King Hauler Miller Century 7035

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • King Hauler Miller Century 7035

      Hallo Zusammen

      Da die Corona-Kriese mir sehr viel Zeit beschert, habe ich ein neues Projekt begonnen. Es handelt sich im ein King Hauler den ich zum Wrecker umbaue.

      Folgende Komponenten sind geplant:
      • Beier SFR1 (hatte bei meinem anderen Truck alles von Servonaut aber die Einstellmöglichkeiten bei Beier reizen mich sehr)
      • Unterflurmotor von Servonaut
      • Der Arm über 2 CTI Zylinder (wenn das die Modellbaukasse/Regierung mitmacht) ansonsten Spindel-antrieb
      • Lackierung hatte ich mal rot im Kopf aber bin mir noch nicht ganz sicher... zuerst mal alles bauen lackiert wird am Schluss.
      Da die CTI Zylinder mit 12V betrieben werden werde ich den King mit 3S Lipo betreiben.

      Aktuell hab ich das Chassis um 9mm höher gesetzt. bei der Vorderachse wurden vorne neue Halter für die Blattfedern angefertigt und hinten bei dem längs ausgleich der Blattfeder die Federlaschen verlängert.
      Hinten die Löcher im Chassis neu gebohrt und die eine Traverse um 180° verdreht eingebaut. Die Stossdämpfer musste ich wieder montieren wegen den Endanschlägen, da sonst die Kardanwelle raus fällt.
      Bei der VA werde ich keine Stossdämpfer verbauen da ich so ein wenig mehr Lenkeinschlag bekomme, eventuell werde ich noch die Achse ausfeilen damit noch ein wenig mehr geht.
      Mit dem Lenkservo bin ich noch nicht ganz zufrieden dieser möchte ich noch flach ins Chassis montieren.



      Heute hab ich dann den Sleeper um ca. 3cm eingekürzt und den Rahmen um 5cm verlängert. Leider brachte dies nicht den gewünschten Effekt, was nun darin resultiert dass ich den Rahmen nochmals verlängern werde (gesamthaft ca 12-15cm länger als Original) hierzu werde ich aber Universal Chassis Profile kaufen und die Löcher übertragen.
      Ich bin mir bewusst dass der Wendekreis sehr schlecht wird, aber Optisch passt dieser kurze Radstand einfach nicht.



      Geplant ist dass der Sleeper zum Abnehmen ist damit dort der Akku und ein Teil der Elektronik ihren Platz findet.
      Images
      • IMG_7602.jpeg

        80.17 kB, 800×600, viewed 10 times
      Grüsse aus der Schweiz
      Päde

      MAN TGX 26.540
      King Hauler Miller Century 7035 Wrecker (im bau)
      2-Achs Satteltieflader eigenbau (im bau)
      Bruder John Deere low budget RC-Umbau
    • So es ging mal ein wenig weiter... Gestern mit dem Hilfsrahmen begonnen. Ich werde nun den Aufbau komplett bauen und wenn ich zuwenig Platz für die Elektronik habe den Rahmen verlängern und den Sleeper wieder einsetzen hinten bleibt sich ja alles gleich.



      Dann hab ich noch mit den Laschen begonnen um den Hilfsrahmen auf dem Hauptrahmen zu befestigen. Hierfür wurde eine Leere erstellt um das zweite Loch bei allen an derselben stelle zu haben. Nun müssen die Laschen nur noch in Form geschliffen werden.


      Und das leidigste Thema von allem... warten auf Teile hab noch diverse Kleinigkeiten beim Chinamann bestell, benötige noch M1.6 Schrauben um die Motoren der Heckabstützung zu befestigen. Ein paar LED's, Lager für die Achsen und Flachbandstecker waren auch noch im Warenkorb.
      Grüsse aus der Schweiz
      Päde

      MAN TGX 26.540
      King Hauler Miller Century 7035 Wrecker (im bau)
      2-Achs Satteltieflader eigenbau (im bau)
      Bruder John Deere low budget RC-Umbau
    • Endlich hab ich wieder Zeit gefunden und ein wenig am Modell weiter gebaut.

