Waage 2.0 Baubericht, als Beispiel

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Waage 2.0 Baubericht, als Beispiel

      Hallo,

      da die Frage nun schon ein paar mal aufkam, möchte ich hier nur mal die Grundschritte für den Bau einer NEUEN Waage mit meiner Elektronik beschreiben.
      Hier soll es eher um das Grundlegende "wie" als um die "100% hübsch und Scale" Lösung gehen.

      Das was ich hier zeige ist nur ein Beispiel von A-Z.
      Wenn man eine Fertige Waage bereits besitzt, in der z.B. auch eine Paketwaage verbaut ist, lässt sich das normalerweise einfach übernehmen.

      Der Bau meiner eigenen Waage, ist bei Bedarf hier im Forum zu finden.

      Ich werde die einzelnen Schritte in einzelne Posts zusammen fassen.
      Das macht es für mich auch etwas einfacher.

      Fragen bitte gerne hier im Thread.

      Gruss
      Juergen
      "Schritt für Schritt Eli, Schritt für Schritt" (Zitat aus dem Film "Contact")

      40 Jahre SMC Wendlingen e.V. (Truck/Schiff/Trial Wochenende 21.05. bis 24.05.2020) (Wurde abgesagt ;( )

      Meine Webseite mobacomp.de/
      Mein YouTube Kanal
      Projekt Waage 2.0 hier im Forum

      Meine Themen hier im Forum
    • Die Elektronik, das Herzstück

      Im Kern geht es ja um die Elektronik, wie hier beschrieben

      Ich baue die Elektronik fertig auf und teste diese mit kurzen Kabel.
      Auf Wunsch kann ich noch eine Personenwaage in einem nahen Elektronik Markt auftreiben, ausschlachten. (Kostenpunkt ca. 15€, je nach Angebot)
      Die dort verbauten Sensoren werden dann mit der Elektronik geprüft.
      Vorweg, wenn ich die Personen Waage ausschlachte, entferne ich nur das nötigste.
      Sauber zerlegen und nach Euren Anforderungen zerteilen, müsst Ihr selbst.

      Mit den Sensoren aus der Personen Waage (Die Silbernen Teile unten im Bild) sieht der Lieferumfang dann wie folgt aus:
      a) Die Siblernen (optionalen) Sensoren. Wenn Ihr schon eine Waage habt, kann man die relativ sicher übernehmen (ohne Garantie)
      b) Die Elektronik Platine in der Mitte
      c) Das X-BEC zur Stromversorgung.
      d) Die Funkplatine (liegt linke auf dem Silbernen Teil)
      e) Die 2 Displays


      So wie auf dem Bild gezeigt, wurde die Elektronik dann von mir geprüft und verschickt.

      Zur Erklärung der Kabel.
      Begonnen von rechts unten:

      1) Rechts unten das schwarze/rote Kabel
      Stromversorgung vom Akku
      Hinweis: Direkt hinter der Klemme befindet sich eine Sicherung und dahinter eine Diode, die bei einer Verpolung der Spannungsversorgung einen Kurzschluss verursacht und so die Sicherung zu Kapitulation überreden sollte.
      Das ist ein Minimaler Schutz um größere Schäden zu verhindern. Generell gilt, verpolen der Spannungsversorgung kann die Elektronik beschädigen! :fiess

      2) Das graue Kabel darüber
      Hier kann ein Schalten angeschlossen werden.
      Wird kein Schalter genutzt, muss wie auf dem Bild mit dem grauen Kabel eine Brücke zwischen beiden Klemmen hergestellt werden.
      Der Schalter unterbricht die Spannungsversorgung direkt nach der Sicherung.

      3) Der Anschluss für das BEC.
      Das BEC sollte etwas abseits von den Kabeln zu den Sensoren liegen, um Störungen zu vermeiden.

      4) Unten mittig ist der weise Stecker für das Funkmodul
      Auch hier gilt, das Funkmodul sollte möglichst weit weg von den Kabeln der Sensoren verbaut werden.
      Zudem Empfehle ich, um die Reichweite zu Optimieren, das Modul "möglichst hoch" zu verbauen. Z.B. unterm Dach von einem Gebäude.

      5) Linke Seite der Platine sind die Schraubklemmen für die Sensoren
      Jeder Sensor hat 3 Kabel, die jeweils an einen 3er Block angeschlossen werden müssen.
      Die Kabel dürfen nicht vertauscht werden. Es wird hierbei zwar normalerweise nicht beschädigt, aber es geht dann eben nicht.

