Tamiya Aufliegerstützen (elektrisch) mit Servonaut AMO

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Tamiya Aufliegerstützen (elektrisch) mit Servonaut AMO

      Hallo Forumsmitglieder,
      ein frohes neues Jahr für Euch!
      Ich habe ein bißchen Zeit, mich mal wieder um meinen Auflieger zu kümmern. Ich nutze die Aufliegerstützen von Tamiya und hatte bisher die Ansteuerung über den seitlichen Kippschalter, bzw. über die sehr sperrige Steuerung mittels Tippschalter unter dem Auflieger, sobald das Zugfahrzeug eingekuppelt ist. Diese Steuerung habe ich demontiert und möchte die vorhandene AMO/AIR von Servonaut zur Steuerung nutzen. Die vorhandene Verkabelung des Tippschalters möchte ich gerne entfernen, aber so, daß das Ganze noch funktioniert. Leider ist Elektrik/Elektronik nicht meine Stärke, deshalb würde ich mich über Eure Tipps, bzw. Fotos freuen, die mir den Umbau erklären. Vielen Dank schon jetzt an Euch!
      mit freundlichem Gruß
      Torsten
    • Hey Peter,
      Du versorgst Deine AMO doch auch mit 7,2V vermute ich? Der Motor der Tamiya-Stützen ist auf 3V ausgelegt, d.h. die Stützen bewegen sich deutlich schneller, oder? Wie hast Du dieses Problem gelöst?
      Übrigens, habe mir gerade den Beitrag über Deinen SLT II angeschaut. Respekt! Tolles Fahrzeug!
      mit freundlichem Gruß
      Torsten
    • Moin Torsten,

      Vielen Dank für das Lob, es war eine Menge Arbeit.

      Ich meine die sind auf 6V geschaltet, die Batterien die dich in Reihe, oder?

      Schneller laufen sie ja nur wenn du den Fahrtregler zur Steuerung im Vollausschlag fährst. Ich nutze die Beier Module, da kannst du den Pegel einstellen und somit die Geschwindigkeit der Stützen.
    • Keine Ursache. :)
      Die Schaltung von Tamiya ist eigentlich recht clever, aber auch "verschwenderisch" weil man eben 4 Batterien einsetzten muß aber immer nur 2 davon braucht. Eine Motorumpolschaltung mit 2 Wechslern wäre wahrscheinlich aufgrund der mechanischen Betätigung (über die Zugmaschine) zu kompliziert gewesen.
      Allzeit Gute Fahrt,
      Reiner :fahrer
    • Ich hoffe, ich kann mich mal zwischenklinken...
      Ich hab dieses Wochende auch wieder etwas gebastelt...

      Sachverhalt ist der, ich habe AIRU und AMO verbaut sowie accu 7,2V sowie Thor14 ohne BEC...
      Der Motor von den stützen 3V habe daher die nur noch 2 Batterien statt 4 die den Motor über den Thor14 versorgen...

      Wollte jetzt noch diese 2 Batterien weg haben und mit über das 7,2V accu versorgen, vom Motor wissen wir ja das er 3V hat aber die benötigte stromstärke ist nirgends zu finden, sodas man eventuell dieses mit einem Wiederstand lösen könnte...

      Kann mir jemand helfen dieses einfach zu lösen?
      Einfach daher, da ich nicht gerade ein elektonikgenie bin...
      immer unterwegs im Fernverkehr auf Volvo FH - 500PS - Baujahr 2015 - km-stand 513000 (Februar 2019)
    • Ich habe in meinem Auflieger auch eine kleinen Fahrregler eingesetzt, den ich am Sender, Graupner MC26, über einen Schieberegler ansteuere. So habe ich die Möglichkeit, den Regler Stufenlos, also auch sehr langsam laufen zu lassen. Habe im Auflieger einen 2S-LiPo, mit dem ich das Licht und die Aufliegerstützen versorge. Läuft einwandfrei!!
    • Racker wrote:

