Radlader Faun F3500 Bj88 Restauration im Maßstab 1:12

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Radlader Faun F3500 Bj88 Restauration im Maßstab 1:12

      Hallo liebe Modellbau Freunde,am Samstag durfte ich in der Schweiz ein ganz besonderes Modell abholen.
      Es handelt sich um einen Faun F3500, gebaut von meinem großen Idol Werner S. ,einem echten Modellbauer der alten Schule.
      Für mich eine riesen Freude, einen solchen Zeitzeugen der Funktionsmodellbau Geschichte in den Händen halten zu dürfen.
      Und jetzt gehört er auch noch mir <3

      Nun geht es an die Bestandsaufnahme und Restauration des Modelles.
      Einige Sachen wird man erneuern und reparieren müssen.
      Manche Sachen möchte ich ein wenig Modernisieren, dabei aber den Charm des 31 Jahre alten Modelles nicht zerstören.

      Natürlich habe ich wieder alles auf Video festgehalten und kann euch heute bereits den ersten Teil präsentieren.
      In dem die erste Bestandsaufnahme, Reparatur und Probefahrt erfolgt.

      Ich bitte euch mir mit einem Daumen nach oben, einem netten Kommentar unterm Video oder gar einem ABO, ein wenig unter die Arme zu greifen
      um die Reichweite des Videos zu erhöhen, das auch viele andere Modellbauer sich an dem schönen Modell erfreuen können.
      Gerne dürft ihr das Video auch auf Facebook oder anderen Social Media Plattformen Teilen.

      Liebe Grüße Tobias












      Schaut mal rein: YouTube Kanal von Labertalbau

      Vergnügungswart vom Labertalbau ;prost
    • Wahnsinn,die im Mororraum sind sehr sauber geordnet und alle kabeln schön verlegt. :res :top

      Bei mir ohhweh würg kotz.. :wuer

      Herzlichen Glückwunsch,bestimmt pumpe und steuerventile sind eigenbau.damals gab sowas net zum kaufen.
      Grüssle Siggi

      Wer Fendt fährt,der führt....

      Fendt Vario 936 mit Frontlader (1:13,5)
      Fendt Vario 930 TMS (1:14-1:16)[u][/u]
      John Deere 4955 (1:13,5)
    • Tobias da hast wirklich ein Goldklumpen erstanden. Auch ich kenn Werner und seine außergewöhnlichen Fähigkeiten Modelle zu bauen.
      Damals hatte ich regen Kontakt mit ihm und hat mir so manches erklärt was heute noch hilfreich ist. Von den Akkus habe ich sogar
      noch ca. 30 Stück, nagelneu und N O C H funktionsfähig, sind schon bestimmt 25 Jahre im Keller.Meld Dich wenn Du welche brauchst.

      Viel Spaß mit dem ja schon fast historischen Radi.

      Da könnt man schon neidisch werden.

      Lass Dich grüßen

      Volker
      geht nich gibs nich


      Norddeutschlands großer Indoor Parcours

      IG – STONEBREAKER-AREA

      http://www.stonebreaker-area.de
    • rc_truck_allgäu wrote:

      Der hat ja mal einiges an Größe. Da bin ich gespannt!
      Ja der ist wirklich riesig, passt aber sehr gut zu unserem angestrebten 1:10er Maßstab, in dem wir ein paar Modelle in Zukunft bauen wollen.

      Seilbagger wrote:

      Glückwunsch, Tobias

      Werners Modelle sind schon was ganz besonderes
      Ja da hast du recht, so viel Technische spielereien, echt toll.

      JD_9630 wrote:

      Wahnsinn,die im Mororraum sind sehr sauber geordnet und alle kabeln schön verlegt. :res :top

      Bei mir ohhweh würg kotz.. :wuer

      Herzlichen Glückwunsch,bestimmt pumpe und steuerventile sind eigenbau.damals gab sowas net zum kaufen.
      Bis auf die Jung Pumpe sieht alles nach Eigenbau aus.

      VolkerG wrote:

      Tobias da hast wirklich ein Goldklumpen erstanden. Auch ich kenn Werner und seine außergewöhnlichen Fähigkeiten Modelle zu bauen.
      Damals hatte ich regen Kontakt mit ihm und hat mir so manches erklärt was heute noch hilfreich ist. Von den Akkus habe ich sogar
      noch ca. 30 Stück, nagelneu und N O C H funktionsfähig, sind schon bestimmt 25 Jahre im Keller.Meld Dich wenn Du welche brauchst.

