Mercedes SK 1838S Tiefladersattelzug

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Mercedes SK 1838S Tiefladersattelzug

      Hallo zusammen,

      wie in meiner Vorstellung angedroht hier nun ein kurzer Baubericht von meinem SK:

      Als Erstlingswerk habe ich mich für die zweiachsige Sattelzugmaschine entschieden, da läßt sich eher was Kreatives draus machen als vom 1850. Und daß es der SK sein sollte, war von vorneherein klar. Was mir grundsätzlich beim Bausatz nicht gefällt ist der "große" Dachspoiler - den fand ich seinerzeit beim Original schon schrecklich. Auch die seitlichen Rahmenverkleidungen mochte ich auf Dauer nicht haben, die sind aber der Unterfluranordnung des Akkus geschuldet und erstmal unverzichtbar.

      Also wurde das Modell nach Plan zusammengebaut. Noch vor der Fertigstellung habe ich die Vorderachse modifiziert, also umgedreht und das Lenkservo nach vorne gesetzt.
      Für die Lackierung habe ich mich für eine etwas alltäglichere Variante entschieden. Das vollflächige Metallic-Lackkleid der Vorlage ist mir zu show-truck-mäßig. Im Orignal findet man bei der SK-Baureihe beliebige Farkombinationen der Anbauteile. Ich habe mich zur Auflockerung für Lackierug von Kabine und Kotflügeln in einem kräftigen königsblau entschieden. Die Frontstoßstange sowie vorerst die Seitenverkleidungen habe ich im serienmäßigen "galinitgrau" lackiert. Als Rahmenfarbe habe ich das glänzenden schwarz gelassen und meine Anbauteile entsprechend lackiert.

      Nach der ersten Probefahrt war klar, daß der im Bausatz beigelegte Motor indiskutabel ist, ich habe eine Alternative von Carson mit niedrigerer Drehzahl montiert.






      Was die Technik angeht, will ich mir eher zurückhalten. Auf umfangreiche Elektronik-Basteleien lege ich keinen Wert, ich bin eher Mechaniker. Daher habe ich mir bisher nur eine servobetätigte Entriegelung der Sattelkupplung eingebaut.








      Wie gesagt war schon zu Beginn geplant die Rahmenverkleidungen wegzulassen. Das gestaltet sich ja nicht ganz einfach, weil der Akku an seinem Platz vor der Hinterachse bleiben sollte, der besseren Traktion wegen. Auf der rechten Seite hat eine selbstgebaute Tankatrappe aus Polistyrolplatten das Problem gelöst. Auf der linken Seite versuche ich gerade durch entsprechende Anordnung von Batteriekasten, Luftkesseln, Auspuffanlage und einer Werkzeugbox den Akkukasten bestmöglich zu verdecken. Bin schon fast am Ziel.


      Als Nächstes stand der Auflieger auf dem Programm. Der Goldhofer von Carson ist schon durch sein Gewicht beeindruckend. Ich habe ihn weitgehend aus dem Baukasten gebaut, jedoch im Bereich des Schwanenhalses vier Trennfugen zugeschweißt und verschliffen. Farblich wurde der Goldhofer an die Zugmaschine angepaßt. Jetzt fehlen nur noch ein paar Details, wie z.B. Staukästen und Luftkessel.



      Soviel mal zu meinem ersten Projekt - das natürlich noch lange nicht fertig ist...

      Gute Nacht.
      Tamiya 1838 S mit Carson Satteltieflader und Tamiya Flachbettauflieger
    • Guten Abend allerseits,

      in den letzten Tagen ging es weiter voran mit dem SK. Der Eigenbautank ist jetzt lackiert und angebaut. Rechts fehlt nun noch das Gehäuse des Luftfilters mit dem Gummischlauch zum Luftansaugschnorchel. Material dafür ist bestellt.
      Auch links sind die ersten Teile lackiert und montiert. Jetzt fehlt hier noch ein Auspuffrohr sowie die zwei kleinen Luftkessel. Somit können also die Rahmenverkleidungen weg bleiben und der SK sieht finde ich dadurch ein wenig bulliger aus.






      Momentan ist auch noch der Flachbett-Sattelauflieger in Arbeit. Lackierung ist fertig, nur die Felgen warten noch auf die Entchromung. Und dann fehlt mir dafür noch ne passende Beladung. Hat jemand ne Idee für was Spektkuläres, also nicht einfach Holzstäbe oder so. Gibt es eigentlich originalgetreue Mini-Spanngurte?


