Mercedes Benz 1838 LS von TXI_RC

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Mercedes Benz 1838 LS von TXI_RC

      Guten Abend Gemeinde,

      ich hab da mal was Neues. :)
      Nachdem mein Arocs zumindest in einem ordentlichen, fahrfertigen Zustand ist (vor dem Innenraum drücke ich mich noch etwas), musste ich einen akuten Mangel an Modellbauprojekten feststellen.
      Um dem entgegen zu wirken, habe ich mich dazu entschlossen, einen neuen LKW anzuschaffen. Dieses Mal sollte es jedoch eine Sattelzugmaschine sein und auch bleiben.

      Derzeit werden rund um meinen Wohnort viele Bäume auf Grund des Borkenkäferbefalls gefällt und abtransportiert. Jeden morgen auf dem Weg zur Arbeit fahre ich also an mehreren Holztransportern vorbei und - nun ja - die Idee war geboren.
      Bezüglich des Kits machte der 1838 LS das Rennen, als Anhänger liebäugle ich mit einem einfach Rungen-Teleskop-Auflieger von Tamiya.


      Und so kam das gute Stück Ende letzten Monats in meinen Besitz.
      ">


      Wenn der LKW fertig ist, möchte ich diesen auch gerne das ein oder andere Mal mit in den Wald nehmen, wenn ich mit meinem Crawler-Freunden unterwegs bin, da sonst keiner bisher das LKW Hobby mit mir teilt. :P

      Ich möchte für diesen Bau den Aspekt Sound erstmal vernachlässigen und, wo ich kann, Teile aus meinem Bestand verwenden.
      In Sachen Elektronik greife ich daher auf einen Hobbywing 1080 Regler zurück, welchen ich von einem Crawler übrig habe, der Baukasten-Motor weicht ebenfalls einem Crawler-Motor mit 35t. Kann mir vorstellen, dass dieser vielleicht sogar noch zu schnell ist und ich hier noch einmal nachsteuern muss. Für die Lenkung nehme ich ein 20kg Servo, das originale 3 Gang Getriebe bleibt, geschaltet von einem Standard 6kg Carson Servo, welches für den Arocs gedacht war, bevor ich den Servonaut-Motor verbaut habe.
      Bezüglich Licht muss ich dann noch mal schauen.

      Der LKW soll in jedem Fall bei 4x2 bleiben, das Differential ist dauerhaft gesperrt, eine Höherlegung ist verbaut. Wie weit und gut ich damit dann in leichtem Gelände voran komme, wird sich zeigen. ^^

      Nach einem verregneten Wochenende mit etwas mehr Zeit für das Hobby ist der Zwischenstand wie folgt.

      ">

      "> ">


      Reifen und Felgen werden wohl das erste Upgrade, Felgen wieder aus Aluminium und Reifen mit einem schönen Geländeprofil. :)

      Ansonsten wäre es das erstmal von mir.

      Guten Start in die Woche und schönen Abend!

      Gruß
      Chris
      1:10 - Axial SCX10.II Jeep Cherokee Hardbody
      1:10 - Axial SCX10.III Jeep Wrangler Hardbody

      1:14 - Tamiya Mercedes Benz Arocs 3348 Baustofftransporter.
      1:14 - Tamiya Mercedes Benz LS 1838

      Foto-Blog auf Instagram hier.
      Baubericht meines Arocs hier.
      Baubericht meines LS1838 hier.
    • Guten Abend Gemeinde,

      kurzes Update zum LKW. Die Felgen sind mittlerweile ordentlich montiert, Reifen sind auch im Zulauf.
      Gleichzeitig gehen meine Farb-Bestände zur Neige, daher vertreibe ich mir die Zeit mit kleinen Zwischenarbeiten.
      Bei der Kabine habe ich begonnen, Löcher die ich nicht benötige (vor allem die an der rechten Tür), zu spachteln, da ich u.a. den Spoiler / Windabweiser und die dazugehörigen Seitenblenden nicht montieren möchte.


      [/url]
      ">

      Ich denke mal, die nächsten größeren Baufortschritte gibt's in 2 Wochen - dann ist erstmal Urlaub angesagt.

