Blocher Fendt 1050

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Florian
      Habe ein UBec 3A separat eingebaut,sowie ein AS12/35RW Truck Evo 3,Truck Profi 2 und 2 Regler für Anbaugeräte-Hänger,aber nicht in Betrieb.Vom AS 12 das rote Kabel abgezogen, so das das interne Bec vom Regler nur fürs Fahren zuständig ist.Das 3 A UBec versorgt somit erstmal das Lenkservo,Heckkraftheber und Beleuchtung.Hätte doch erstmal ausreichen müssen,Oder?Heckkraftheber habe ich auf einen Drehschalter am Sender gelegt,vieleicht hat das Bec nicht den erhöten Dauerstrom bei Betätigung des HKH.vertragen.Wollte deshalb mal so einen Servosteller dazwischen schalten,hier im Forum gelesen.Müßte doch auch gehen?Versorgt wird die Anlage mit einem 11,1 3s Lipo 1400 mAh.Allerdings ist mein Bausatz von HeBi Modellbau.Hast Du noch eine Empfehlung für ein anderes Bec bzw. Schaltung für die elektr. Anlage?

      Gruß Achim
    • Hallo Achim,
      Also ich bin jetzt auch nicht so der elektronik Freak... :saint:

      Was für Servos hast du verbaut? Also wenn du starke Servos verbaut hast und die z.b. beim Heckkraftheber in Blockierung kommen oder länger schwere Last halten müssen sind 3 A zuwenig, da fließt je nach servo mehr strom ...
      3A sind zu Wenig als BEC würde ich sagen...
      Ich wollte Jeweils ein BEC für Lenkung und eins für Heckkraftheber verbauen . Undzwar das von Servonaut das hat 4 A und glaube ich kurzzeitig auch bis 5,5 A belastbar..., ich hoffe damit komme ich klar?!
      es gibt auch sehr starke BEC von Castle greation heizen die glaube ich , haben 10 ,20 und mehr A....
      Fürs fahren wird kein BEC benötigt, ein BEC brauchst du nur für die Emfpängerversorgung ,die da angeschlossenen Sachen wie z.B. Servos.
      Mit dem Servosteller weiss ich nicht kenne ich so nicht keine ahnung ob das so geht ,wäre mir neu ?( ....

      Grüße Flo
    • zu meinen entsetzen musste ich feststellen das ich mich beim anzeichnen der Position der K80 Kugel um 5mm vertan hatte und sie jetzt weiter hinten sitzt als geplannt :cursing: :sauer ...
      was meint ihr fällt es optisch doll auf und sieht doof aus ? Zum ändern habe ich eigentlich keine lust da ich dann eine komplett neue Bodenplatte machen muss und das war eine sau Arbeit <X :S ...


      vorher


      und jetzt :S






      Ansonsten bin ich eigentlich mit der Heckoptik ganz zufrieden :whistling: :fahrer











      grüße Flo :fahrer
    • Hallo Flo, ?gua

      sorry, aber die K80 sollte recht nah zur Hinterachse sein.
      Im Original geht es hier besonders um die zulässige Stützlast.
      Mach mal einen Anhänger mit der K80 dran, und Du wirst Dir selbst die Antwort geben.
      Aber warum eine neue Bodenplatte ?
      2 saubere Schnitte und das Ganze wieder zusammen geschweißt, und alles ist gut.
      Ansonsten ist der Fendt schon eine Augenweide. :thumbup: :thumbup: :res :res

      Grüßle vom Traktorfahrer :fahrer

      Reiner
    • Hallo,

      kleiner Tipp die Untenanhängung muss viel weiter in Richtung Hinterachse sitzen, damit du Last auf die Hinterachse bekommst. Mein Vater und ich haben bei unserem ersten Traktor genau den selben Fehler gemacht, bis uns jemand noch bei Bau darauf hingewiesen hat das die Unteranhänung weiter in Richtung Hinterachse muss.

      Anbei ein Bild von einem John Deere 7R

      Gruß Marcel
    • Hallo ,ich werde es erstmal so lassen, wer weiss ob ich es wenn ich rausflexe und wieder anschweiße so schön gerade wieder hinkriege :112: :saint: ...

      die Kugel ist ja nur 5mm weiter hinten als geplannt, wenn ich so noch weiter zur Hinterachse setzen würde wird der Wenderadius mit Hänger ziemlich eingeschränkt da dann die Deichsel sehr schnell am Hinterrad anliegt...

      im Modell spielt die Achslast und das Fahrverhalten auf der Straße glaube ich keine Rolle, es ist eine rein optische Sache das es etwas schöner aussehen würde wenn ich die Kugel 5mm weiter vorn sitzen würde..
      außerdem habe ich so mehr Hinterachslast und wenn er vorne zu leicht wird kommt das entsprechende Frontgewicht vorne ran :D :fahrer

      grüße Flo