Claas Frontmähwerk

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • JSachs wrote:

      Hallo Martin,

      ich habe eher den Eindruck, dein Akku hat nicht genug Power.
      Deswegen gehen die Regler in den Unterspannungs Schutz und regeln dann ab.
      Wäre ja einfach zu prüfen. Mach einen 2. Akku provisorisch ans Frontmähwerk. Ich würde aber den Minus beider Akkus verbinden.

      Gruss
      Juergen
      Er schreibt doch das er einen 2. Akku fürs mähwerk verbaut hat...
    • Hallo Reinhard

      Was für Drehzahl haben Deine Brushless Motoren?

      Das Mähwerk ist fest mit dem Traktor verbunden, das ist ein weiteres Problem. Der Ansatz mit gefedert montiert währe bei Unebenheiten sicher auch nicht verkehrt. Den wen die Gummilippe montiert ist würde sie warscheinlich das Mähwerk nach oben wegdrücken und es nicht voll in die Grasnabe reindrücken wen es starr montiert ist.

      Habe das Mähwerk Heute noch am MB Agro Truck montiert an dem ist das Hebewerk mit Seilzug, also nicht starr, und so noch mal einen Versuch gestartet. Es ging auf jedenfall schon viel besser, habe gleich die ganze Fläche fertig gemäht.




      Werde bis morgen noch ein Video zusammenstellen.


      Danke und schöne Grüsse aus der Schweiz


      Martin
    • Kersten79 wrote:

      JSachs wrote:

      Hallo Martin,

      ich habe eher den Eindruck, dein Akku hat nicht genug Power.
      Deswegen gehen die Regler in den Unterspannungs Schutz und regeln dann ab.
      Wäre ja einfach zu prüfen. Mach einen 2. Akku provisorisch ans Frontmähwerk. Ich würde aber den Minus beider Akkus verbinden.

      Gruss
      Juergen
      Er schreibt doch das er einen 2. Akku fürs mähwerk verbaut hat...
      Ja, aus dem ersten Beitrag war es nicht klar zu erkennen.
      Später schreibt er dass der Akku verbaut ist....

      Was ich auf den Bilder sehe, ist, dass die keine Entstörung haben, außer die wäre Intern verbaut.
      Muss Leistung abgegeben werden, steigen die Störungen massiv an. Das könnte, entweder Direkt oder über das Proportional Signal, den Fahrregler aus dem Tritt bringen.

      Wenn Leistung gefordert wird und der Akku genug Power bringen kann, wäre das eine Möglichkeit.

      Gruss
      Juergen
      "Schritt für Schritt Eli, Schritt für Schritt" (Zitat aus dem Film "Contact")

      40 Jahre SMC Wendlingen e.V. (Truck/Schiff/Trial Wochenende 21.05. bis 24.05.2020) (Wurde abgesagt ;( )

      Meine Webseite mobacomp.de/
      Mein YouTube Kanal
      Projekt Waage 2.0 hier im Forum

      Meine Themen hier im Forum
    • Also wenn ich mir das erste Video ansehe, dann hat es für mich auch eher den Eindruck, dass es hier ein elektr. Problem ist. Da es sofort abschaltet.
      Ohne Tasträder und frei schwingender Fronthydraulik wirst nie auf einen reibungslosen Lauf kommen, glaube aber nicht dass das hier das Problem ist.
      Dann hast geschrieben, dass Du einen Tor 15 nutzt.
      Der macht 15 A mit 2 Motoren ist der auch an der Grenze. Entstörung ist auch wichtig, bei den Reglern von Modellregler de, hast auch immer anlaufprobleme oder Aussetzer wenn keine Entstörung drauf ist.
      Was für einen Akku hast Du ?
      Fährst du mit 2,4GHZ oder 40 MHz.
      Gruß aus Oberbayern !!
      Jürgen

      Mini Truck Freunde BGL

      SCANIA 730 Wechselbrückenzug
      Fendt 936 + 415 mit Frontlader
      Fendt 2900 V Rundballenpresse
    • Fastracdriver wrote:

      Dann hast geschrieben, dass Du einen Tor 15 nutzt.
      Der macht 15 A mit 2 Motoren ist der auch an der Grenze. Entstörung ist auch wichtig, bei den Reglern von Modellregler de, hast auch immer anlaufprobleme oder Aussetzer wenn keine Entstörung drauf ist.
      Mein Mähwerk hat auch zwei Motoren drin, die soviel Strom ziehen, dass hier ein 3S 6000mAh Lipo binnen 20 Minuten auf 3,8V (Einzelzellenspannung) abgefallen ist. Damals war mir das nicht bewusst und ich hatte:
      - zu dünne Kabel : Kabel verschmort
      - Thor 15 verschmort (seither einen AS12/40RW Full HF Lipo)
      - um sicher zu gehen Entstörung der Motoren

      Wegen massiver Gewichtsprobleme wurde auch aus meinem Mährwerk ein gezogenes. Der HKH hat es nicht gehoben bekommen und das BEC ist heiß geworden.

      Meine Motoren machen 15000RPM (nicht brushless). Unwuchten merkt man hier sehr schnell. Ein Schneidwerk mit nur einer Klinge auf einer Seite würde bei mir wegfliegen. Versuche es doch auch mal so zu bauen, dass auf jeder Seite eine Klinge ist (symmetrisch).
      Ich habe eine Sicherung hinter dem Akku im Trekker eingebaut. Mir sind hier 25A Sicherungen weggeflogen, als das Mährwerk mal wegen einer Senke zu Tief kam. Das Wechseln war sehr nervig. Seitdem habe ich den Mähanhänger komplett getrennt von der Elektronik des Trekkers. Das war mir nichts...
      der Läuft jetzt Manuell mit separatem AKKU, Wächter, separater Sicherung und AN/AUS

      Was mich dieses Mähwerk bereits an Kopfschmerzen eingebrockt hat. Aber Spaß macht es!
      Viele Grüße
      Matti
    • Das ist jetzt etwas off topic, aber wieso nimmt man für so ein Mähwerk nicht einfach die Messer von einem Mährobotter ?

      Mit etwas Glück könnte man ja sogar den ganzen Antrieb benutzen ?!

      Bin eventuell etwas blauäugig, aber der einzige Punkt dagegen wäre ja die größe ?

      Gruss
      Juergen
      "Schritt für Schritt Eli, Schritt für Schritt" (Zitat aus dem Film "Contact")

      40 Jahre SMC Wendlingen e.V. (Truck/Schiff/Trial Wochenende 21.05. bis 24.05.2020) (Wurde abgesagt ;( )

      Meine Webseite mobacomp.de/
      Mein YouTube Kanal
      Projekt Waage 2.0 hier im Forum

      Meine Themen hier im Forum
    • Was genau es ist kann ich dir auch nicht sagen.
      Tippe aber auch auf die Elektronik.
      Früher hatte ich ein ähnliches Mähwerk auch ohne Tasträder.
      Die Scheiben hatten nur Gleitteller welche der Motor auch noch mitdrehen mußte.
      Selbst das hat es selten abgewürgt.
      Mein gezogenes Mähwerk hat auch Bürstenmotore und macht keine Probleme.
      Ich meine aber dass ich mal Probleme hatte als der Zusatzakku noch nicht mit dem Fahrakku über Minus verbunden war.
      Derzeit baue ich ein Heckmähwerk mit zwei 2815er Roxxy Motoren. Funktionstest steht aber noch aus.

      Gruß
      Jörg
      Einen Traktor fahren Viele,
      eine Legende aber nur Wenige !

      SCHLÜTER, BÄRENSTARK !!!

    • Hallo,

      JSachs wrote:

      Das ist jetzt etwas off topic, aber wieso nimmt man für so ein Mähwerk nicht einfach die Messer von einem Mährobotter ?

      Mit etwas Glück könnte man ja sogar den ganzen Antrieb benutzen ?!

      Bin eventuell etwas blauäugig, aber der einzige Punkt dagegen wäre ja die größe ?

      Gruss
      Juergen
      das ist nicht blauäugig! Ein Freund von mir verwendet Kunststoffmesser eines Mähroboter oder Trimmer. Allerdings 1:8.
      Der mäht Englischen Rasen vom Feinsten.