      Hab den Lenkservo heute zwei mal umgebaut. Beim ersten mal konnte ich nicht mehr komplett einschlagen. Da der Servo zu hoch im Rahmen verbaut war und die Lenkstange über den Totpunk kam. Dies hätte ich mit einem längerem Servoarm lösen können, oder halt den Servo tiefer setzen. Entschieden hab ich mich für Letzteres. Falls es mich packt werde ich die Servohalterung ein drittes mal bauen damit ich einen durchgehenden Winkel habe zwischen den beiden Chassisholmen. Beim ersten mal waren die Winkel kürzer als bei der zweiten Variante damit der Halter zwischen die beiden Chassisholmen passte. Nun sind sie je 1.5mm breiter geworden und haben bündig unterhalb des Chassis ihren Platz gefunden. Hab dann mal zum testen die Federung durchgedrückt, sollte passen, soviel Gewicht habe ich auf der VA ja nicht.



      Danach wurde ein Probeaufbau einer Abstützung hinten gebaut. Leider hab ich hier keine Bilde geschossen, aber funktioniert soweit wie ich mir das vorgestellt habe. Hierzu wurden Alu 4-Kant Profile verwendet und ein 4-Kant Vollmaterial welches ich noch von 10x10 auf 8x8 gefräst hatte. Sobald die 12V Micro-Motoren und die M1.6 Schrauben angekommen sind, werde ich die Stützen nochmals bauen. Dann auch mit Fotos...

      Weiter ging es mit dem Aufbau: Hier verwende ich aktuell Polystyrol ich hoffe es gibt genug Stabilität, hab mir schon überlegt ob ich dann an den Ecken ein Kunststoff-Winkel einklebe damit der Aufbau mehr Stabilität bekommt.
      Um links und rechts die gleiche Form zu haben wurden 2 Platten aufeinander geklebt. Für die Radien bei der Hinterachse hab ich beim Gartenmaterial meiner Frau noch einen alten Blumentopf gefunden... als alles eingezeichnet war, hab ich die Dekupiersäge angeworfen dern Dremel geschwungen und mit dem Teppichmesser hantiert.



      Bezüglich Akku bin ich noch immer nicht schlüssig wo der verstaut werden soll. Ich werde bei diesem Modell einen 3S Lipo benutzen. Dazu mal eben eine Dummy-Akku angefertigt (damit ich nicht immer mit dem Lipo hantieren muss):



      Aktuell tendiere ich dazu den Sleeper nicht mehr zu verwenden, da der Wendekreis sonst extrem gross wird.
      • Eine Option wäre in der Seite des Aufbaus Türen einzubauen und dort den Akku zu verbauen
      • Eine andere Option den Akku auf einer Seite längs einbauen und Zugang von oben mit einem abnehmbaren Deckel.
      • Definitiv vermeiden möchte Ich den Akku wechsel von unten und jedesmal das Modell auf die Seite legen.
      • Die einfachste Variante das Chassis verlängern und den Sleeper einbauen um dort die Elektronik und den Akku zu verstauen.
      Mal schauen was die Zeit noch bringt vielleicht kommt mir irgendwann eine gute Idee.
      Grüsse aus der Schweiz
      Päde

      MAN TGX 26.540
      King Hauler Miller Century 7035 Wrecker (im bau)
      2-Achs Satteltieflader eigenbau (im bau)
      Bruder John Deere low budget RC-Umbau
    • :moin: :moin: Patrick,


      Deine Arbeit sieht ja schon sehr gut aus, klasse :sc :res

      Zu Deinem Akkuproblem: Wäre es möglich, den Akku unter dem Fahrerhaus zu platzieren?
      Auf einem der Fotos sieht man, dass unter der Einstigstüre auf der Fahrerseite, jede Menge Platz ist.

      Ist nur die Frage, was dort noch verbaut wird, und ob ein Einbau des Akkus an dieser Stelle, mit einfachen Kniffs, zu lösen wäre.


