7-Achs Ballastauflieger für Schwertransport mit gelenkten Achsen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • New

      Martin wrote:

      Für mich als Metaller sehr schön anzusehen :)

      Hast den Rohbau mal gewogen? welche Materialstärke hast denn verarbeitet?
      Also gewogen habe ich ihn schon mal, aber lieder nicht aufgeschrieben. Ich meine das alleine der Stahl ca. 3-4kg wiegt. Aber ich werde ihn mal komplett wiegen.

      Überwiegend 1mm, werde aber beim nächsten den Aussenrahmen aus 0,5mm machen, lassen sich dann besser handhaben.

      Gruß
      Udo
    • New

      So liebe Modellbaugemeinde, ich werde nun mal ein paar weitere Bilder zum Fortschritt der Arbeiten seinerzeit zeigen.

      Hier seht ihr nun die Querträger erst "roh" dann gekanntet und zuguterletzt eingesetzt.

      Oh ne ich habe ja erst die Zwischenbleche alle eingesetzt. Also vergesst den Satz gerade und freut euch auf die Bilder die da kommen :D .

      Hier nun die Aufnahmen der Kugellager für die Drehschemel:


      Hier nun mal von vorne geschaut mit der Sattelplatte:



      Nun eine Seitenansicht in der man schön die unterschiedlichen Höhen sehen kann:


      Und zum Schluss auch noch mal die Seitenansicht im vorderen Bereich:



      So liebe Gemeinde, ich werde mal wieder die Waagerechte aufsuchen.
      Bisdahin alles Jute und gerne Kommentare da lassen.

      :gn8:
      Udo
    • New

      So ich möchte euch auch auf Ostern einwenig mit Bildern versorgen.

      Nachdem ich den Langträger und die Drehlager der Drehgestelle eingeschweißt hatte, ging es daran die 24 Querträger ( 8| ) zu kanten und einzusetzten.
      Dabei habe ich mal eine Probe gemacht ob das so von den Kantungen und Abständen her passt:




      Also der Versuch für mich in Ordnung war habe ich dann alle eingesetzt:



      Dieses geschah zuammen mit dem Aussenrahmen:



      Dabei ist mir aufgefallen, das der Ausschnitt am Ende der Querträger nochmal angepasst werden musste. So habe ich dann alle 24 noch mal in die Hand genommen und am Ende die Aussparrung mit der Flex vergrößert.

      Aber seht selbst, nun passte es dann auch und ich konnte die eine Seite der Querträger mit dem Aussenrahmen verschweißen.



      Ja der aufmerksame Leser hat auf dem Bild durchaus gesehen das da keine Schweißpunkte zu sehen sind... hatte kein Bild danach gemacht ||

      So das soll es für heute erst mal gewesen sein, muss noch in den Garten...

      Schönen Ostersamstag wünscht.
      Udo
    • New

      Danke danke euch für die Lorbeeren.

      Also ich arbeite auch lieber mit Metal, muss bei mir allerdings das WIG Schweißen verbessern, damit ich das dann in Zukunft auch damit machen kann.

      Den Arbeitstisch habe ich selber entwickelt und gebaut, damit ich den genau auf meine Bedürfnisse anpassen kann. So habe die Bohrungen alle bestimmt Abstände.

      Gruß
      Udo
    • New

      Nachdem ich dann die Querträger eingesetzt und die Aussenrahmen angeschweist habe, konnte ich die finale Ausrichtung mit dem Kopf- und Heckrahmen machen.

      Hier mal die Ansicht auf den Kopfrahmen von unten:



      Und hier mal die Ansicht auf den Heckrahmen:





      Man sieht hier auch die Aufstiegsmöglichkeit für den Fahrer und hinten die Ösen im Falle wenn man mal fest steckt :thumbsup: .

      Ich habe auch alle Bohrungen rein machen lassen für unterschiedliche Lampen, aber da muss ich mal schauen welche Lampen ich wirklich einsetzten möchte:



      Das ist nun der Zustand des Rohrbaus mit allen Bauteilen die am Rahmen geschweißt wurden. Auch zu sehen die Stützwindenaufnahmen.



      Beim nächsten mal muss ich mir mal Gedanken machen wie ich es das mit dem Kanten besser hin bekomme, damit die Löcher sich nicht ziehen.

      Gruß
      Udo
    • New

      Nachdem ich dann alle Bauteile verschweißt hatte, habe ich dann die Schweißnähte noch glatt geschliefen.

      Als nächstes kamen die Bauteile für die Lenkung und die eigenen Achsen dran. Dazu habe ich mir überlegt, wie ich die Drehlager so Original wie möglich hin bekommen.

      Als ich dann nach mehreren Versuchen dann die passenden Kugeln gefunden und die passen Bauteile gedruckt habe, lag ein Test an.

      Bilder von 2 Testversionen, unzählige andere sind in der Tonne mit allen anderen Versuchen gelandet (die ist schon fast zu klein ;) :(


      Sie sollten halt sehr schmal werden, da die im Original oftmals auch nur 90-110mm hoch sind:



      Und somit sind die nun ca. 9mm hoch geworden... :]

      Gruß
      Udo