Neuaufbau Robbe MAN F2000 mit Dreiseitenkippsattel

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Da bin ich voll bei Michael, würde auch dunkel grün nehmen!
      Beste Grüße, Stefan


      Der Fuhrpark:
      Tamiya Volvo FH12 im Holland Style (verkauft)
      Tamiya MAN TGX 18.440 4x2 (stillgelegt)
      (Tamiya) MAN TGX 18.440 4x2 LLS-U (ruht)
      Kurzes Containerchassis (reloaded) (voll einsatzbereit)
      Tamiya Mercedes-Benz Arocs 1848 LS 4x2 (voll einsatzbereit)


    • Hey Michael

      Habe mal n´ Bild von meinem F2000 EVO V10 Weil wegen des Lackschema. Vieleicht hilft es dir bei deiner Entscheidung!! ?( :wand :kratz :thumbsup:
      Fahrgestell ist Tamiya Fahrerhaus ist entweder BAM oder EHB genau weiß ich es nicht ich habe es von einem Freund bekommen ,Spoiler, Seitenverkleidung,Tanks und Zubehör ist Eigenbau!! Der Kippsattel ist Kpl.Eigenbau!



      Gruß Das Hipo on Tour :tschuess
    • Vielen Dank für eure Antworten. Das Thema Farbe ist immer schwierig bei mir kann mich da nicht recht entscheiden. Hab hier nochmal ein paar Varianten und auch das von euch vorgeschlagene Grün.
      Das dunkle Grün hatte ich auch schon im Hinterkopf dazu hab ich mir den hier klick auf meinem Handy als Vorlage gespeichert.
      Das schwarz silber hatte ich hier gesehen klick.

      An den grünen F2000 würde der Kipper dann silber werden denn der ganze Kipper in dem dunklen Grün wäre glaub zuviel. Hab ja noch ein wenig Zeit zu überlegen. Werd jetzt erstmal noch die Kleinigkeiten fertig stellen dann am Kipper anfangen und dann kommt ja erst irgendwann der Lack.


      Gruß Michael


      MAN - Für alle denen ein Stern zu wenig ist :P
    • Der grüne ist von Richard Scherping. Da gibt es sehr viele Bilder bei Facebook von.
      Ja ein silberner Kipper würde da sehr gut zu passen. Oben mit ner grünen Kante und am besten noch Grüne Aufschrift an den Seiten. Das wird top! Aber das wird der auch so egal welche Farbe
      God rides a motorcycle, but the devil rides a Harley
    • Nicht dass ihr denkt es geht nichts mehr vorran. Meine 3 Wochen Überstundenabbau sind vorbei und ich bin seit dieser Woche wieder in der Arbeit. Wenn was geht dann fast nur am Wochenende oder Abends mal ne Stunde.
      Momentan bin ich am zerlegen des Kippers und versuche eine Kipperspindel zu bauen.
      Achja und Thema Farbe 3 Varianten stehen jetzt in der engeren Auswahl.
      LKW Rahmen und Kipperrahmen rot Fahrerhaus und Kipper in Grün metalic
      LKW Rahmen schwarz Fahrerhaus grün metalic Kipperrahmen schwarz Kipper Silber und ein wenig grüne Akzente.
      LKW Rahmen und Kipperrahmen schwarz Fahrerhaus und Kipper in Blau metalic und ein wenig auf Bayerntruck gemacht mit der ein oder anderen Raute.
      Gruß Michael


      MAN - Für alle denen ein Stern zu wenig ist :P
    • Endlich ist Farbe drauf........ naja nicht ganz. Ist nur ein Herpa 1:87 Modell aber so ungefähr wird auch der 1:16er aussehen. Am Auflieger hab ich neue Reifen montiert und bin an der Kippspindel dran. Hab nen. RB35 Motor aber leider ist der zu langsam und die nächste Stufe passt von der Geschwindigkeit aber ist zu schwach. Was könnt ihr mir denn für Motoren für eine Spindel empfehlen? Ein schönes restliches Osterwochenende
      Gruß Michael


      MAN - Für alle denen ein Stern zu wenig ist :P
    • Endlich kann ich euch wieder Bilder zeigen. Die Mechanik des Spindelantriebs hat mir sehr viel Zeit gekostet. Nach etlichen Versuchen passt es jetzt. Da ich nun statt einem Rb35 Motor einen Rb35 Power von Servonaut verbaut habe und der länger ist muss der Motor noch nach vorne rutschen und somit die Mechanik nochmals angepasst werden. Wenn dann alles passt kommen nochmals neue saubere Profile rein oben noch eine Rolle und dann schau ich nochmals was er an Gewicht hebt. Im jetzigen Zustand waren 4kg ganz vorne kein Problem.


