Brixl Eingang Poti

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Brixl Eingang Poti

      Moin Moin,


      wie schließe ich denn ein Poti, welcher als Eingang dienen soll, an?
      Hab ein 10kOhm Poti, alle drei Beinchen auf jeweils einen Kontakt?
      Gruß
      Frank

      Du gehst deinem Hobby nach und vergißt die Welt um dich herum. Aber
      glaub' bloß nicht, daß die Welt dich auch vergessen hat, irgendwer hat
      dich immer fest im Blick, wenn du Pech hast, ist es deine Frau.
    • Nachtrag:

      ........ alle drei Beinchen auf jeweils einen Kontakt?

      Wenn ja welchen Kontakt ( Masse, Plus, Signal) wo am Poti anschließen?

      Gruß
      Frank

      Du gehst deinem Hobby nach und vergißt die Welt um dich herum. Aber
      glaub' bloß nicht, daß die Welt dich auch vergessen hat, irgendwer hat
      dich immer fest im Blick, wenn du Pech hast, ist es deine Frau.
    • Hallo Farnk,

      mightyeasy wrote:

      wie schließe ich denn ein Poti, welcher als Eingang dienen soll, an
      Wo willst du das Poti anschliessen? Als Eingang doch eher im Sender, oder?

      Ich kann dir zwar nicht die Anschlüsse sagen,
      ABER: da es ja einige Potis im Sender gibt, schau doch dort einfach nach, wie die angeschlossen sind.

      Auf der Ausgabeseite macht ja ein Poti als Eingang eher keinen Sinn???
      Gruß Uli
    • doch, bei Brixl und Blauzahn kann ein Poti an einen Empfängerausgang ( bzw. dann Eingang ) angeschlossen werden. Damit kann dann z.B. der Winkel eines Tiefladers rückgemeldet werden um damit dann die Lenkung zu steuern. Bei Brixl braucht es für den Anschluss aber ein extra Modul.Andere Module gibt es für die Rückmeldung von Temperatur, Strom, Spannung und Hydraulikdruck.
      Viele Grüße Uwe






    • Hallo,

      @O&K L55 also wie Uwe schon sagte, man kann dem 20er Auswertmodul, für die Ausgänge 1-4, sagen sie sollen als Eingang arbeiten.Dort kann man denn ein Poti, einen Schalter, oder andere Module anschließen, welche man denn auf einen freien Kanalbuchstaben programmiert um diese dann weiter zu "verarbeiten".

      @ujessen es soll auch ohne "Extramodul" gehen; Johann Brixl sagte mit einen 5kOhm Poti, wo aber in der Plus-Leitung ein weiterer 2,4kOhm Widerstand eingelötet wird. Ich weiss leider nur nicht mehr welcher Pin/Kontakt auf welchen Kontakt des Poti's kommt .... Hatte gehoft im Forum wüsste wer das
      Frank

      Du gehst deinem Hobby nach und vergißt die Welt um dich herum. Aber
      glaub' bloß nicht, daß die Welt dich auch vergessen hat, irgendwer hat
      dich immer fest im Blick, wenn du Pech hast, ist es deine Frau.
    • Hallo,

      Also als ertses gibt es 2 Arten den Poti anzuschliesen.

      1. Eingang Poti -> Als eingang um ihn mit Hilfe von Mischern oder anderen Kanälen wieder auszugeben.


      Eingang Poti: (Pin 6-9(12er) 1-4(20er))
      am Eingang kann ein Poti mittels bc-MM-Poti angelegt werden.
      Dieses Poti bringt dann von Links- nach Rechtsanschlag -125% bis +125%
      „Knüppelausschlag“ auf diesen Buchstaben.
      Am gleichen Modul (o-z) oder über IR-Verbindung (o-x) kann dieser Buchstabe zum
      Auslösen aller Funktionen benutzt werden.
      Das Poti soll einen Gesamtwiderstand von 2,2k bis 10k haben.
      (es wird als Spannungsteiler benutzt und 0V ≡ -125% … 3,3V ≡ +125%)
      Auf Kanal o-z o..z Auf welchen Kanal (o..z) soll der Eingang gelegt werden?
      Gegenlaufig NEIN 0 V -125% .. 3,3V +125%
      Ja/Invers 0 V +125% .. 3,3V -125%
      Kanal o-z
      Kanal o-x wird über IR zur Gegenstelle übertragen.
      Kanal y und z wird NICHT übertragen. Dadurch kann beim letzten Modul (IR-Empfänger-Modul) ein Poti oder Schalter eingesetzt werden der nicht vom IR-Sender-Modul abhängig ist. Bei der Zuweisung von o-z darf keine Doppelbelegung gemacht werden.


