Mercedes SK mit Allrad und mehr...

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Hallo zusammen und vielen Dank ;prost

      @Daniel: Wow , das hast Du nicht nur nach bestem Wissen und Gewissen hinbekommen-das ist Spitzenklasse :top . Klasse! Gruß von de anner Rhoiseit

      @Romeo 6x6: Das mit den Scheiben ist eigentlich nicht schwer beim SK, da die Flächen "relativ" plan sind. Die Seitenscheiben einfach übertragen und verlängern. Die Frontscheibe aus dem Baukasten hab ich auf das richtige Maß gebracht/gesägt und dann auch übertragen. Die Frontscheibe hat eine leichte Wölbung. Ich hab das Vivac auf die Musterscheibe gelegt und mit dem Fön gut warm gemacht so das die Form von der Musterscheibe etwas angenommen wurde. Wäre wahrscheinlich aber auch so gegangen.

      @SCM: Ich hab die Idee von meinem Abroller damals übernommen. Dort war ja die Hydraulik im Tank und musste ja auch irgendwie zum Auflieger. Das funktionierte einwandfrei. Da hier nur eine "Fake-Hydraulik" verbaut ist, werde ich die benötigten Kabel durch ein Hydraulikschlauch ziehen der bei dem Tank dabei war. Der Schlauch passt vom sogar vom Aussendurchmesser perfekt in die Klemmung vom Binder Stecker, so dass ich gleichzeitig kein Zug auf dem innenliegenden Kabeln hab.



      Den Spindelmotor vom Auflieger bekommt sein Saft durch die 2 Buchsen (rot/gelb) unter dem Hydrauliktank. Übertragen wird das durch passende Miniatur Spiralkabel die dann eingestöpselt werden. Der Regler sitzt in der Zugmaschine. Spannungsversorgung dementsprechend auch.


      Das Dekor bleibt weg. Das einzige was drauf kommt ist die Firmenbeschriftung und die Typenbezeichnung in der Ausführung wie auf dem Bild:



      Gruß Peter
      "Da besteht doch wohl ein kleiner Unterschied, ob ich mir die Ansprache von einem gelernten Staatsmann ansehe, wie das früher der Fall war, oder ob ich mir von diesem Laienprediger was vorschwindeln lasse, den die sich jetzt da als Bundeskanzler halten."
      © Alfred Tetzlaff,1973.
    • Hi Peter,


      Habe erst jetzt den Baubericht entdeckt. Einfach der Wahnsinn was Du hier gemacht hast! Vor allem die ganzen Details gefallen mir.
      Ist die Sattelplatte von Lesu? Die sieht gut aus und würde sicher auch zu meinen 143er passen. Ich wäre auch ohne die silbernen Streifen. Lieber eine schöne Firmenschrift auf die Tür! Ich würde vielleicht noch die Felgen Rot lackieren....aber das ist Geschmacksache...


      Bin gespannt, wie es weiter geht!! :top

      "Hier spricht die hübsche kleine Lovemachine, ich habe den schönsten Stiefel aller Landstraßen und Autobahnen..Farbfernseher, Doppel Wasserbett und go go girls....ich kann Dir sagen, bei mir fühlt man sich Saumäßig wohl"

      Früher als ich Kuchen klaute, wusste ich, umso schneller man weg ist, umso geringer ist die Gefahr!
      bye Pig Pen
    • Don Pedro,
      ich knie vor Dir nieder und küsse Deinen Siegelring :*

      Was für eine klasse Karre :love: . Als Du was von Mostrich Gelb erzählt hast war ich skeptisch aber jetzt so im Ganzen <3 .
      Ganz großes Kino, lass das Dekor bitte weg, maximal den kurzen schwarzen Balken mit der Motorsierung.

      Du hast für sowas schon immer ein Händchen dafür gehabt. Sei es der Andersen Scania (der Ausrutscher sei dir verziehen :saint: ), der Rafn, der Abroller etc.

      Da auch ich bereits zwei Hütten zerschnitten habe (nicht so extrem wie Du) kann ich den immensen Hirn- und Arbeitseinsatz einschätzen und zolle ausdrücklich meinen :res .

      Freue mich den mal live zu sehen. Ich trau mich gar nicht meinen Kasper Kipper daneben zu stellen :kaffee
      Gruß Jochen (Psychiater vom Zetros)

      Es ist schade, das heutzutage nicht mehr das Erreichte zählt sondern das Erzählte reicht
    • Hallo Christoph!

      Ach Dir vielen Dank für dein Lob ;prost . Die Sattelplatte ist von Lesu. Die normale hätte es eigentlich auch getan, vor allem wenn eh nur der Auflieger drauf ist, aber haben ist besser wie brauchen :) . Die Originale kann man auch schön herrichten um eine schöne Scalige Optik zu bekommen.
      Das es aber hin und wieder mal vorkommt, das sich die Tamiya Kupplungen bei schwerem Zuggewicht in linkskurven die Verriegelung der Sattelplatte durch Drehung des Königsbolzen aufschiebt... kann mit der Lesu nicht passieren. Und ja-sie sieht auch schön aus :love: . Und die Kardanische Ausführung erst... <3 .

