Eckart Lupusline Poly Güllefass

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Hallo Mario
      Sehr schön geworden das Fass. Beeindruckend die Pumpe und was die ausspuckt!
      Die neuen Spritzschutze machen mehr her wie die Flachblechdinger von deiner "ersten" Variante und dem Vorbild.
      Der schicke Schlauch vom Überlauf, wo hast den her?
      Weiter so mit dem Polyfasss
      Gruß Manuel
    • Hallo Mario.

      icb bin nach wie vor kein glühender Fan von modernen Maschinen. Deine Modelle davon find ich aber Klasse. So viel Eigenbauanteil ist selten geworden.
      Die Kreiselpumpe funktioniert super. Hoffentlich liefert sie genug Druck bei der relativ geringen Drehzahl. Der Volumenstrom ist schonmal beeindruckend.
      Hast Du die Antriebswelle abgedichtet?

      Viele Grüße

      David
    • Indy676 wrote:

      Danke Mario für die Erklärung. ;prost Werde ich mir, für unsre Traktoren, merken. Ein Güllefass hat mein Großer sich nämlich auch schon bestellt. :top
      Gerne ;prost
      Was solls denn für ein Fass werden?

      ManHab wrote:

      Hallo Mario
      Sehr schön geworden das Fass. Beeindruckend die Pumpe und was die ausspuckt!
      Die neuen Spritzschutze machen mehr her wie die Flachblechdinger von deiner "ersten" Variante und dem Vorbild.
      Der schicke Schlauch vom Überlauf, wo hast den her?
      Weiter so mit dem Polyfasss
      Vielen Dank :)
      Den Schlauch habe ich von Ebay: Klick
      Gibt es in verschiedenen Durchmesser.

      tody wrote:

      Hallo Mario.

      icb bin nach wie vor kein glühender Fan von modernen Maschinen. Deine Modelle davon find ich aber Klasse. So viel Eigenbauanteil ist selten geworden.
      Die Kreiselpumpe funktioniert super. Hoffentlich liefert sie genug Druck bei der relativ geringen Drehzahl. Der Volumenstrom ist schonmal beeindruckend.
      Hast Du die Antriebswelle abgedichtet?

      Viele Grüße

      David
      Vielen Dank David ;prost

      Die Pumpe liefert erstaunlicherweise selbst bei niedriger Drehzahl schon mehr Druck als die beim Briri Fass mit hoher Drehzahl. Habe bei der Pumpen Konstruktion aber auch alle Erfahrung vom Briri Fass mit eingearbeitet.
      Da der Durchmesser des Pumpenrads deutlich kleiner ist als beim Briri Fass wurde auch noch eine 2:1 Übersetzung eingebaut. Die Antriebswelle wurde nicht direkt abgedichtet. Ich verwende immer Lager mit Bund und fette diese gut ein. Da geht kein einziger Tropfen durch :)

      Gruß Mario
      _______________________________________

      Modelle:

      - Fendt 930 mit Zapfwelle
      - Fendt 1050 mit Zapfwelle und 3 Gang Getriebe
      - Briri Güllefass
      - im Bau: Eckart Lupusline Güllefass

      Instagram: marios3dmodellbau
    • Moin Mario,
      Schöne Details fast alles wie original gedruckt...mach weiter so.
      Ich bin erstaunt über Eigenbau Pumpe.
      Hätte auch überlegt eigene Pumpe bauen, einigen YouTube Videos zeigen simplen wasserpumpen aus Kunstoffabfall, Plastikflaschen, Blechdosen!!!(egal ob Micro oder XL) Ich war baff...
      Habe kein 3D Drucker...
      Jedoch bevorzuge ich gekauften Pumpe aus'm Gartenbereich (ohne motor ),der gut selbsansaugend ist, weil Wasser muss durch Lange weg von unten GülleBehälter nach oben ins Fass gepumpt werden. Kann dein Pumpe das??
      Ich habe zufällig vor 3wochen schon 3wege Ventil gefräst, wir haben gleichen Gedanken :D er soll mit 180°servo umgeschaltet werden,ich geh davon aus dass du auch tust.
      Baubericht hab nicht,weil hab noch nicht richtig angefangen. Nur grobe Planung (prio ist immer noch Fendt :/ )
      Grüssle Siggi

      Wer Fendt fährt,der führt....

