Noch ein RC4WD Earth mover

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Noch ein RC4WD Earth mover

      Hallo zusammen,

      bin seit gestern stolzer Besitzer eines RC4WD Earth movers. Hab den gebraucht gekauft. Mit einem
      Problem an der Hydraulik Lenkung. Beim Vorführen und Test zuhause hat die Lenkung allerdings funktioniert.
      Die Beschreibung des Problems ist das er "zittert" statt zu lenken, hört sich fast nach dem Servo am Ventil an?

      Ziel ist den Lader einigermassen zuverlässig zum laufen zu bekommen und ihn optisch auf Vordermann zu
      bringen (auf aktuelle Version mit weisser Fahrerkabine).

      Als erste Arbeiten hab ich mal das die hintere Abdeckung und Fahrerkabine zerlegt und angefangen
      abzubeizen, was eine Schweinerei. Leider ist ziemlich viel vom Lader mm dick schwarz gestrichen
      worden. Gefällt mir nicht so..., vor allem weil er dazu nicht zerlegt worden ist.

      Dazu gleich die erste Frage, hat jemand einen Farbcode für den Earth mover (Version 2 in komplett gelb)?
      Sieht gemäss Farbkarte aus wie 1017 Safrangelb. Aber so genau sieht man das einfach nicht.

      Als nächstes muss ich mich durch den Elektronik Dschungel kämpfen. Die Lüsterklemmen und Kabelbündel
      müssen raus bzw. geordnet werden. Denke der Verkäufer hatte den Mover auch nicht selber gekauft, war
      nirgends geschrieben dass er einen WP1060 Regler hat und ein Servonaut Soundmodul, das ist sicher
      nicht Serie? Dazu dann die nächste Frage:
      Das Servonaut Soundmodul sieht alt aus, ist "zweistöckig" und leider ohne Bezeichnung.
      Sieht nach SMX aus, ist englisch angeschrieben, scheint aber nicht ganz zum SMX zu passen,
      es ist etwas anders beschriftet
      Receiver Fahrregler
      open channel Kanal F1+F2
      N/A Funktion F3
      N/A Funktion F4
      Ev. ein Vorgänger vom SMX oder ist das eine EN Version?

      Insgesamt wird es noch eine Herausforderung, Null Ahnung von Hydraulik, keine gescheite Anleitung zu dem Teil
      gefunden und auch eine riesen Elektrik Baustelle. Denke mal bis der wieder läuft geht ein halbes Jahr ins Land.

      Aber ein schönes neues Projekt.

      Viele Grüsse
      Andreas
    • Hallo Dirk,

      darf ich fast nicht sagen, 900 CHF, das sind ca. 810 Euro. Gestern noch die Funke dazu verkauft,
      damit lieg ich jetzt bei 720.
      Hab allerdings noch etwas Arbeit. Heck ist fast abgebeitz, muss morgen aber nochmal Verdünnung
      holen und dann mal schauen ob das RAL 1017 wirklich passt. Wenn nicht wirds schwierig. Ganz
      zerlegen :S

      So sieht das Heck gerade aus, unter dem schwarzen Dach war noch ein weiteres gelb.


      Und das ist das Servonaut Soundmodul das ich nicht genau zuordnen kann.


      Und der Rest der nach "neu Verkabeln" schreit


      Der RC4WD hat, wenn man es braucht halt das Schaltgetriebe und die Sperren.
      Der WA470 ist dafür m.E. etwas schöner.

      Grüsse
      Andreas
    • Hallo Andreas,

      erst mal Glückwunsch zum dicken.. da hast ein Schnapper gemacht wenn dann alles in Ordnung ist.. ich wünsche es dir zumindest..

      Die Farbe gibt es nur bei den Chinesen... du hast aber recht ist die 1017 Ral Farbe ...


