Fragen zum RC4WD EarthDigger 360l - Wartung

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Fragen zum RC4WD EarthDigger 360l - Wartung

      Hallo Ihr,

      heute ist mir was komisches passiert.. Nach ca 2,5 Std Autofahrt ist irgendwie ein Bagger in meinen Kofferraum gesprungen..
      Parallel war leider auch mein Geldbeutel deutlich schlanker ?wegl

      Es handelt sich um einen gebrauchten 360L von RC4WD. (Bilder folgen)

      Jetzt meine Frage.. was sollte man bei einem Hydraulik Bagger, wo man nicht 100% weiß wie lange er gelaufen ist (angeblich max 5 Std.) an prophylaktischer Wartung durchführen?

      Grüße
      Thomas
    • :moin: :moin: Thomas,

      erst einmal HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH, zum Erwerb des Baggers.

      Der scheint ja, auf den Bildern zumindest, nicht viel gelaufen zu sein.

      Ich würde evtl. das Öl mal tauschen und alle Verschraubungen der Hydraulik "vorsichtig" nachziehen.

      Ansonsten würde ich an Deiner Stelle, weiter nichts machen



      Gruß und ein schönes Wochenende
      Geht nicht, gibt`s nicht

      Gruß Markus


      Meine Modelle

      Volvo FMX 8x8 Abrollkipper
      Hüffermann Abrollanhänger


    • Servus Thomas, oida Spezi,
      "herbstilichen Glühstrumpf" zu deinem neuen "Radieserlzieher", fesch Isser :!: :res Wo hast den wieder aufgerissen :?:
      Ich wünsch dir auf alle Fälle viel Spaß damit. Und dann wollen wir den auch in SIG-Dorf sehen, wenn das wieder möglich ist :!:
      Herzliche Grüße und einen schönen Sonntag
      Wolf ;prost
      :spray das Schlimmste für einen Modellbauer ist eine <X " Lackdose-Intoleranz" <X :spray
      Indoor-Parcours-Sueddeutschland.de
    • Krebsbachhias wrote:

      Servus Thomas, oida Spezi,
      "herbstilichen Glühstrumpf" zu deinem neuen "Radieserlzieher", fesch Isser :!: :res Wo hast den wieder aufgerissen :?:
      Ich wünsch dir auf alle Fälle viel Spaß damit. Und dann wollen wir den auch in SIG-Dorf sehen, wenn das wieder möglich ist :!:
      Herzliche Grüße und einen schönen Sonntag
      Wolf ;prost
      den hab ich eBay Kleinanzeigen gefunden.. und auch noch zu nem vernünftigen Preis!

      Ich werde erst mal zu Hause üben, dann aber sicherlich auch mal in Sigmaringendorf etwas Erde bewegen..

      Gruß
      Thomas
    • MarkusDN wrote:

      :moin: :moin: Thomas,

      erst einmal HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH, zum Erwerb des Baggers.

      Der scheint ja, auf den Bildern zumindest, nicht viel gelaufen zu sein.

      Ich würde evtl. das Öl mal tauschen und alle Verschraubungen der Hydraulik "vorsichtig" nachziehen.

      Ansonsten würde ich an Deiner Stelle, weiter nichts machen



      Gruß und ein schönes Wochenende
      die Verschraubungen hatte ich auch schon an gedacht..

      beim Ölwechsel muß ich mich mal schlau machen, ist me8ne erste Hydraulik und ich hab noch null Plan..
    • Hallo Thomas
      Ich würde erstmal auch nichts machen und nur schauen ob irgendwo nach Betrieb etwas undicht ist.
      Dr Deckel vom Öltank sitzt normalerweise recht stramm. Der ist mit einem O-Ring abgedichtet.
      Einen Schwachpunkt hat der Bagger definitiv, Die Ketten brechen leicht. Deshalb würde ich möglichst wenig in tiefem Boden fahren.
      Ich hab immer einen Vorrat an Ersatz Kettengliedern liegen.
      Die Planetengetriebe der Antriebe könntest Du mal zerlegen , reinigen und mit einem guten Fett schmieren.
      Ich versuche es

      :denk


      Klappt nicht immer
      :]

      Wer Schreibfehler etc. findet , darf sie ungefragt behalten.

      MfG
      Hans
    • painless wrote:



      Einen Schwachpunkt hat der Bagger definitiv, Die Ketten brechen leicht. Deshalb würde ich möglichst wenig in tiefem Boden fahren.
      Ich hab immer einen Vorrat an Ersatz Kettengliedern liegen.
      Das mit den Ketten hab ich auch schon oft gelesen.. Die Kettenglieder sind ja nicht sooo teuer, wenn man die bei rcbrmin kauft.. Die Frage nur, wie viele braucht man.. es werden ja meist nur eins oder zwei Glieder kaputt gehen, nicht gleich alle, oder?

