Signalhorn über Empfänger oder externen Taster ansteuern

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Signalhorn über Empfänger oder externen Taster ansteuern

      Hallo,

      ich habe eine kleine Frage: Meine Siebanlage soll als Steuerung einen Container mit Schaltern haben (Spannung 12V). Das verstellen der Neigung passiert aber mittels CTI-Zylinder über eine Fernsteuerung. Der Regler für den Zylinder hat BEC und versorgt so den Empfänger mit 5V.
      Soweit ist erstmal alles gut, ich möchte aber nun eine Hupe einbauen welche man sowohl über einen Taster am Container als auch über die Fernsteuerung ansteuern kann.

      Das Signalhorn hat ein normales Servokabel, sobald an der Plusleitung Spannung anliegt ertönt das Horn. Die Steuerleitung ist in meinem Fall unwichtig.

      Signalhorn: Pistenking "Micro Signalgeber Hupe"
      Empfänger: Graupner "GR-12 HoTT, 2,4 GHz, 6 Kanal"
      Regler: "Thor 4 HF Titan 1 Regler"


      Meine Idee währe die Plusleitung vom Regler zum Empfänger über einen Taster mit der vom Regler zum Horn zu verbinden.
      Ich bin mir aber nicht sicher wie der Empfänger reagiert wenn am Pluspol eine Spannung anliegt und über den Minuspol ein Strom fliest obwohl der Ausgang nicht geschalten ist.

      Da die Minus kontakte am Empfänger alle intern miteinender verbunden sind der Empfänger ja auch über ein BEC an einem Plus Kontakt seinen Strom bekommt, sollte es funktionieren.
      Bevor ich mir aber irgendwas zerschieße wollte ich lieber nochmal nachfragen.

      So hätte ich es mir gedacht:


      Mit freundlichen Grüßen
      Florian
      Gruß Florian
    • Hallo Florian!
      So wie ich das sehe, wird das Signalhorn ständig hupen, denn sowohl "plus" als auch "minus" sind bei den Empfängern, die ich kenne, verbunden.
      Für die Funktion "über die Fernsteuerung hupen" sehe ich noch keinen Schalter. Da muss noch irgendwo ein Schaltmodul hinein, das vom Empfänger her ein Signal bekommt.
      Wenn das das gleiche Signalhorn ist, daß ich in einem Crawler drin hab, dann hat das ein Schaltmodul eingebaut. Steck doch mal nur das Signalhorn inkl. Signalleitung an den Empfänger an einen freien Kanal und versuchs mal.
      Leider wird das dann mit Deinem Schaltplan so nicht gehen.
      Alternative:
      Eigenes Schaltmodul, das "plus" schaltet (wichtig!) und dessen Kontakt dann parallel zum Schalter.
      War ich verständlich?
      vlG
      Gerhard
    • Windstilliger wrote:

      Ich bin mir aber nicht sicher wie der Empfänger reagiert wenn am Pluspol eine Spannung anliegt und über den Minuspol ein Strom fliest obwohl der Ausgang nicht geschalten ist.
      Ein Strom kann nur fließen, wenn du unterschiedliche Potentiale hast, wie (vereinfacht) Plus und Minus.
      Wenn du also Plus und Plus (oder auch Minus und Minus) verbindest fließt kein Strom über diese Verbindung.

      (Beachte: Plus vom Akku ist nicht gleich Plus vom BEC! Daher sollte man Potentiale mit der Spannung bezeichnen, z.B. +12V und +5V. Da du hier einen Potentialunterschied von 7V hast würde somit ein Strom fließen, wenn du die beiden "Plus" verbindest. Nur so als Info. :) )
      So hätte ich es mir gedacht:
      Wird wie Gerhard schon sagte nicht gehen, da der Plus immer über den Empfänger am Signalhorn anliegt, du müsstest die Verbindung zum Plus des Empfängers weglassen.
      Zusätzlich könntest du dann den Plus vom Regler über ein geeignetes Schaltmodul an das Signalhorn geben bzw. über ein Schaltmodul mit Relais (wenn du kein Plus-schaltendes Modul findest).

      D.h. am Plus des Reglers hast du 2 Verbindungen - einmal zum Taster und einmal zum Schaltmodul oder Relais. Beide "Ausgänge" sind dann mit dem Plus des Signalhorns verbunden.

