Belastbarkeit von Tamiya Achsen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Hi

      das genaue Gewicht habe ich noch nicht Getestet,aber was hast du vor? ?(

      Hat dein Auflieger 3 Achsen, willst dann echt 60 Kilo drauf Packen?
      Gruß Dieter

      HALT! Nicht wegwerfen, Ich kann das noch brauchen!

      Aerodynamik ist für Leute, die keine Motoren bauen können. - Zitat von ENZO FERRARI

      Ein Leben ohne Modellbau ist möglich, aber nicht Sinnvoll!
    • Ich bin im Moment komplett unschlüssig. So viele Achsen sollten es halt nicht werden, sonst muss ich doch auf Tieladerreifen wechseln um mit der Ladung nicht allzu hoch zu kommen.
      Vermeiden wollte ich eigentlich direkt hinter dem Schwanenhals noch Achsen zu montieren. Dann käme ich bei zwei voll belasteten Antriebsachsen der SLT auf 20kg je Achse.

      Okay, wenn ich mir das so druchlese...vieleicht doch etwas viel. Irgendwie verliert man durch die Arbeit immer den Bezug zu sowas - was sind schon 100kg - spätestens am Kellereingang stellt sich dann die Frage, wie soll ich das jetzt da runter bekommen? Oh man...ich glaube ich muss noch ein paar Modelle verkaufen, denn das läuft jetzt schon aus dem Ruder ?wegl

      Die Zugmaschine soll das ganze bewegen - hab den Motor mal drehen lassen, selbst auf der Edelstahlplatte meiner Werkbank zieht der richtig was:
      Was zur Hölle hab ich jetzt schon wieder gekauft!?

      Wenn ich den Tieflader mit mir - also rund 100kg belasten kann, kann ich auch meinen Radlader drauf stellen. Dann bin ich glücklich :thumbsup:
    • Könntest die Achsen nicht Selbst machen?

      Also Vollmaterial geführt in Messing?
      Machst die Lagerböcke bissl Grösser könnte das ganze passen!?!?!

      Dann kommt aber das Problem der Federung ......
      Gruß Dieter

      HALT! Nicht wegwerfen, Ich kann das noch brauchen!

      Aerodynamik ist für Leute, die keine Motoren bauen können. - Zitat von ENZO FERRARI

      Ein Leben ohne Modellbau ist möglich, aber nicht Sinnvoll!
    • Die Aufliegerachsen habe ich schon 4 stk. bestellt:
      rcbrmin.com/index.php?main_pag…ath=66_67&products_id=811
      Die sind aus Metall, also kein Problem.

      Federung bekommt er keine - ich hätte eine einfache Wippe mit je zwei Achsen dran gebaut. Dann können sie sich zumindest etwas bewegen - ausgleichen. Und dann müssen die Achsen bei der Menge und länge ja noch lenkbar sein - da dachte ich dran, diese auf solche Drucklager zu setzen:
      ebay.de/itm/Druckkugellager-Dr…91407671?var=560466163867


      Und dann für jede Achse noch ein Servo.

      Jetzt ist es definitiv aus dem Ruder gelaufen. :cursing:
    • Moin!

      Also das "normale" Tamiya Achsen an Überbelastung sterben ist sehr sehr selten. Ich selbst und echte Grobmotoriker wie ich sie kennengelernt habe haben es nicht geschafft....

      Aber für die letzten Zweifler unter uns hat sich Tamiya was ausgedacht und verstärkte Differentiale und Achsgehäuse als HopUp rausgebracht. Die sollten dann auch die 100 aushalten. ;)

      Gruß Peter
      "Da besteht doch wohl ein kleiner Unterschied, ob ich mir die Ansprache von einem gelernten Staatsmann ansehe, wie das früher der Fall war, oder ob ich mir von diesem Laienprediger was vorschwindeln lasse, den die sich jetzt da als Bundeskanzler halten."
      © Alfred Tetzlaff,1973.
    • 4x4² wrote:

      Umgekehrt sind 100 Kilo in 1:14 ungefähr 274 Tonnen in 1:1

      Da ist selbst ein SLT 4163 überfordert 8o
      Was die Mercedes SLT betrifft, meine SLT finde ich noch ein bisschen böser und wiegt wahrscheinlich ein paar Kilos mehr. Dazu das 3-Gang Getriebe mit zusätzlichem Verteilergetriebe.


      Wie gesagt geht es um einen 1:14 Radlader der damit transportiert werden soll. Das kommt dann fast hin :thumbsup:

      Wobei ich mir bei dem Radlader noch nicht sicher bin, ob ich ihn als 1:14 oder 1:8 baue. Beides wäre vom Rohbau her denkbar - das wird aber ein anderes Thema ^^


      Aber gut. Ich werde es jetzt folgendermaßen probieren:
      2-Achs Schwanenhals Dolly und 5 Achsen am Tieflader, diese dann lenkbar. Wobei ich mir die Option offen halten werde, die Achszahl ggf. noch nach hinten zu erhöhen - vielleicht mit einem Stecksystem.

