Sammel Thema: Erfahrungen mit kostenlosen 3D Druckdateien wie z.B. aus thingiverse innerhalb des Themas Modelltruck

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Sammel Thema: Erfahrungen mit kostenlosen 3D Druckdateien wie z.B. aus thingiverse innerhalb des Themas Modelltruck

      Hallo,

      es werden immer mehr 3D Drucker angeschafft. Und es gibt sehr viele, die einen 3D Drucker haben, obwohl sie noch nie eigene Teile gezeichnet haben. So wie ich. Es gibt im Internet so viel kostenlose Dateien für unser Hobby. Bisher habe ich alles gefunden, was ich so brauche.
      Um evtl. Anregungen zu geben, eröffne ich diesen Beitrag, wo jeder Erfahrungen mit kostenlosen Dateien aus dem Internet posten kann. Bitte auch den Link dann dazu einfügen, damit man es ggf. nachdrucken kann.

      Ich fange mal mit meinen Trilex Felgen an. Wenn man einen Satz Trilex Felgen für einen 3 Achser kauft, zahlt man sehr viel Geld. Das Geld reicht schon fast, um einen vernünftigen 3D Drucker zu erwerben, wie z. B. den Anycubic I3 Mega, den es oft schon für um die 180€ gibt.

      Natürlich werden die Trilex Felgen noch grundiert und lackiert. Insofern ist es egal, welche Farbe das Filament hat. Ich nutze für solche Teile meistens Reste, weshalb auch eine Felge auf dem Foto grau ist.
      Die Felgen sind sehr gut und auch sehr detailreich. Den Support im Felgenbett muss man allerdings manchmal mit etwas Gewalt raushebeln. Ich mache das mit einen schmalen feinen Schlitzschraubenzieher. Mein Mercedes Hauber hat die auch drauf. Auf dem Foto noch ohne Nabenabdeckung vorne.

      Hier die Links für Vorder- und Hinterradfelge:

      thingiverse.com/thing:4223258

      thingiverse.com/thing:4249880

      Viele Grüße
      Dirk

      RC4WD: Beast II gebaut als MAN Kat 1 THW
      King Kong RC: CA10 gebaut als International Harvester
      JX Model: Man F2000 mit Anhänger
      Iveco Persenico Feuerwehr
      Tamiya: Mercedes Actros 3363, Mercedes Actros 3363 8x4 SLT, Scania R470, MAN TGX 26.540, Mercedes Sk 1838 und 1850, Volvo FH12 und Fh16 750 Holzlaster, Globe Liner, Knight Hauler, King Hauler Wrecker
    • Servus Dirk,

      Super Thema hast da angefangen. :thumbup:

      Krebsbachhias wrote:

      Servus Dirk,
      :thumbsup: die Felgen sehen schon sehr gut aus :thumbsup: , allerdings sind die Sechsarmigen eigentlich nur in Amerika und in Australien zu finden :!:
      In Europa sind fast ausnahmslos fünfarmige im Einsatz.
      Grüße
      Wolf ;prost
      Hallo Wolf,
      Ich muss dich leider berichtigen =O

      Trilex-Felgen besteht wie es der Name sagt aus 3 Felgen-teilen welche von je 2 Armen gehalten werden, also 6 Arme.
      Habe erst noch auf Goo... nach alten Bildern gesucht nicht das ich jetzt was falsches von mir gebe.

      Es gibt in Europa durchaus auch die 5 Armige Version alleredings nicht als Trilex sontern als Spannfelgen.

      Gruß Tobi
      In der Ruhe liegt die Kraft
    • Ich habe auch seit einiger Zeit nen 3D Drucker.. angefixt von nem Freund hab ich mir nen gebrauchten Ender 3 gekauft.

      Ich habe einige Dinge gedruckt, davon auch einiges für den Modellbau.

      Momentan drucke ich mir einen 20Fuss Container

      thingiverse.com/thing:2550274

      Meinen SK 1850 habe ich hiermit gepimpt..

      thingiverse.com/thing:4030475

      das sind nur zwei Beispiele von einigen mehr..
    • Hallo,

      die bereitgestellten Links sind ja schon mal nicht schlecht. Allerdings würde ich mir wünschen, dass auch Fotos eingestellt werden und welche Erfahrungen ihr mit dem Druck bzw. mit dem Ergebnis gemacht habt. So bekommen wir umfassende Informationen.

      Viele Grüße
      Dirk
      RC4WD: Beast II gebaut als MAN Kat 1 THW
      King Kong RC: CA10 gebaut als International Harvester
      JX Model: Man F2000 mit Anhänger
      Iveco Persenico Feuerwehr
      Tamiya: Mercedes Actros 3363, Mercedes Actros 3363 8x4 SLT, Scania R470, MAN TGX 26.540, Mercedes Sk 1838 und 1850, Volvo FH12 und Fh16 750 Holzlaster, Globe Liner, Knight Hauler, King Hauler Wrecker
    • ThomasV wrote:

      Momentan drucke ich mir einen 20Fuss Container


      thingiverse.com/thing:2550274


      den 20 Fuss Container habe ich auch schon gedruckt. Die vorgegebenen Teile sind sehr gut und mit dem Profilrahmen ist das auch sehr stabil. Aaabbbeeerrrr, man muss relativ viel kleben und die gedruckten Profile sind nicht besonders toll. Also nichts für Leute, die nicht gerne kleben, so wie ich. Wenn ich den noch mal drucke, was durchaus möglich ist, werde ich die Plastik-Profile gegen Metall tauschen und mal schauen, wo man was schraubbar machen kann. Trotzdem, wenn der fertig ist, ist das ein sehr schöner Container für kleines Geld.