      2. Eingang Messen Poti -> Um den wet des Poti auf em Display Anzuzeigen. (bc-MM-Poti erforderlich)



      Eingang Messen (12er Pin 6-9) (Nano Pin 4; 5; 10; 11) (20er Pin 1-4)
      Dient zur Telemetrie und sendet die aktuellen Werte alle 500ms zum Sender und Display.
      Beim Umstellen ist die Messfunktion ist erst nach Aus- Ein-schalten Funktionsfähig.
      Messart: Spannung25 Spannungsmessung mittels bc-MM-Sp
      0.0..25,0 (30.0) V gegen Akku-Masse
      Spannung50 Spannungsmessung mittels bc-MM-Sp50
      0.0..50.0 V gegen Akku-Masse
      Strom10 Strommessung mittels bc-MM-St
      0.0..10.0(15.0) A in der Plusleitung!!
      bis 50,0A auf Anfrage
      Temp.99 Temperaturmessung mittels bc-MM-Temp
      0.0..99,9°C
      Temp.120 Temperaturmessung mittels bc-MM-Temp
      -20..120°C
      Poti Auslenkungsmessung mittels bc-MM-Poti
      -125..+125%
      Druck PY Druckmessung mittels bc-MM-Dr-Pisello
      0,0..34,0 br klein
      Druck PMT Druckmessung mittels bc-MM-Dr-PMT
      0,0..33,0 br günstig
      Druck Damitz Druckmessung mittels bc-MM-Dr-Damitz
      0,0..35,0 br passt auf den Ventilverteilerblock
      Druck bel Druckmessung mittels bc-MM-Dr-brixlelektronik
      0,0..35,0 br mit M5 Anschluß
      Der Anzeigebereich (33-35br) ist Systembedingt und stimmt nicht mit
      dem aufgedruckten Endwert (50Bar) am Sensor überein!!
      Min.Alarm 0,0-100,0 bei Unterschreitung wird ein Alarm ausgelöst
      Max.Alarm 0,0-100,0 bei Überschreitung wird ein Alarm ausgelöst
      Alarm = Empfänger Rote-LED’s blinken
      2x Vibration bei Alarmstart
      1x Vibration bei OK und LED’s aus
      Bei Spannung wird ein Alarm unter 1,0V verhindert.
      (ein Zusatzakku der nicht immer eingesteckt ist, kann
      dadurch auf Min. überwacht werden)
      Ich verwende Selbst die erste Möglichkeit an meinen Dumpkipper für die Zwangslenkung.
      Gruss Matthias

      Stets auf arbeit im LU Schwer :quad :top
    • Hallo Matthias,

      was man damit alles steuern und regelnkann, weiss ich. Wie hast Du denn welches Poti für Deine Zwangslenkung angeschlossen? Also was liegt an den Aussenkontakten, was am Schleifer?

      Gruß
      Frank

      Du gehst deinem Hobby nach und vergißt die Welt um dich herum. Aber
      glaub' bloß nicht, daß die Welt dich auch vergessen hat, irgendwer hat
      dich immer fest im Blick, wenn du Pech hast, ist es deine Frau.
    • Hallo Frank

      Hier mal ein Orginalplan von Johann Brixl.
      Zu damaliger Zeit hatte Er keine MM-Poti Mess-Module gebaut und so entstand eine Ersatzschaltung.
      Ob er jetz schon welche hat weis ich nicht.
      Ansonsten hat @Sproky recht mit der Einstellung.
      Habe das ganze auch in einem Tieflader verbaut Funzt soweit ganz gut nur sobald ich eine IR-Verbindung herstelle
      macht die Lenkung was sie will. Das kann an der Auswertung liegen oder an was anderem, da sind wir uns noch nicht ganz einig Johann und Ich.
      Werde mal eine neue Auswertung Testen aber das wird noch etwas Dauern. Restauriere gerade eine alte Stahl PR 742.
      Hoffe ich konnte Dir etwas helfen. :top



