Scania R700 6x4 SZM - "der kleine Maulwurf"

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Der Anhaltiner wrote:

      ....das käme auf einen Versuch an, bevor Du sie neu orderst.
      Kommst Du, wie es im Moment montiert ist, mit der Spurbreite hin :kratz

      siehst soweit stimmig aus. Also wenn man von oben drauf schaut ist die Aussenkante der Vorderreifen mit der der Hinterachsen auf einer Höhe.
      Bin derzeit auf Arbeit. Kann erst morgen messen.

      Wie breit müsste sie denn sein?
      Gruß Thomas

      Allzeit eine Handbreit Teer unter'm Reifen und eine Handbreit Luft zwischen Trailer und Brücke
      Scania R700 (im Aufbau)
    • Soeschter wrote:

      Hoffentlich kann ich diesem tollen LKW und dem Baubericht weiter helfen.

      Aus einem meiner LKWs habe ich noch passende Mitnehmer für nicht angetrieben Vorderachsen, da ich auf 6x6 gebaut habe.



      Details per PN.
      Hallo Dirk,

      das kannst du auf jeden Fall.

      Wie ja schon per PN geklärt, bin ich dir sehr dankbar, das du mir deine Mitnehmer für kleines Geld zukommen lässt. Da das ganze von der Felge bzw dem 2 roten äußeren Nabenbauteil verdeckt wird, macht das schwarz gar nicht und freue mich schon wenn ich sie im Briefkasten habe. :] :] :]

      Damit wurde ganz unkompliziert eine Lösung für höchsten Fahrkomfort und minimalen Materailverschleiß gefunden ohne große Basteleien und Eventualitäten

      Der Anhaltiner wrote:

      Hobbytrucker wrote:

      Wie breit müsste sie denn sein?
      ...also ich hab knapp 190mm gemessen (mit Breitreifen)
      auf das Maß komme ich bei mir auch. Also sollte auch an der Stelle alles stimmig sein.





      Ein ganz großes :dan geht auch an @ms-graphixx dem das ganze überhaupt aufgefallen ist.
      Gruß Thomas

      Allzeit eine Handbreit Teer unter'm Reifen und eine Handbreit Luft zwischen Trailer und Brücke
      Scania R700 (im Aufbau)
    • HAllo zusammen,

      bei dem ollen sch*** Wetter kann man eigendlich keine gute Laune haben.
      Aber wenn man dann in den Briefkasten schaut und einen Umschlag findet und man genau weiß was sich darin verbirgt, steigt die Laune merklich :] :] :]

      :dan :dan :dan @Soeschter nochmals vielen vielen Dank für deine Unterstützung und Zusendung der richtigen Mitnehmer für mein Modell. :dan :dan :dan



      Gruß Thomas

      Allzeit eine Handbreit Teer unter'm Reifen und eine Handbreit Luft zwischen Trailer und Brücke
      Scania R700 (im Aufbau)
    • Hallo zusammen,

      um meine PS - Schnitzereien fort führen zu können musste erstmal der "die mexikanische Fräse" modfiziert werden. Bisher wurden die bereits oben gezeigen Teile in der Luft gefräst.

      Dies musste sich ändern.

      Aus dem bereits ausgeschlachteten Festplattenrecorder wurde die Hülle des Laufwerks zum Bearbeitungstisch für die "Fräse" umgebaut.

      Dazu wurden an der Rückseite 2 Schnitte gemacht und der aus Schnitt als Anschlag nach oben gebogen.
      Ebenso wurde eine Führung in Form eine U eingenietet um den Dremel immer mittig in dem Loch der Laufwerkülle zu positionieren.






      Leider musste ich bei der weiteren Bearbeitung meiner Bauteile feststellen, dass meine Bauteile durch die Rotation des Fräsers immer nach unten unter die Schneid- bzw. Fräsflächen gezogen werden. Kurzerhand wurde eine 4mm starke Pertinax - Platte zurecht geschnitten und auf das Gehäuse genietet.


      Nun kann die Bearbeitung des Polystyrols weiter gehen.

      Nach über 2 Stunden Friemelei und wunden Fingern wurden die 60 lackierten Hutmuttern angebracht.


      Ich hoffe nun wirklich mit den nötigen Bauteilen für das Fahrerhaus beginnen zu können.

