Scania R620 - ein Umbau

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Scania R620 - ein Umbau

      Hallo zusammen,

      ich bin mir nicht sicher, ob ich das kleine Projekt vorstellen soll, aber ich mache es einfach mal.

      Ich wollte in den letzten Tagen meinen Tamiya Arocs verkaufen. Das Projekt war damals bisschen im Sande verlaufen und mit dem Zwischenergebnis war ich nichtmehr so richtig zufrieden.
      Die Resonanz war quasi nicht vorhanden. Was nun? Zerlegen und in Einzelteilen verkaufen kam mir in den Sinn, parallel dazu habe ich mir überlegt, was ich sonst noch daraus bauen könnte.

      Hier erst einmal die Ausgangssituation:



      Im Netz bin ich dann auf den Karosseriesatz für den Scania gestossen: Suchergebnisse

      Da mir das Gefährt auch zusagt, habe ich es bei meinem bevorzugten Händler bestellt und es sollte noch vor Ostern eintreffen, wenn nicht ist auch nicht so wild.
      Weiterhin habe ich mir einen Bausatz für eine Vorlaufachse bestellt, damit möchte ich auch ein wenig experimentieren.

      Wichtig: das Ganze soll ohne konkrete Vorlage entstehen und ich stecke auch nicht wiklich drin in der Materie, bin eher interessierter Laie. Wenn es optisch stimmig wird, bin ich schon zufrieden.
      Wohin die Reise direkt geht, weiss ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht, ich kann mir eventuell eine Schwerlastmaschine vorstellen, aber auch andere Sachen sind möglich.

      Den Arocs werde ich demnächst zerlegen, ein paar Teile kann ich noch für meinen Actros verwenden, der auch weiterhin weitergebaut wird.


      Danke für das Interesse.



      Gruß
      Oliver
    • Hallo,

      es ging mal ein wenig weiter.

      Zuerst die Demontage angefangen, bei den fehlenden Felgen porbiere ich eine Lackentfernung.



      Dann ist auch die Vorlaufachse eingetroffen. Sie ist so gestaltet, das per seperatem Servo gelenkt wird. Weiterhin ist sie so gestaltet, daß sie direkt ins Pendelei eingebaut werden könnte. Wenn ich mich doch für eine Achse mehr entscheide, müsste ich die Aufhängung einseitig nachbauen. Das sollte machbar sein, mal schauen.
      Die Achse nur mal aufgelegt:



      Weiterhin ist auch der Karosseriesatz eingetroffen:



      Weiter dann demnächst und schöne Feiertage.

      Gruß
      Oliver
    • Hallo,

      an der Stelle geht es auch einmal ein klein wenig weiter.

      Lackieren klappt bei mir zur Zeit nicht so richtig, deshalb habe ich mir fürs Erste an die Ladung gemacht.

      Ich hatte mir in China den 20ft-Container nebst Trailer bestellt. Das Paket kam recht schnell und sah auf den ersten Blick gut aus.


      Auf den zweiten nichtmehr.... als ich beginnen wollte, den Trailer zu montieren stellte ich fest, keine Schrauben, Federn, Wellen usw.
      Mittlerweile ist der Ersatz auch eingetroffen.... nach 2 1/2 Monaten und einer Menge mails.

      In der Zwischenzeit hatte ich wenigstens mit dem Container angefangen.




      Was auf den ersten Blick ganz gut aussieht, hinterlässt bei mir einen ein wenig faden Beigeschmack. Nennt mich komisch,aber das Plastik fühlt sich für mich nicht so gut an wie die Tamiyavariante, es wirkt spröder.
      Besonders aufgefallen sind mir auch die Schrauben, die schneller zum überdrehen neigen. Das schlimmste, das mir in dem Zusammenhang passiert ist, ist das:




      Klar, das ist dann wahrscheinlich der Preisunterschied. Ein paar Schrauben und Muttern haben in dem Zusammenhang auch gefehlt, zwei Aluschienen waren gleich, nicht L/R-Variante.

      Das ist jetzt der Stand der Dinge:



      Letztendlich passt es soweit und es wird auch fertig. In Zukunft werde ich mir aber überlegen, ob ich aus den obrigen Gründen noch einmal zu dem Hersteller greife.

      Mehr demnächst.

      Gruß
      Oliver
    • Hallo Bernd,

      Im Grunde ja. Allerdings ist meine Zeit für den Modellbau zur Zeit arg eingeschränkt, mal hier
      Und da eine Stunde. Letztendlich war die Kommunikation soweit in Ordnung und der Kram kam
      noch an.
      Was den Schraubenkopf angeht... es ist noch ein zweiter abgefallen. Weil alles so stabil ist, werde
      Ich es so lassen. Ich wollte den Container eh etwas gebrauchter aussehen lassen.
      Der Container ist nun auch fertig, ich habe nur verpasst, ein Foto zu schießen.
      Als nächstes geht es mit dem Trailer weiter.

      Gruß
      Oliver
    • Hallo,

      weiter gings, zumindest ein wenig.
      Ich habe mich am Trailer versucht. Bis zu den Achsen bin ich erst einmal gekommen, dann fehlen wieder ein paar Muttern. Leider habe ich nicht mehr
      genug davon, da muss ich morgen nochmal los.
      So sieht das Ganze bisher aus:



      ...und das ist der Container:



      Demnächst dann wieder mehr.

      Gruß
      Oliver
    • Hallo,

      ein kleines Update.
      Muttern habe ich bekommen, die Achsen sind nun dran. Es war auch gut, daß ich ein par mehr genommen habe, die Muttern zum Befestigung der Stoßdämpfer fehlten auch.

      Hier der Stand der Dinge:



      Die Räder sind nur aufgesteckt, weil ... richtig.. *Trommelwirbel* ... die Muttern zur Befestigung fehlen.
      Mehr Zeit war aber heute auch nicht.

      Demnächst wieder mehr.

      Gruß
      Oliver
    • Hallo,

      ein kleines Update.

      Ich habe den Container mittlerweile blau lackiert:



      Nachdem alles ein paar Tage getrocknet war, habe ich versucht einige Macken darzustellen.
      Das habe ich mit der "Schwammtechnik" probiert. Bei einem anderen Projekt bin ich vor kurzem ähnlich vorgegangen.
      Hier das Ergebnis:



      "In echt" wirkt es noch einmal ein bisschen anders.
      Die fehlenden Schrauben habe ich auch erst auf dem Foto bemerkt.... ;(

      Zum Abschluss noch etwas Off-Topic, noch zwei Bilder der Gebrauchsspuren am anderen Projekt:





      Das wars nun auch schon, demnächst hoffentlich wieder mehr.

      Gruß
      Oliver