Moguai King Hauler 1

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Hallo Stefan,

      bei den US-Trucks ist das immer so mit der drehbaren Schaltwelle. Normalerweise ist das Servohorn aber auf Höhe der Schaltwelle und dann ergibt sich durch die Drehung des Kugelkopfes keine Längenänderung. Hast Du ein extrem flaches Servo montiert oder den Servosafer weggelassen? Bei den Euro-Trucks ist neben der Schaltwelle noch eine Führungsstange mit der das Verdrehen verhindert wird. Das könntest Du ggfls. nachrüsten.

      Grüße

      Steffen
      SK1838S, 2544AS und 3553 Abschlepper
      Arocs Kipper und Kippsattelzug
      Volvo FMX Hängerzug
      Peterbilt COE Rollback-Truck
      Ford Aeromax Daycab
      King Hauler mit Pole-Trailer

      :suptr
    • SK-Steffen wrote:

      Hallo Stefan,

      bei den US-Trucks ist das immer so mit der drehbaren Schaltwelle. Normalerweise ist das Servohorn aber auf Höhe der Schaltwelle und dann ergibt sich durch die Drehung des Kugelkopfes keine Längenänderung. Hast Du ein extrem flaches Servo montiert oder den Servosafer weggelassen? Bei den Euro-Trucks ist neben der Schaltwelle noch eine Führungsstange mit der das Verdrehen verhindert wird. Das könntest Du ggfls. nachrüsten.

      Grüße

      Steffen
      Hallo zusammen,
      vielen Dank für Eure Antworten.


      Eine Führungsstange gibt es beim King Hauler lt. Anleitung nicht.

      Bewusst habe ich nichts weggelassen, verbaut habe ich die original Servos gem. Anleitung.

      bezüglich des Servosafers: Hast Du mal ein Foto, kann mit dem Begriff grad nichts anfangen.
      Grüße
      Stefan


      Wenn die Klügeren immer nachgeben,
      passiert auf der Welt immer nur das was die Dummen wollen!
    • Hallo Stefan


      Stimmt, habe mir mal die Bauanleitung bei Tamiya angeschaut.
      Bei dem King Hauler ist keine Führungsstange.
      Da ich die letzten Jahre dieses Getriebe nicht verbaut habe, ist mir es nicht aufgefallen, das es zwei Ausführungen gibt.

      Euro-Truck mit Führungsstange
      Ami-Truck ohne Führungsstange




      Gruß Jörg
      Mein Verein MTFE
    • Stefan, Du hast alles richtig gemacht. Der Servo-Safer ist der C-förmige Kunststoffring unterhalb des Servohorns. Wenn Du das laut Anleitung gebaut hast, dann ist alles richtig. Somit dürfte es keine Rolle spielen in welcher Position der Kugelkopf steht, die Entfernung zum Servohorn ist immer gleich. Ich habe drei King/GrandHauler mit Dreigang gebaut, da ging das mit der Schaltung immer problemlos. Bei den Euro-Trucks ist die Verdrehsicherung deswegen vorhanden, weil die Schaltstange Z-förmig gebogen ist.
      Also nochmal zusammenfassend: Wenn Du sicher bist, daß das Schaltproblem bei dir durch die Drehung der Schaltwelle verursacht wird mußt Du entweder versuchen das Servohorn durch Umsetzen oder Austauschen des Servos auf die Höhe der Schaltwelle zu bekommen. Andernfalls kannst Du auch das Getriebe modifizieren. Wenn´s dir hilft, ich könnte dir ein komplettes Euro-Getriebe abgeben, da kannst Du dir dann die entsprechenden Teile (Frontplatte, Kugelkopfhalter, Führungsstange) umbauen.

      Grüße

      Steffen
      SK1838S, 2544AS und 3553 Abschlepper
      Arocs Kipper und Kippsattelzug
      Volvo FMX Hängerzug
      Peterbilt COE Rollback-Truck
      Ford Aeromax Daycab
      King Hauler mit Pole-Trailer

      :suptr
    • Auch heute habe ich wieder an meinem King Hauler gewerkelt und es ist auch viel passiert.

      Zunächst habe ich das Treppenpodest noch einmal neu gebaut und verstärkt.
      Die erste Variante ähnelte mir zu sehr einem Provisorium.

      Als Nächstes habe ich die Seitenwände der Akkubox auf die Deckenhöhe des Haulers hochgezogen.
      (Ich hoffe ich habe richtig gerechnet, testen kann ich derzeit ja nicht, da meine Kabine ja immer noch beim Airbrushen ist)

      Die Seitenwände der Akkubox habe ich im hinteren oberen Bereich mit einer Rückwand versehen, um einen sauberen Abschluss zur Technik zu erhalten.