      Steffen
      Tamiya 1838 S mit Carson Satteltieflader und Tamiya Flachbettauflieger
    • Hallo Jens, danke für den Tipp mit den Spanngurten. Die sind ja wirklich klasse. So ein COMVEC-Container als Ladegut wär ja auch schick. Aber ob ich mir das leisten will?
      Google-Suche geht natürlich auch. Erfahrungen sind aber wichtiger, bei der online-Suche kommt halt unglaublich viel Blödsinn raus.

      Ich mach weiter so. Irgendwie hab ich jetzt Blut geleckt. Der Flachbett-Sattel ist fast fertig - Felgen entchromen ist ne langwierige Angelegenheit...
      Und das neue Projekt liegt schon bereit.

      Grüßle
      Steffen
      Tamiya 1838 S mit Carson Satteltieflader und Tamiya Flachbettauflieger
    • Baucontainer könnte klappen. Gibt´s sowas irgendwo in dem Maßstab? Dumper ist zu hoch. Der Flachbett-Sattel ist auf Basis des Tamiya-Modells, also mit separatem, recht hohem Rahmen. Da bleibt nicht so viel Ladehöhe. Aber morgen sind hoffentlich die Räder endlich mal fertig, dann gibt´s aktuelle Fotos...

      Gute Nacht allerseits

      Steffen
      Tamiya 1838 S mit Carson Satteltieflader und Tamiya Flachbettauflieger
    • Nach ein paar Wochen Pause ging´s nun mit dem SK etwas weiter. Nachdem ich bei meinem anderen Projekt gute Erfahrungen mit der Lackierung des Rahmens gemacht habe hat nun auch der 1838 ein Chassis in schöner Farbe bekommen. Passend zu den beiden Aufliegern habe ich ihn in Feuerwehrrot lackiert. Anlaß war die erforderliche Neulackierung des Tanks, da meine Universalgrundierung nicht auf der Polistyrol-Platte halten wollte. Mit Kunststoff-Haftvermittler scheint´s nun besser zu klappen.








      Als nächstes wir dann endlich mal das Luftfiltergehäuse in Angriff genommen...
      Tamiya 1838 S mit Carson Satteltieflader und Tamiya Flachbettauflieger
    • Gefällt :thumbup: :thumbup: :thumbup: . Klassisch.Schön.Ohne Firlefanz. Die Felgen vieleicht noch in silber lackieren oder welche von Seitz mir schönen Naben drauf :top
      "Da besteht doch wohl ein kleiner Unterschied, ob ich mir die Ansprache von einem gelernten Staatsmann ansehe, wie das früher der Fall war, oder ob ich mir von diesem Laienprediger was vorschwindeln lasse, den die sich jetzt da als Bundeskanzler halten."
      © Alfred Tetzlaff,1973.
    • Vielen Dank für die Blumen...

      bezüglich der Felgen habt ihr Recht, die sind mir auch noch ein Dorn im Auge. Ich denke, ich werd´s so machen wie Markus geschrieben hat: Von Seitz und in silber. Grundsätzlich bin ich ja ein Fan von Felgen in Rahmenfarbe, aber bei rot wird mir das zu arg! =O
      Tamiya 1838 S mit Carson Satteltieflader und Tamiya Flachbettauflieger
    • Ein weiser Entschluss :thumbup: . Felgen in silber und die Naben und Nabenkappe hinten in rot. Mutterschutzring würd ich mal paar mehr mitbestellen in gucken was da am besten kommt: blau,rot oder silber. Wobei ich zu rot oder blau tendieren würde. Aber das ist ja Geschmackssache..
      "Da besteht doch wohl ein kleiner Unterschied, ob ich mir die Ansprache von einem gelernten Staatsmann ansehe, wie das früher der Fall war, oder ob ich mir von diesem Laienprediger was vorschwindeln lasse, den die sich jetzt da als Bundeskanzler halten."
      © Alfred Tetzlaff,1973.
    • Erster Arbeitseinsatz auf der Baustelle.









      Auf jeden Fall braucht´s noch ne Differentialsperre und ein besseres Lenkservo. Ansonsten 3 problemlose Einsatztage. Felgen und Radnaben sind in Arbeit...


      Schönes Wochenende euch allen


      Steffen
      Tamiya 1838 S mit Carson Satteltieflader und Tamiya Flachbettauflieger