Porsche Macan Turbo in 1:14 von Rastar - Umbau auf Digital Proportional

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Porsche Macan Turbo in 1:14 von Rastar - Umbau auf Digital Proportional

      Nun, das ist ja nicht wirklich ein Truckmodell, aber der Maßstab passt wenigstens weitestgehend :top

      Heute Abend wollen wir in Leonberg fahren. Da kommt der eine oder andere Kollege ohne Modell.
      Also wollte ich eine "Mitfahrgelegenheit" anbieten können, die auch ein wenig attraktiv ist.

      Während meinem Urlaub hatte ich genug Zeit, die einschlägigen Händler abzugrasen und blieb beim Macan hängen.
      Das Modell ist von Rastar und wird hierzulande von Rastar und Jamara vertrieben.



      Jetzt haben ja die meisten Spielzeugmodelle (außer z.B. der Unimog U300) eine Digitallenkung und ebensolches Gas.

      Das ist unzumutbar :thumbdown:

      Also blieb nichts anderes übrig, als die Grundfunktionen auf Digital Proportional umzurüsten:



      Das ganze "Elektronik"-Geraffel flog erstmal raus :saug





      Nachdem das also schon einigermaßen funktioniert, wollte ich auch noch halbwegs realistische Lichter:



      Wenn man denkt, man hat genug Platz, dann wird man in solchen Modellen an jeder Ecke eines Besseren belehrt.
      Man muss sich sogar vorher überlegen, wo man die Kabelhalter montieren will <X

      Das zeigt sich auch bei der Montage des nicht so großen Empfängers =O



      Dafür musste sowohl der Unterboden, als auch die hintere Sitzgruppe etwas leiden - sieht man aber kaum

      Apropos Unterboden:





      Passt!

      Um nur ein Kabel vom Chassis zur Karosserie zu haben, nutze ich gerne das Bussystem meiner Anlage.
      So ist trotz 4-Kanal-Empfänger der Blinker auf Kanal 5 (Drehknopf VRa)
      Es geht natürlich auch mit 2 Kabeln, aber wofür hat man den ganzen Firlefanz denn sonst :D



      So kann ich jetzt mit 3 PKWs die Strecke unsicher machen (lassen). Der G500 ist nicht auf dem Bild zu sehen ;)



      Ich werde versuchen, den Porsche einzeln zu filmen, dann stelle ich ein kurzes Video davon ein.

      Gruß Ralph

      PS: Achso, eine Stückliste könnte noch interessant sein:

      Rastar Porsche Macan Turbo in 1:14
      ESC Hobbywing 1625
      Servo SG90
      FlySky FS-i6X mit FS-iA4b
      Akku 2s 1600 mAh
      Stecksystem XT30u
      Lichtsystem HobbyKing Scale Car LED Light System
    • Leider war ich gestern total reizüberflutet und hab schon alleine kaum Bilder gemacht.
      Aber in diesem Video flitzt der kleine Porsche wenigstens munter über den Parcours:

      LKW-Parcours in der Entstehung in Leonberg

      Und die "Mitfahrgelegenheit" wurde, wie ich erwartet hatte, gern genutzt.
      So gern, dass sich ein Modellbau-Kollege den Macan gestern auch gleich gekauft hat :thumbsup:

      Gruß Ralph
    • Weil das so überraschend einfach geht, hab ich meinen SLS auch noch umgerüstet.

      Dadurch kann ich jetzt die Lenkstange zeigen, die fast identisch zum Porsche aussieht:



      Das ist effektiv ein Messingdraht, auf den ich ein Gewinde geschnitten habe.
      30 Jahre Tamiyas zusammenschrauben hinterlässt auch eine gewisse Erfahrung, z.B. wie man Servohalter macht.

      Der SLS hat übrigens noch weniger Platz - bauartbedingt:



      Die Motorkabel hab ich schon auf 2mm Goldis umgerüstet.