      Gruß Michael


      MAN - Für alle denen ein Stern zu wenig ist :P
    • Tja nicht viel weiter. Hab am Auflieger neue Kotflügel montiert und Rückleuchten hab ich noch alte im Keller gefunden die finde ich ganz gut an den Sattel passen. Als nächstes möchte ich neue Bordwände bauen die Bodenplatte wird mit den unteren Trägern verschraubt und ein neuer Verschlussmechanismus für die Heckklappe soll noch dran kommen. Danach natürlich noch die ganzen Kleinigkeiten wie Schmutzlappen, Schaufel, Besen usw.
      Geht halt immer wieder mal ne Stunde oder zwei am Wochenende etwas weiter wenn Zeit ist.
      So richtig wird es erst wieder im Herbst/Winter weiter gehen da noch einiges im Garten zu tun ist.



      Gruß Michael


      MAN - Für alle denen ein Stern zu wenig ist :P
    • Endlich hatte ich mal wieder ein wenig Zeit und hab die neuen Bordwände gebastelt. Optik wirkt jetzt dadurch um einiges moderner. Wie bei den 3 und 4 Achs Dreiseitenkippern ist die linke Seite zum öffnen und die rechte Seite pendelnt



      Einmal hier die pendelnte Variante


      Und hier die Bordwand zum öffnen







      Gruß Michael


      MAN - Für alle denen ein Stern zu wenig ist :P
    • Grüß euch. Der Winter sollte ja eigentlich da sein aber nichts ist mit Schnee und Kälte somit läufts aufm Bau voll durch, ich bin arbeiten und mit Modellbau ist eher wenig los.
      Die Seitenverkleidungen haben sich leider durch dass einseitige kleben gewölbt und fönen brachte keinen Erfolg somit wurden die Verkleidungen auf 0,5mm Messing aufgeklebt. Dass alles braucht jetzt noch spachteln, schleifen und hinten dran neue aufnahmen für die Halter.





      Außerdem hab ich einen Lampenbügel für den F2000. Wollte erst Rundumleuchten und Michelinmännchen allerdings wäre dass glaub zu viel deswegen werden nur 2 Rundumleuchten drauf kommen. Die jetzigen Wedicogläser werden natürlich durch etwas anderes ersetzt sind nur zum groben Bild machen draufgelegt
      Desweiteren ist mir aufgefallen dass beim F2000 Evo die Windabweiser an der Front höher sind also werden diese noch verlängert.



      Gruß Michael


      MAN - Für alle denen ein Stern zu wenig ist :P
    • Servus. Es ging ein wenig weiter. Hab mich die letzte Zeit mit den Rückleuchten beschäftigt da mir die Originalen nicht wirklich gefallen haben. Außerdem gab es für den MAN 2 Arbeitscheinwerfer, diese werde ich am Rand noch schwärzen damit sie mehr nach hinten leuchten. Auch für den Auflieger gab es neue Rückleuchen zusätzlich in der Mitte 2 Rückfahrscheinwerfer und Begrenzungsleuchten. Alle Rückleuchten sind Eigenbau aus Kunstoffträgern und die Scheiben aus Legogläsern. Am Unterfahrschutz und den Kotflügeln wurden die ersten Schmutzlappen montiert. Der nächste Punkt auf meiner Liste ist die Verriegelung der Heckklappe, die momentan montierte ist doch recht klobig.






















      Gruß Michael


      MAN - Für alle denen ein Stern zu wenig ist :P
    • Die letzten Tage hab ich mich mit dem Verschluss der Heckklappe beschäftig. Rein mechanisch hab ich es am Ende nicht zu 100% zufriedenstellend zum laufen gebracht. Da vorher schon ein Servo verbaut war womit man zwischen Motor zum Kippen und dem Motor für die Bordwand umschalten konnte kam dies wieder zum Einsatz. So kann ich die Heckklappe manuell verriegeln und gleichzeitg wird über die die beiden Metalle der Strom an den jeweiligen Motor weiter gegeben.

      Die Heckklappe ist verriegelt und der Motor für die Bordwand bekommt Strom (Auf die andere Seite vom Servohorn kommt noch eine Schraube die den Kontakt zu den Metallblättchen herstellt)


      Hier ist die Heckklappe entriegelt und der Motor zum kippen bekommt Strom. Das untere Metallblättchen wird noch ein wenig verlängert so dass in der Mitte die Heckklappe verriegelt ist aber der Motor zum kippen Strom bekommt.


