Mercedes-Dreiachs-Hakenlift-LKW in 1:12

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Hallo Claus,

      Claus wrote:

      So, wer Lust und Laune hat, der kann jetzt gerne meckern!
      da gibts nichts zu Meckern,sieht absolut Hammer aus. :top :top :top :top :top
      Der Anhänger 8o sieht jetzt drei mal besser aus als vorher,am LKW würde mich der Akku interesieren den du jetzt verbaut hast,das mit dem Akku im Fahrerhaus hat mich auch immer gestört,vieleicht kann ich da ja was an meinem 4-achser ändern.

      Auf jeden Fall schön mal wieder ein Ex-Modell zu sehen und so wie es aussieht fühlt er sich bei dir wohl. :thumbsup:

      Gruss vom Erstbesitzer
    • HM-CUSTOM wrote:

      Hast ja wieder mal einige nette Detail`s eingebaut :thumbsup:

      absolut stimmig der Umbau :top :res :top
      Helmut, danke! Hab mir Mühe gegeben! ;prost

      Racer wrote:

      Aber wie Funktioniert die Festellbremse mit der Zahnradtechnik und dem Servo :?: Könntest du das bitte mal kurz erklären :whistling: , Danke :)
      Hallo Marcus, da mach ich am besten ein paar Fotos. Reicht das wenn ich das Morgen mache?

      Waldmoped wrote:

      da gibts nichts zu Meckern,sieht absolut Hammer aus.
      Der Anhänger sieht jetzt drei mal besser aus als vorher,am LKW würde mich der Akku interesieren den du jetzt verbaut hast,das mit dem Akku im Fahrerhaus hat mich auch immer gestört,vieleicht kann ich da ja was an meinem 4-achser ändern.

      Auf jeden Fall schön mal wieder ein Ex-Modell zu sehen und so wie es aussieht fühlt er sich bei dir wohl.

      Gruss vom Erstbesitzer
      Hallo Michael,
      danke für die Blumen! Doch, doch, der fühlt sich hier wohl, da bin ich sicher! :D ;prost Was den Akku angeht, da musste ich den linken Staukasten etwas vergrößern, in deinen Kasten passte er gerade nicht rein! :112: Der Akku ist ein Li-Ion-Akku mit drei Doppelzellen! Also eigentlich 6 Zellen mit je 3000mAh. Da sind dann 2 Zellen parallel- und dann diese Doppelzellen 3x in Reihe geschaltet, so bekomme ich einen Akku mit (leider nur) 10,8Volt (mit voller Ladung 12,3V), der aber 6000 mAh hat! So ist der Dreiachser leider doch etwas langsamer unterwegs, aber im Winter will ich da noch mal ran und evtl. einen anderen Motor anflanschen. Deshalb seiner Zeit auch die Frage nach der Motordrehzahl an dich! ;)
      Ich habe etwas länger gesucht, bis ich einen Li-Ion-Zellen mit Lötfahne genügender Belastbarkeit gefunden habe! Die Zellen sind mit 15A auf Dauer belastbar, ist nicht sooo viel, reicht aber!
      Gefunden habe ich ihn bei iRC-Electronic bzw. Emcotec, die aber mittlerweile wohl von Hacker übernommen wurden. Die schreiben auch das man bei diesen Zellen keinen Balancer-Anschluss mehr braucht, ich habe aber trotzdem Balancer-Kabel mit eingelötet!
      Vorsicht ist die Mutter der Porzellan-Kiste!

      Gruss, Claus
    • :moin:

      auf Wunsch von Markus habe ich hier noch ein paar Fotos der Feststellbremse.



      An der Radnabe befindet sich je ein Zahnrad und an der Bremswelle je ein drittel von einem Zahnrad.


      Nach dem Abkuppeln und nach verlassen des Infrarot-Sendebereiches oder nach Betätigung eines Schalters an der Funkanlage, drückt das Servo die feststehende Verzahnung der Bremswelle in die Zahnräder der Radnaben.


      Hier die angezogene Bremse.


      Und hier die gelöste Bremse.


      Wenn ich also den Anhänger abhänge und mit dem LKW oder irgend ein anderes meiner Fahrzeuge weg fahre, dann wird der Anhänger automatisch gebremst!

      Gruss, Claus
    • :moin: Freunde des Kellers,

      wünsche Euch allen ein frohes neues Jahr 2019! ;prost

      Es gibt hier eine Kleinigkeit zu berichten, keine große Sache, aber evtl. interessiert es den einen oder anderen von Euch ja doch! :)
      Ende Oktober 2018 habe ich von Michael (Waldmoped), von dem ich ja auch den Container-LKW bekommen habe, noch einen Abrollcontainer geschenkt bekommen.
      Da ich aber von dieser großen Sorte schon zwei hatte, habe ich mich entschlossen, diesen zu einen Kleineren umzubauen. Die Breite und Länge habe ich so gelassen, aber die Höhe der Wände habe ich um 60mm gekürzt. Anschließend hab ich die alte Farbe des Containers komplett entfernt und dann an den Seitenwänden eine neue Scheuerleiste angebracht.
      Die zwei Hecktüren sind auch abgebaut, dafür habe ich eine Pendel-Heckklappe angefertigt und den Container mit meinem Verriegelungssystem ausgerüstet.