      Wenn man also Sensoren aus der Personen Waage hat, hat man 4 Sensoren mit jeweils 3 Kabel.
      Wenn man eine Paketwaage weiter nutzen will, sind das in aller Regel 4 Kabel (ggf. zzgl. 2 Kabel für die Spannungsversorgung). Das behandle ich aber separat, wenn gewünscht.

      6) über den Klemmen für den Sensoren ist der Anschluss für die Displays.
      Das Kabel zu den Sensoren kann man bedingt verlängern.
      Mehr als 1m würde ich allerdings nicht Empfehlen. In meiner Waage ist da Kabel ca 50cm lang und ich habe bisher keine Probleme festgestellt.
      Zudem Empfehle ich hier dann ein geschirmtes Kabel zu verwenden.

      Hintergrund:
      - Die Ansteuerung der Displays Funktioniert über ein Hochgeschwindigkeits Signal mit einigen 100kHz. Das kann sonst Störungen verursachen
      - Die Displays werden über sogenannte PWM in der Helligkeit geregelt. Auch das kann bei längeren Kabeln zu Störungen führen.

      7) Anschluss für Lampen oben
      Die Elektronik kann
      - eine Ampel für die Einfahrt
      - eine Ampel für die Ausfahrt
      - Bis zu 5 Lichter im Gebäude schalten. (Schaltbar über die Android APP
      Die Außen liegenden Kontakte sind mit der Versorgungsspannung der Platine (nach dem Schalter) verbunden
      Die innen liegenden Kontakte schalten gegen Masse
      ACHTUNG: Wenn man direkt den Äußeren mit dem Inneren Kontakt verbindet, gibt das einen Kurzschluss, der den Leistungs Treiber zerstört!
      Die Kontakte haben ein Standard Belegung, die über die Android APP geändert werden kann!

      8) Anschluss für die Optionale Fahrzeug Erkennung
      An diesem Stecker zeige ich Euch später, wie man die Optionale Fahrzeug Erkennung Anschließen kann.

      9) Weitere Erweiterungs Anschlüsse
      Aktuell kann hier ein Normales Servo angeschlossen werden.
      Die Funktion kann über die Android APP konfiguriert werden

      Hier nochmal ein Bild, mit weniger Kabel und den Nummern, der besseren Übersicht:


      Es gibt auch eine Anleitung mit mehr Infos, auf der Webseite zum Projekt:
      freight-weight.firebaseapp.com…e_Anschluss_Anleitung.pdf

      Gruss
      Juergen
      "Schritt für Schritt Eli, Schritt für Schritt" (Zitat aus dem Film "Contact")

      40 Jahre SMC Wendlingen e.V. (Truck/Schiff/Trial Wochenende 21.05. bis 24.05.2020) (Wurde abgesagt ;( )

      Meine Webseite mobacomp.de/
      Mein YouTube Kanal
      Projekt Waage 2.0 hier im Forum

      Meine Themen hier im Forum
    • Der Mechanische Teil der Waage, als Bespiel meiner Waage

      Ich habe meine Waage aus Pappelsperholz mit 10mm stärke gebaut.

      Hierbei hat ich einige vorgaben, damit diese als "Ersatz" für eine Existierende Waage gebaut wurde

      Die länge über alles musste 140cm betragen
      Die höhe musste 5 cm entsprechen
      Die breite sollte ca 35cm betragen

      Den Anbau für das Häuschen werde ich hier nicht beschreiben....
      Aus den Anforderungen begab ich mich in den Baumarkt meines Vertrauens und ließ mir folgendes zuschneiden, alles aus 10mm dickem Pappel Sperholz wie bereits gesagt. (ohne Gewähr :whistling: )
      1 x Bodenplatte 140cm * 35cm
      1 x Straße 137cm * 32cm (eigentliche Wiegefläche) HINWEIS: diese biegt sich stark durch und muss verstärkt werden, bzw durch andere Materialwahl ersetzt werden. Es entsteht nachher umlaufend ca 0,5 cm Luftspalt.
      2 x Seitenwand 140cm * 4cm
      2 x Seitenwand 33cm * 4cm

      Diese Teile mußte ich dann nur noch entsprechend verleimen und verschrauben.
      Hierzu wurden die Seitenwände stehend auf die Bodenplatte verleimt.
      Hierdurch entsteht ein Holzkasten der oben offen ist

      Diesen Holzkasten jetzt bitte entsprechend versiegeln mit Holzlack usw. (Wie gesagt der Anbau ist für mein Häuschen)
      Die Elektronik im Bild war noch der Prototyp für erste Tests.


