Mercedes Benz SK 2-Achs Kipper 4x4

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Mercedes Benz SK 2-Achs Kipper 4x4

      Hallo zusammen,

      ich möchte euch mein neues Projekt vorstellen. Es soll ein Mercedes SK 2-Achs Kipper 4x4 werden. Ein genaues Vorbild dazu habe ich nicht allerdings haben mich einige Berichte in diversen Modellbauforen inspiriert.

      Gestern Abend war es dann soweit, ich dachte wenn andere das können, kann ich das auch. Also ging es los.

      Hier die groben Daten:

      Mittellanges Mercedes SK-Fahrerhaus
      Allradantrieb 4x4
      Poison-Motor mit Planetengetriebe
      Verteilergetriebe, möglicherweise vom China-Mann
      Rahmen selbst gebaut
      Baustellenstossstange selbstgebaut
      Licht
      Kippfunktion, aber nur nach hinten
      Kippmulde selbstgebaut

      Erstmal werden vorhandene Teile aufgearbeitet und verarbeitet, nach und nach werde ich mir dann die anderen Teile zusammensparen. Der größte Brocken wird hierbei die angetriebene Vorderachse sein.

      Eine gebrauchte Hinterachse und eine Trapezgewindespindel sind schon auf dem Weg zu mir.

      Alles in allem wird's wohl eher langsam vorangehen.

      So, nun erstmal Bilder:




      Das Fahrerhaus im Originalzustand. Hab ich vor etlichen Jahren mal gebraucht gekauft und dann zum Lack ausprobieren verwendet.




      Das Fahrerhaus nach dem Kürzen. War gar nicht so kompliziert. Hatte ich
      mir schwieriger vorgestellt. Hier ist es nur fürs Foto mit Klebeband
      zusammengeklebt, das wird natürlich noch richtig geklebt.




      Hier eine kleine Übersicht der Teile die verwendet werden. Nix spektakuläres. Ein paar Teile hab ich noch, die sind nicht mit auf dem Bild.

      Meine SK Zugmaschine ist damit natürlich nicht gestorben. Dachte nur so ein Kipper würde unheimlich Spaß machen.

      Wenn's was neues zu Berichten gibt werde ich das natülich tun.

      Gruß,

      Andreas
      Irgendwas wird mir schon einfallen!
    • Sehr gute Idee mit dem SK. An so einem Ähnlichen Modell bin ich auch gerade dran, allerdings nicht als Kipper. Das kürzen der Hütte hast du schon sehr gut hin bekommen. Wenn man sauber arbeitet und sich Zeit beim messen und anreißen nimmt, dann ist das auch nicht so schwer.
      Falls du es nicht eh schon vor hast, dann würde ich aber die Hütte auch noch schmaler machen. Die breite so wie im Tamiya Bausatz, gab es nur als Großraumfahrerhaus. Und auch das schmaler machen ist gar nicht so schwer.
      God rides a motorcycle, but the devil rides a Harley
    • Eigentlich wollte ich das Fahrerhaus nur kürzen. Aber wenn ich ehrlich bin, habe ich schon mit dem Gedanken gespielt es auch schmäler zu machen. Was soll's, es gab für das Fahrerhaus nur zwei Alternativen: Herrichten und zwar richtig, oder ab in den Müll.

      Werde es verschmälern. Nur vor dem verschmälern des Kühlergrills hab ich riesigen Respekt, da trau ich mich noch nicht richtig dran. Naja, kommt Zeit Mut, hab's ja nicht eilig.

      Gruß,

      Andreas
      Irgendwas wird mir schon einfallen!
    • Beim Grill habe ich 2 Schnitte gemacht. So ist die Mitte erhalten geblieben. Passt bei mir perfekt. Und den „Halter“ unter der Frontkante, an dem Sitze und Scharniere und so angeschraubt werden habe ich vorher raus getrennt und später wieder eingeklebt. So passen alle Löcher noch. Das Armaturenbrett passt bei mir ohne Änderung noch straff rein (mit Scheiben natürlich)
      God rides a motorcycle, but the devil rides a Harley
    • Guten Morgen zusammen,

      ich konnte es nicht lassen. Gestern Abend nach der Arbeit bin ich nochmal in den Keller und hab das Fahrerhaus zusammen geklebt. Ging besser als ich dachte. Ein wenig der alten Farbe(n) ist auch ab:



      Hier noch ein Bild von Innen



      Geklebt hab ich das Ganze mit Pattex Plastic und alles mit Stabilit zusätzlich verfüllt. An zwei, drei Stelen muss ich nochmal ran. Mal sehen ob es hält.

      Für mehr hat's heute Nacht nicht gereicht. Wenn's mich wieder packt, mach ich das Fahrerhaus heute schon schmäler.

      Gruß,

      Andreas
      Irgendwas wird mir schon einfallen!
    • Guten Morgen zusammen,

      Nach der Spätschicht gestern Abend habe ich damit begonnen das Fahrerhaus wieder zusammen zu kleben.








      Wie man auf den Bildern sehen kann, sind die Schnitte teilweise nicht so gut geworden wie die ersten. Grade die in der Rückwand sind ein ganzes Stück verlaufen, keine Ahnung warum. Dagegen sind die vorne ganz gut geworden.

      Zudem hab ich nach dem zusammen kleben festgestellt, das der ABS-Streifen der zur Verstärkung in die Rückwand eingeklebt wurde zu breit ist. Jetzt kann ich die hinteren Fenster nicht ohne weiteres öffnen. Werde da wohl den Rest der Fenster auch aufdoppeln, damit es nicht auffällt.