      Weiterhin habe ich die MFC-01 verbreitert, um eine schönere Rückwand zu erhalten,
      dann habe ich mir eine einfache Verriegelung überlegt und in die Tat umgesetzt.



      Die MFC-01 trennt jetzt die Akkubox und den Kabinenbereich von dem „Technikbereich“ und :fiess

      - bevor ihr meinen Gedankenfehler bemerkt -

      ein Akkuwechsel ist wohl nur noch möglich, wenn die gesamte Kabine entfernt wird, da die MFC-01 aufgrund der Verbreiterung wohl nicht mehr durch die Klappe gekippt werden kann. X/

      Notiz an mich selbst: „Beim nächsten Mal die gesamte Kabine erst vermessen, bevor sie zum Airbrushen geht!

      Hat von Euch vielleicht jemand die Maße der Rückklappe (Höhe x Breite) sowie die Höhe der Sleeperkabine ?
      Die Breite ergibt sich ja durch die Metalleisten am hinteren Kabinenboden.

      Ob ich die Rückwand noch einmal anpasse, kann ich noch nicht sagen.
      Ich denke, ich werde das von den Maßen der Heckklappe abhängig machen, da ich die Optik der Rückwand nicht ändern möchte.

      Um die Pritsche im geschlossenen Zustand zu fixieren sind noch zwei zusätzliche Lampen an der Rückwand entstanden.
      Diesmal bestehen sie aus 2 Regalträgern aus Kunststoff, die ich ein wenig modifiziert habe.
      der Winkel drückt nun die Pritsche beim verriegeln der MFC-01 auf den Akku. Damit der Winkel als Fremdkörper nicht wahrgenommen wird, habe ich ihn mit Velour umklebt und Spiegelfolie aufgebracht. durch die Rückwand habe ich dann 2 rote LEDs „gesteckt“.


      Hier sieht man die Lampe auf der Linken Seite.
      Der rote Velour dient übrigens gleichzeitig als Akkurutsche, er ist nur unterhalb der Pritsche an der eingeklebten Trennwand in der Akkubox verklebt.

      Der braune Streifen überdeckt die Trennstelle zwischen MFC-01 und der darüberliegende Rückwand.


      Bevor ich nächste Woche weiter mache, ist wohl mal angesagt.

      Alles in allem eine Menge Arbeit, ob diese sich gelohnt hat wird sich zeigen.
      Spaß gemacht hat es allemal!

      So, und nun geht’s in die Heija!

      :gn8:
      Grüße
      Stefan


      Wenn die Klügeren immer nachgeben,
      passiert auf der Welt immer nur das was die Dummen wollen!
    • Hallo Jörg,
      LED‘s ohne Ende, das hab ich auch grad vor, habe mir gestern weitere 150 LEDs für meinen Truck bestellt (3 Farben a 50 Stück. Keine Panik! Die kommen natürlich nicht alle gleich zum Einsatz sondern dienen auch der Bevorratung.

      Ich denke so ca. 20 -40 Stück werden noch am Modell verbaut werden.
      Da ich Angst habe die MFC-01 zu überlasten, werde ich die zusätzlichen LEDs wohl über Multiswitch schalten.

      Ein nicht unerheblicher weiterer Teil der LEDs wird auch noch im Anhänger verbaut.
      Zur Steuerung des Anhängers soll dann das IR-Modul MM-IR-TXE... dienen.
      Wir wollen ja schließlich auch im Dunkeln nicht übersehen werden.

      Wie viele LEDs lassen sich eigentlich Max. an den einzelnen Anschlüssen der MFC-01 anschließen?

      —-

      heute habe ich Fehlersuche betrieben: (Siehe meinen Thread Über das nervige Piepen mit der MFC-01.
      Und ich habe auch am Armaturenbrett weiterGEBAUT!
      Die Beleuchtung erfolgt jetzt komplett über Lichtleitfaser (Danke an den Haubäär, für den Tipp)

      Hier mal ein erstes Foto:



      Als Nächstes werde ich das Armaturenbrett wohl lackieren und anschließend, GAAAANZ VORSICHTIG!, die LW-Leiter so einkürzen, dass sie bündig abschließen. Die Versorgungs LEDs kommen dann in den Resonanzraum des Lautsprechers, wenn ich keinen Denkfehler dabei habe, der Lautsprecher sitzt unter der Motorhaube und das Armaturenbrett wird glaube ich am Gehäuse verschraubt. ?( Aber egal, da finde ich eine Lösung, geht nicht gibt‘s nicht ( <X oder zumindest nur: ab und zu)

      habe letzte Woche erfahren, dass mein „Projekt Airbrush“ wohl noch etwas länger dauert, da derKünstler ‍ überlastet ist. Es war die Rede von Mitte Mai. Nun, gut Ding will Weile haben! :kaffee
      Grüße
      Stefan


