....und manchmal geht das Leben seltsame Wege

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • ....und manchmal geht das Leben seltsame Wege

      Hallo Modellbauer,
      es sind wohl immer die Zufälle welche uns manchmal zu Modellen führen welche wir nie auf dem Schirm hatten.
      So geschehen!
      Am letzten Freitag hatte ein Kollege mich und meine Frau zu sich eingeladen.
      Es sollte ein gemütliches Abendessen mit Umtrunk werden ;prost
      Als unsere Frauen in der Küche standen und noch Kleinigkeiten vorbereitet haben, hat er mir seine Behausung gezeigt.
      Ich mach´s kurz... 1. Stock: sieht gut aus, Erdgeschoss: auch schön und dann der Keller eben ;(
      Als wir in den Keller gingen, dachte ich noch, hoffendlich ist das Essen bald fertig ;( bis zu dem Moment als ich zwischen Aktenordner eine Felge mit Reifen sah welche mir bekannt vor kam :]
      Es war auf anhieb zu erkennen das es sich um ein Robbe Teil handelte, also fragte ich ihn was er da stehen hat.

      "Ach den hatte ich mir mal vor Jahren gekauft" so seine Antwort, "aber das war dann doch nicht´s für mich und so steht er hier rum und verstaubt, ich wollte ihn schon entsorgen"
      Nach einigem hin und her konnte ich ihn überreden mal die Leitz-Ordner zur Seite zu räumen und mir das Modell zu zeigen ;) und was soll ich sagen es war ein Robbe Peterbilt 359 mit Wreckeraufbau.
      Der Abend war gerettet :sc
      Er zog dann noch einige Kisten hervor welche das ganze Ausmass des Baukasten zeigten, Fahrerhaus und Sleeper sind wohl von Monogram, der Rest Original Robbe.
      Gebaut sind bisher das Fahrgestell mit Achsen und der Wreckeraufbau ist angefangen.
      Lange Rede kurzer Sinn ... aufopfernd wie ich nun einmal bin habe ich ihn von seinen Altlasten befreit :rolleyes:
      Pläne sind alle dabei, leider fehlen die Originalverpackungen, auf den ersten Blick scheint der Baukasten aber zu ca. 90% vollständig zu sein.
      Genaue Sichtung und Bilder folgen.
      Gruss
      Stefan

      Lehrer sind Menschen, die uns helfen, Probleme zu beseitigen, die wir ohne sie gar nicht hätten.
    • Hallo Modellbaufreunde,
      eigendlich dachte ich ja, das ich in Zeiten von Homeoffice, ein wenig mehr Zeit für´s Hobby habe.
      Pustekuchen, falsch Gedacht ;( da ja keine Ferien sind, investiere ich im Moment teilweise bis zu 8 Std. täglich für E-Learning mit meinen Schülern.
      Diese beschweren sich zwar schon, denke aber eher das es die Eltern sind :S es sei zu viel.
      Naja was soll´s da müssen wir durch :222
      Aber nun :111: ich habe es am Wochenende einmal geschafft den Bestand der Teile in Bildern festzuhalten, dabei musste ich feststellen das dass was gebaut wurde nicht wirklich toll gemacht ist :S dafür ist wohl alles nach Baugruppen sortiert und auch beschriftet.

      Beginnend mit dem Plastikbaukasten, ob hier alles Vollständig ist kann ich nicht zu 100% sagen, jedoch sind wohl die relevanten Teile für das Fahrerhaus und die benötigten Anbauteile vor den Ramen vorhanden.







      Bei den Robbeteilen sieht es wohl so aus als wenn alles da wäre.












      Gruss
      Stefan

      Lehrer sind Menschen, die uns helfen, Probleme zu beseitigen, die wir ohne sie gar nicht hätten.