      Also bis denne. ;prost

      Gruß
      Chris
      1:10 - Axial SCX10.II Jeep Cherokee Hardbody
      1:10 - Axial SCX10.III Jeep Wrangler Hardbody

      1:14 - Tamiya Mercedes Benz Arocs 3348 Baustofftransporter.
      1:14 - Tamiya Mercedes Benz LS 1838

      Foto-Blog auf Instagram hier.
      Baubericht meines Arocs hier.
      Baubericht meines LS1838 hier.
    • New

      Guten Abend Gemeinde,

      hier die neusten Updates und (Kleinst-)Arbeiten an meiner Zugmaschine!

      Die letzten Farbbestände haben noch gereicht um u.a. Farbe auf das Dashboard, den Benzintank und die Side-Skirts zu bringen. Letztere sind simpel schwarz gehalten und optisch noch nicht der Rede wert, daher liegt das Hauptaugenmerk heute eher auf den ersten angesprochenen Teilen.

      Das Dashboard habe ich erstmal fertig, inklusive der zugehörigen Aufkleber. Ich schaue mich derzeit nach ein paar dekorativen Kleinigkeiten um. Bis der Einbau in die Kabine erfolgt, wird sich hier auf jeden Fall noch etwas tun.



      Wenn Abends Zeit ist, drehe ich ab und an mal eine Runde im Truck Simulator, nicht zuletzt um Anregungen zu finden.
      Habe mich doch glatt gefreut, hier so viele Details vom Dashboard wieder zu finden. :fahrer

      [/url]

      Beim Tank habe ich die letzten Tage die Löcher für den An / Aus Schalter, der im Tank versteckt wird, gespachtelt, sodass ich dann dieses Wochenende die Grundierung auftragen konnte.
      Nachdem dann alles gut trocken war, ging's weiter mit Pinsel, Schwamm und Farben aus dem Farbtopf.
      Ziel war es, die Optik eines ordentlich abgerockten Tank zu kreiren, wo auch schon das ein oder andere Mal Flüssigkeiten übergelaufen sind.
      Mit dem Ergebnis bin ich durchaus zufrieden und ich bin schon gespannt, wie der LKW am Ende in angepasster Optik aussehen wird.


      ">


      Neue Farben und ein paar Teile für die generelle Elektronik habe ich am Wochenende geordert - es bleibt spannend. :)

      Also erstmal wieder bis denne!

      Gruß
      Chris
      1:10 - Axial SCX10.II Jeep Cherokee Hardbody
      1:10 - Axial SCX10.III Jeep Wrangler Hardbody

      1:14 - Tamiya Mercedes Benz Arocs 3348 Baustofftransporter.
      1:14 - Tamiya Mercedes Benz LS 1838

      Foto-Blog auf Instagram hier.
      Baubericht meines Arocs hier.
      Baubericht meines LS1838 hier.
    • New

      Guten Morgen Peter,

      also gegenüber meinem fabrikneuen Arocs soll hier definitiv einiges gealtert werden, ja.

      Ist für mich allerdings auch das erste Mal altern bei so einem großen Modell, daher bin ich auch schon sehr gespannt, wie mir das gelingen wird. :D

      Gruß
      Chris
      1:10 - Axial SCX10.II Jeep Cherokee Hardbody
      1:10 - Axial SCX10.III Jeep Wrangler Hardbody

      1:14 - Tamiya Mercedes Benz Arocs 3348 Baustofftransporter.
      1:14 - Tamiya Mercedes Benz LS 1838

      Foto-Blog auf Instagram hier.
      Baubericht meines Arocs hier.
      Baubericht meines LS1838 hier.
    • New

      Hallo Christian,

      also ich würde die Verschmutzung nicht so stark auftragen. Auf´s ganze Modell bezogen wirkt das sonst meiner Meinung nach zu massiv. Wenn Du dir das beim Original anschaust, siehst Du, daß der Schmutz auch eher einfarbig ist - je nachdem, wo das Fahrzeug zuletzt unterwegs war.
      Ich würde an deiner Stelle auch unbedingt den Akku ins Fahrerhaus verlegen damit der SK mehr Bodenfreiheit hat. Und Du wirst etwas Ballast auf der Hinterachse brauchen, z.B. Blei in den Reifen, sonst wirst Du auch mit Diff-Sperre nicht weit kommen.