      Das Soundmodul ist ein Nachbau von den Chinesen... :D

      Dann bin ich mal gespannt was du draus machst ... werde das hier weiter verfolgen..
      mfg Tommy :tschuess :wech
      1x 954 Liebherr 1/12
      1x Dumper Volvo 1/12
      1x Actros 3363 mit Goldhofer auflieger 1/14,5
      1x MAN KAT 1 6x6 Bundeswehr 1/12
      1x Leopard 2A6 1/16
      1x TRX4 Crawler Landrover 1/10
    • Langsam und mühsam geht es weiter.

      2 Liter Verdünnung, zwei Bögen Schleifpapier und einige Stunden Riesen-Schweinerei später... :S Hoffe ich bekomm meinen Bastelraum
      wieder sauber und Geruchfrei.
      Die ganzen schwarzen Teile sind jetzt blank. Die Fahrerkabine hat eine weisse Dusche bekommen, nicht perfekt, aber noch besser als
      vorher mit schwarzen Sprenkeln - und es wird ja ein Arbeitsgerät. Noch einen Tag trocknen dann kann ich zusammenbauen :spray

      Muss mal sehen ob ich auf das Dach noch einen dünnen Deckel mache, es war so zerkrtazt dass man die Spuren nicht mehr ganz weg bekommt.

      Den Hydraulik Tank wollte ich eigentlich lassen wie er war, aber nachdem ich den hinteren Kotflügel zum saubermachen abmontiert hatte gab es das Bild

      geht gar nicht, also Öl abgelassen und das Teil auseinandergebaut und die schwarze Pampe abgemacht. Unter dem unteren Deckel war eine Dichtscheibe,
      weiss jemand von Euch ob oben auch eine reingehört?

      Den Lader musste ich auch noch entlacken, sogar Hydraulikschlauch und Anschluss waren schwarz angemalt


      Mittlerweile sind Tank und Leitern grundiert und mattschwarz lackiert. Auch nicht perfekt weil unter der schwarzen Pampe noch versucht worden ist
      den gelben Lack abzukratzen ;( auf dem Bild sind noch die Schrauben zur Sicherung der Gewinde drin und zwei Tamiya Stossdämpferkappen damit
      kein Lack in den Tank kommt.


      Ausserdem noch gemacht:
      Der Sitz war total verklebt, hab ich nicht komplett abbekommen das Zeugs, ev. zwei Komponenten Klebstoff. Da es auch da den Lack erwischt hat
      hab ich den Sitz dunkelgrau gemacht.
      Alle Scheiben von Aufklebern befreit, ausserdem die schwarze Farbe auf den Scheiben mit Verdünnung und Aceton weggemacht und alles mit
      Kunststoff Schleifpaste wieder halbwegs durchsichtig gemacht.
      Das graue Heckteil musste ich auch neu Lackieren, hatte zufällig genau den grauton hier. Hab den vielen Kleber leider nur unter Verlust der
      Originalfarbe abbekommen.

      Dann nochmal eine Frage, wie bekomme ich so üble Folienkleber (weiss rote Balken) die auf dem ganzen Radlader sind ab??? Das Zeugs ist wie
      Autobahnvignetten, es gehen immer nur mm ab, dann reisst es.

      Das schwarz gepinselte Heck war nur die Spitze vom Eisberg, es bleibt viel zu tun. Das Technikproblem mit der Lenkung bin ich noch nicht mal
      angegangen. Aber dafür muss er auch erst mal richtig laufen. Dann stellt sich noch die Frage ob ich die Schaufel auch noch von dem schwarzen
      Zeugs befreie. Aber da brauch ich sicher 2 Liter Verdünnung dafür. Und wenn sich dann der Originale Lack ablöst wäre doof.

      Nächste Woche sollte noch die RAL 1017 kommen, nur leider macht das Wetter nicht mit zum Lackieren.