      Viel Spaß mit dem ja schon fast historischen Radi.

      Da könnt man schon neidisch werden.

      Lass Dich grüßen

      Volker
      Da hast du recht Volker, ein Gold Klumpen. Vielen dank für das Angebot der Zellen, aber ich denke ich werde auf Li-ion 18650 umstellen, ein wenig muss man mit der Zeit gehen,
      denn auf den selben Bauraum wird man mittlerweile die 5 fache Kapazität unterbringen.

      VolkerG wrote:

      Tobias noch ein Rat von mir beim restaurieren, verbau bitte keine neuzeitlichen Dinge.
      Da vermischt Du die Geschichte, was absolut nicht zu dem absolut Modell passen würde.

      Gruß
      Volker
      Da muss ich dir einerseits recht geben, andererseits wird es nicht ausbleiben den Radlader ein wenig zu modernisieren, das Modell soll nochmal 30 Jahre bei mir seinen Dienst tun, dafür bedarf es ein paar Änderungen,
      diese wären:
      -Umrüstung auf Liion 18650 Akkus
      -Umbau der Lenkung, Bzw der Ansteuerung des Lenkenkventils, das der Radlader nicht mehr automatisch auf Geradeauslauf stellt.
      -Achsen umrüsten auf selbstsperrende Differentiale <<< ist bereits im Umbau
      -Grip verbessern durch Änderung der Reifen <<< ist auch in arbeit, habe bei den ersten zwei Reifen das Profil nachgeschnitten, sieht bereits vielversprechend aus.
      -Bau anderer Felgen die eher dem Original kommen, warte ich aber noch ab, ob das nachschneiden den gewünschten Effekt erzielt oder ob ich auf andere, bzw Luftreifen umrüste.
      -Mehr Gewicht ins Modell bringen für mehr Traktion.
      -Optische Aufhüpschungen wie Spiegel, Aufstiege, Fahrerhaus Einrichtung, dafür wird die Spannungsanzeige in der Kabine weichen müssen, heut zu tage macht man das über Telemetrie wenn man das will.
      -Umrüstung auf modernes Funksteuersystem, momentan betreibe ich alle meine Modelle mit einer Spektrum DX18, eventuell wird aber eine Brixel in Zukunft seinen Einzug in die Modelle finden.
      -Anpassung der Elektronik/Elektrik für das neue Fernsteuer System

      Es hilft nix, ich habe auch lange mit mir selber gehardert, alles original lassen??? modernisieren??? aber es hilft nix, wenn das Modell nicht nur als Deko zuhause stehen soll, muss ich es Modernisieren.
      Werner seine Modelle sind alle zum Spielen gebaut, es bewegt seine Modelle ja auch regelmäßig und das genau so extrem wie auch ich meine.
      Deshalb ist es denke ich auch im sinne des Erbauers, das man das Modell für die nächsten 30 Jahre Spiel und Spaß bereit macht.

      Jetzt noch ein paar Bilder, mit der Vorderachse habe ich bereits angefangen, in diese zieht jetzt erst mal eine starre Welle ein, anstatt der Überlastkupplung und dem Differential.
      Die selbstsperrenden Differentiale sind bereits in arbeit, werden aber noch ne ganze zeit dauern.
      Die vorderen Reifen habe ich auch bereits nachgeschnitten.



      Schaut mal rein: YouTube Kanal von Labertalbau

      Vergnügungswart vom Labertalbau ;prost
    • Ein wenig was ist voran gegangen, Vorderachse ist vorläufig fertig, mittlerweile ist der Radlader komplett zerlegt und Gekärchert, ich erspare euch ein Bild von diesem Zustand.
      Aber jetzt geht es wieder bergauf.
      Das Getriebe und der Motor sind bereits wieder eingebaut, das Getriebe hatte extremes Radial spiel, dieses wurde beseitigt.

      Weiter geht es jetzt mit der Hinterachse überholen und anschließend mit dem wieder auf die Räder stellen.
      Dann ist die Hydraulik dran.

      Der Motor und das Getriebe haben schon sehr stark was von Steampunk,
      wäre auch wunderschön für die Vitrine, es wurde aber entschieden, sie müssen nochmal 30 Jahre das Modell antreiben.








      LG Tobias
      Schaut mal rein: YouTube Kanal von Labertalbau

      Vergnügungswart vom Labertalbau ;prost