      Klar fahren sich kugelgelagerte 1:10 4WD-Tourenwagen präziser, aber das sieht auf so einem Parcours echt doof aus :D
      Und irgendwie machen mir die 1:14er mehr Spaß als Rennen fahren mit Carbonmonstern ;)

      Jetzt noch die Beleuchtung und dann die anderen beiden Autos auf diesen Stand bringen.
      Der G hat nämlich im Gelände jedes Mal versagt mit seinem WPL-B1 Chassis.
      Und auf dem Parcours macht er auch keinen Spaß - dann lieber das originale Chassis :top

      Gruß Ralph
    • Manchmal kommt es anders als man denkt :rolleyes:

      Hab ich vor einem Jahr noch gedacht, dass ich unbedingt einen geländegängigen G brauche, ist heute die Parcourstauglichkeit im Vordergrund.

      Drum hab ich heute das ursprüngliche Chassis (danke nochmal an Charly) wieder unter die Karosserie gepackt - natürlich nicht ohne vorher ein richtiges Servo einzubauen:





      Auch hier ist es nahezu problemlos möglich, ein SG90 unterzubringen. Die Anlenkung passt ebenso wieder wie angegossen.



      Das Lichtmodul hat mich ein wenig geärgert, denn auf dem Dauerlichtkanal ist intern ein flash programmiert entgegen meinen anderen Modulen <X


      Also musste ich die Scheinwerfer direkt an den Empfänger anklemmen. In diesem Modell hab ich somit 3 Kabel zum Chassis :rolleyes:

      Jetzt sind es 4 fahrbereite PKWs, wobei ich an 2 noch ein Lichtmodul einbauen muss.


      Gruß Ralph

      PS: Im Vergleich zum Allrad-Chassis fährt sich der G jetzt wieder wie eine S-Klasse :D
    • Danke für das Lob ^^ Das Lichtmodul habe ich oben genannt.

      Die Funktion ist auf den ESC abgestimmt, d.h. wenn ich das erste Mal den Hebel nach hinten ziehe, bremst das Auto und die Rücklichter leuchten 100 statt 50%.
      Beim zweiten Mal, also wenn das Auto dann rückwärts fährt, leuchten dafür die Rückfahrscheinwerfer.

      Beim G hab ich die Blinker mit auf die Lenkung geklemmt, weil ich nur eine 2-Kanal-Funke eingesetzt hab.
      Das sieht aber komisch aus ?wegl

      ---

      Weil der Kollege sich ja auch einen Macan gekauft hat und dann 2 gelbe Porsche möglicherweise gleichzeitig rumflitzen, hab ich mir heute gedacht:







      Ein paar kleine schwarze Details muss ich noch machen, aber jetzt bin ich erstmal froh, dass er wieder zusammen ist :D

      Gruß Ralph
    • Am Mittwoch hab ich eins dieser Lichtmodule bestellt und heute ist es angekommen.
      Scheinbar ist das vom Hobbyking noch das "Alte", während das GoolRC die blöde Blinkfunktion auf Sockel 7 hat.
      Das ist zwar lästig, kann man aber dann auch mit einem Paar Widerständen lösen.

      Zudem kostet das HK ein-zwei Euro weniger - vom Chinaversand mal abgesehen ^^

      ---

      Mein SLS hat jetzt auch eine andere Farbe:



      :saug



      Grundi :spray



      Klar, dass sich eine Mücke auf die Motorhaube setzen musste, aber der Lack war noch sehr feucht und die Pinzette konnte das Problem lösen.

      Möchtet ihr, dass ich für jedes Auto einen eigenen Thread mache oder passt das so?
      Heute Abend dann mehr 8)

      Gruß Ralph
    • Seit ich beim SLS und spätestens beim GLK die dritte Bremsleuchte realisiert habe, wurmt es mich, dass der Porsche noch keine hat.
      Das musste schnellstens geändert werden:



      Zuerst wollte ich mit Lichtleitern arbeiten, aber das scheiterte nicht zuletzt daran, dass ich grade nicht weiß, wo die sind :whistling:
      Aber hauptsächlich, weil der Spoiler ein eigenes Teil ist und ich dann durch den Glaseinsatz bohren müsste, habe ich den Gedanken verworfen.