      Gruß
      Dirk
    • Vielen Dank an Euch alle für die Kommentare zu meinem Projekt. Das Mähwerk ist das erste Umbauprojekt ohne Anleitung und habe gedacht müsste ja eigendlich was einfaches sein mit zwei Motoren und Messer einbauen und es müsste lossgehen mit Mähen. Aber dem ist nicht so :fiess Da gibt es doch etliches zu Beachten wie Elektronik, Konstruktion und Sabilität das noch einiges Kopfzerbrechen bereiten wird bis es vernünftig einsetzbar ist :wand :kratz Aus Euren Kommentare sehe ich das es nicht nur mir so ergeht, also alles noch mal in Ruhe überdenken und weiter machen. :)

      JSachs wrote:

      Was ich auf den Bilder sehe, ist, dass die keine Entstörung haben, außer die wäre Intern verbaut.
      Ja Juergen das hast Du Richtig gesehen die Motoren haben keine Entszörug, Anfänger fehler ?wegl

      Fastracdriver wrote:

      Also wenn ich mir das erste Video ansehe, dann hat es für mich auch eher den Eindruck, dass es hier ein elektr. Problem ist. Da es sofort abschaltet.
      Ohne Tasträder und frei schwingender Fronthydraulik wirst nie auf einen reibungslosen Lauf kommen, glaube aber nicht dass das hier das Problem ist.
      Dann hast geschrieben, dass Du einen Tor 15 nutzt.
      Der macht 15 A mit 2 Motoren ist der auch an der Grenze. Entstörung ist auch wichtig, bei den Reglern von Modellregler de, hast auch immer anlaufprobleme oder Aussetzer wenn keine Entstörung drauf ist.
      Was für einen Akku hast Du ?
      Fährst du mit 2,4GHZ oder 40 MHz.
      Die Ursache für das sofort abschalten könnte wie auch schon erwähnt mit den nicht Enstörten Motoren und dem Regler zusammenhängen, also wie Du schreibst ein elektonisches Problem. Ich habe ja Gestern mit Stephan MB Agro Truck noch mal ein Versuch gestartet und mit dem ging es schon viel besser, ob schon ich weder am Mähwerk was geändert habe und auch mit der gleichen Einstellung am Sender, 2,4GHZ, gefahren bin. Der Akku ein Lipo 3S 2200 hat auch bis zum Schluss gehalten. Auch Deine Anmerkung mit Tasträder und frei schwingender Fronthydraulik habe ich nicht bedacht, mit dem Agro Truck hatte ich zwar keine Tasträder am Mähwerk aber der Frontheber hat Stephan mit Seilzug gebaut und das hatt schon viel gebracht so dass das Mähwerk bei Unebenheite nicht sofort voll in die Grasnabe reintaucht.

      JSachs wrote:

      Das ist jetzt etwas off topic, aber wieso nimmt man für so ein Mähwerk nicht einfach die Messer von einem Mährobotter ?
      Die Messer die ich verbaut habe sind 4 Titan Ersatzmesser für BOSCH Indego Rasenroboter. Es währe noch Überlegbar den Versuch zu machen mit den Kunsstoff Messern von Rasenroboter, die währen leichter und würden für die Motoren evt. etwas Leistung einsparen. Muss ich mal Testen.

      Das Video von Gestern mit dem Agro Truck. Bevor alle fragen wieso ich das Frontmähwerk am Heck des Trucks angehängt habe ?( gebe ich die erklärung schon mal vorab. Da ich für die Test keine Gummilippen montiert habe und ich beim Traktor gesehen habe wie es alles vorne an der Front und an der Forderachse versaut hat habe ich gedacht dass das Heck am MB besser zu reinigen geht als die Front. :kehr :fiess
      Aber zuerst ein Bild von der gemähten Fläche, habe nur die Ränder noch ein bisschen von Hand nachgeschnitten der rest ist alles mit demModell gemäht :] :]



      Ein klein wenig zu niedrig geschnitten aber geht fürs erste mal mit dem Modell.