      Wenn die Klügeren immer nachgeben,
      passiert auf der Welt immer nur das was die Dummen wollen!
    • Hallo Stefan

      Dein Dashboard sieht super aus. Und wie findest du es mit Lwl zu arbeiten?
      Ich würde die rechte rote und grüne Led noch vertauschen, dann könntest du die grünen als Blinkerkontrollleuchte verwenden.
      Grüsse aus der Schweiz
      Päde

      MAN TGX 26.540
      King Hauler Miller Century 7035 Wrecker (im bau)
      2-Achs Satteltieflader eigenbau (im bau)
      Bruder John Deere low budget RC-Umbau
    • Hallo Stefan


      An meinen MFC´s habe ich zum Beispiel die Blinker verdoppelt.
      Aber immer neue Leds´s verbaut, das 100%tig die gleicher Werte verbaut sind.

      Mir wurde mal vor längere Zeit gesagt, eine zusätzliche Led pro Ausgang ist kein Problem.
      All die Jahre wo ich eine MFC verbaut hatte, gab es mit einer zusätzlich LED keine Probleme

      Gruß Jörg
      Mein Verein MTFE
    • Syps wrote:

      Hallo Stefan

      Dein Dashboard sieht super aus. Und wie findest du es mit Lwl zu arbeiten?
      Ich würde die rechte rote und grüne Led noch vertauschen, dann könntest du die grünen als Blinkerkontrollleuchte verwenden.
      Hallo Päde,

      Danke für Deine lobenden Worte.
      Die Idee mit den Blinkerkontrollleuchten ist nicht schlecht, mal sehen, vielleicht bau ich das noch mal um.
      im Momen hab ich die LEDs allerdings in Reihe geschaltet und sie dienen mir als Kontrolleuchte ob ich den Akku angesteckt habe. (Ich vergesse gern den Akku abzustecken wenn ich fertig bin)

      Die kleinen weißen Module habe ich mit dem Licht gekoppelt.

      Das Arbeiten mit den LWL fand ich eigentlich Kinderleicht.
      Das kann man schnell lernen. Ursprünglich hatte ich vor die LEDs im Resonanzkörper unter der Haube unterzubringen, beim Schreiben des Beitrags hier im Forum kamen mir dann die ersten Zweifel an der Durchführbarkeit, wie oben beschrieben. Bei der praktischen Umsetzung hab ich die LEDs dann direkt im Dashboard verbaut. Die LWL hab ich einfach 2-3 mm aus dem Dashboard herausstehen lassen und dann von hinten mit Heißkleber im linken Bereich des Dashboards verklebt. Die 2mm LWL sind ziemlich starr und müssen zum Biegen erst vorsichtig mit einem Heißluftfön erwärmt werden. (VORSICHT, nicht zu stark erhitzen!) Um die LWL zu beleuchten, habe ich eine 3mm LED in einen 3mm Schrumpfschlauch gesteckt und über jeweils 2 LWL geschoben.

      Wenn ich jetzt die beiden Blinkerkontrollleuchten umsetzen sollte, muss ich mit je einem Stück Rohr (3mm Aussen & 2mm Innen) adaptieren. Ich bin mir nicht sicher, ob dazu der Platz hinter dem Dashboardboard noch reicht. Aber die Idee gefällt mir verdammt gut! Man könnte auch noch eine Kontrolleuchte für die gelben Rundumleuchten unterbringen. Verflixt und ich dachte ich bin fertig ?wegl

      Bevor jemand auf dumme Gedanken kommt, :fiess Nein! Tacho und Drehzahlmesser werde ich nicht funktional umsetzen. ?part Aber sie werden natürlich beleuchtet.

      So, jetzt noch ein 2 kleines Foto vom provisorisch eingebauten Dashboard und dann geht’s in die Heija ! :sleeping:


      Hier die Kontrollleuchten für den Akku:


      Und hier die Nachtansicht bei eingeschaltetem Hauptlicht.


      Da das Dashboard noch Lackiert wird, hoffe ich das die LEDs durch den Lack nicht mehr Durchscheinen, sonst muss ich den gelben Schrumpfschlauch auf der re. Seite noch einmal austauschen.
      Grüße
      Stefan


      Wenn die Klügeren immer nachgeben,
      passiert auf der Welt immer nur das was die Dummen wollen!
    • Fahrer und Dashboard Ver. 1.0 fertig!