      Fendt Vario 936 mit Frontlader (1:13,5)
      Fendt Vario 930 TMS (1:14-1:16)[u][/u]
      John Deere 4955 (1:13,5)
    • JD_9630 wrote:

      Moin Mario,
      Schöne Details fast alles wie original gedruckt...mach weiter so.
      Ich bin erstaunt über Eigenbau Pumpe.
      Hätte auch überlegt eigene Pumpe bauen, einigen YouTube Videos zeigen simplen wasserpumpen aus Kunstoffabfall, Plastikflaschen, Blechdosen!!!(egal ob Micro oder XL) Ich war baff...
      Habe kein 3D Drucker...
      Jedoch bevorzuge ich gekauften Pumpe aus'm Gartenbereich (ohne motor ),der gut selbsansaugend ist, weil Wasser muss durch Lange weg von unten GülleBehälter nach oben ins Fass gepumpt werden. Kann dein Pumpe das??
      Ich habe zufällig vor 3wochen schon 3wege Ventil gefräst, wir haben gleichen Gedanken :D er soll mit 180°servo umgeschaltet werden,ich geh davon aus dass du auch tust.
      Baubericht hab nicht,weil hab noch nicht richtig angefangen. Nur grobe Planung (prio ist immer noch Fendt :/ )
      Hi Siggi,

      vielen Dank :) .

      Zur Pumpe:
      Nein meine ist nicht selbstansaugend. Das Fass wird über den Dom mit einer externen Pumpe befüllt.
      Die Pumpen aus dem Gartenbereich sind top, aber brauchen sehr viel Kraft (habe so eine auch an der Füllstation verbaut). Da brauch man einen ziemlich starken Getriebemotor um die anzutreiben...

      Zum 3-Wege Ventil:
      Ja genau so habe ich es auch vor. Stellung 1 ist zur Sperre (alles zu), in Stellung 2 wird die Gülle wieder hinten ins Fass geleitet (Rührfunktion) , und Stellung 3 ist zum Ausbringen.

      Welches Fass willst du dann bauen?

      Gruß Mario
      _______________________________________

      Modelle:

      - Fendt 930 mit Zapfwelle
      - Fendt 1050 mit Zapfwelle und 3 Gang Getriebe
      - Briri Güllefass
      - im Bau: Eckart Lupusline Güllefass

      Instagram: marios3dmodellbau
    • Claus wrote:

      :moin:

      Samson11 wrote:

      Die Antriebswelle wurde nicht direkt abgedichtet. Ich verwende immer Lager mit Bund und fette diese gut ein. Da geht kein einziger Tropfen durch :)
      Mario, es gibt Wellendichtringe mit den Maßen: 4x8x2, oder auch 5x9x2!Würde ich vor das Lager setzen!


      Gruss, Claus
      Danke Claus, ich kenne diese Dichtringe, hatte ich im Briri Fass auch verbaut. Nur nahmen die mir zu viel Platz in der Pumpe weg. Dann habe ich Sie weg gelassen und siehe da, die eingefetteten Lager lassen keinen Tropfen durch. Habe schon ca. 1000 Liter gefahren mit dem Briri und ist immer noch alles dicht. Deshalb verzichte ich auf die Dichtringe :D

      Gruß Mario
      _______________________________________

      Modelle:

      - Fendt 930 mit Zapfwelle
      - Fendt 1050 mit Zapfwelle und 3 Gang Getriebe
      - Briri Güllefass
      - im Bau: Eckart Lupusline Güllefass

      Instagram: marios3dmodellbau
    • Samson11 wrote:

      Zur Pumpe:
      Nein meine ist nicht selbstansaugend. Das Fass wird über den Dom mit einer externen Pumpe befüllt.
      Die Pumpen aus dem Gartenbereich sind top, aber brauchen sehr viel Kraft (habe so eine auch an der Füllstation verbaut). Da brauch man einen ziemlich starken Getriebemotor um die anzutreiben...

