Fendt 1050 mit 3-Gang Schaltgetriebe und Zapfwelle

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Fendt 1050 mit 3-Gang Schaltgetriebe und Zapfwelle

      Hallo liebe Modellbauer :)

      Da mein Güllefass dringend noch einen starken Schlepper braucht, habe ich die letzten Wochen einen Fendt 1050 mit 3-Gang Getriebe und Zapfwelle geplant.

      Folgendes soll er bekommen:
      - Rigidrc Achsen
      - Beide Differentialgetriebe sperrbar
      - 12 Kg Lenkservo
      - Messingfelgen selbst gedreht
      - Servonaut S22 Regler
      - Modelcraft 12V Hochleistungsgetriebemotor
      - 3-Gang Schaltgetriebe
      - Hacker Brushless Motor für die Zapfwelle
      - Castle BEC 10A
      - Graupner 12 Kanal Empfänger
      - Komplette Beleuchtung mit Rundumleuchten, Arbeitsscheinwerfer etc.
      - Platz für 2 Lipos (min 2200 mah, 3s)
      - Falls noch Platz ist ein Soundmodul

      Kraftheber bekommt er auch "angetäuscht". Ob noch Platz für die Ansteuerung ist wird man dann sehen. Aber eigentlich soll es auch eine reine Zugmaschine für das Güllefass und später dann auch noch für den Miststreuer werden.
      Für Mähwerke etc. habe ich einen anderen in Planung. Dieser soll dann ohne Getriebe und Zapfwelle sein, dafür viel Platz für Akkus bieten. Aber anderes Thema :D

      Hier ein paar CAD Bilder:






      Die Zahnräder sind auch schon angekommen:


      Und die ersten beiden Teile sind auch gefertigt:


      Als nächstes werden die Zahnräder angepasst. Bis dahin dürften dann auch die Laserteile ankommen und ich kann mit dem Getriebe anfangen :)

      MfG Mario
    • Hallo Mario
      Ich bin schon auf das Ergebnis gespannt.
      Wie groß ist der Drehzahlunterschied zwischen Vorder und Hinterachse ausgelegt?
      Mit was für Bereifung planst du ?
      Ich versuche es

      :denk


      Klappt nicht immer
      :]

      Wer Schreibfehler etc. findet , darf sie ungefragt behalten.

      MfG
      Hans
    • Hallo Mario,
      CAD müßte Man(n) können :D .
      Schöne Planung.
      Kabel brauchen Platz. Viel Platz!
      Vorallem die Störrichen Batteriekabel. :(
      Habe selber mal versucht umzulöten. Mit mäßigen Erfolg.
      Schönes Projekt.
      Viel Erfolg.
      PS: Dein Hebel für Getriebeschaltung dürfte so nicht funktionieren: drückt oder zieht deine Federstange hoch oder runter. Hebel auf 6Uhr währe besser in Mittelstellung.
      Grüße von Franz
    • Guten Morgen,

      danke euch :)

      @Franz Ac das Problem mit den Kabeln kenn ich :D . Wird tatsächlich oft unterschätzt wie viel Platz die brauchen...

      Bezüglich des Schaltservos: also normalerweise müsste es funktionieren, da die Verbindung Servohebel-Schaltstange ja in der obersten Position nicht senkrecht ist. Sollte es dennoch Probleme geben, werde ich den Servohebel auf 4 oder halb 5 Uhr machen. (aktuell ist es auf halb 4 geplant.

      LG Mario
    • Hallo zusammen :)

      Nachdem meine Laserteile angekommen sind war ich sehr enttäuscht... Ab 4mm Materialstärke sind die Laserkanten wirklich nicht mehr akzeptabel, zumindest bei Alu. Außerdem sind kleinere "Bohrungen" auch nicht möglich da das Material wohl wegschmilzen würde. Somit musste eine andere Lösung her. Also ließ ich die Teile per Waterjet fertigen. Das Ergebnis ist der Hammer :) . In Zukunft werde ich alles ab 3mm Materialstärke mit Waterjet machen lassen.

      Die Stirnseiten der Teile noch eben gebohrt und Gewinde rein geschnitten und ich konnte schon mal das Grundgerüst zusammenbauen. Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden :) :





      Leider habe ich aktuell sehr wenig Zeit, deshalb geht es recht schleppend voran. Ich versuche euch trotzdem auf dem Laufenden zu halten.

      MfG Mario
    • Samson11 wrote:

      Hallo zusammen :)

      Nachdem meine Laserteile angekommen sind war ich sehr enttäuscht... Ab 4mm Materialstärke sind die Laserkanten wirklich nicht mehr akzeptabel, zumindest bei Alu. Außerdem sind kleinere "Bohrungen" auch nicht möglich da das Material wohl wegschmilzen würde. Somit musste eine andere Lösung her. Also ließ ich die Teile per Waterjet fertigen. Das Ergebnis ist der Hammer :) . In Zukunft werde ich alles ab 3mm Materialstärke mit Waterjet machen lassen.
      Die Stirnseiten der Teile noch eben gebohrt und Gewinde rein geschnitten und ich konnte schon mal das Grundgerüst zusammenbauen. Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden :) :
      Leider habe ich aktuell sehr wenig Zeit, deshalb geht es recht schleppend voran. Ich versuche euch trotzdem auf dem Laufenden zu halten.

      MfG Mario
      Wo hast Du das ferigen lassen? Sieht absolut Top aus.
      Gruss aus Zwickau von Mike
    • Danke euch :) ich habe mir mehrere Angebote eingeholt und die Unterschiede sind immens! Am kompetentesten, schnellsten und gleichzeitig auch am günstigsten war Schneidwerk Hohl GmbH & Co. KG. Hier habe ich die Teile fertigen lassen und werde ich auch in Zukunft. Die Oberflächen sehen aus wie Sandgestrahlt. Bei Bohrungen fahren die noch langsamer, die Oberfläche ist also wirklich top. Anscheinend sind +- 0.01mm möglich. Ich habe trotzdem noch 0.3mm Aufmaß für die Reibungen der Lager gelassen.

      MfG Mario
    • Guten Abend :)

      Heute ging es mit dem Getriebe weiter. Zahnräder anpassen, Wellen und Distanzringe anfertigen und hier ist das Ergebnis:







      Nächste Woche muss ich noch ein Lager besorgen und mein Teilapparat montieren - dann kann ich mit dem Getriebe weiter machen.

      Wünsche euch ein schönes Wochenende.

      LG Mario