      Hallo zusammen,
      Wie (fast) immer am Samstag gibt es mal wieder ein Update vom King Hauler:

      Heute wurde der Fahrer fertig „angezogen“,
      auch wurde ihm die angeborene Blindheit genommen ,
      er erhielt ein paar Augen. :sc





      Eine 1. Version des Dashboards wurde fertiggestellt,
      an den Funktionen hab ich erstmal nichts geändert.
      Die Blinkerkontrollleuchten habe ich weiterhin links und rechts
      neben Tacho und Drehzahlmesser in 2mm Größe belassen.
      (Das ist einer der Punkte, die ich in der Ver. 2.0 ändern werde.)

      Das Dashboard wurde in Orange lackiert und der Dashboardkasten
      in Kunststoffgrau einlassen.
      Die Aufkleber habe ich angepasst, es gibt in dieser Version nur Tacho und Drehzahlmesser.
      (Auch dieser Punkt, wird in der Ver. 2.0 geändert.)


      Ich freue mich auf Eure Kommentare!
      ———
      An dieser Stelle ein Hinweis:
      Die Sticker von Tamia sind KEINE wasserlöslichen Decals!
      Habe heute vergeblich versucht die Dashboardsticker im warmen Wasser abzulösen.
      Es handelt sich um ganz normale Aufkleber!, Tamiya hat sich lediglich das Ausstanzen gespart.
      Leider habe ich dazu keinerlei Hinweis gesehen.
      ———

      Bei der Gelegenheit nochmal eine Frage:
      Ich suche die nachfolgenden Stecker für den Anschluss der Verbraucher an die MFC-01:
      Bislang hatte ich leider keinen Erfolg und die Stecker, die ich im Netz gefunden / gekauft habe sind leider alle zu groß.
      Grüße
      Stefan


      Wenn die Klügeren immer nachgeben,
      passiert auf der Welt immer nur das was die Dummen wollen!
    • Knighttrucker wrote:

      Wenn dein Fahrer zum Leben erweckt wird brauchst du nicht mehr mit der Funke hinterherlaufen. Musst du nur noch den Akku wechseln, beim Modell und beim Fahrer. :fahrer Das nennt man autonomes Fahren. :thumbup:

      Die Idee ist gut, werd mir beim nächsten U-Bahn Besuch mal nen Defibrillator stibitzen, vielleicht kann ich das dann umsetzen. ?wegl
      Grüße
      Stefan


      Wenn die Klügeren immer nachgeben,
      passiert auf der Welt immer nur das was die Dummen wollen!
    • Syps wrote:

      ich hoffe mal du bekommst einen guten Fahrer wenn er zum leben erwacht. Nicht dass der dann die ganze Zeit rumnörgelt. ?wegl
      NENE! :fiess Mein Sohn ist Fahrlehrer :fahrer , der Fahrer wird ordentlich ausgebildet.
      Den Führerschein erhält der erst nach erfolgreicher Prüfung.
      Dann darf er auch das Siegel :suptr tragen.
      Hier hat alles seine Ordnung!
      Genörgeltwird nur auf dem Beifahrersitz, denn dort bedarf es ja keiner Ausbildung!
      Grüße
      Stefan


      Wenn die Klügeren immer nachgeben,
      passiert auf der Welt immer nur das was die Dummen wollen!
    • Hallo zusammen,

      nachdem ich gestern den TXE-IR Empfänger in den Flachbettauflieger eingebaut habe (Moguai Flachbettauflieger 1)
      habe ich heute den IR-Sender im King Hauler verbaut.

      Hier sieht man die Sender-Platine Eingebaut im Rahmen der Zugmaschine.


      Hier sieht man das violette IR - Signal in der Mitte der Sattelplatte


      Und zum Vergleich die Sattelplatte bei ausgeschalteter MFC. (Kein violettes IR-Signal)

      Das Signal wird durch den Königsbolzen zum Auflieger übertragen.
      Grüße
      Stefan


      Wenn die Klügeren immer nachgeben,
      passiert auf der Welt immer nur das was die Dummen wollen!
    • Ach ja, fast hätt ich es vergessen:

      ich habe das Armaturenbrett noch einmal überarbeitet.

      Hier nun die Version 1.1 mit Kontrolleuchte für Fernlicht (Fernlicht an)



      zum Vergleich hier noch einmal bei ausgeschaltetem Fernlicht.


      Die Innenausstattung wird übrigens auch noch einmal überarbeitet, der braune Filz kommt raus. Das war eine Fehlentscheidung, die ich schon nach wenigen Tagen immer wieder bereut habe.

      Ich überlege statt des bisherigen Bodens einen durchgehenden, glatten Boden aus Furnier zu verlegen.

      Hat jemand einen Vorschlag, wie man das möglichst stabil umsetzen kann?

      Was nehmt Ihr als Trägermaterial für das Furnier?
      Grüße
      Stefan


      Wenn die Klügeren immer nachgeben,
      passiert auf der Welt immer nur das was die Dummen wollen!