      8) Seit weiter gespannt .... 8)
      Gruß Thomas

      Allzeit eine Handbreit Teer unter'm Reifen und eine Handbreit Luft zwischen Trailer und Brücke
      Scania R700 (im Aufbau)

      The post was edited 1 time, last by Hobbytrucker: Schweinsteiger korrigiert ().

    • Nabend zusammen,

      um auch etwas größere Teile schneiden zu können, wurde die Fräse um die bereits vorhandene "biegsame Welle" erweitert.


      Nach den ersten Fehlschlägen, bei dem erstellen der Ausschnitte für den Radkasten, ....


      ... habe ich mir die Auschnitte vom Modellbau - Kollegen mit einem entsprechend großen Auskreiser auschneiden lassen.


      Und kann nun beginnen, um die Auschnitte für die Vorderräder, die Bauteile für den unteren Teil der Kabine anfertigen. Dabei konnte ich auch gleich testen, ob die Erhöhung der Arbeitsfläche für die Fräse nun ausreichend ist.



      Die PS - Schnitzereien gehen, wenn auch schleppend :/ , voran und die nächsten Bilder werden bald folgen. :cou
      Gruß Thomas

      Allzeit eine Handbreit Teer unter'm Reifen und eine Handbreit Luft zwischen Trailer und Brücke
      Scania R700 (im Aufbau)
    • RN22.Lars wrote:

      sehr schön :top .

      So muss das sein.
      Das ist Modellbau :top
      ... danke, aber schon wieder ausgebremst :/ :S

      ich habe das Problem keine gerade Kanten/Linien hin zu bekommen. Es sind immer Wellenlinien :cursing: :thumbdown:
      Ich glaub wohl in die eine oder andere Maschine investieren zu müssen. :112:
      Gruß Thomas

      Allzeit eine Handbreit Teer unter'm Reifen und eine Handbreit Luft zwischen Trailer und Brücke
      Scania R700 (im Aufbau)
    • ms-graphixx wrote:

      Schneide das doch einfach mit dem Cuttermesser. Paar mal Ritzen und dann vorsichtig brechen. Kanten anschließend mit Schleifpapier säubern. Für grade Kanten ein Lineal aus Metall anlegen und daran schneiden. Ich habe mein Fahrerhaus auch komplett ohne jegliche Fräse oder Säge gebaut.
      danke. 8o :thumbup:
      Manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht 8|
      Gruß Thomas

      Allzeit eine Handbreit Teer unter'm Reifen und eine Handbreit Luft zwischen Trailer und Brücke
      Scania R700 (im Aufbau)
    • ms-graphixx wrote:

      Schneide das doch einfach mit dem Cuttermesser. Paar mal Ritzen und dann vorsichtig brechen. Kanten anschließend mit Schleifpapier säubern. Für grade Kanten ein Lineal aus Metall anlegen und daran schneiden. Ich habe mein Fahrerhaus auch komplett ohne jegliche Fräse oder Säge gebaut.
      nochmals vielen Dank für die Tipp und dem darauf folgenden Motivationsschub, mit dem Cuttermesser die Teile zu scheiden.

      innerhalb von 5 Minuten war mittels Schablone das erste Bauteil für mein Kabine mittels Schablone angeritzt und sauber gebrochen.



      Damit ist das erste Bauteil in äußerer Form und Größe fertig. Nun geht es an die Modifikation, des Bauteils. Wenn diese dann abgeschlossen sind und die Herangehensweise feststeht, wird das ganze für die andere Seite nochmal gebastelt.

      Es geht langsam weiter, seit weiter gespannt 8)
      Gruß Thomas

      Allzeit eine Handbreit Teer unter'm Reifen und eine Handbreit Luft zwischen Trailer und Brücke
      Scania R700 (im Aufbau)
    • Hallo zusammen,

      wenn auch nur langsam, geht es voran und die Zahl der Bauteile steigt.

      Die Grundform ist bis auf Kleinigkeiten fertig, ...



      ... weitere Bauteile zum formen, verstärken und verkleiden sind entstanden ...



      ... und soll am Ende ungefähr so (nur übereinander gelegt) aussehen.




      Die Kanten werden noch entsprechend angepasst, sobald die einzelnen Bauteile miteinander verklebt wurden.

      Schönen Abend und bis bald :sc
      Gruß Thomas

      Allzeit eine Handbreit Teer unter'm Reifen und eine Handbreit Luft zwischen Trailer und Brücke
      Scania R700 (im Aufbau)