      Den Minus würde ich dann auch direkt vom Regler nehmen statt über den Empfänger zu gehen, ein Y-Kabel zwischen Regler und Empfänger würde das recht einfach ermöglichen (Steuerleitung weglassen/isolieren und nur Plus und Minus am 2. Zweig abgreifen).

      oe3gsu wrote:

      Wenn das das gleiche Signalhorn ist, daß ich in einem Crawler drin hab, dann hat das ein Schaltmodul eingebaut. Steck doch mal nur das Signalhorn inkl. Signalleitung an den Empfänger an einen freien Kanal und versuchs mal.
      Dann kann er es aber nicht über einen Taster auslösen.
      Allzeit Gute Fahrt,
      Reiner :fahrer
    • oe3gsu wrote:

      Hallo Florian!
      So wie ich das sehe, wird das Signalhorn ständig hupen, denn sowohl "plus" als auch "minus" sind bei den Empfängern, die ich kenne, verbunden.
      Für die Funktion "über die Fernsteuerung hupen" sehe ich noch keinen Schalter. Da muss noch irgendwo ein Schaltmodul hinein, das vom Empfänger her ein Signal bekommt.
      Da habe ich mich wohl etwas vertan, das Horn hat auch noch eine Steuerleitung welche ich nicht eingezeichnet habe. Wenn ich das Horn direkt an einen Akku angeschlossen habe (also nur Plus und Minus) hat es einen Dauerton gegeben. Wenn ich es an einen Empfänger anschließe, ist es nur aktiv wenn ich den entsprechenden Schalter an der Fernbedienung betätige .
      Daher bin ich davon ausgegangen, dass am Plus Kontakt des Empfängerausgangs nur dann eine Spannung anliegt wenn der Ausgang auch geschaltet wird (was im nachhinein natürlich keinen sinn macht) , sonst müsste ja das Horn einen Ton von sich geben.
      Ich habe nachgemessen, an den Plus Kontakten des Empfänger liegen natürlich ständig die 5V vom BEC an. Das Signalhorn erkennt wahrscheinlich über die Steuerleitung das es jetzt an einem Empfänger hängt und reagiert wohl nur noch auf die Spannung der Steuerleitung.



      Wenn ich jetzt mit dem Ausgang des Taster auf die (nicht eingezeichnete) Steuerleitung vom Empfänger zum Horn gehe müsste es funktionieren oder?
      Gruß Florian
    • Warum so kompliziert? Steuerleitung kappen (Kabel aus dem Stecker zum Empfänger ziehen und isolieren) und schon braucht das Ding nur noch +/- und kann darüber geschaltet werden.

      Geht aber noch einfacher:
      Eine JR/UNI Buchse nur mit + und - belegen, dort wird das Signalhorn eingesteckt.
      >> Plus vom Kabel der Buchse zum Taster und Ausgang Schaltmodul/Relais.
      >> Den anderen Anschluss des Tasters mit dem Plus des Y-Kabels verbinden und ggfs. mit dem Eingang des Relais auf dem Schaltmodul.
      >> Minus vom Kabel der Buchse wie oben beschrieben direkt mit dem Fahrregler über das Y-Kabel verbinden.

      Dazu braucht es nur eine Servo-Verlängerung und eines Y-Kabels. Die Servo-Verlängerung schneidet man in der MItte durch und schon hat man zwei Kabel, eins mit Stecker zum Einstecken in das Y-Kabel und eins mit Buchse für den Anschluß des Signalhorns. Dazwischen kommen Schaltmodul und Taster.
      Allzeit Gute Fahrt,
      Reiner :fahrer
    • Racker wrote:

      Geht aber noch einfacher:
      Eine JR/UNI Buchse nur mit + und - belegen, dort wird das Signalhorn eingesteckt.
      >> Plus vom Kabel der Buchse zum Taster und Ausgang Schaltmodul/Relais.
      >> Den anderen Anschluss des Tasters mit dem Plus des Y-Kabels verbinden und ggfs. mit dem Eingang des Relais auf dem Schaltmodul.
      >> Minus vom Kabel der Buchse wie oben beschrieben direkt mit dem Fahrregler über das Y-Kabel verbinden.
      Danke, ich glaube ich werde es so machen.
      Gruß Florian