Ein Bus ohne Vorbild

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Dein jetziger Radstand ist definitiv zu kurz! Und auch der hintere Überhang ist viel zu lang. Ich arbeite bei einem Busunternehmen in der Werkstatt und kann dir gerne am Original den Radstand messen. Wir haben normale Niederflurbusse mit den 12m und 13 Länge, Hochflurbusse mit 12m Länge, Reisebusse als 2 und 3 Achser, sowie Gelenkbusse, wobei die Letzteren ja eh wegfallen laut deinem Fahrgestell.

      Da der Überhang ja zu lang ist hinten würde ich es so machen: den Motor ohne Kardanwelle direkt mit der Achse verbinden (Motor dann nicht mit dem Rahmen verschrauben, sondern ganz hinten eine bewegliche Lagerung bauen, damit der Bus einfedern kann. Das Schaltservo würde ich dann entweder außen an den Rahmen anbringen oder über der Achse.
      God rides a motorcycle, but the devil rides a Harley
    • Hallo,

      Da ich Heute doch keine Rollertour gemacht habe, konnte ich am Bus etwas weiter machen.
      Also ein paar Sitze bezogen mit Leopardenfell.
      Den Busaufbau von unten etwas mit Pattex Stabilit verstärkt.
      Den Fahrerplatz gebaut mit Lenkrad und Wand.
      Dann noch die Halterung für das Dach gebaut, denn das wird ja abnehmbar für Wartungsarbeiten.

      So langsam erkennt man den Bus mehr und mehr.

      Sitze bezogen.


      Von unten.


      Heck eingeklebt.


      Der Fahrerplatz.


      Blick ins innere.


      Mit Dach.


      Gruss Christian
    • Christian-Marl schrieb:




      Da ich auch keinen 3D Drucker, CNC Fräse und Co besitze, wird dies also ein Eigenbau per Hand.

      Also noch "echter" Modellbau :top :top :top
      "Da besteht doch wohl ein kleiner Unterschied, ob ich mir die Ansprache von einem gelernten Staatsmann ansehe, wie das früher der Fall war, oder ob ich mir von diesem Laienprediger was vorschwindeln lasse, den die sich jetzt da als Bundeskanzler halten."
      © Alfred Tetzlaff,1973.
    • Hallo,

      Und zur Saison Eröffnung bin ich mit dem Bus dabei.

      Heute mal wieder etwas geschafft.
      Die Radkästen/spritzschutz unterm Bus gebaut, davon habe ich kein Bild.
      Die Sitze mal Testweise eingebaut um zu gucken wie alles so passt.
      Und den ersten Aussenspiegel habe ich auch schon fertig.

      Hier mal ein paar Bilder.


      Mit Spiegel und Scheinwerfer.


      Von der Seite.


      Von hinten.




      Gruss Christian
    • Hallo,

      Heute wieder etwas weiter gebaut.
      Ein paar Halterungen für den Empfänger, den Fahrregler, das Soundmodul gebaut, so hat später alles seinen Platz.
      Der 2. Spiegel ist auch dran und meine 3 Buchstaben habe ich auf fertig geschnitzt und in die Front eingebaut.

      Der Bus von Unten.


      Mal mit Bezeichnung wo alles hin kommt.


      Die 3 Buchstaben für: Vorname, Nachname und Wohnort.


      Und der 2. Spiegel.


      Gruss Christian
    • Auch auf die Gefahr in mich unbeliebt zu machen, aber ich muss jetzt doch mal etwas hierzu schreiben.

      Also erstmal seien zwei Sachen positiv angesprochen. Zum einen finde ich es sehr schön, dass sich jemand an ein Bus-Modell wagt. Man sieht Busse viel zu selten und da es meines Wissens nach auch keine Bausätze gibt, bleibt nur der Eigenbau. Das zweite ist das Resultat des ersten: Hut ab davor, so einen großen Eigenbau zu starten auch ganz ohne großen Werkzeugbestand. Durch die Erfahrungen, die ich beim Bau meines MAN F2000 sammeln kann, weiß ich was es bedeutet auf kein oder fast kein Kaufteil zurück greifen zu können. Also immer weiter machen!

      Nun aber zu meiner Kritik. Für mich macht dein Aufbau etwas den Eindruck, als ob du den Vorteil, kein Vorbild zu haben, dafür nutzt, möglichst schnell viel zu schaffen, ohne dabei auf Details und vor allem Qualität zu achten. Mir fallen leider sehr sehr viele Sachen auf, die einfach nicht gut umgesetzt sind. Das geht los bei nicht optimalem Radstand/Überhang, unsauber ausgeschnittenen Radkästen, die Schrauben(!!!!!) die Sitze, nichtmal die Buchstaben vorn sind symmetrisch angebracht und vieles mehr. Wie ich oben schon einmal geschrieben habe: ich arbeite in der Lackiererei einer Buswerkstatt. Ich könnte Dir Bilder schicken, wie ein Bus unter der Außenhaut aussieht, Maße kannst du bekommen und so weiter.
      Auch wenn es ein Fantasieprodukt bleiben soll, aber ich selbst würde mir erstmal bei YouTube Videos ansehen, wie Busse gebaut werden. Fast alle Busse heutzutage sind selbsttragend also ohne eigenen Rahmen. Das heißt, das ganze ist ein komplettes Gerippe aus 4-Kantrohr mit ner Bodengruppe wo die Achsen und Motor drin hängen. Die Blechvergleitung und Fenster sind dann nur angeklebt. Auch beim Modell würde ich das so machen, da du durch den Rahmen zum einen viel zu hoch bist mit dem Gang zwischen den Sitzen und einfach auch Platz verschenkst. Den Motor würde ich auch um 90 Grad zur Seite drehen, damit er flach im Heck liegt (beim Original auch so!) oder hier aus Platzgründen eher einen Getriebemotor nehmen, damit du nicht so einen extremen Motortunnel hast. Ich habe auch schon oft mit dem Gedanken gespielt, ein Bus zu bauen, habe es aber noch nicht gemacht, da es eben doch recht kompliziert ist. Ebenso würde ich die Türen zum öffnen machen, um auch ein paar Funktionen zu haben. Klar kann und werde ich Dir nicht vorschreiben, wie du dein Modell bauen sollst, ich kann Dir eben nur anbieten dich mit jeder erdenklichen Info oder Fotos zu füttern. Und ich gebe dir den Rat, deine Baugruppen/Bauteile vorher genauer zu planen, damit du eben nicht solche wirklich hässlichen Schrauben außen hast. Du wirst es bei der lackvorbereitung deutlich leichter haben und vor allem an einem sauber gebauten und vor allem detaillierten Modell später auch deutlich mehr Spaß haben.

      So nun aber genug gemeckert, ich werde das hier auf jeden Fall weiter verfolgen.
      God rides a motorcycle, but the devil rides a Harley
    • Hallo,

      Jetzt ist erstmal Pause, Gesundheitlich bedingt.

      Ob nicht alles 100%ig ist, das ist mir nicht ganz so wichtig.
      Wichtig ist mir der Spass daran was zu machen, trotz Einschränkungen.

      Und wenn es nicht Scale ist, dann ist das so.

      Zum Thema Rahmen und Selbsttragende Karosse(Niederflurbus), ja das kenne ich.
      Aber alte Busse haben einen Rahmenaufbau, habe da genug Bilder im Internet gefunden.

      Ich baue mir einen Bus, weil es mir Spass macht.
      Und wem es nicht gefällt, soll sich seinen Teil Denken und gut ist!

      Gruss Christian