Komatsu WA500-8

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Komatsu WA500-8

      Nachdem ich mit meinen Bruder Radlader (zu geringe Hubhöhe, zu wenig Gewicht usw....) mit Leimbach Hydraulik nicht so richtig zufrieden bin, habe ich mich entschlossen mir einen größeren, stärkeren Lader zuzulegen. Kandidaten mit der passenden Größe gibt es ja genug, nur will ich nicht mehr als 2500€ investieren. Drehbank, CNC-Fräse und 3D Drucker sind vorhanden, also werde ich den Lader komplett im Eigenbau herstellen und er soll nach dem Vorbild des Komatsu WA500-8 entstehen.

      Als planerische Grundlage dienen mir Fotos im Netz, das Prospekt von Komatsu und ein ausgedruckter Plan im Maßstab 1:14.

      Das Modell wird ca. 70cm lang, 23cm breit und 27cm hoch (Kabine). Gewicht soll bei 12kg liegen. Gebaut wird aus Messing wegen dem Gewicht und der Verarbeitbarkeit durch löten. Derzeit bin ich noch beim planen, zeichnen und Materialbesorgen. Einige Teile hab ich schon, z.B Reifen und Felgen von Premacon, Antriebsmotoren, Messingblech usw... Vieles wird die nächsten Wochen noch folgen.

      Bei der Hydraulik kommt eine Jungpumpe mit Zahnriemenantrieb zum Einsatz, welche ich selbst herstellen werde. Die Ventile sind von Premacon und die Zylinder werde ich bei Fumotec bestellen. Die Lenkung soll eine Getriebemotor mit Zahnrädern übernehmen, so mal mein Plan.



      Werde hier über meine Baufortschritte, Erfolge und Misserfolge berichten.

      Grüße, Christian
      Gruß
      Kawareiter

      Tamiya MAN 3Achskipper 6x6 + Tandemkippanhänger, Tamiya MAN 3Achsattelkipperzug 6x6, Goldhofer Tieflader Auflieger, Flachbettauflieger Eigenbau, Bruder Liebherr 574 hydraulisch, Fumotec Komatsu PC490, Bruder Walzenzug, Bruder Dodge Ram, Jamara BMW X6 Allrad, Tamiya Arocs 8x6 Zweiseitenkipper mit Ladekran (in Bau) usw.....
    • Da setz ich mich auch mal in die erste Reihe
      interessantes Projekt, den sieht man nicht alle Tage als Modell.
      Bin schon gespannt...
      Grüße aus Unterfranken!
      Marco

      Erdbewegung ist die Kunst den Berg zum Propheten zu bringen

      Arocs 3363 6x6 Kipper (Tamiya)
      Komatsu PC490-11 LC (Fumotec)
      Kaelble KK50 (Eigenbau)
      Caterpillar 160M (Eigenbau)(Im Bau)
      Liebherr LR634 (Carson)
      Goldhofer TU4 (Carson)
      Pistenbully 600 W SCR (Pistenking)
    • Danke für die tollen Erstinformationen. Ich bin sicher, dass ich in Deinem Thema viel zu Hause sein werde. Weil Du von Messing und Löten schreibst: Wäre es keine Alternative, die Sachen aus Stahl lasern zu lassen und Dir um 200 Euronen ein Wig-Gerät zu kaufen?
      Viele Grüße, Heini
      (mandl.it)

      Crawler Traxxas TRX4 Defender rot --- Bagger Amewi 580 v4 1:16 --- Bagger Hitachi Zaxis 360LC 1:12 (Link) --- Axial SCX10 mit Jeep-Karo --- Tamiya MAN TGX red --- Amewi Surpass Wild 4WD --- Nissan Skyline GT-R R33 TT-02D Brushless-Edition
    • Hallo Leute,

      die ersten teile sind heute mal entstanden:




      Die Achse wird ein 35mm Kupferrohr mit 32mm Innendurchmesser, da passen die Planetengetriebemotoren mit 1:100 Übersetzung und 53 U/min gut rein. Die Naben und Nabendeckel sind aus Alu und halten die Felge mit 10 M2 Stehbolzen. Der Motor hat hinten noch einen Distanzring damit er im Rohr auch noch zentriert ist. Ein Rad ist mal soweit fertig. Morgen kommen die restlichen drei dran.