      Einen Widerstand würde ich nicht nehmen, besser ist ein (einstellbarer) Spannungsregler. Gibt es als Fertigbaustein, z.B. Mini360 Step Down
      ich versteh zwar den Inhalt nicht (Meine englichkenntnisse) aber sieht ganz ok aus... was mich stört, keine Versandkosten, 1 € und dann aus China als versandet... lebt der im Minus?
      Gibs so ein Teil auch in Deutschland... hab ebend mal bei Conrad gesucht aber auch da bin ich wohl mit meinen elektronikkenntnissen zu doof...
      immer unterwegs im Fernverkehr auf Volvo FH - 500PS - Baujahr 2015 - km-stand 513000 (Februar 2019)
    • Das mit dem Preis einschließlich Versand stimmt schon, musst aber manchmal ein paar Wochen warten. 5 Stück kosten übrigens nur EUR 1,84. Wie die das machen? Keine Ahnung.

      Hier die wichtigsten Daten:
      Eingangsspannung: DC 4.75V-23V
      Ausgangsspannung: DC 1.0V-17V (Einstellbar, Ausgang < Eingang)
      Strom: Nennstrom 1.8A (3A maximal, nicht im Dauerbetrieb)
      Kurzschlußschutz: Nein (bitte nicht kurzschließen)
      Eingangs-Verpolungsschutz: Nein (darf nicht verpolt werden)

      Wenn du in Deutschland bestellen willst kannst du nach "step down wandler" suchen und als Standort "Deutschland" auswählen.
      Aber Vorsicht, manche Händler versenden trotzdem aus dem Ausland, meist an den späteren Lieferterminen zu erkennen oder weil irgendwo "Versand aus dem Ausland" steht.
      Allzeit Gute Fahrt,
      Reiner :fahrer
    • Racker wrote:

      Das mit dem Preis einschließlich Versand stimmt schon, musst aber manchmal ein paar Wochen warten. 5 Stück kosten übrigens nur EUR 1,84. Wie die das machen? Keine Ahnung.

      Hier die wichtigsten Daten:
      Eingangsspannung: DC 4.75V-23V
      Ausgangsspannung: DC 1.0V-17V (Einstellbar, Ausgang < Eingang)
      Strom: Nennstrom 1.8A (3A maximal, nicht im Dauerbetrieb)
      Kurzschlußschutz: Nein (bitte nicht kurzschließen)
      Eingangs-Verpolungsschutz: Nein (darf nicht verpolt werden)

      Wenn du in Deutschland bestellen willst kannst du nach "step down wandler" suchen und als Standort "Deutschland" auswählen.
      Aber Vorsicht, manche Händler versenden trotzdem aus dem Ausland, meist an den späteren Lieferterminen zu erkennen oder weil irgendwo "Versand aus dem Ausland" steht.

      danke dir für die Arbeit...
      Ich hab mal bei Amazon gesucht, müsste doch etwa das sein was du mir vorgeschlagen hast

      amazon.de/Wandler-Converter-LM…c9ed1b31&pf_rd_r=YYF7Q26M

      Der Preis ist bei dem minibetrag ja eher nebensächlich oder?
      immer unterwegs im Fernverkehr auf Volvo FH - 500PS - Baujahr 2015 - km-stand 513000 (Februar 2019)
    • Dirknz wrote:

      danke dir für die Arbeit...
      Ich hab mal bei Amazon gesucht, müsste doch etwa das sein was du mir vorgeschlagen hast.
      Der ginge auch, scheint aber wohl was größer zu sein. Wenn du den Platz hast kannst du ihn nehmen.

      Der Preis ist bei dem minibetrag ja eher nebensächlich oder?
      Kleinvieh macht auch Mist, oder in dem Fall die Taschen leer. ;)

      Den Kleinen kriegst du auf Ebay für ca. 2,50 von dt. Händlern.
      Allzeit Gute Fahrt,
      Reiner :fahrer