Mercedes-Benz G 320 Cabrio in 1:10 auf Tamiya MF-01X

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Mercedes-Benz G 320 Cabrio in 1:10 auf Tamiya MF-01X

      Endlich habe ich zugeschlagen, denn der Preis war gut und ich hab mich entschieden, den nicht als Trial-Fahrzeug einzusetzen, sondern für den Spaß zwischendurch.

      Zudem macht er sich gut auf der Vitrine :top



      So sah er nach 4 Stunden aus und er hat auch funktioniert

      Tags drauf (heute) wurde lackiert, nicht bevor er ausgewaschen und die Lichtöffnungen abgeklebt wurden:



      Die Beklebung hat die meiste Zeit in Anspruch genommen <X





      So taucht das Auto morgen am Leonberger Parksee auf:



      Gruß Ralph
    • ?gua Ralph,
      :thumbsup: sieht richtig chic aus, dein neuer "Sport-Unimog" :thumbsup: , nur hättest du vielleicht das Cabrio-Verdeck farblich etwas absetzen können. Wäre halt noch mehr Klebearbeit geworden :!: ?wegl
      Viel Spaß damit am Parksee, ich hab für solche Ausflüge einen mittlerweile 27 Jahre alten Pajero.



      Herzliche Grüße und einen schönen Sonntag,
      Wolf :quad
      :spray das Schlimmste für einen Modellbauer ist eine <X " Lackdose-Intoleranz" <X :spray
      Indoor-Parcours-Sueddeutschland.de
    • Der Pajero ist von dir sehr schön gemacht - sozusagen der erste Scaler von Tamiya.
      Dagegen ist der Benz mit seiner Lexan-Karo optisch eher Spielzeug.

      Mit der Lenkung haben sie scheinbar alle ein Problem, denn mir ist der Servosaver gebrochen.
      Also doch eine EPA-Steuerung einbauen und korrekt justieren :rolleyes:


      Dafür hat er sich schön hinstellen lassen :D






      Gruß Ralph

      PS: Das Verdeck mache ich aus Stoff - mal sehen, wie mir das gelingt :whistling:
    • Als beiden obigen Bilder entstanden sind, war das Modell bereits nicht mehr lenkbar.
      Der originale Servosaver aus dem Baukasten* ist nämlich gebrochen <X

      Dann hab ich mir ein paar Gedanken gemacht, wie man so ein merkwürdiges Servohorn zuwege bringen könnte:





      Damit sich die Platte nicht verdrehen kann, hab ich ein Gewinde geschnitten, mit einer Madenschraube gesichert und mit einer zweiten gekontert:



      Ein wenig Platz für die Kugelpfannen musste ich noch schaffen:



      Und so sieht das dann im Modell aus:



      Die Lenkstangen habe ich um jeweils 4 Umdrehungen kürzer machen müssen.
      Jetzt kaufe ich noch den Alu-Motorträger und das müsste es dann gewesen sein, um lange Freude an dem Modell zu haben 8)

      Gruß Ralph

      * den ich eingebaut habe, weil mir auf die Schnelle nichts Besseres eingefallen ist, denn der Fehler war ja schon absehbar :rolleyes:
    • Dieses Versprechen konnte ich halten, wenn auch die Türgriffe nicht ganz genau so wollten wie ich ...



      ... aber nachdem ich sie ein klitzekleinwenig bearbeitet hatte, konnte ich sie einbauen:



      Also konnte pünktlich zu den ersten Sonnenstrahlen das Fotoshooting stattfinden:





      Vielen Dank euch allen für die vielen Likes trotz leicht verfehltem Thema :whistling:
      Ich fürchte, dass das Auto wohl eine reine shelf queen auf dem Regal wird X/

      Gruß Ralph