      Das Dach müsste noch niedriger werden. Aber da traue ich mich nicht ran. Ich hab keine Idee wie ich das gerade runter und wieder ohne großen Versatz wieder drauf bekomme. Darüber hätte ich mir vor der ganzen Aktion Gedanken machen und anders schneiden müssen. So weit ins Detail wollte ich dann nicht gehen. Naja, ursprünglich wollte ich das Fahrerhaus auch nicht schmäler machen...

      Als nächstes steht spachteln und schleifen an. Dann muss der alte Lack runter.

      Dann müssen die Kotflügel und die Sonnenblende angepasst werden. Die Luftansaugung hinter dem Fahrerhaus soll auch wieder dran. Die muss ich aber ganz schön anpassen damit es was aussieht.

      Das war's erstmal. Mal schauen was die Bastelstunde nach der Spätschicht heute so bringt.

      Gruß,


      Andreas
      Irgendwas wird mir schon einfallen!
    • Hallo Holger,

      in der Länge waren es 15mm und in der Breite 8mm. Ich hab aber in verschieden Umbauberichten mehrere Maße für die Verkürzung gefunden. 14mm, 15mm und irgendwo auch mal 18mm. Ich fand, dass 15mm am besten passen.

      @all: Eben kam grad die Hinterachse :D .

      Weiß jemand ob die vorderen und hinteren Federn bis auf die Bohrungen gleich sind?

      Gruß,

      Andreas
      Irgendwas wird mir schon einfallen!
    • Hallo

      Ich würde das Dach so lassen.....nach Vorbildfotos wären es nur knapp 5 cm was weg müßten, also minimal im 1:Tam..... vor allem aber müßtest Du wohl das Dach an der Schnittkant hinten nochmal trennen und verlängern damit es wieder auf den Frontscheibenrahmen passt

      laut diesm Plan sind mittellang und lang sogar gleich hoch

      Quelle google
    • Hallo,

      diese Zeichnug ist auch nicht die richtige. Es sind da nur die Varianten S,M,L und L mit Hochdach abgebildet. Das Tamiya-Modell ist aber das "G", also Großraum-Fahrerhaus. Und da ist bei der Variante ohne Hochdach das Dach definitiv höher als beim "L". Ist für uns Hobby-Kieskutscher halt blöd. Das Großraum-Fahrerhaus gab´s nicht für Baufahrzeuge und schon gar nicht bei Allrad (außer natürlich den Schwerlast-Zugmaschinen). Und aus dem "G" ein kleineres Haus zu schnitzen ist ein enormer Aufwand. Warum macht das nicht mal jemand in Kleinserie? Kann ja dank 3-D-Druck nicht so das große Problem sein. Bin sicher, die Nachfrage wäre da...
      Tamiya 1838 S mit Carson Satteltieflader und Tamiya Flachbettauflieger
    • Guten Morgen zusammen,

      es hat mir keine Ruhe gelassen. Irgendetwas hat den Gesamteindruck gestört. Richtig, das Dach ist zu hoch. Nach vielem hin und her überlegen der Entschluss: Das Dach wird flacher, egal wie.

      Heute Nacht war es dann soweit, das vorläufige amtliche Endergebnis:





      Ist noch nicht alles wieder geklebt, aber ich finde es hat sich gelohnt. Nur ist jetzt die Frage wie ich die großen Spalten wieder zu bekomme.

      Hier ein Bild im Vergleich mit dem normalen Tamiya Fahrerhaus:



      Es macht doch einiges aus. Allerdings könnte das Fahrhaus noch zwei, drei Millimeter kürzer werden. Das hintere Fenster ist noch einen Ticken zu groß. Das zu ändern wäre in dem Stadium kein großer Aufwand. In dem Zuge könnte ich auch gleich die Radausschnitte wieder herstellen.

      Das nächste große Problem wird die Sonnenblende. Die originale ist jetzt viel zu groß. Wie ich die anpassen soll, dafür hab ich momentan
      überhaupt keine Idee.

      Gruß,

      Andreas
      Irgendwas wird mir schon einfallen!
    • Die Spalte kannst Du schließen indem Du von unten 0,5Abs einklebst,dann ca.1mm von oben in den Schlitz und zum Schluß mit Feinspachtel drüber!Bei der Sonnenblenden würde ich mir das Außenmaß des Fahrerhauses messen ,die blende von der Mitte her kürzen!!
      Gruß
      Brummi

      Glüht der Asphalt und es riecht nach Gummi,dann wars der Didi mit seinem Brummi :fahrer

      IGT-Südhessen
    • Guten Morgen zusammen,

      vielen Dank für die Tipps und Hinweise .

      Beim genauen Betrachten des Fahrerhauses, besonders im direkten Vergleich mit dem Großraumfahrerhaus beschlich mich dann wieder das
      Gefühl, dass was nicht stimmt. Weiter oben wurde die Zeichnung von den Fahrerhäusern mit genauen Maßangaben gepostet. Kurz den Taschenrechner rausgekramt und nachgerechnet. Ergebnis: Das hintere Fenster kann/muss um weitere 2,5 - 3mm gekürzt werden. Gesagt, getan. Der vordere Teil vom Dach war ja noch nicht geklebt, also war es kein großes Problem das zu machen.

      Hier das Fahrerhaus nach dem kürzen:





      Es sieht doch besser aus. Der vordere Teil vom Dach ist nun auch angeklebt, jetzt geht es dran, die Spalten zu füllen. Dazu muss ich mir
      aber erst mal Material besorgen, hab keins mehr.

      Die Kante im Dach soll auch wieder dran, es stört mich, dass sie fehlt. Ne Idee dazu hab ich schon.

      Wünsch euch einen schönen Sonntag.

      Gruß,

      Andreas
      Irgendwas wird mir schon einfallen!