      Gruß

      Markus
      Geht nicht, gibt`s nicht

      Gruß Markus


      Meine Modelle

      Volvo FMX 8x8 Abrollkipper
      Hüffermann Abrollanhänger


    • Unter den beiden Türen ist eigentlich der Einstieg geplant (Original Tamiya) aber die Idee lasse ich mir mal durch den Kopf gehen.

      Müsste nochmals kurz in die Werkstatt runter um den Akku mal Quer unter das Fhs zu halten ob der nicht zu lang ausfällt.
      Grüsse aus der Schweiz
      Päde

      MAN TGX 26.540
      King Hauler Miller Century 7035 Wrecker (im bau)
      2-Achs Satteltieflader eigenbau (im bau)
      Bruder John Deere low budget RC-Umbau
    • Okay - meiner ist ein 2S mit 2.200mAh - als reine Zugmaschine wird das denke ich nen Fahrtag wohl halten, ansonsten muss ich mal sehen. Den Akku hatte ich noch über.
      Maße sind bei meinem 110x33x16mm.

      Ein bisschen Platz in der Höhe habe ich aber noch, die ich mit der Auflageplatte tiefer gehen könnte.
      Wobei du es mit dem riesigen Aufbau hinten sogar noch etwas einfacher hast - du könntest den Regler z.B. hinten einbauen.
      Dann sollte sich für den Akku unter der Haube doch bestimmt Platz finden lassen.
    • Akku unter der Haube könnte eventuell klappen, würde dann aber im Chassis platz finden und unters Fhs ragen. Dies kann ich aber erst testen wenn ich den Motor eingebaut habe (muss noch bestellt werden). Ansonsten wäre auch ein kürzen der Antriebswelle möglich damit der Motor weiter hinten Sitzt.

      Dein Baubericht hab ich gesehen und die Idee mit deiner Konstruktion unter der Haube finde ich super.
      Grüsse aus der Schweiz
      Päde

      MAN TGX 26.540
      King Hauler Miller Century 7035 Wrecker (im bau)
      2-Achs Satteltieflader eigenbau (im bau)
      Bruder John Deere low budget RC-Umbau
    • Syps wrote:

      Endlich hab ich wieder Zeit gefunden und ein wenig am Modell weiter gebaut.

      Hab den Lenkservo heute zwei mal umgebaut. Beim ersten mal konnte ich nicht mehr komplett einschlagen. Da der Servo zu hoch im Rahmen verbaut war und die Lenkstange über den Totpunk kam. Dies hätte ich mit einem längerem Servoarm lösen können, oder halt den Servo tiefer setzen. Entschieden hab ich mich für Letzteres. Falls es mich packt werde ich die Servohalterung ein drittes mal bauen damit ich einen durchgehenden Winkel habe zwischen den beiden Chassisholmen. Beim ersten mal waren die Winkel kürzer als bei der zweiten Variante damit der Halter zwischen die beiden Chassisholmen passte. Nun sind sie je 1.5mm breiter geworden und haben bündig unterhalb des Chassis ihren Platz gefunden. Hab dann mal zum testen die Federung durchgedrückt, sollte passen, soviel Gewicht habe ich auf der VA ja nicht.



      Danach wurde ein Probeaufbau einer Abstützung hinten gebaut. Leider hab ich hier keine Bilde geschossen, aber funktioniert soweit wie ich mir das vorgestellt habe. Hierzu wurden Alu 4-Kant Profile verwendet und ein 4-Kant Vollmaterial welches ich noch von 10x10 auf 8x8 gefräst hatte. Sobald die 12V Micro-Motoren und die M1.6 Schrauben angekommen sind, werde ich die Stützen nochmals bauen. Dann auch mit Fotos...

