahmen eingebaute IR-Empfängerplatine und auch die Halterung für den Akku.

    Zwar liegt hier im Moment nur ein kleiner Akku im Akkufach, das Fach ist aber durchaus in der Lage Akkus mit 500mAh aufzunehmen.



    Auf dem Foto auch gut erkennbar ist der Kippschalter für die Stromversorgung des IR-Empfängers, eingebaut in den Rahmen.
    Auch die Ladebuchse für das Laden des eingelegten Akkus ist gut erkennbar.
    Den Kipptaster für die manuelle Steuerung der elektrischen Aufliegerstützen habe ich noch nicht montiert, da derzeit noch die manuellen original Stützen verbaut sind.


    Der Taster wird auch nur benötigt, wenn (wie gestern beschrieben) der Sattelplatten-Schalter nicht verwendet werden kann oder nicht verwendet wird.


    Da ich nicht weiß, ob ich den Sattelplattenschalter weiter nutzen werde, wird der Taster auf jeden Fall zusammen mit den elektrischen Stützen nachgerüstet.


    Der IR-Empfänger-Sensor ist über dem Königsbolzen verbaut. das IR-Signal gelangt durch das Loch in der Mitte des Königsbolzens zum Sensor. Auf diese Weise ist sichergestellt, dass der Anhänger nach erfolgreichem Abkoppeln nicht noch weiter vom Zugfahrzeug gesteuert wird.


    Der IR-Sender wurde heute ebenfalls eingebaut. Siehe hier: Moguai King Hauler 1

  • Hallo zusammen,


    Hier war es ja nun doch einige Zeit ziemlich ruhig, da ich an der Zugmaschine ziemlich viel geändert habe.
    Heute hab die Elektronik in den Auflieger eingebaut und - nun ja was soll ich sagen, für so einen kleinen Auflieger war das verdammt viel Technik!


    Los ging es mit dem bereits im Mai eingebauten IR-Modul, welches ich bis heute nicht wirklich nutzen konnte, da es nur die mitgelieferten seriell gesteuerten EU-Platinenrückleuchten steuern konnte.
    Ein kurzer Anruf bei MM-Modellbau in Plettenberg sorgte für eine unkomplizierte und wirklich Modellbauorientierte Lösung:


    Im Austausch gegen die beiden seriellen Rückleichten erhielt ich einen Seriell Parallel Konverter für LEDs.
    Dieser wurde heute montiert und da inzwischen auch meine selbstgezeichneten Platinen für das verwenden der Seitenbeleuchtung mit Blinkfunktion im Wechsel zum normalen Blinker eingetroffen ist, habe ich auch diese 3. Platine heute eingebaut.



    Hier wurden die Kabel wie ein Brim ganz ordentlich verlegt und mittels Teppichklebeband und Isolierband fixiert.



    Dann kamen die beiden Platinen dazu.



    und das eine oder andere Kabel.Nun und jetzt wird das wohl ein Flachbettauflieger mit Überbreite, damit ich die Kabel wieder alle schön nebeneinander verlegen kann.


    Alles funktioniert inzwischen tadellos, wie Ihr auf den nachfolgenden Fotos sehen könnt.




    Vermutlich kommen da noch die eine oder andere LED hinzu.
    Hab da doch irgendwas von Max. 8Kg Zuladung gelesen? Nun, sooo schwer wird der Zusatzakku wohl nicht werden, obwohl? Wer weiß!?

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!