Problem mit Lenkservo

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Problem mit Lenkservo

      Hallo Leute,

      ich habe folgendes Problem mit meinem Lenkservo. Wenn ich im ersten gang Fahre (Tamyia Getriebe) funktioniert der Lenksorvo nicht mehr. Man hört den Schaltservo im ersten gang Arbeiten. Im 2 Gang geht der Lenkservo ohne Probleme. Im 2 Gang hört man den Schaltservo nicht. Ich habe die Mfc03 Verbaut. Weiß jemand wo das Problem liegt?
      Lg Jens :thumbsup:
    • Hast du mal das Lenkservo direkt an den Empfänger versucht, ob es dort in allen Gängen geht ?

      Ich kann jetzt nur mal ins blaue hinein raten aber es könnte sein das es an der Stromversorgung liegt, wenn das Schaltservo im ersten Gang ist braucht es ja immer einen leichten Zug um gegen die Federn im Getriebe zu arbeiten,
      während es im 2ten Gang durch das Getriebe ja entlastet ist. Vielleicht stimmt von der Seite etwas mit der MFC nicht und das Lenkservo bekommt dann nicht mehr genug Strom wenn das Schaltservo den Strom zieht.


      Edit: es könnte allerdings auch das Schaltservo defekt sein und daher "zu viel" Strom ziehen und somit alles lahmlegen.

      Gruß Markus
      Wenn der Hamster hinterm Steuer sitzt, sollten die Meerschweinchen in Deckung gehen :fahrer :D
    • Dann könnte es wirklich mit dem Strom zu tun haben, den im 3ten Gang braucht das Servo auch ständig Druck um gegen die Federn anzugehen :)

      Versuch erstmal ob das Lenkservo direkt am Empfänger geht oder ob er dort auch beim schalten Probleme macht.

      Könnte wirklich sein das das Servo oder die MFC einen weg haben.

      Meine MFC 01 geht aber nur an ( Motorsound usw.) wenn der Lenkkanal auch angeklemmt ist, ich hatte dafür das Lenkservo einfach auf einen freien Kanal im Empfänger gesteckt und den Rest so gelassen.

      Habe aber auch ne 14 Kanal Funke wo ich genug frei hatte :) aber kannst ja mal den Hupenkanal abziehen wenn du keine mehr frei hast und da das Lenkservo dran testen.

      Gruß Markus
      Wenn der Hamster hinterm Steuer sitzt, sollten die Meerschweinchen in Deckung gehen :fahrer :D
    • Noch kurz nachgeschoben: Vielleicht kann die MFC aber auch überhaupt nicht soviel Strom zur Verfügung stellen wie beide Servos zusammen brauchen und ist deshalb kaputt gegangen oder funktioniert nicht richtig, Leider kenne ich mich mit der MFC noch nicht so wirklich aus da ich nur eine gebrauchte MFC 01 bei meinen LKWs verbaut hatte und diese aber auch direkt durch ein Hobbywing UBEC 10 / 20 Ampere ersetzt habe (Rotes Kabel von der MFC abgeklemmt).

      Da können dir aber hier bestimmt andere aus dem Forum genauer sagen was so ein 20KG Servo an Leistung zieht und wie viel die MFC als BEC zur Verfügung stellt.

      Ich habe ein 3 KG Schaltservo und ein 9 KG Lenkservo bei mir verbaut was aber über den UBEC versorgt wird, die MFC 01 dient bei mir nur als Fahrregler und für den Sound, Schalt und Lenkservo waren bei mir direkt am Empfänger an einen eigenen Kanal angeschlossen. Deshalb wechsel ich jetzt auch zum SFR1 von Beier der ist für meine Bedürfnisse besser als die MFC :)

      Gruß Markus
      Wenn der Hamster hinterm Steuer sitzt, sollten die Meerschweinchen in Deckung gehen :fahrer :D
    • Ja das kann gut möglich sein das das 20Kg Servo dafür zuviel Strom zieht, aber ich würde so ein Servo auch nicht direkt an die MFC hängen, da wäre mir das Risiko die MFC mit durch zu jagen viel zu groß.

      Das 20Kg Servo ist bestimmt auch gut für die Lenkung, würde ich wohl in Zukunft bei mir auch so machen, das 9Kg was ich verbaut habe reicht grade so bei mir da mein Truck die lange Schnauze hat und daher das Gewicht etwas mehr nach hinten verteilt ist. Aber ich würde es nicht über die MFC mit Strom versorgen sondern mir ein UBEC mit min. 10 Ampere besorgen und prüfen ob die Masse vom MFC Anschluss auf die Servoplätze durchgeschleift ist und dann das rote Kabel vom Servo durchtrennen und direkt an das UBEC anklemmen, so hat man noch die Ansteuerung und die Blinkerfunktion von der MFC aber der Strom kommt vom UBEC ;)

      So ne MFC kostet ja nen paar Mark Fünfzig, da würde ich nicht mal eben so einfach auf gut Glück was dran hängen was unter Last doch schon einiges an Leistung ziehen kann :)

      Gruß Markus
      Wenn der Hamster hinterm Steuer sitzt, sollten die Meerschweinchen in Deckung gehen :fahrer :D
    • Ich habe mir gerade ein 20Kilo Digital Servo bestellt . Habe eine MFC01 und eine MFC03 . Eigentlich wollte ich es an die MFC01 machen.