      Viel Spaß bei deinem außergewöhnlichen Projekt

      Steffen
      SK1838S mit Carson Tieflader
      SK 2644AS mit Carson Kippsattel
      SK 3535 Abschlepper
      Arocs Kipper
      Arocs Flachbett-LKW
      Peterbilt COE Rollback-Truck
      Ford Aeromax Daycab mit Tieflader
      King Hauler mit Pole-Trailer
      King Hauler mit Kofferauflieger
      :suptr
    • New

      Hey Steffen,

      was das Thema Verschmutzungen angeht, muss ich selbst noch schauen, wo die Reise hingeht.
      Ich würde auch eher in den Bereich Verwitterung/ Weathering gehen, der Schmutz soll bei den jeweiligen Einsätzen natürlich entstehen und auch irgendwo abwaschbar sein - sprich Rost simuliere ich, aber klassische Verschmutzungen soll es eigentlich nicht geben - so zumindest der Plan.
      Ansonsten danke für die Hinweise, da ist einiges Gutes dabei - Blei für die Reifen hatte ich noch nicht auf dem Schirm. ^^

      Danke und einen schönen Tag!

      Gruß
      Chris
      1:10 - Axial SCX10.II Jeep Cherokee Hardbody
      1:10 - Axial SCX10.III Jeep Wrangler Hardbody

      1:14 - Tamiya Mercedes Benz Arocs 3348 Baustofftransporter.
      1:14 - Tamiya Mercedes Benz LS 1838

      Foto-Blog auf Instagram hier.
      Baubericht meines Arocs hier.
      Baubericht meines LS1838 hier.
    • New

      Interessantes Thema und guter Start!

      Meine Erfahrungen mit echten Verschmutzungen am Modell, das dies meist nicht so gut aussieht. Selbst einfache Grashalme oder Matsch wirken oft viel zu groß. Es bleibt halt einfach ein Modell und der „Schmutz“ ist 1:1. Zumal du mit der Geschwindigkeit der Modelle so gut wie keinen Staub aufwirbeln wirst. Außer du siebst die Erde gründlich und fein bevor der Spielspaß beginnt.

      Ich bin sehr auf deine Lösung gespannt.
      Beste Grüße, Stefan


      Der Fuhrpark:
      Tamiya Volvo FH12 im Holland Style (verkauft)
      Tamiya MAN TGX 18.440 4x2 (stillgelegt)
      Tamiya Mercedes-Benz Arocs 1848 LS 4x2 (fertig und einsatzbereit)

      Fliegl StoneMaster (im Bau)
      Kurzes Containerchassis (reloaded) (fertig und einsatzbereit)
      umgebauter Bruder Tieflader (fertig und einsatzbereit einsatzbereit)
    • New

      Hey @Fernfahrer, danke für dein Interesse an meinem Thema. :)
      In meinem letzten Beitrag von gestern habe ich das Thema Verschmutzung noch mal aufgegriffen und erklärt, dass es mir eher nicht um Verschmutzung geht, sondern um die Alterung, sprich Rost, Ölflecken u.ä.

      Das Modell soll am Ende zwar nicht wie ein verwahrloster Scheunenfund aussehen, aber schon ein wenig verbraucht.
      Dreck oder Schlamm will ich nicht simulieren, das kommt beim Spielen. :thumbsup:

      Hoffe, du schaust dennoch weiterhin hier zu. ;prost

      Gruß
      Chris
      1:10 - Axial SCX10.II Jeep Cherokee Hardbody
      1:10 - Axial SCX10.III Jeep Wrangler Hardbody

      1:14 - Tamiya Mercedes Benz Arocs 3348 Baustofftransporter.
      1:14 - Tamiya Mercedes Benz LS 1838

      Foto-Blog auf Instagram hier.
      Baubericht meines Arocs hier.
      Baubericht meines LS1838 hier.