      ABER: Ich bin immer noch sehr zufrieden. Ich hab genug zu basteln und wenn er mal fertig ist wird er sicher ganz ok ^^

      Soweit mal
      Viele Grüsse
      Andreas
    • Glückwunsch zum Earth Mover...ich finde den auch Klasse und habe lange überlegt ob ich den 870k oder WA470 kaufen soll. Wurde dann der 870K wegen dem 2. Gang Getriebe und den sperrbaren Achsen.
      Ansonsten schenken sie sich glaube ich nicht viel.
      Zum zittern der Lenkung...Serienmäßig gibt es hier und da auch mal Probleme mit dem DBV. Gerade mit dem Thema Druckschwankungen sind die DBV da wohl etwas anfällig, bzw. können bearbeitet werden damit es funktioniert falls das der Fehler sein sollte?
      Die Originale Hydraulik funktioniert zwar gut, aber wenn du schon alles auseinander hast und so ein Mega Schnäppchen gemacht hast, überlege dir ob du nicht gleich eine Andere Pumpe und Premacon Ventile verbauen möchtest?
      Wenn mir das mal blühen sollte dass ich meinen Radi so zerlegen muss wie du, dann mache ich das auf jeden Fall! Und dann wenn möglich auch gleich ein 4 Kanal Ventil und Steckkupplung vorne am Hubgerüst für evtl. mal Anbaugeräte ;)
    • ASH wrote:



      Dann nochmal eine Frage, wie bekomme ich so üble Folienkleber (weiss rote Balken) die auf dem ganzen Radlader sind ab??? Das Zeugs ist wie
      Autobahnvignetten, es gehen immer nur mm ab, dann reisst es.
      Ich kenn den Radlader nicht vom Gehäuse. Ist das Metall? In diesem Fall geht das sehr gut mit einem Heißluftfön. Anderfalls vielleicht Entferner für Pflasterreste (Leukotape remover)?

      VG
      Viele Grüße
      Matti
    • Hallo zusammen,

      es ist ordentlich vorangegangen. Die Technik ist leidern noch dieselbe, da nächste Woche die Steuerrechnung kommt ist grad keine Luft für
      Pumpe und Ventil. Mach ich dann im Winter oder wenn die Teile den Geist aufgeben (das kommt vermutlich bald, die Pumpe pfeift aus
      dem letzten Loch), das Servo vom Arm musste ich auch ersetzten.

      So sah es vorher aus, hab leider selber kaum Bilder gemacht:


      Und so sieht er jetzt aus, nicht neuwertig, aber gefällt mir deutlich besser so:

      Das RAL 1017 gelb passt nicht schlecht, aber leider auch nicht genau. Hatte ich aber auch nicht anders erwartet. Das grau hatte ich zufällig
      sehr passend als Spraydose rumliegen.

      Im Augenblick fährt er ohne Blinker, die waren was ich aus Videos gesehen habe vorher wohl nicht am richtigen Platz verbaut und ich hatte keine Lust
      noch weiter zu zerlegen. Aber da es beim "Baggern" keine Blinker braucht ist das erst mal ok. Da ich keinen Kanal mehr frei habe kommt das dann
      auch im Winter bei der nächsten Zerlege Aktion. Alle Schrauben die raus wahren und im Sichtfeld sind hab ich durch 6 Kant oder Bolzen ersetzt.
      Laufen tut er auch schon wieder, nur die LED im Fahrerhaus liegen noch rum. Heute keinen Bock mehr das Dach abzunehmen.
      Das Soundmodul hab ich etwas anders angeschlossen als es vorhin war (Y-Kabel am Gas-Kanal). Ich wollte das grässliche Kreischen der Pumpe etwas
      überdecken. Hab den Stecker der ans Gas muss auf einen extra Kanal der Fernbedienung gelegt und 100% dem Gaskanal zugemischt. Dann noch jeweils
      80% und 60% dem Arm bzw. Schaufel. Jetzt wird also die Motordrehzahl bei Hydraulikeinsatz etwas angehoben. Dank der neuen Funke (Servonaut HS16)
      war das absolut simpel.

      Jetzt muss ich noch ein paar Lackschäden ausbessern, LED anschliessen und den Hydrauliktank abdichten. Vorne sind nochmal Aufkleber zu bekämpfen.
      Dann ist das Teil schneller fahrfertig als erwartet. Hoffe es hält ein Weilchen.

      Viele Grüsse und danke an alle die geholfen und Tipps gegeben haben.
      Andreas