      Die erste Minute vom Film habe ich nach der Rasenfläche noch ein Belastungstest gemacht mit normalem Grass und dickeren Halmen um die Grenzen auszutesten. Zu meinem Erstaunen hat er es gemäht und kein Regler oder Motor verbrannt obschon es ihn abgewürgt hat durch die Grasholme die es mir um die Welle gewickelt hat. Habe ich aber erst beim Reinigen gesehen.





      Schöne Grüsse aus der Schweiz


      Martin
    • sorry Martin, aber das läuft ja im Stillstand schon nicht richtig.
      Was sind den das für Motoren?

      Ich habe immer 2 dremomebtstarke 7,2V LRP Truckpuller mit 12V genommen, die ziehen normsl immer sauber durch. Brushless lassen sich vermutlich noch weniger beirren.

      Aber Deine Motoren laufen ja nicht mal richtig hoch.
      Gruß aus Oberbayern !!
      Jürgen

      Mini Truck Freunde BGL

      SCANIA 730 Wechselbrückenzug
      Fendt 936 + 415 mit Frontlader
      Fendt 2900 V Rundballenpresse
    • Hast du die Möglichkeit das Mähwerk mit nem Drehregler anzusteuern ?
      Ich muss meine BL Motoren quasi hoch fahren.
      Wenn ichs über nen Schalter gleich auf Vollgas stelle läufts entweder langsam oder ein Motor bleibt stehen.
      Funktionieren muss es. Selbst meine kleinen BL mähen 10cm hohes Gras.

      Gruß
      Jörg
      Einen Traktor fahren Viele,
      eine Legende aber nur Wenige !

      SCHLÜTER, BÄRENSTARK !!!

    • Schlüterfan wrote:



      Ich muss meine BL Motoren quasi hoch fahren.
      Wenn ichs über nen Schalter gleich auf Vollgas stelle läufts entweder langsam oder ein Motor bleibt stehen.

      Gruß
      Jörg
      Jörg ich nehme mal an dass Du für 2 Bl Motoren nur einen Regler verwendest. Wenn ja ist es eh ein Wunder dass es geht. Bl Motoren und Regler brauchen grad beim Anlauf die “Kommunikation“ um zu wissen in Welche Richtung der Motor anlaufen möchte. Bei 2 Motoren ist das noch schwerer.

      @ Martin
      Ich würde mal zum Test!!!!! den Regler weg lassen und direkt die Motoren ansteuern, dann kannst schon mal mehr sagen. Aber pass auf dass keine Kinder oder Tiere in der Nähe sind!
      Gruß aus Oberbayern !!
      Jürgen

      Mini Truck Freunde BGL

      SCANIA 730 Wechselbrückenzug
      Fendt 936 + 415 mit Frontlader
      Fendt 2900 V Rundballenpresse
    • Hi Martin,

      ich würde hier auf Brushlessmotoren umbauen, dann zwei Hobbywing Regler rein die eine Heli Governer Modus haben mit Sanftanlauf, damit musst Du auch nicht langsam hochregeln. denn das macht der Regler von selber, und im Governer Modus hält der Regler die Drehzahl von selbst..

      Wie die Vorredner schon schreiben, klingt das schon im Stand nicht sauber....

      solche Motoren würde ich nehmen:
      premium-modellbau.de/emax-mt35…102g-multicopter-ccw-ver.

      die sind relativ flach, somit auch optisch ansprechend, ich würde so 600kV nehmen, damit kommst bei 3S auf ca. 6000RPM ich denke das sollte reichen. eine zu hohen KV jagt Dir nur die Drehzahlen hoch, bzw. Du musst in den Teillastbereich wo BL Motoren nicht effizient laufen...

      Gruß

      Wolfgang
    • Fastracdriver wrote:

      sorry Martin, aber das läuft ja im Stillstand schon nicht richtig.
      Was sind den das für Motoren?

      Ich habe immer 2 dremomebtstarke 7,2V LRP Truckpuller mit 12V genommen, die ziehen normsl immer sauber durch. Brushless lassen sich vermutlich noch weniger beirren.

