Tipper Truck

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Tipper Truck

      Hallo Gemeinde,
      ich habe ein neues Projekt angefangen.
      Diesmal ist es Kipper den man in den USA unter der Bezeichnung Tipper oder Dumper kennt.
      Das Fahrgestell ist ein Grand Hauler allerdings ein wenig modifiziert.
      Dazu gehören Alufelgen.
      Ein Unterflurgetriebe und Kardanwelle von Pawa.
      Eine Edelstahl Sonnenblende und den passenden Steinschlagschutz für die Windschutzscheibe von RC Rigit.
      Plus ein Staukasten von Lesu.
      Bei der Spindel bin ich mir noch nicht ganz schlüssig.
      Die Alu-Mulde ist aus eigener Produktion.

      Bilder folgen



      Thomas :suptr
    • Hallo Jörg,
      soeben komme ich aus meinem Hobbykeller und habe ein paar Bilder von der Mulde gemacht.
      Naja zum Fahrgestell muss man ja nicht viel schreiben, da es ein handelsüblicher Grand Hauler ist.
      Dennoch habe ich ein paar Kleinigkeiten umgebaut bzw.modifiziert.
      Die Mulde ist Digital erfasst und abgespeichert. Ich habe gleich ein paar Mulden mehr Produzieren lassen.



      Hier ist erst einmal der Grand Hauler .
      1. Die Kabine bearbeitet und Alufelgen montiert
    • Zum Fahrwerk, die Tamiya Vorderachse habe ich gegen eine Schulztec Vorderachse eingetauscht, denen ich auch Lesu Federpakete verpasste.
      Die Lenkung wird von einem Servo mit 15 kg Stellwert betrieben.
      Beim Antrieb habe ich mich für einen Getriebemotor von Pawa 7,2 Volt mit Stahl-Kardangelenk 6/5mm entschieden.
      Zwischen der 1. und 2. Antriebsachse habe ich auch eine Kardanwelle von Pawa eingebaut (nur weil sie gut aussieht) .
      Die Alufelgen habe ich ja schon erwähnt, die sind von RC RIGIT.
      Die Sonnenblende und der Steinschlagschutz ist auch von RC RIGIT (sehr gute Qualität).
      Achja einen Edelstahl Staukasten von Lesu habe ich auch angebaut. Hier soll einmal der Fahrtenregler seine Zuflucht finden.
      Der Staukasten von Lesu ist auch sehr schön verarbeitet.
      Die Lichtanlage und der Sound wird hier mit einem Soundmodul USM-RC-2 von Beier realisiert (das ist für mich Neuland ).

      Bei der Mulde habe ich mich für eine Alu-Mulde entschieden, wie sie in den USA sehr verbreitet ist.
      Das heisst erst einmal, ich musste mir im Klaren sein wie die Mulde den aussehen soll. Also habe ich ein paar Zeichnungen gemacht und sie im Maßstab 1:14 ausgedruckt
      und an das Modell gehalten.
      Die nächsten Bilder zeigen ein paar Entwürfe.





      So und für diese Mulde habe ich mich entschieden.
      Das heisst, Zeichnung fertig stellen und ab in die Produktion.
    • Hier habe ich jetzt angefangen die Mulde zu bearbeiten.
      Als erstes habe ich die hintere Schräge angepasst und für die Seiten musste ich eine Bohrschablone
      anfertigen.
      Da die Mulde komplett aus Alu erstellt wird, hoffe ich,dass diese nicht zu schwer wird. Aber stabil wird sie alle mal quasi
      "Heavy Metal". Die Mulde wird sehr umfangreich im Detail.

      Hier sieht man, dass sich die Fahrerkabine ein wenig verändert hat.


      Die Mulde ist hier noch nahezu im Rohzustand. Daneben liegt die Heckklappe.


      Die ersten Bohrungen sind hier schon angebracht. Sehr gut zu sehen sind die Baustellenreifen und der Lesu Staukasten.


      Auf dieser Seite habe ich die Bohrschablone dran gelassen, damit man sehen kann, in welche Richtung diese Mulde einmal gehen soll.

    • So, nun habe ich ein wenig weiter gewerkelt.
      Die Mulde ist sehr umfangreich im Detail und daher ziemlich arbeitsintensiv.

      Wenn dennoch jemand eine Frage hat, Kritik oder Tips, dann her damit.

      Hier bin ich gerade am Herstellen von der oberen Klemmleiste.




      Die untere Klemmleiste ist bis auf die 45° Schräge identisch mit der oberen Leiste.



      Und das ist dabei heraus gekommen.



      Morgen geht`s auf der anderen Seite weiter.



      Ich bin auf eure Kommentare gespannt.

      Gruß Thomas
    • Danke Franz, für dein kompliment.
      Diese Maschine habe ich die letzten tage sehr viel in der Hand gehabt, sie ist auch nicht schlecht man braucht nur ein wenig Geduld um ans Ziel zu kommen.
      Heute bin ich ein Stück weiter gekommen.
      Die Rechte Seite habe ich heute auch nahezu fertig gestellt.



      So sieht jetzt die Rechte Seite aus nachdem ich die zwei Klemmleisten Gefäst und Poliert habe.


      Hier noch ein paar Detailbilder









      Auf diesem Bild liegt schon die Heckklappe zum einbau bereit



      So nun das war`s dann mal wieder einen schön Abend

      Gruß
      Thomas
    • Danke Bernd,

      ich gebe mir mühe .
      Ich wollte mal ein Kipper bauen den nicht gleich jeder hat, und auf einem Ami-Truck passt eben nicht unbedingt eine Dautelmulde.
      Naja und so wie es aussieht habe ich jetzt 3 Mulden über.
      Allerdings sind diese im Rohzustand. (mal sehen vielleicht braucht irgend jemand eine solche Mulde).
      Mein Fuhrpark besteht eigendlich nur aus US-Truck, sicherlich habe ich auch Euro-Truck gebaut aber meine vorliebe liegt einfach bei den US-Trucks.

      Achja ich werde heute noch zu meinem Schweisser gehen der mir dann meiner Alumulde sehr viel Stabilität verpassen wird.
      Das wird heute noch Interessant werden.

      Gruß
      Thomas :suptr
    • Neu

      Hallo zusammen,

      jetzt habe ich ein wenig weiter gebaut, bzw. geschliffen, gefeilt, poliert und poliert und poliert und poliert usw.
      Ich denke, der Polierprofi würde wahrscheinlich ein wenig schmunzeln. Aber ich bin zufrieden.
      Dennoch die Mulde ist noch lange nicht fertig.
      In der Mulde muss noch etwas getan werden und auch unter der Mulde muss noch etwas arbeit investiert werden.
      Die Heckklappe ist auch noch nicht instaliert.
      Naja und am Fahrzeug ist auch einiges zu tun

      Nun seht selber.

      Gruß Thomas