      Ansonsten hab ich den Bagger heute mal aufgemacht und geschaut wie das so aussieht da drinnen. Und siehe da, der Ventilblock ölt ein wenig.. Das scheint ja normal zu sein bei dem Bagger hab ich gelesen. Kann man das irgendwie beheben? Ich hätte mir jetzt mal aus PTEG ne Wanne gedruckt und den Block da rein gestellt. Dann saut es mir nicht den ganzen Bagger ein..


      Die nächste Frage ist, welcher Akku..
      die meisten werden den Bagger vermutlich mit 3S betreiben.. Aber auch der rc-welt.eu wird er mit nem 2S ausgeliefert.. Was macht denn mehr sinn? bis jetzt hab ich nur 2S Akkus, und die auch mit 5000-5700 mAh. Wenn ich die beim Bagger verwenden könnte wäre das ja klasse..

      Und irgendwann kommt noch der Umbau auf meine MC-26.. aber da steig ich mit den Mischern noch net wirklich durch. Vielleicht hat ja wer ne MC-26 und eine Kopie des Modellspeicher zu vergeben ;)

      Gruß
      Thomas

      PS: werde Euch sicherlich mit ein paar Fragen löchern, bis ich alles kapiert habe..
    • Hallo
      Letztendlich wird es egal sein ob Du mit 2S oder 3S Akkus laufen lässt.
      Meiner läuft mit 3S , das ganze steht und fällt mit der Einstellung des Baggers bzw. der Funke.
      Als gut hat sich herausgestellt die Pumpe mit einer niedrigen Grunddrehzahl laufen zu lassen und zu den Ventilen dazu zu mischen.
      Ich habe eine Einstellung gefunden bei der die Pumpe maximal 6amp aufnimmt. Entsprechend lange hält der Akku.
      Zu den Kettengliedern kann ich sagen dass ich sukzessive die neuen aus Stahl nachkaufe.
      Ich versuche es

      :denk


      Klappt nicht immer
      :]

      Wer Schreibfehler etc. findet , darf sie ungefragt behalten.

      MfG
      Hans
    • New

      Habe heute mal das erste mal zwei Akku Ladungen hintereinander leergebaggert.

      Nach der zweiten Ladung hat plötzlich der Stiellöffel komische Dinge veranstaltet. Ein paar min gewartet und er hat wieder funktioniert.

      Was mir aufgefallen ist, das das Öl ziemlich warm wird und auch etwas dunkel ist. Ich denke da ist ein Ölwechsel fällig.

      Hierzu eine Frage: HLP22 Öl ist das richtige? (hab ich in einigen Threads gelesen)

      Wie viel Öl passt denn bei der RC4WD Hydraulik rein? Soll der Tank auch hier ca. 3/4 voll sein?

      Gibt es eine Anleitung im Netz für einen Ölwechsel? Was muß man da beachten? Entlüftet sich das System selbst oder muß man da was machen?

      Fragen über Fragen.. Sorry wenn ich so unerfahren bin..

      Gruß
      Thomas
    • New

      Gude,

      Zu deiner Frage mit den Mischern für die MC- 26.
      Fumotec hat dazu ein Video gemacht auf Youtube wo sie es an einer MC- 20 zeigen.
      Das ist im Prinzip das selbe wie bei der MC -26.

      ich verwende die MC-28 4D und habe das nach der Anleitung von Fumotec gemacht,


      Gruß
      Marvin
    • New

      hallo,

      leider brauche ich schon wieder euer Wissen.

      heute hab ich nen Ölwechsel gemacht.. war auch dringend notwendig..

      Ich hab nur ein Problem: der Stielzylinder spielt verrückt.. er bewegt sich meist nur in eine Richtung, egal was ich steuere. Ferner kann ich ihn mit der Hand bewegen, auch wenn der Pumpe läuft. Ich hab das Gefühl, das da Luft drinnen ist.
      Ich hätte dieses Phänomen schonmal nach zwei Akkuladungen, wie das Öl recht warm war.

      Jetzt die Frage.. können das die Dichtungen des Zylinder sein? Oder muß ich den entlüften? Oder kann das sogar der Ventilblock sein?

      Anscheinend hat der Bagger doch mehr Betriebsstunden Wie vom Verkäufer angegeben..

      Hier mal ein Bild vom Öl, das ich abgesaugt habe.

      Gruß Thomas



    • New

      Zu dem entlüften, bei meinem bewege ich einfach den Zylinder(über Funke) ganz rein , ganz raus , und er ist Entlüftet.
      Bei meinem waren auch mal die orginal verbeuten china Servos kaputt(reaktion nur in eine richtung) habe mir welche von HiTec verbaut und seitdem ruhe.

      MfG Ben
    • New

      so, Update..

      Hab den Bagger nochmal zerlegt und festgestellt, das das Servo, das den Stielzylinder antreibt, leer durchgedreht hat. Das Servohorn war lose. Festgezogen und sieht da, der Arm geht wieder..

      Hier meine nächste Frage.. wie viel Kilo sollte ein Hydraulikservo halten können?

      Nicht desto trotz ist es noch nicht wirklich gut.. ich kann den Arm mit der Hand bewegen. Also entweder ist der Zylinder undicht, oder irgendwas anderes..

      Gruß
      Thomas