      Danke euch, für eure Ideen.
    • Die 100 Kg in Bewegung zu versetzen wird mit der richtigen Untersetzung sicherlich zu schaffen sein , nur mal so am Rande bemerkt .das Anfahren ist das kleinste übel aber was machen die Reifen _Vollgummi ? Hohlkammerreifen laufen Dir von der Felge und ganz Wichtig was ist mit Anhalten ? das Gewicht musst Du ja wieder zum Stehen bringen auf der Geraden sicherlich machbar ,aber im Gefälle geht ohne Bremsen mal nichts .
      und nicht vergessen das die Räder auch genügend Bodenhaftung brauchen sonnst nützen Dir die bremsen auch nicht viel
      Gruß Wolfgang

      Der mit dem Bagger

      IGT-Suedhessen

      www.igt-suedhessen.de
    • Noch etwas, woran ich nicht gedacht habe...es wird ja schon bei einer vollen Mulde problemaisch, diese bergab zu bremsen. Also gut, muss ich mir hier auch was einfallen lassen.

      Wie wäre es denn mit ein paar angetriebenen Achsen des Aufliegers. So kann ich ihn bremsen und bergauf auch noch anfahren.
    • Also "Schrotti" Reinhard hat eine Dreiachsige alte Faun Zugmaschine, ca. 16 Kilo, 3 Tamiya Achsen, Veroma Dreiganggetriebe.
      Alten Sechsachsigen Tieflader,m alle Achsen gelenkt, Anhänger ca. 20kg, darauf liegt ein Wasser befülltes Rohr, das er mit seinem Gittermastkran auflädt, 38 kg und dann setzt er sich selber noch auf das Rohr, ca. 120 kg. Oder er fährt damit seinen Bucyrus Bagger damit rum, der hat ein Eigengewicht von ca. 75 kg.
      Soweit ich weiß hat er überall normale Tamiya-Reifen drauf, ich glaube mit Schaumstoffeinlage.
      Beiße nicht die Hand die Dich füttert!

      Gruß, Frank
    • Hallo zusammen

      Ich bin bloß der Koch wrote:

      Also "Schrotti" Reinhard hat eine Dreiachsige alte Faun Zugmaschine, ca. 16 Kilo, 3 Tamiya Achsen, Veroma Dreiganggetriebe.
      Alten Sechsachsigen Tieflader,m alle Achsen gelenkt, Anhänger ca. 20kg, darauf liegt ein Wasser befülltes Rohr, das er mit seinem Gittermastkran auflädt, 38 kg und dann setzt er sich selber noch auf das Rohr, ca. 120 kg. Oder er fährt damit seinen Bucyrus Bagger damit rum, der hat ein Eigengewicht von ca. 75 kg.
      Soweit ich weiß hat er überall normale Tamiya-Reifen drauf, ich glaube mit Schaumstoffeinlage.
      Gibt es Bilder?

      Bin Irgendwie Total Heiss das zu Sehen... :)
      Gruß Dieter

      HALT! Nicht wegwerfen, Ich kann das noch brauchen!

      Aerodynamik ist für Leute, die keine Motoren bauen können. - Zitat von ENZO FERRARI

      Ein Leben ohne Modellbau ist möglich, aber nicht Sinnvoll!
    • Ich hab heute nochmal mit Reinhard telefoniert, ich muß etwas berichtigen.
      Die Reifen auf der Zugmaschine und dem Tieflader sind Vollgummireifen der Firma Barnhausen, auf Kunststoffelgen.
      Er hat mir gesagt, das höchste Gewicht war ca. 270 kg und das hat er mit seinem Faun BKF abgeschleppt.
      Beiße nicht die Hand die Dich füttert!

      Gruß, Frank
    • Hab seine Modelle mal in Odense auf einer veranstaltung gesehen. Hat mich mit dem Kran auch angehoben. Damals war ich aber noch unter 100kg.

      btw: War ne witzige veranstaltung, da er nur bayerisch spricht musste ich ihn auf Hochdeutsch übersetzen damit der dänische veranstalter ihn verstehen konnte.
      Gruss Axel




      Warum ich glaube das ausserirdisches Leben intelligent ist?
      Sonst wären Sie schon hier gewesen!
    • Altes Eisen wrote:

      Hallo zusammen

      Ich bin bloß der Koch wrote:

      Also "Schrotti" Reinhard hat eine Dreiachsige alte Faun Zugmaschine, ca. 16 Kilo, 3 Tamiya Achsen, Veroma Dreiganggetriebe.
      Alten Sechsachsigen Tieflader,m alle Achsen gelenkt, Anhänger ca. 20kg, darauf liegt ein Wasser befülltes Rohr, das er mit seinem Gittermastkran auflädt, 38 kg und dann setzt er sich selber noch auf das Rohr, ca. 120 kg. Oder er fährt damit seinen Bucyrus Bagger damit rum, der hat ein Eigengewicht von ca. 75 kg.
      Soweit ich weiß hat er überall normale Tamiya-Reifen drauf, ich glaube mit Schaumstoffeinlage.
      Gibt es Bilder?
      Bin Irgendwie Total Heiss das zu Sehen... :)
      in Youtube gibt es mehrere Videos:

      viele Grüße

      Wolfgang

      youtube.com/user/Seilbagger1