      Als Lenkmotor hab ich diesen Motor ausgesucht. 6 U/min und wird noch mit 20/40 Zahnrädern untersetzt. Durch diese Bauweise will ich den Motor im Hinterwagen ganz unten plazieren und darüber sollte noch genug Platz für die Ventile sein.

      Ich habe schon auch darüber nachgedacht alles aus Stahl zu fräsen und mit meinen Fülldrahtschweißgerät zu schweißen, hab aber zum Messing mit löten umdisponiert, da ich löten besser kann als schweißen und die Fräse Messing auch besser zerspahnt….


      Grüße Christian
      Gruß
      Kawareiter

      Tamiya MAN 3Achskipper 6x6 + Tandemkippanhänger, Tamiya MAN 3Achsattelkipperzug 6x6, Goldhofer Tieflader Auflieger, Flachbettauflieger Eigenbau, Bruder Liebherr 574 hydraulisch, Fumotec Komatsu PC490, Bruder Walzenzug, Bruder Dodge Ram, Jamara BMW X6 Allrad, Tamiya Arocs 8x6 Zweiseitenkipper mit Ladekran (in Bau) usw.....
    • Mr. Roadranger wrote:

      Also die Lenkung würde ich besser noch mal überdenken. :kehr
      Danke für den Input! Wenn die Teile für die Lenkung mal da sind (Motor ist verschwunden am Lieferweg....) , werde ich das mal testen ob das so funktionieren kann...


      Gruß, Christian
      Gruß
      Kawareiter

      Tamiya MAN 3Achskipper 6x6 + Tandemkippanhänger, Tamiya MAN 3Achsattelkipperzug 6x6, Goldhofer Tieflader Auflieger, Flachbettauflieger Eigenbau, Bruder Liebherr 574 hydraulisch, Fumotec Komatsu PC490, Bruder Walzenzug, Bruder Dodge Ram, Jamara BMW X6 Allrad, Tamiya Arocs 8x6 Zweiseitenkipper mit Ladekran (in Bau) usw.....
    • Mr. Roadranger wrote:

      Investier das Geld lieber in zwei Zylinder und ein Ventil. Der Motor ist verschwendete Lebenszeit. :wech
      Schön hartnäckig gg
      Gruß
      Kawareiter

      Tamiya MAN 3Achskipper 6x6 + Tandemkippanhänger, Tamiya MAN 3Achsattelkipperzug 6x6, Goldhofer Tieflader Auflieger, Flachbettauflieger Eigenbau, Bruder Liebherr 574 hydraulisch, Fumotec Komatsu PC490, Bruder Walzenzug, Bruder Dodge Ram, Jamara BMW X6 Allrad, Tamiya Arocs 8x6 Zweiseitenkipper mit Ladekran (in Bau) usw.....
    • HeiniM wrote:

      Danke für die tollen Erstinformationen. Ich bin sicher, dass ich in Deinem Thema viel zu Hause sein werde. Weil Du von Messing und Löten schreibst: Wäre es keine Alternative, die Sachen aus Stahl lasern zu lassen und Dir um 200 Euronen ein Wig-Gerät zu kaufen?
      Heini, mit einem WIG-Gerät für 200€ wirst du nicht viel Freude haben, vor allem bei so filigranen Arbeiten. Glaub mir, ich hatte am Anfang (Lehrzeit) auch so ein billiges (Anders lässt es sich nicht sagen) weil mein Budget damals nicht mehr her gab. Hab zwar "nur" Geländer und so geschweißt aber selbst da kein Vergleich zu den Geräten auf der Arbeit.
      Der Lichtbogen brennt ungleichmäßig und wandert von links nach rechts. Für so feine Sachen wie Modellbau absolut unbrauchbar.
      Jetzt hab ich ein EWM Tetrix 230 AC/DC, ist zwar der Mercedes aber auch für den Modellbau absolut brauchbar, selbst bei 10-15A noch ein top stabiler Lichtbogen.
      Nur für Modellbau wahrscheinlich zu teuer, aber ich mach wie gesagt noch andere Sachen damit.
      Wer sich ein WIG-Gerät kaufen will, sollte da mindestens 1000€ investieren, ist auch nix anderes wie der Kauf einer Fräse ;)
      Grüße aus Unterfranken!
      Marco

      Erdbewegung ist die Kunst den Berg zum Propheten zu bringen

      Arocs 3363 6x6 Kipper (Tamiya)
      Komatsu PC490-11 LC (Fumotec)
      Kaelble KK50 (Eigenbau)
      Caterpillar 160M (Eigenbau)(Im Bau)
      Liebherr LR634 (Carson)
      Goldhofer TU4 (Carson)
      Pistenbully 600 W SCR (Pistenking)
    • Hallo Marco!