      Aber Deine Motoren laufen ja nicht mal richtig hoch.
      Habe ich auch vestgestellt. Im Beitrag 6 habe ich die Motoren direkt am Akku laufenlassen und ohne Regler haben sie schön durchgedreht. Wie Du geschrieben hast könnte ich auch zwei 7,2V Truckpuller nehmen und auf 12V laufenlassen, aber auch einen anderen Regler nehmen? was für einen Regler Empfiehlst Du mir dazu?
      Habe gestern noch mit Stephan telephoniert und er hat mir das selbe geraten Truckpuller oder Crawler Motoren zu verwenden.

      Gruss Martin
    • @'Jürgen
      Hab pro BL einen Flugregler die über den selben Kanal angesteuert werden.
      Warum das so ist weiß ich nicht.
      Beim gezogenen Mähwerk mit Bürstenmotoren passiert das auch ab und zu.
      Deshalb steuere ich das Mähwerk über Prop oder in zwei Stufen hoch.
      Vielleicht brauchts zum anlaufen zu viel Kraft da bei mir die Trommeln mitdrehen.

      Bin mir sicher mit hochfahren über Propkanal würde es gehen

      Gruß Jörg
      Einen Traktor fahren Viele,
      eine Legende aber nur Wenige !

      SCHLÜTER, BÄRENSTARK !!!

    • Hallo Martin,

      meine Antwort ist schon überholt, aber drotzdem.

      Ich benutze einen Motor der ca. 9000 U/min macht der über einen Zahnriemen läuft und die beiden Mähwerke antreibt den großen Akku habe ich auf die Ladefläche meinens Vredos verbannt

      von unten siehst du die weisen Kufen und das Mähwerk pendelt.




      den Mähdraht habe ich genommen weil er flexsiebel ist und nicht so schnell stecken bleibt.

      desweitern Würde ich auch keine Regler einbauen sondern nur ein/ aus gibt es auch für BL-Motoren für ein paar Euro billiger als Regler.
      Gruß Reinhard
    • martin62 wrote:

      Die Messer die ich verbaut habe sind 4 Titan Ersatzmesser für BOSCH Indego Rasenroboter. Es währe noch Überlegbar den Versuch zu machen mit den Kunsstoff Messern von Rasenroboter, die währen leichter und würden für die Motoren evt. etwas Leistung einsparen. Muss ich mal Testen.




      Schöne Grüsse aus der Schweiz


      Martin
      Hallo Martin,
      wie schon andere sagen, ist das nicht dein Problem. Die Masse der Klingen ist relativ unerheblich, es spielt keine Rolle ob Stahl oder Kunstoff. Im Gegenteil, hohe Masse der Rotoren/Messer entlastet deinen Motor, wenn mal ein dickeres Hälmchen kommt. Das Schneiden übernimmt dann die Massenträgheit.
      Ich würde auch auf Brushles gehen. Du musst dann auch noch auf die Kühlung der Motoren achten. Die dürfen kein Gras einsaugen.

      Gruß
      Dirk
    • martin62 wrote:

      Fastracdriver wrote:

      was für einen Regler Empfiehlst Du mir dazu?

      Ich habe damals dieGm-racing SX3 Regler eingebaut.

      Schlüterfan wrote:


      Beim gezogenen Mähwerk mit Bürstenmotoren passiert das auch ab und zu.
      Deshalb steuere ich das Mähwerk über Prop oder in zwei Stufen hoch.
      Vielleicht brauchts zum anlaufen zu viel Kraft da bei mir die Trommeln mitdrehen.
      Ok. Dann sind die Regler wohl nicht saube eingestellt. Man kann ja den "Zündzeitpunkt" verschieben. Je nachdem hat er mehr Kraft zum Anlauf, braucht aber dann viel Strom. Wenn es faslsch eingestellt ist laufen sie nicht oder nur schwer an. Aber auch wenn die Belastung am Angang zu hoch ist, laufen sie auch nicht an.
      Gruß aus Oberbayern !!
      Jürgen

      Mini Truck Freunde BGL

      SCANIA 730 Wechselbrückenzug
      Fendt 936 + 415 mit Frontlader
      Fendt 2900 V Rundballenpresse