      Weiter ging es mit dem Aufbau: Hier verwende ich aktuell Polystyrol ich hoffe es gibt genug Stabilität, hab mir schon überlegt ob ich dann an den Ecken ein Kunststoff-Winkel einklebe damit der Aufbau mehr Stabilität bekommt.
      Um links und rechts die gleiche Form zu haben wurden 2 Platten aufeinander geklebt. Für die Radien bei der Hinterachse hab ich beim Gartenmaterial meiner Frau noch einen alten Blumentopf gefunden... als alles eingezeichnet war, hab ich die Dekupiersäge angeworfen dern Dremel geschwungen und mit dem Teppichmesser hantiert.



      Bezüglich Akku bin ich noch immer nicht schlüssig wo der verstaut werden soll. Ich werde bei diesem Modell einen 3S Lipo benutzen. Dazu mal eben eine Dummy-Akku angefertigt (damit ich nicht immer mit dem Lipo hantieren muss):



      Aktuell tendiere ich dazu den Sleeper nicht mehr zu verwenden, da der Wendekreis sonst extrem gross wird.
      • Eine Option wäre in der Seite des Aufbaus Türen einzubauen und dort den Akku zu verbauen
      • Eine andere Option den Akku auf einer Seite längs einbauen und Zugang von oben mit einem abnehmbaren Deckel.
      • Definitiv vermeiden möchte Ich den Akku wechsel von unten und jedesmal das Modell auf die Seite legen.
      • Die einfachste Variante das Chassis verlängern und den Sleeper einbauen um dort die Elektronik und den Akku zu verstauen.
      Mal schauen was die Zeit noch bringt vielleicht kommt mir irgendwann eine gute Idee.
      Hey Patrick,
      dein Projekt gefällt mir. Bin gespannt was da noch kommt.
      Top :top :top :top :top :top
    • Ja das Projekt ist gross, und wird lange dauenr. Ein spezielles vorbild nicht, einfach so in der Art wie ein Miller Century 7035 aber der Aufbau wird nicht ganz so lang wegen der Wendigkeit.
      Aktuell hirne ich noch wie ich den Aufbau am besten befestige und ob ich Ihn abnehmbar mache... was aber wieder Schwierigkeiten mit der Beleuchtung gibt, eventuell werde ich Türen einbauen um den Zugang zur Elektronik zu gewährleisten.
      Mal schauen wie es kommt...
      Grüsse aus der Schweiz
      Päde

      MAN TGX 26.540
      King Hauler Miller Century 7035 Wrecker (im bau)
      2-Achs Satteltieflader eigenbau (im bau)
      Bruder John Deere low budget RC-Umbau
    • Hallo Zusammen

      Gestern war ein guter Tag, der Postbote hat mir mein Paket gebracht... endlich besitze ich auch ein SFR-1, zusätzlich kam auch der Servonaut Motor an einGM32U450.
      Hab dann gestern ein wenig mit dem Sound und den Fahrtregler-Einstellungen gespielt und muss sagen bis jetzt bin ich voll und ganz begeistert von Beier.
      Auch mit der Möglichkeit den Fahrtregler zusätzlich mit S-Bus anzusteuern ist einfach genial.

      Grüsse aus der Schweiz
      Päde

      MAN TGX 26.540
      King Hauler Miller Century 7035 Wrecker (im bau)
      2-Achs Satteltieflader eigenbau (im bau)
      Bruder John Deere low budget RC-Umbau
    • Was für ein super Weekend zum basteln, ich wurde quasi ab Freitag morgen zuhause eingesperrt da wir in der Familie einen verdacht auf Corona hatten. Zum Glück kam heute vom Labor die Entwarnung per SMS.
      Aber was macht man wenn man nicht weg darf... ich hab diverse Stunden mit dem Modell verbracht.

