Zusätzliche Funktionen über Fernsteuerung im Auflieger

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo

      Danke für die tollen Vorschläge und Ideen.

      Jürgen, das mit dem Schalter habe ich mir angeschaut, aber verstehen kann ich es nicht.
      Ich bin mir auch nicht sicher was meine Fernsteuerung macht wenn ich zwei Empfänger
      gleichzeitig mit Spannung versorge und beide auf ein Modell "binde".
      Aktuell habe ich einen Empfänger auf Modell 1 gebunden und den anderen auf Modell 2.
      Ich habe auch keine Zeichnung gefunden wie das aussehen könnte mit dem Modellwahlschalter.
      Brauche ich dazu eine "Kabelverbindung" von der Zugmaschine zum Auflieger, oder sogar mehrere?
      Ich brauche ja beim Be- und Entladen im Auflieger mind. 6 Kanäle.



      Reiner, das mit dem Schalten von der roten Ader zwischen Empfänger und Fahrregler habe ich mir auch schon überlegt.
      Du meinst dass eine rote Ader reichen würde für die Versorgung vom Empfänger?

      Jetzt bin ich noch am Überlege wie das ganze mit der Lichtanlage funktionieren könnte.
      Da habe ich ja auch die rote Ader vom Empfänger zur Lichtanlage.
      Wahrscheinlich wird es eine Kraftwerk Lichtanlage. Ich bin nicht sicher ob diese auch eine
      direkte Versorgung vom Fahrakku hat.
      Somit hätte ich dann wieder eine verbleibende Versorgung vom Empfänger.

      Ich werde weiter planen.

      Danke schon mal im Voraus

      Gruß
      Bernhard
    • V8_PAUL schrieb:



      Reiner, das mit dem Schalten von der roten Ader zwischen Empfänger und Fahrregler habe ich mir auch schon überlegt.
      Du meinst dass eine rote Ader reichen würde für die Versorgung vom Empfänger?
      Eine sollte reichen aber du kannst ja beide schalten, d.h. die rote Ader von zwei Servoverlängerungen über den gleichen Schalter (Ein-Aus) führen. Bei einem 1-poligen Schalter die roten Adern verbinden oder alternativ einen 2-poligen Schalter nehmen und Geschwindigkeits- sowie Fahrtrichtungskanal getrennt schalten (muß aber nicht).

      Jetzt bin ich noch am Überlege wie das ganze mit der Lichtanlage funktionieren könnte.
      Da habe ich ja auch die rote Ader vom Empfänger zur Lichtanlage.
      Wahrscheinlich wird es eine Kraftwerk Lichtanlage. Ich bin nicht sicher ob diese auch eine direkte Versorgung vom Fahrakku hat.
      Somit hätte ich dann wieder eine verbleibende Versorgung vom Empfänger.
      Die Lichtanlage hat eine rote Ader aber kein BEC und wird über den Empfänger gespeist, deshalb muß diese angeschlossen bleiben. Der Akku ist nur für die Verbraucher.
      Allzeit Gute Fahrt,
      Reiner :fahrer
    • Hallo Rainer

      Danke für die ausführliche Erklärung.

      Ich will das Ganze über Relais machen und es über die Fernsteuerung zum Umschalten machen.
      Dafür nehme ich dann eben 2-polige Relais für die Zu- und Abschaltung der Spannung von den
      Empfängern.

      Also ein Relais ansteuern vom aktiven Empfänger das über eine Selbsthaltung dann angezogen bleibt,
      das aber vom aktiven Empfänger die Spannung wegschaltet.
      Und das natürlich auch wieder zurück.

      Weil bei meiner Carson 10 Kanal Fernsteuerung das Wechseln von einem Modell zum anderen Modell nur
      klappt wenn der aktuell aktive Empfänger spannungslos ist.
      Also so ganz einfach hin- und herschalten geht nicht.

      Und beide gleichzeitig geht auch nicht weil da 10 Kanäle nicht reichen.

      Ich habe schon die ersten Komponenten bestellt.
      Schaltbausteine für das Ansteuern der Relais.
      2 polige 5V Relais, Freilaufdioden, usw.

      In den nächsten Tagen oder Wochen werde ich das Ganze dann probieren.

      Gruß
      Bernhard