      Also ich besitze seit einiger (kurzer) Zeit das Weldinger WE 200P AC/DC und bin fleissig am üben, will ich mir doch Baggerschaufeln und andere Anbauten selbst cadzeichnen, fräsen und schweissen. Die Erfolge bisher machen mir Mut, ich denke, um die ca. 400,00 ein brauchbares Gerät bekommen zu haben.
      Viele Grüße, Heini
      (mandl.it)

      Crawler Traxxas TRX4 Defender rot --- Bagger Amewi 580 v4 1:16 --- Bagger Hitachi Zaxis 360LC 1:12 (Link) --- Axial SCX10 mit Jeep-Karo --- Tamiya MAN TGX red --- Amewi Surpass Wild 4WD --- Nissan Skyline GT-R R33 TT-02D Brushless-Edition
    • Also das schweißen interessiert mich schon auch. Mein Fülldrahtschweißgerät ist aber recht grob, das passt überhaupt nicht für den Modellbau. Was braucht man mit so einen Weldinger WE 200P AC/DC Wigschweißgerät? Benötigt man dafür auch Gas? Kann man damit auch ALU schweißen?
      Gruß
      Kawareiter

      Tamiya MAN 3Achskipper 6x6 + Tandemkippanhänger, Tamiya MAN 3Achsattelkipperzug 6x6, Goldhofer Tieflader Auflieger, Flachbettauflieger Eigenbau, Bruder Liebherr 574 hydraulisch, Fumotec Komatsu PC490, Bruder Walzenzug, Bruder Dodge Ram, Jamara BMW X6 Allrad, Tamiya Arocs 8x6 Zweiseitenkipper mit Ladekran (in Bau) usw.....
    • Hallo Heini,
      gut, 400€ sind schon mal doppelt so viel wie 200 :P
      Brauchbar ist es bestimmt, Löffel besitzen ja recht grobe Nähte, aber wenn du ähnliche Nähte wie mit dem Lambert schaffen willst wird es schwer. mich würde da ja mal die AC-Funktion interessieren, kann mir beim besten Willen nicht vorstellen dass das in dem Preisbereich vernünftig arbeitet. Normalerweise legst da 1200+ Scheine dafür hin.
      Hast du die AC-Funktion schon mal verwendet?
      Grüße aus Unterfranken!
      Marco

      Erdbewegung ist die Kunst den Berg zum Propheten zu bringen

      Arocs 3363 6x6 Kipper (Tamiya)
      Komatsu PC490-11 LC (Fumotec)
      Kaelble KK50 (Eigenbau)
      Caterpillar 160M (Eigenbau)(Im Bau)
      Liebherr LR634 (Carson)
      Goldhofer TU4 (Carson)
      Pistenbully 600 W SCR (Pistenking)
    • Alu kann man damit, ich aber noch nicht (ich konzentriere mich gerade aufs Lernen von Wig in Stahl). Manfred Welding erklärt dieses Gerät hier recht gut und zeigt, was es kann. Ich selber habe mir bezüglich Gas eine Argon Eigentumsflasche mit 8 Litern gekauft und eine zweite bestellt, damit ich immer wechseln kann (neu € 89,00 samt Porto vor die Haustür). Zgonc hat auch was (20 Liter, sauteuer), Hornbach könnte, will aber nicht in Ö, und für die Mietsysteme Airliquide oder Messer brauchst einen Kredit. Bei uns in der Gegend in Seyring ist die Firma "Gase Krieg", da geht das füllen einfach. Ansonsten kann man sagen, dass die Argonversorgung in Ostösterreich echt mau ist.