      Leider hab ich vor lauter basteln die Fotos vergessen, aber ich hab doch noch gemacht.
      Da ich leider noch immer auf Scharniere warte um am Aufbau die Türen zu befestigen, hab ich mal mit dem SFR 1 weiter getestet. Also mal die Soundkonfiguration angepasst den Empfänger neu gebunden (von channel 9-16 auf 1-8 erleichtert mir die Einstellungen am Sender SBUS = Prop-Kanal
      Anschlissend wurde ich im beier Forum fündig und hab mal ein paar Lichtsequenzen heruntergeladen. Im Kühlergrill wollte ich 4 Frontblitzer installieren. Also musste ein Testaufbau her, gesagt getan:



      Als dies funktionierte, wurde mit Polystyrol eine Halterung gebaut und schwarzmatt laktiert. Als Blitzer verwende ich gelbe 0805 SMD Led's, diese wurden mit Kabeln versehen und auf die Polystyrolplatte geklebt.
      Danach noch Provisorisch verdrahtet und mal montiert...



      Gestern noch diverse Stunden mit dem layouten von PCB's verbracht, heute bemerkt dass beim sfr 1 von beier der Pin 1 nicht Pin 1 ist wie in meinem Zeichen Programm. Ergo alle PCB's abändern damit die Beschriftung und Verdrahtung stimmt. Zwei Stunden später wurde dann der Warenkorb gefüllt und der Chinamann darf nun meine PCB's produzieren. (Hab mir die Anschlussklemmen selbst gezeichnet)



      Ah ja mein Junior hat heute morgen noch die erste Testfahrt auf dem Hof gemacht, Wendekreis soweit in Ordnung, Rahmen lieber nicht noch mehr verlängern.
      Die erste Hinterachse hab ich gesperrt, auch dies funktioniert soweit sehr gut einziger Nachteil aktuell wo das Fahrzeug noch sehr leicht ist schiebt er im Kies über die Vorderachse. (Eventuell muss diese noch mit Balast versehen werden, dies aber zu einem späteren Zeitpunkt)
      Grüsse aus der Schweiz
      Päde

      MAN TGX 26.540
      King Hauler Miller Century 7035 Wrecker (im bau)
      2-Achs Satteltieflader eigenbau (im bau)
      Bruder John Deere low budget RC-Umbau
    • Danke Chregu freut mich wenn der Bericht gelesen wird.

      Und weiter ging es, war ja Sonntag und noch nicht Montag...

      Hab mal eine Trennwand zwischen "Motorraum" und Fahrerkabine gebaut naja besser gesagt ich hab damit begonnen, muss diese noch weiter ausbauen, man sieht von vorne noch in das Fahrerhaus.
      Danach wurde ein Halter für den SFR_1 angefertigt damit der endlich befestigt ist und die Tritte hab ich montiert.
      Oberhalb der Trittstufen sieht man einen weissen Kunststoff-winkel diesen möchte ich noch mit LED's versehen.
      Beim Fahrerhaus hab ich die Rückwand verspachtelt und das erste mal geschliffen. Aber lieber verkabeln und löten als spachteln und schleifen. :)



      So sieht das ganze dann aus wenn das Fahrerhaus montiert ist. Die hintere Ecke des Winkels wird noch abgerundet. Der Truck soll ja beim bergen in der Nacht auch gesehen werden.



      eigentlich wollte ich nur noch kurz die Fotos anfügen aber als ich am PC war hab ich noch die Kabel- und Kanal-belegungstabelle weiter ausgefüllt und mich im beier/frsky forum eingelesen. Leider besitze ich keine Programmierkünste um ein LUA script zu schreiben.
      Die Horus x12s hat ein 6-Stufenschalter welcher perfekt als Lichtschalter für das Beier-Modul wäre, nur müsste man hier ein LUA-script verfassen (falls dies überhaupt geht) damit dieser beim drehen nach rechts einen "langen" Impuls von 2ms sendet und beim zurückdrehen (nach links) einen "kurzen" Impuls 1ms.
      Mal schauen ob ich hier noch was erreiche... Google und youtube sind ja bekanntlich meine Freunde und wissen mehr über mich als ich selbst =O
      Grüsse aus der Schweiz
      Päde

      MAN TGX 26.540
      King Hauler Miller Century 7035 Wrecker (im bau)
      2-Achs Satteltieflader eigenbau (im bau)
      Bruder John Deere low budget RC-Umbau