      Einbau der Sensoren.
      Die Sensoren aus der Personen Waage haben Praktischer Weise eine Höhe von 3cm
      Die Sensoren sollten in die Äußersten Ecken der Waage platziert werden. Hierdurch ist die Position des Fahrzeuges auf der Waage später relativ egal.
      Im Falle der Sensoren von der Personen Waage Empfehle ich DRINGEND, die Gehäuse der Sensoren weiter zu verwenden und nur entsprechend zuzuschneiden.
      Die Sensoren sind hierdurch "schwimmend" gelagert und können sich so etwas bewegen.
      Selbst leichtes verspannen oder Querkräfte können bereits zu erheblichen Messfehlern führen!
      Durch die Original Gehäuse geht man diesen Problemen aus dem Weg. Ich habe die Sensoren "auf dem Kopf" auf der Bodenplatte befestigt.

      Die jeweils von 3 Kabel jedes Sensors werden GETRENNT zur Elektronik geführt und an den jeweiligen Klemmenblock (5) im folgenden Bild angeschlossen.
      HINWEIS: Ein Zusammenfassen der Kabel ist NICHT möglich!


      Wenn man jetzt die Straße auflegt, hat man den Großteil erledigt.

      Weiter geht es im nächsten Teil mit dem Display.

      Gruss
      Juergen
      "Schritt für Schritt Eli, Schritt für Schritt" (Zitat aus dem Film "Contact")

      40 Jahre SMC Wendlingen e.V. (Truck/Schiff/Trial Wochenende 21.05. bis 24.05.2020) (Wurde abgesagt ;( )

      Meine Webseite mobacomp.de/
      Mein YouTube Kanal
      Projekt Waage 2.0 hier im Forum

      Meine Themen hier im Forum
    • Zur Elektronik gehören 2 Displays.

      Vom Prinzip ist ein Display für oben und eines für unten gedacht.
      Die Displays sind Technisch "in Reihe" geschaltet.
      Die Spannungsversorgung bei dem von mir gemachten Kabel ist direkt Parallel mit möglichst kurzen Kabeln (Wenn Ihr den Kit habt, wisst Ihr was ich meine) ?wegl
      Das muss so sein :thumbsup:

      Je nach Betriebsstatus werden unterschiedliche Infos angezeigt:
      a) Kein Fahrzeug auf der Waage:
      Oberes Display zeigt einen Lauftext an. Der Lauftext kann über die APP konfiguriert werden und kann bis zu 39 Zeichen lang sein (inkl. Leerzeichen)
      Unteres Display zeigt "G: --,--"

      b) Fahrzeug auf der Waage, ohne Android APP
      Oberes Display Zeigt Lauftext
      Unteres Display zeigt das gemessene Gewicht auf der Waage

      c) Fahrzeug auf der Waage, mit Android APP
      Da die Waage von der Android APP das Fahrzeug Gewicht mitgeteilt bekommt, ist die Anzeige etwas anders.
      Oberes Display zeigt das Gewicht der Ladung an, als gemessenes Gewicht - Leergewicht des Fahrzeuges.
      Ist das gemessene Gewicht zu gering, wird "Leer??" angezeigt
      Unteres Display zeigt das gemessene Gewicht auf der Waage

      Wie man die Displays verbaut, bleibt jedem selbst überlassen.
      In meinem Fall habe ein eigenes Schild gebaut, in dem die Displays verbaut sind.
      Im Prinzip habe ich aus PVC Material eine kleine Wanne gebaut, in der die Display eingelegt und fixiert sind.


      Links und rechts im Gehäuse sind Stangen eingebaut, um das Display aufstellen zu können, was dann an meiner Waage etwa so aussieht:


      Wie bereits erwähnt, sollte man das Kabel von Elektronik zum Display nicht zu lange machen.
      Wenn man die Elektronik jetzt einschalten würde, sollten die Displays einmal kurz aufleuchten und danach wieder erlöschen und der Lauftext sollte angezeigt werden.

      Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.

      Gruss
      Juergen
      "Schritt für Schritt Eli, Schritt für Schritt" (Zitat aus dem Film "Contact")

      40 Jahre SMC Wendlingen e.V. (Truck/Schiff/Trial Wochenende 21.05. bis 24.05.2020) (Wurde abgesagt ;( )

      Meine Webseite mobacomp.de/
      Mein YouTube Kanal
      Projekt Waage 2.0 hier im Forum

      Meine Themen hier im Forum