Scania R700 6x4 SZM - "der kleine Maulwurf"

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • RN22.Lars wrote:

      Schön schön schön :top .

      Lass Dich nicht entmutigen und mach weiter so.
      Dann wird es ein schöner LKW :well
      Danke Lars.
      ich bin derzeit sowas von Motiviert, nur die Feiertage bremsen mich bissl aus.
      Das wird nicht nur ein schöner, sondern auch einzigartiger LKW :love:
      Gruß Thomas

      Allzeit eine Handbreit Teer unter'm Reifen und eine Handbreit Luft zwischen Trailer und Brücke
      Scania R700 (im Aufbau)
    • Hobbytrucker wrote:

      Kleines und letztes Update des Jahres 2018:

      .....
      Schlimm ........ die Leute, die nicht mal ihr eigenes Wort halten können ?wegl ?wegl ?wegl

      Wozu einen 3 D Drucker, wenn es auch mit einem normalen (2D Drucker) geht. Ruckzuck Kabine "gebaut", noch bissl anmalen :spray :spray und fertig.

      Nein mal im Ernst. Das kommt bei raus, wenn man auf Arbeit Langeweile hat, das Gehirn ein gewisses Eigenleben entwickelt und die Finger nicht still halten können.

      So in etwa könnte er mal aussehen. :sc Auch wenn er noch sehr eckig und kantig ist, hier ein erster gaaaaaanz grober erster Entwurf der Kabine. 8) Was etwas Papier, Klebeband und Pappe (zum versteifen) doch aus machen 8o 8o :love:








      Nun verabeschiede ich mich wirklich für dieses Jahr, wünsche allen Modellbaukollegen, Bastlern sowie allen Gästen einen guten Rutsch und ein Erfolgreiches Jahr 2019
      Gruß Thomas

      Allzeit eine Handbreit Teer unter'm Reifen und eine Handbreit Luft zwischen Trailer und Brücke
      Scania R700 (im Aufbau)
    • Hallo zusammen,

      ein kleines Update.

      habe heute aus einem ausrangiertem Laufwerkrahmen (Demontage wegen anderen Bauteilen) eine kleine Halterung gebastelt. Diese wurde dann auf den linken Ausleger der Lenkung geschraubt. Auf dies kommt ein ein Hall - Sensor, der später die zurückgelegte Strecke am linken Vorderrad erfassen soll.









      Die Halterung wird nach Bearbeitung der Felge entgültig angepasst. Dafür wird von einem Kolegen ein zusätzliches Loch mit einem Gewinde M2 versehen, um darin einen Messing Stift (Durchmesser 6mm) mit eingelassenem Magnet zu befestigen.

      ... Forsezung folgt ...
      Gruß Thomas

      Allzeit eine Handbreit Teer unter'm Reifen und eine Handbreit Luft zwischen Trailer und Brücke
      Scania R700 (im Aufbau)
    • Hallo zusammen,

      nach Erhalt meine Nabe mit montiertem Magnet für die Streckenerfassung, die im Lauf der Zeit zurück gelegt wird, wurden auch die bestellten Messing Hutmutttern M2 geliefert. Dadurch konnten die Felgen vorn Vorbildgetreu umgebaut werden.



      Eigendlich sollten die Hututtern noch schwarz lackiert werden, aber mir gefällt das "gold" vom Messing so sehr, das sie nun lediglich mit Klarlack versehen werden.

      Außerdem ich konnte auch die Halterung für den Hall - Sensor entsprechend anpassen und den Sensor positionieren und befestigen. Auch die Kanten wurden mittlerweile engratet sowie abgerundet.





      Dies war noch nicht der letzte Streich, der nächste folgt sogleich .... 8)
      Gruß Thomas

      Allzeit eine Handbreit Teer unter'm Reifen und eine Handbreit Luft zwischen Trailer und Brücke
      Scania R700 (im Aufbau)
    • ms-graphixx wrote:

      Also die Naben sehen sehr sehr gut aus! Auch die Idee mit dem Km-Zähler. Aber wie befestigst du die Nabe an der Vorderachse?? Das ist doch eine für angetriebene Achsen. Da kannst du doch gar keine Kugellager einsetzen?
      Danke. Das ist richtig. Die Naben sind sowohl als auch verwendbar und nur so erhältlich. Die Möglichkeit, Lager zu verwenden wird da schwierig.



      Dieser Teil wird mit der Selbstsichernden Mutter auf der Welle befestigt. Dabei gilt zu beachten, sie nicht ganz fest anzuziehen, da sich das Rad sonst nicht drehen kann.



      Danach wird dieser Teil der Nabe auf die Schrauben der Felge gesteckt, anschliessend die Felge und von aussen verschraubt.

      Normal werden sie Felgen von aussen verschraubt, sieht aber nicht authentisch aus, wenn aussen die Schraubenköpfe zu sehen sind. Daher habe ich mir zusätzlich Hutmuttern bestellt.
      Gruß Thomas

      Allzeit eine Handbreit Teer unter'm Reifen und eine Handbreit Luft zwischen Trailer und Brücke
      Scania R700 (im Aufbau)
    • Das wird so aber nicht funktionieren. Es gibt Naben für die Vorderachse bzw nicht angetriebene Achen wo je zwei Kugellager drin sind. So wird zum einen das Rad Eiern und durch die zu geringe Auflage (jetzt ist da ja nur die Materialstärke der Bohrung) wird die Nabe einlaufen. Das Alu ist ja weich und so wird sich die Bohrung vergrößern und noch wackeliger werden.
      God rides a motorcycle, but the devil rides a Harley
    • ms-graphixx wrote:

      Das wird so aber nicht funktionieren. Es gibt Naben für die Vorderachse bzw nicht angetriebene Achen wo je zwei Kugellager drin sind. So wird zum einen das Rad Eiern und durch die zu geringe Auflage (jetzt ist da ja nur die Materialstärke der Bohrung) wird die Nabe einlaufen. Das Alu ist ja weich und so wird sich die Bohrung vergrößern und noch wackeliger werden.
      das Stimmt. Ihr beide habt Recht. Das ist mir unangenehm

      Beim nochmaligem Blick in den Shop, musste ich nun entsetzt feststellen,das mir die falschen Feigen geliefert wurden. Anfängerfehler!!!????

      Zurückgeben wird nun auch schwer, da ein zusätzliches Loch für den Magnet gebohrt wurde und schon entsprechende Gebrauchsspuren vorhanden sind.

      Ich werde mich gleich Am Montag mit dem Shop in Verbindung setzen und das ganze klären.
      Gruß Thomas

      Allzeit eine Handbreit Teer unter'm Reifen und eine Handbreit Luft zwischen Trailer und Brücke
      Scania R700 (im Aufbau)