      Das dauert bei mir aber noch weil der Servo aus dem Corona Land kommt. Außerdem ist der LKW noch im Bau.

      Ich hoffe das du eine Lösung findest. Das mit dem Roten Kabel woanders anschliessen klingt gut.
    • Das mit den Roten (Plus) Kabel geht aber nur wenn die MFC die Masse (Minus) auf den Akkustecker durchschleift ;)

      Ich habe bei mir ein Hobbywing 10 / 20 A UBEC verbaut und auf 5 Volt eingestellt, damit dann den Empfänger direkt versorgt und das Schalt und Lenkservo auch direkt an den Empfänger angeschlossen.

      UND ALLE !!! Roten Kabel von der MFC zum Empfänger getrennt.

      Allerdings gehen dann Blinker und Schaltgeräusche nicht mehr, deshalb müsste man schauen ob man die MFC zum Empfänger so lässt wie sie ist (mit den Roten Kabel am Empfänger) und sie die Masse durchschleift und dann nur die roten Kabel von den Servos trennen und direkt an das UBEC anklemmen.
      Das UBEC darf dann aber nicht auch mit an den Empfänger sonst gebe es ja 2 mal Strom für den Empfänger.

      Dann würde die MFC nach wie vor noch den Empfänger mit Strom versorgen aber das UBEC übernimmt dann die Versorgung der Servos

      Wenn man das so macht könnte man sogar das UBEC auf 6 Volt stellen und hätte noch etwas mehr Power für die Servos

      Zumindest würde es bei dem UBEC so gehen was ich verwendet habe da das die Masse (Minus) auch nur vom Akku durchgibt und nur die Rote Leitung ( Plus) auf die eingestellte Spannung begrenzt.

      Mir war es lieber im Falle eines Falles nur das UBEC für 40 Euro zu verlieren und nicht gleich die ganze MFC :)

      Aber bitte bitte wenn das jemand auch so machen möchte dann fragt lieber jemand der sich damit auskennt oder ihr wisst wirklich was ihr da tut, ein falsch angeschlossenes Kabel oder eine Plusleitung die noch zum MFC geht und vergessen wurde kann euch dabei die MFC zerstören

      Ich habe übrigens dieses UBEC bei mir verbaut (ist zwar etwas überdimensioniert aber dafür hält es auch ^^ )

      lili-modellbau.de/Fernsteuerun…BEC-Regler-fuer-2-6s.html

      Gruß Markus
      Wenn der Hamster hinterm Steuer sitzt, sollten die Meerschweinchen in Deckung gehen :fahrer :D
    • knabber wrote:

      Hi Jens,
      hast du geprüft, dass das Schaltservo im 1. und 3. Gang nicht ganz bis zum Endanschlag fährt?
      Sonst braucht es Unmengen an Strom und es ist nichts mehr zum Lenken übrig.
      Gegen die Federn darf es ruhig arbeiten, aber nicht gegen den Anschlag!

      Gruß
      Herbert
      Moin Herbert :)

      Wenn es das aber auf dauer tun würde wäre das Servo dann nicht schon kaputt ?

      Ich habe bei mir auch den Fehler gemacht und hatte das Servohorn falsch eingestellt so das es über den Anschlag hinaus wollte, was mir das Servo aber direkt beim ersten mal nach ca 5 min im ersten Gang mit einen Defekt dankte :(

      War ein Carson Standard 3Kg Servo und wurde glühend heiß und hat sich danach überhaupt nicht mehr schalten lassen, neues rein genau eingestellt und alles ging wieder normal.

      Aber die Lenkung ging in der Zeit trotzdem weiter fällt mir grade so ein ?(

      Gruß Markus
      Wenn der Hamster hinterm Steuer sitzt, sollten die Meerschweinchen in Deckung gehen :fahrer :D
    • knabber wrote:



      hast du geprüft, dass das Schaltservo im 1. und 3. Gang nicht ganz bis zum Endanschlag fährt?
      Hi Herbert,

      nein das habe ich noch nicht überprüft.

      Habe mir auch schon überlegt das Tamiya Getriebe raus zu machen, und stattdessen ein Getriebemotor rein. Dann sollte das Problem ja weg sein oder? Das mit dem Ubec lass ich lieber, dafür habe ich zu wenig Ahn.
      Lg Jens :thumbsup:
    • Dann scheint Herbert mit seiner Strombegrenzung wohl recht zu haben, dann schau als erstes mal ob das Schaltservo gegen die Anschläge im ersten und dritten Gang läuft.

      Ich habe das bei mir so gemacht das ich den Kugelkopf am Getriebe abgehebelt habe und dann geschaltet und kontrolliert wie weit das Servo das Gestänge zieht und wie weit max das Gestänge selbst geht.

      Sollte das Servo weiter ziehen als das Gestänge vom Getriebe geht musst du den Servoweg neu einstellen

      Gruß Markus
      Wenn der Hamster hinterm Steuer sitzt, sollten die Meerschweinchen in Deckung gehen :fahrer :D