      Jochen, mach dir kein Kopp. Ich werd neben Deiner Drucksache schon keine Komplexe bekommen ?part . Wenn das Ding vorzeigbar ist, machen wir ne Session.

      Ich hab das ganz einfache kurze Dekor mit der Typbezeichnung mal drangefummelt. Das passt und reicht auch vollkommen.
      Klapptritte kamen heute von Permacon und wurden gleich angebaut. Bei der Gelegenheit Teile der Spiegel und die Wischerarme angebracht. Vorne wieder Schmalspur... Ist aber noch net fertig. Da muss noch was bearbeitet werden damit ich besser schlafen kann.
      Aber mit den Felgen in Rot? Ich muss mal eine zur Probe lackieren und gucken wie das wirkt.








      (Auf den Bildern wirkt das etwas zu gelb-iss aber in wirklichkeit dunkler.)

      Gruß Peter
      "Da besteht doch wohl ein kleiner Unterschied, ob ich mir die Ansprache von einem gelernten Staatsmann ansehe, wie das früher der Fall war, oder ob ich mir von diesem Laienprediger was vorschwindeln lasse, den die sich jetzt da als Bundeskanzler halten."
      © Alfred Tetzlaff,1973.
    • tgadriver wrote:

      Ach der 6×6 TGA mit Abroller in Moosbeuren :rolleyes:
      Das waren noch Zeiten! Mir steigt sofort der stallgeruch die Nase hoch ^^ .bzw.hoer das piepen und heulen der soundmodule ;)

      Gruss Achim
      In Moosbeuren war def. die beste Zeit wo ich mit dem Hobby verbracht hab!! Das sind so dinge, die ich mein Leben nicht vergessen werde.
      "Da besteht doch wohl ein kleiner Unterschied, ob ich mir die Ansprache von einem gelernten Staatsmann ansehe, wie das früher der Fall war, oder ob ich mir von diesem Laienprediger was vorschwindeln lasse, den die sich jetzt da als Bundeskanzler halten."
      © Alfred Tetzlaff,1973.
    • Das grüne L fehlt noch und die ROTE Euro 1 Feinstaub Plakette. Gott sei Dank ist kein Fünfunddreiziger geworden, die haben zu viel ihrer Zeit in der Werkstatt verbraucht. Ich meine ja nur du möchstest ja damit fahren und nicht endlos Schrauben.
      Chic sieht er aus.

      Reinhard
    • Hugo Hobel wrote:

      ROTE Euro 1 Feinstaub Plakette
      So fürze hat es damals zum Glück noch nicht gegeben. Bei mir gibts auch noch alte DIN Nummernschilder :D
      "Da besteht doch wohl ein kleiner Unterschied, ob ich mir die Ansprache von einem gelernten Staatsmann ansehe, wie das früher der Fall war, oder ob ich mir von diesem Laienprediger was vorschwindeln lasse, den die sich jetzt da als Bundeskanzler halten."
      © Alfred Tetzlaff,1973.




    • Besser! Morgen mal eine Seite so-die andere silber. Dann entscheide ich. Aber ich finde das kann was!

      :love: :love: :love:
      "Da besteht doch wohl ein kleiner Unterschied, ob ich mir die Ansprache von einem gelernten Staatsmann ansehe, wie das früher der Fall war, oder ob ich mir von diesem Laienprediger was vorschwindeln lasse, den die sich jetzt da als Bundeskanzler halten."
      © Alfred Tetzlaff,1973.
    • Vielen Dank!

      Mass vieleicht dazu sagen: Ich Arbeite nur mit sehr wenig Maschinen. Das was ich hab is ne kleine Proxxon 230 Tischkreissäge, Aldi Standbohrmaschine, so nen billigen Schraubstock (der muss echt weg...) , Schleifbock und nen Akkuschrauber und normales Handwerkszeug wie Messer und Gabel. Nix Drehbank,Fräße oder CNC rtc. Mit dem was ich zur Verfügung hab muss ich auskommen. Gelingt mir teilweise auch :)

      Gruß Peter
      "Da besteht doch wohl ein kleiner Unterschied, ob ich mir die Ansprache von einem gelernten Staatsmann ansehe, wie das früher der Fall war, oder ob ich mir von diesem Laienprediger was vorschwindeln lasse, den die sich jetzt da als Bundeskanzler halten."
      © Alfred Tetzlaff,1973.
    • Stilecht. Wird bei mir in dem Fall aber ein Wendscher sein. Was es ja nicht schlechter macht :)
      "Da besteht doch wohl ein kleiner Unterschied, ob ich mir die Ansprache von einem gelernten Staatsmann ansehe, wie das früher der Fall war, oder ob ich mir von diesem Laienprediger was vorschwindeln lasse, den die sich jetzt da als Bundeskanzler halten."
      © Alfred Tetzlaff,1973.