Fernbedienung Empfehlung

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • New

      Ich muss mich hier mal bei ALLEN bedanken für die super Entscheidungshilfen, sowie für die Pro und Contras einzelner Hersteller.

      Ich muss wirklich sagen so harmonisch wie hier, hatte ich es schon lang in keinem Forum mehr erlebt


      Nochmal´s vielen Dank
      Beste Grüße aus dem Steigerwald
      Patrick
    • New

      Hallo Carsten,
      ich finde deine Aufstellung sehr gut, muss aber ein paar Ergänzungen/Berichtigungen dazu machen. Wie Du meinem Beitrag zwischen den Zeilen entnehmen kannst, nutze ich Commander (Scaleart) und Blauzahn.
      Warum das geht? Beides stammt vom selben Entwickler.

      Smollich wrote:

      a) Scaleart
      Sehr hochpreisiger. Es läßt sich viel einstellen. Wenige Varianten. Hardware läßt sich nicht customizen,

      Smollich wrote:

      d) Blauzahn (plus)
      mittleres Preissegment. Hier kann jeder von der Funke her alles machen. Nachteil, man muss es machen. Es gibt keine fertigen Funken, nur auf dem Gebrauchtmarkt. Dafür geht aber dann auch alles, was bei Scaleart geht.
      Das stimmt, wie oben gesagt, so nicht ganz. Wer die Funke nicht selbst bauen will, kann auf eine der inzwischen vier Funken von Scaleart zurückgreifen. Da ist für jeden ein Modell dabei, allerdings würde ich mir, ehrlich gesagt, die Programmierung mit einer Basic nicht wirklich antun wollen. Wer keinen Empfänger bauen möchte, greift auf einen Commanderempfänger zurück, muss dafür aber deutlich tiefer in die Tasche fassen. Man kann also Scaleart und Blauzahn wild miteinander vermischen.
      Wesentliche Unterschiede sind:

      Mit der Blauzahnfunke kann man keinen Commanderempfänger programmieren. Wer will das schon? Wer eine Blauzahn bauen kann, schreckt definitiv nicht vor dem Bau eines Empfängers zurück.

      Bei der Ersteinrichtung eines Blauzahnempfängers wird dieser nicht automatisch von der Funke erkannt, auch nicht von einer Commander! Ach Gott ach Gott, die paar Zeichen einzugeben stört nun wirklich nicht. Dafür kostet der Blauzahnempfänger deutlich weniger als einer von Scaleart. Und zusammenlöten kann selbst ich ihn in weniger als einer Stunde, obwohl ich wirklich kein Löt- oder Elektronikprofi bin.

      Die Funke zeigt bei Verwendung eines Blauzahnempfängers die Schaltertexte im Display nicht an. Jedenfalls habe ich noch nicht herausgefunden, wie das geht. Das ist nicht schön, soweit möglich programmiere ich die Funktionen auf die gleichen Schalter, da weiß ich auch ohne Schaltertext, wie ich die Funktion auslöse. Außerdem, wer liest schon bei der „Arbeit“ die Schaltertexte?

      Einige wenige Funktionen gehen bei Verwendung von Blauzahnelementen nicht. Wer die unbedingt braucht, kann und wird dann auch auf einen Scaleartempfänger ausweichen.

      Smollich wrote:

      Ob Scaleart oder Brixl ist eine Philosofiefrage. Siehe 3.


      - Blauzahn ist meiner Meinung nach die beste Lösung für jeden, der mal den Lötkolben in die Hand nehmen mag und die Zeit hat sich um HW und SW zu kümmern.
      Hier sollte es meiner Meinung nach heißen:
      Ob Scaleart/Blauzahn oder Brixl …

      … und die Commanderbedienungsanleitung kann man fast 1:1 auf Blauzahn übertragen.
      :tschuess :wech Michael
    • New

      Hallo Patrick,

      Gut Entscheidung wirst nicht bereuen, man sieht das bei Graupner langsam auch der Markt für Funktionsmodelle erschlossen wird. Kann mir gut vorstellen das es auch mal eine Firmenware geben wird extra für den Bereich.

      Man muss nur die Entwicklung Softwareseitig von der MZ-24 zur Pro sehen. Konnte es selbst gut testen da ich das Update gemacht habe.

      Bin gespannt auf deinen erstes Feedback.
      Mit freundlichen Grüßen vom Bodensee :thumbup:

      Stefan
    • New

      Ich hatte bis mitte letzten Jahres eine Graupner MZ24 Pro und muss sagen das die Fernsteuerung an sich ganz gut ist aber vom funktions Umfang für Funktionsmodellbau sehr eingeschränkt ist.
      Bei meiner Carson Laderaupe mit Leimbach Hydraulik wollte ich auf den rechten Kreuzknüppel die Steuerung des Hubgerüstes haben und das bei Betätigung von diesem die Pumpe automatisch anläuft, das lies sich noch mit Mischern realisieren aber einen Nachlauf der Pumpe von ein paar Sekunden einzuprogrammieren das diese nicht ständig anläuft was ja für erhöhten Stromverbrauch sorgt ist mir nur mit dem Servonaut HS12 Sender gelungen...