      Viele Grüße
      Dirk
      RC4WD: Beast II gebaut als MAN Kat 1 THW
      King Kong RC: CA10 gebaut als International Harvester
      JX Model: Man F2000 mit Anhänger
      Iveco Persenico Feuerwehr
      Tamiya: Mercedes Actros 3363, Mercedes Actros 3363 8x4 SLT, Scania R470, MAN TGX 26.540, Mercedes Sk 1838 und 1850, Volvo FH12 und Fh16 750 Holzlaster, Globe Liner, Knight Hauler, King Hauler Wrecker
    • manturbo wrote:

      Servus Dirk,

      Super Thema hast da angefangen. :thumbup:

      Krebsbachhias wrote:

      Servus Dirk,
      :thumbsup: die Felgen sehen schon sehr gut aus :thumbsup: , allerdings sind die Sechsarmigen eigentlich nur in Amerika und in Australien zu finden :!:
      In Europa sind fast ausnahmslos fünfarmige im Einsatz.
      Grüße
      Wolf ;prost
      Hallo Wolf,Ich muss dich leider berichtigen =O

      Trilex-Felgen besteht wie es der Name sagt aus 3 Felgen-teilen welche von je 2 Armen gehalten werden, also 6 Arme.
      Habe erst noch auf Goo... nach alten Bildern gesucht nicht das ich jetzt was falsches von mir gebe.

      Es gibt in Europa durchaus auch die 5 Armige Version alleredings nicht als Trilex sontern als Spannfelgen.

      Gruß Tobi
      die heißen deshalb Trilex, weil die eigentliche Felge aus 3 Teilen besteht. Es gab anfangs auch welche, bei denen die Felge ein Stück war und das dann auf einen 6-er Radstern gesetzt war. Sahen aus wie Trilex, waren aber keine. Die hießen Simplex.

      Hauptgrund für die Verwendung von Trilex-Felgen war, dass man einen Reifenwechsel auch mit einfachem Bordwerkzeug auf möglichst einfache Art und Weise durchführen konnte. Damals ein wichtiges Kriterium für diese etwas teurere Variante eines Rades
      viele Grüße

      Wolfgang

      youtube.com/user/Seilbagger1
    • Hallo,

      heute habe ich einen besonderen Leckerbissen. Ein komplettes Renault Magnum Fahrerhaus. Eigentlich kann ich überhaupt kein Fahrerhaus mehr gebrauchen, da ich zu viele Projekte noch vor der Brust habe. Zumal ich auch noch das Scania S730T Fahrerhaus komplett gedruckt hier liegen habe, das ich in einem anderen Beitrag vorgestellt habe. Aeeeber, ich habe jede Menge Filament, dass zu alt ist. Wenn es zu zu alt ist, bricht es und es kann nicht mehr verarbeitet werden. Und wie bekommt man am Schnellsten und Effektivsten jede Menge Filament weg? Richtig, man druckt ein Fahrerhaus :D

      Aber so viel Filament steckt gar nicht im Magnum. Man kommt mit einem Kilo aus.

      Das Fahrerhaus ist komplett, einschließlich Innenraum. Nur die Sitze sind nicht dabei. Aber da findet man bei Thingiverse reichlich. Der Druck ist nicht so fein, wie bei meinem S730T. Beim Magnum wird mehr Schleifen und Füllern nötig sein, am meisten beim Dach. Aber im großen und ganzen ist es noch recht gut.

      Nun ein paar Details:

      * apropos Details, die hat der Franzose, der den Magnum gezeichnet hat, recht gut hin bekommen.
      * Das Fahrerhaus ist okay, allerdings an 3 Stellen recht dünn. Da werde ich in Zukunft innen Verstärkungen mit Polystyrol einkleben. Vor allem die Türpartien, da diese so konzipiert wurden, dass man sie leicht raus nehmen kann, um ggf. zu öffnende Türen zu realisieren.
      * Die Lampeneinfassungen passen im Original nicht. Man muss die Breite auf 95% setzen, dann passen sie optimal.
      * die kleinen Seitenteile zwischen Heckpartie und Front sind ebenfalls zu breit. Da reicht aber etwas Schleifen.

      Sonst ist alles schick. Für den Preis eines Kilos Filament und etwas Strom, ein tolles Fahrerhaus. Wer mag, kann auch das passende und komplette Fahrgestell drucken. Das bietet der Franzose auch kostenlos an. Übrigens ein sehr netter Modellbaukollege, der meine Fragen prompt und nett beantwortet hat.
      Die ganzen Kleinteile, wie Zierleisten, Lenkrad... habe ich nicht fotografiert.

      Hier noch der Link thingiverse.com/thing:4701702

      Viele Grüße

      Dirk
      RC4WD: Beast II gebaut als MAN Kat 1 THW
      King Kong RC: CA10 gebaut als International Harvester
      JX Model: Man F2000 mit Anhänger
      Iveco Persenico Feuerwehr
      Tamiya: Mercedes Actros 3363, Mercedes Actros 3363 8x4 SLT, Scania R470, MAN TGX 26.540, Mercedes Sk 1838 und 1850, Volvo FH12 und Fh16 750 Holzlaster, Globe Liner, Knight Hauler, King Hauler Wrecker