      Fangseile wurden montiert





      Schaufel und Besenhalter auf über dem Kotflügel auf der Fahrerseite. Bestehend aus Kunststoffstreifen in die eine Nut eingesägt wurde. Der Gummi besteht aus Teichfolie. An den Stellen wo die Stiele sind habe ich die Folie ausgeschnitten da sie doch ein wenig zu fest war.


      Am forderen Ende der Kotflügel wurden Unterlegkeile mit Halter monitert. Außerdem gab es Halter für die Seitenmarkierungsleuchten.





      Am Auflieger wurden dann noch ein paar Stellen gespachtelt und an den Stellen wo es ging und optisch notwendig war wurden die alten Schlitzschrauben gegen Inbus getauscht. Somit ist der Auflieger fertig zum lackieren und es ging heute Abend noch kurz am F2000 weiter.

      Da ich den Wedicolampenbügel ja oben angesägt hatte hab ich hier zwei Hülsen gebastelt. Hier wird der Lampenbügel eingesteckt und oben werden die Halter noch mit zwei 1mm Schrauben befestigt. Die Halter werde ich später in matt schwarz lackieren somit passen die ganz gut zu den Klammern unten am Bügel.


      Zu guter letzt konnte ich heute noch die beiden Windabweiser verlängern.


      Edit: Da es in diesem Thema ja auch sehr um den Dreiseitenkipper geht wäre es sehr nett wenn ein Admin den Titel des Threads ändern könnte. Bitte in: Neuaufbau Robbe MAN F2000 mit Dreiseitenkipper
      Gruß Michael


      MAN - Für alle denen ein Stern zu wenig ist :P
    • Moin
      Also deine handwerkliche Leistung finde ich super!! Aus dem an sich schon guten Robbe Modell holst du nochmal jede Menge raus. Aber..... bitte lass den Lampenbügel weg. Der ist viel viel viel zu wuchtig. Ich würde in dem Maßstab maximal 4mm Rohr nehmen. Im Original sind das meistens 60mm (Modell 3,75mm)
      Was dem F2000 gut stehen würde, wären 2 einzelne Lampen vorn oberhalb der Sonnenblende.
      Aber sonst writer so!
      God rides a motorcycle, but the devil rides a Harley
    • Servus Michael, hab mir dass ganze jetzt nochmals bisschen angesehen und muss leider sagen du hast recht. Der Bügel ist wirklich ziemlich globig und passt irgendwie nicht so ganz dazu. ;( Mal sehen was ich da mache denn eigentlich gefällt es mir schon besser wenn die Lampen an nem Bügel befestigt sind.
      Gruß Michael


      MAN - Für alle denen ein Stern zu wenig ist :P
    • Was meint ihr denn zu den Rundumleuchten? Bin mir da nicht ganz sicher. Mittlerweile hat sie ja fast jeder Kipper drauf aber ohne gefällt er mir glaub fast besser.
      Was auch besser aussehen könnte wenn sie niedriger sind und ich somit die 4 Lauflichter draußen lasse dafür eine LED einsetze und sie als Blitzer laufen lasse.

      Gruß Michael


      MAN - Für alle denen ein Stern zu wenig ist :P
    • Die Rundumlichter finde ich gut, auch von der Höhe. Ich würde nur die Hupen links und rechts ans Dach machen anstatt oben drauf und die Rundumlichter ein Stück weiter nach außen. Flacher würde ich nicht machen, würde beim Original auch zulassungstechnisch Probleme geben wegen dem Spoiler. Das Rundumlicht würde man dann nach hinten nicht sehen. (Daher sind die originalen beim Actros und Arocs auch auf einem sehr hohen Sockel, da der Luftfilterkasten so hoch ist.
      God rides a motorcycle, but the devil rides a Harley
    • Es gibt was zu sehen. Konnte am Samstag das warme Wetter nutzen und meine Teile lackieren. Hab nur mal kurz die Räder und Kotflügel montiert, Stoßstange und Fahrerhaus hab ich nur kurz aufgelegt. Jetzt werd ich mal messen und mir überlegen wo welche Beschriftungen usw drauf kommen. Der Gedanke bis jetzt: Aufs Fahrerhaus kommt der springende Löwe auf die Seite. Löwe in schwarz die beiden Streifen in Gelb und Grau so wie beim 1:87er Vorbild, eventuell klappt ja auch was in Richtung Farbverlauf wenn mein Bekannter da was rum liegen hat. Für den Auflieger muss ich erst noch überlegen was da drauf kommt.

      Gruß Michael


      MAN - Für alle denen ein Stern zu wenig ist :P