      Hier mal ein paar Fotos:















      Hier die Verriegelung:






      Jetzt muss alles noch etwas gespachtelt-, geschliffen- und dann lackiert werden! :112:

      Gruss, Claus
    • :moin: :moin:

      Danke für Eure Kommentare!

      Hier ging es dann auch weiter! Meine "Lieblingsarbeit" ist geschafft, spachteln, schleifen, grundieren und lackieren, puuuu, was für eine Drecksarbeit! :112: :112:
      Lackiert ist der Container mit einer Spritzpistole und 2K-Lack. Drei kleine Läufer habe ich natürlich auch wieder fabriziert, habe im Keller halt nicht die besten Lichtverhältnisse! Aber wenn der Lack richtig durchgetrocknet ist, dann werde ich da wohl noch einmal nacharbeiten! Hab mich schon schwarz geärgert, hat aber auch nichts geholfen. ;) ;) ;)

      Und hier wieder ein paar Bilder:






















      Gruss, Claus
    • Servus Claus,
      :thumbsup: das sieht doch richtig gut aus, ich würd´s so lassen :thumbsup: :!:
      ...oder wenn dich die vernachlässigbaren kleinen Nasen wirklich stören sollten, ein paar Tage stehen lassen, dann mit 600er Nass-Schleifleinen vorsichtig d´rübergehen und auspolieren, dann brauchst nicht nochmal lackieren :!:
      Herzliche Grüße,
      Wolf ;prost
      :spray das Schlimmste für einen Modellbauer ist eine <X " Lackdose-Intoleranz" <X :spray
      Indoor-Parcours-Sueddeutschland.de
    • Ja :moin:

      Der Claus hat was neues am Start und ich seh es jetzt erst :112: :112:

      Kommt gut der LKW, so ein Abroller hat ja auch einen guten "Spielwert" :top ;prost

      Die idee mit der Festellbremse über die Zahndräder am Anhänger finde ich genial! :top
      Grüße aus dem hohen Norden
      Andreas

      Willst du Ziehen schwere Güter dann kauf Schlüter!!

      Die Erde bebt, die Luft Verbrennt, wer keinen Schlüter hat, der was verpennt
      :top ;prost
    • Krebsbachhias wrote:

      :thumbsup: das sieht doch richtig gut aus, ich würd´s so lassen :thumbsup: :!:
      Wolf, ja, es fällt kaum auf! Das Problem ist, ich habs gesehen und die Dinger werden mir immer wieder ins Auge fallen! :112:
      Das Gute ist, die sind auf den Rungen, da mit einer kleinen Airbrush-Pistole nachlackieren ist keine große Sache. Aber mal sehen, evtl. schleife und poliere ich ja doch!? ?(

      Fasifahrer wrote:

      Kommt gut der LKW, so ein Abroller hat ja auch einen guten "Spielwert" :top ;prost

      Die idee mit der Festellbremse über die Zahndräder am Anhänger finde ich genial! :top
      Andreas, den hab ich ja im Sommer schon draußen gehabt, der Spielwert ist super! :D Nur der Fahrtregler von Servonaut läuft dem Li-Ion-Akku nicht richtig und hat deshalb immer zu früh abgeschaltet! Der Akku hat halt nur 12V im voll geladenen Zustand. Aber jetzt ist ja ein BL-Motor und Regler drinnen, will mal hoffen das es nicht am Akku liegt und der die Spannung nicht hält!

      Ja, die Feststellbremse ist super und funktioniert auch einwandfrei! ;) Die ist aber nicht auf meinem Mist gewachsen, die Idee ist von Michael (Waldmoped)! ;)

      Gruss, Claus
    • :moin:

      damit mein LKW endlich einmal fertig wird, habe ich noch eine Kleinigkeit erledigt! :D

      Krebsbachhias wrote:

      Du solltest deine Typen -Bezeichnung in "2538", "2638" oder "3138" ändern, denn ein 18-Tonner wie in deiner jetzigen Beschriftung als "1838" ist dein Dreiachser ja wohl nicht!
      Herzliche Grüße,
      Wolf, ich habe es nicht vergessen, es hat halt nur etwas länger gedauert! :(
      Jetzt hat der Mercedes eine neue Typenbezeichnung bekommen, es ist ein "2638" geworden!!! ;) :] :]

      Da aus der kleinen Belüftungs-Bohrung im Deckel des Hydrauliktanks immer etwas Öl austrat und den Tank total verschmierte, habe ich auch noch einen neuen Deckel aus Messing gedreht. An diesen habe ich eine kleinen Leitung mit einem kleinen Auffang-Behälter mit Belüftungsstutzen angelötet. Jetzt bleibt das Öl da wo es hingehört! ;)
      Es wird nicht mehr lange dauern, dann wird er getestet. Mein Parcours ist fast fertig aufgebaut, da müssen nur die Straßen noch einmal nachgerüttelt werden. :D
      Hab hier mal zwei Bilder von der Beschriftung und noch zwei von der neuen Belüftungsleitung!!






      Und hier der kleine Auffangbehälter. Wenn jetzt Öl über den Tankdeckel austreten sollte, wird es in die kleine Leitung bzw. in den Sammelbehälter befördert. Durch die bei Pumpentätigkeit wieder in den Tank einströmende Luft, wird das Öl wieder mit zurück in den Öltank gezogen! ;)





      Gruss, Claus