      Grüsse aus Burghausen
      Walter
    • :moin: Walter,

      JAAA du konntest helfen, werde das mal die Tage aufbauen und testen. Dank Dir noch mal :top :top

      Gruß
      Frank

      Du gehst deinem Hobby nach und vergißt die Welt um dich herum. Aber
      glaub' bloß nicht, daß die Welt dich auch vergessen hat, irgendwer hat
      dich immer fest im Blick, wenn du Pech hast, ist es deine Frau.
    • Hallo mightyeasy,
      ein 5k Poti wird wie folgt angeschlossen.

      Poti Links geht auf GND (braun)
      Mitte Poti geht auf Signal (orange)
      Poti Rechts geht über 2k7 (bei 5k-Poti) auf +5V (rot)

      Am Modul ist immer Minus am Platinenrand!
      dann +5V, dann Signal

      Zuerst im Auswertemodul auf Poti stellen - Speichern - AUS/EIN-Schalten - dann ist erst der Eingang wirksam.

      Grüße aus Heufeld, Johann
      Nicht jeder der "Blau" fährt ist besoffen ;)
    • Hallo Johann,

      danke für die aufschlussreiche Antwort ...

      War es ein 2k7 oder 2k4 Widerstand? Ich mein am Telefon hies es was von 2k4 ???

      Bei einem 10k Poti wäre es da ein 5k17, so wie Walter in seiner Antwort schrieb?

      Gruß
      Frank

      Du gehst deinem Hobby nach und vergißt die Welt um dich herum. Aber
      glaub' bloß nicht, daß die Welt dich auch vergessen hat, irgendwer hat
      dich immer fest im Blick, wenn du Pech hast, ist es deine Frau.
    • Hallo Johann,

      danke für die umsatzschädliche Info. Ich habe es gerade mit einem 10k Poti und einem 5,1k Widerstand getestet, Anzeige von -102 bis +102 - perfekt. Es funktioniert bei mir aber nicht mit jeder Software: 12er 4.53 funktioniert, 20er 4.53 funktioniert, 20er 4.24 funktioniert nicht. Also ist bald ein Update fällig, ich warte noch auf den fertigen Lichtmischer.
      Gibt es auch eine einfache Schaltung für einen Spannungsteiler für die Spannungsmessung ?? ;)
      Viele Grüße Uwe






    • Hallo
      der unterschied zwischen "nur Vorwiderstand" und "Potimodul" ist die Genauigkeit. Im Potimodul ist ein Spannungsregler und Filter verbaut. Bei der Vorwiderstandslösung geht die BEC-Spannung als Störgröße mit ein. Störungen bei langen Leitungen werden auch nicht gefiltert. Je nach BEC kann, wenn das Servo arbeitet, sich die Spannung ändern. Bei Spannungsänderung ändert sich der Messwert der wieder das Servo arbeiten lässt. Dies kann sich gegenseitig aufschaukeln und man hat ein unruhiges Servo.

      Der Widerstand sollte so berechnet sein das am Poti-Plus 3,30V anliegen.

      Grüße aus Heufeld, Johann
      Nicht jeder der "Blau" fährt ist besoffen ;)
    • Hallo Johann,

      wie sieht denn so ein Modul aus? Hab leider nirgends ein Bild davon gefunden ...
      Bzw was kostet denn so ein Modul?

      Gruß aus dem Rheinland
      Frank

      Du gehst deinem Hobby nach und vergißt die Welt um dich herum. Aber
      glaub' bloß nicht, daß die Welt dich auch vergessen hat, irgendwer hat
      dich immer fest im Blick, wenn du Pech hast, ist es deine Frau.
    • Hallo Kollegen.

      Habe die Tage mal wieder an meiner Achsenansteuerung am Tieflader gearbeitet.
      Leider ohne Erfolg. ?(
      Habe das 12er gegen ein 12M getauscht, mmh die Servos sind etwas ruhiger aber mit IR funzt es trotzden nicht.
      Aber ein Lichtblick Onkel Johann hat es Live gesehen und wird hoffe bald Tätig.
      Wie geht es Euch mit der MM-Poti Einstellung.

      Grüsse aus Burghausen
      Biber