      Zum 3-Wege Ventil:
      Ja genau so habe ich es auch vor. Stellung 1 ist zur Sperre (alles zu), in Stellung 2 wird die Gülle wieder hinten ins Fass geleitet (Rührfunktion) , und Stellung 3 ist zum Ausbringen.

      Welches Fass willst du dann bauen?

      Gruß Mario
      Jetzt verstehe ich warum du 3wege Ventil baust, wegen Ruhrfunktion :thumbsup: ich hab gedacht wir machen gleiche Funktion...

      Meiner ist aber anders:
      1.stellung : Aus/Sperre
      2. Stellung : saugpumpen
      3. Stellung : Ausbringen
      Deshalb baue ich nur ein einziges Pumpe (selbsansaugend und Druck) per Zapfwellen Antrieb.

      Hab ca 20jahre alte Pumpe in der Restekiste gefunden,hatte damals aus Langeweile beim Baumarkt vom 2 DM Eckekiste gekauft...bis jetzt nie benutzt ?wegl ?wegl
      Läuft ja schwer,eben Scheissqualität.... Ja,stimmt du hast Recht braucht starkes Getriebemotor. Darf auch nicht zu schnell drehen. Ich hab noch kein Test gemacht ,muss zuerst UntersetzungGetriebe bauen. Weiss net wieviel empfohlenen Drehzahl dein soll, werde erst mit Akkuschrauber testen.
      Wenn nix gibt's heutzutage bessere günstige Gartenpumpe .
      Leider fast alle zu gross :S wer will denn schon heut mit dünnem Schlauch Garten spritzen... :bier

      Mein Fass heißt " unknown" :D .
      Hab ein tolles Foto vom AiE gefunden,das war vor 10-15 Jahren.
      Sorry,ich weiss nichtmehr genau wie er heissen soll. Vermutlich Laval?? Der JD4955 hat ihn gezogen.Ich muss sowieso Foto suchen wenn welche gibt. Hoffentlich im alten Festplatten....
      ( Soweit ich weiss hat Laval nie Tridem gebaut!)
      Sowieso werde ich später Bilder und Baubericht hier ziegen.


      Edit: falls einigen nicht wissen was AiE ist ,das ist Website mit vielen Bildern und Videos = WWW.Agrartechnik im Einsatz.de




      Grüssle Siggi

      Wer Fendt fährt,der führt....

      Fendt Vario 936 mit Frontlader (1:13,5)
      Fendt Vario 930 TMS (1:14-1:16)[u][/u]
      John Deere 4955 (1:13,5)
    • Hallo zusammen und danke für die vielen Kommentare :)


      Ich habe mich entschieden auch noch einen funktionsfähigen seitlichen Befüllstutzen für einen Schlauch zu bauen. Das ist dabei raus gekommen:





      Und hier noch ein Video:
      Befüllstutzen mit Schieber

      Außerdem habe ich Bremskeile angebracht:




      Gruß Mario
      _______________________________________

      Modelle:

      - Fendt 930 mit Zapfwelle
      - Fendt 1050 mit Zapfwelle und 3 Gang Getriebe
      - Briri Güllefass
      - im Bau: Eckart Lupusline Güllefass

      Instagram: marios3dmodellbau
    • Danke euch :)

      @tody ist eigentlich sogar robuster als ich befürchtet hatte. Der Hebel darf ruhig ein wenig eiern :D

      Gruß Mario
      _______________________________________

      Modelle:

      - Fendt 930 mit Zapfwelle
      - Fendt 1050 mit Zapfwelle und 3 Gang Getriebe
      - Briri Güllefass
      - im Bau: Eckart Lupusline Güllefass

      Instagram: marios3dmodellbau