      Beim Weldinger war eigentlich alles dabei, sogar eine einzelne Elektrode. Der Anfang ist zwar mühsam, doch habe ich seither meine Hartlöterei weggeräumt.
      Viele Grüße, Heini
      (mandl.it)

      Crawler Traxxas TRX4 Defender rot --- Bagger Amewi 580 v4 1:16 --- Bagger Hitachi Zaxis 360LC 1:12 (Link) --- Axial SCX10 mit Jeep-Karo --- Tamiya MAN TGX red --- Amewi Surpass Wild 4WD --- Nissan Skyline GT-R R33 TT-02D Brushless-Edition
    • Marco3490 wrote:

      Hast du die AC-Funktion schon mal verwendet?
      Nein - das habe ich vorerst aufgeschoben. Eines nach dem Anderen, ich habe sehr viele offene "Baustellen" und auch noch etwas Bammel davor. Ich wollte mir eigentlich den Chinaclone vom Lampert bestellen, unser Forenkollege hat das ja sehr gut beschrieben (den Usernamen finde ich grad nicht, auf Youtube ist es der Tobias Ermel vom Kanal ETS Modellbau). Siehe hier:


      und hier
      de.aliexpress.com/item/3293834…4_668%232717%237565%23760

      Habe ich dann aber doch nicht getan, denn so wie es aussieht, kann es nur punkten, aber keine Nähte?

      EDIT:
      Ich lasse die Fortsetzung hier sein, denn ich merke gerade, wir zerstören damit nur den herrlichen Baubericht - sorry Christian!
      Viele Grüße, Heini
      (mandl.it)

      Crawler Traxxas TRX4 Defender rot --- Bagger Amewi 580 v4 1:16 --- Bagger Hitachi Zaxis 360LC 1:12 (Link) --- Axial SCX10 mit Jeep-Karo --- Tamiya MAN TGX red --- Amewi Surpass Wild 4WD --- Nissan Skyline GT-R R33 TT-02D Brushless-Edition
    • kawareiter wrote:

      Also das schweißen interessiert mich schon auch. Mein Fülldrahtschweißgerät ist aber recht grob, das passt überhaupt nicht für den Modellbau. Was braucht man mit so einen Weldinger WE 200P AC/DC Wigschweißgerät? Benötigt man dafür auch Gas? Kann man damit auch ALU schweißen?
      Christian,
      Grundsätzlich würde ich auch bei Fülldraht mit Ar/CO2-Mischgas schweißen. Gibt eine qualitativ bessere Naht wobei sich mir der Vorteil dieser Fülldrahttechnik nie wirklich erschlossen und überzeugt hat. Kenne in meiner Berufsgeschichte auch nur eine Anwendung wo wir das benutzten und zwar bei Schwarz-Weiß-Verbindungen, sprich Baustahl-VA. Aber auch da mit Schutzgas.
      AC ist für Alu (Wechselstrom), aber Alunähte sind immer sehr groß im Vergleich zu Stahl, für Modellbau nicht sinnvoll, außer vielleicht Rahmenteile innen drin. Aber aufpassen, nicht jede Alu-Legierung ist schweißbar!
      Für WIG brauchst du reines Argon, das Mischgas vom MAG-Schweißen klappt nicht, durch das CO2 im Mischgas verbrennt dir die Wolframelektrode.
      Grüße aus Unterfranken!
      Marco

      Erdbewegung ist die Kunst den Berg zum Propheten zu bringen

      Arocs 3363 6x6 Kipper (Tamiya)
      Komatsu PC490-11 LC (Fumotec)
      Kaelble KK50 (Eigenbau)
      Caterpillar 160M (Eigenbau)(Im Bau)
      Liebherr LR634 (Carson)
      Goldhofer TU4 (Carson)
      Pistenbully 600 W SCR (Pistenking)
    • Guten Morgen,

      könnt ihr Beide einen Neuen Thread auf machen mit dem Titel Welches Schweißgerät soll ich kaufen..

      schade das hier ein Baubericht so zerstört wird... ist nicht Böse gemeint, aber muss doch nicht sein...

      Also :111:
      mfg Tommy :tschuess :wech
      1x 954 Liebherr 1/12
      1x 870 K 1/12
      1x Dumper Volvo 1/12
      1x Actros 3363 mit Goldhofer auflieger 1/14,5
      1x MAN KAT 1 6x6 Bundeswehr 1/12
      1x Leopard 2A6 1/16
      1x TRX4 Crawler Landrover 1/10