      Also hab ich erstmal den Teil aus dem Spoiler rausgesägt, der später leuchten soll.
      Dann hab ich ein Milchglas aus dem Fundus zurechtgeschnibbelt und in Form gebracht.



      Weil mein Lichtmodul pro Ausgang immer 40mA liefert, müssen auch 2 LEDs angeschlossen werden.



      Um den Platz zwischen Spoiler und Glaseinsatz sinnvoll zu nutzen, hab ich die Anschlussdrähte der LEDs als Leiterbahnen zweckentfremdet:



      Nachdem ich die Leuchte dann eingeklebt hatte, kam "acrylic clear red" an die richtigen Stellen:



      Und so sieht es einbaufertig aus:



      Gruß Ralph
    • Et voilà:





      Man sieht gar nicht, dass das eigentlich so nicht sein soll. Wenn man wollte, könnte man es noch etwas flacher machen :rolleyes:

      Was aber leider gar nicht funktioniert ... das Bemslicht zu fotografieren. Irgendwie sieht das nicht rot aus :fiess



      Aber ich versichere euch, dass es wie gewünscht rüberkommt :sc

      Gruß Ralph

      PS: Morgen kommt die Helikopter-Mutter, die das Auto fahren darf ?wegl , drum ist es noch nicht zusammengebaut ;)
      PPS: Ich wünsch mir, dass ich jemanden finde, der das Auto richtig gut fahren kann, damit ich mit der Polizei hinterherheizen kann :top
    • Vielleicht sollte ich mich nicht so oft beschweren, dass die Damen so lange brauchen.
      Die beiden Herren kommen offenbar auch nicht rechtzeitig vor dem Wochenende.

      Mit einem Tag Verspätung trudelte die oben erwähnte Macan-Fahrerin ein:



      Das ist aber auch jetzt nicht ganz so schlimm, denn ihr Auto war gestern nochmal in der Werkstatt.



      Mit dem Wendekreis hätte sie im Halteverbot vor der Grundschule keinen Spaß gehabt :whistling:



      Dadurch wurde der Vorbau (des Autos) extrem weich, weshalb ich wieder eine Stützstruktur einpassen musste.

      Gruß Ralph


    • Vollkommen überhastet ist Frau XYZ einfach losgefahren und hat weder den Sitz richtig eingestellt noch sich angeschnallt



      Nichtsahnend fährt sie zur Schule ihrer Tochter, als ...



      ... sie plötzlich von der Polizei verfolgt wird.



      Die haben sie kurzerhand mitten auf der Straße gestoppt und ihr gleich zwei Strafzettel aufs Auge gedrückt:
      Erstens nicht angegurtet und zweitens Handybenutzung am Steuer (liegt jetzt im Fußraum, weil sie so abrupt bremsen musste)



      Und jetzt ist sie auf dem Heimweg, weil sie vergessen hat, ihre Tochter mitzunehmen ...


      Gruß Ralph
    • Die Tochter möchte ich euch mal kurz anteasern.
      Die wird natürlich noch anders eingefärbt (wie die Mutter übrigens auch).



      Ein wenig kleiner ist sie schon mal gegenüber der Bruder-Figur. Sie ist ja auch schon 14 und nicht mehr auf der Grundschule.



      Die Weste habe ich schon ein wenig getrimmt und den Blasterhalter gleich ganz entfernt.
      Ob sie den Schal anbehalten darf glaube ich eher nicht, aber immer noch besser als die Kapuze.

      Arme und Beine muss ich auch noch biegen, damit sie überhaupt ins Auto passt.
      Jetzt muss ich nur noch überlegen, ob sie eine Aversion gegen den Sicherheitsgurt hat.

      Gruß Ralph

      PS: Jyn Erso™
    • Solange euch das so gut gefällt, gibt es auch Updates :top

      Mittlerweile haben sich die Damen umgezogen:



      Dass es in der heutigen Zeit noch Gruftis gibt, war mir gar nicht bewusst, aber hier haben wir einen beispielhaften Vertreter dieser Zunft.
      Ganz im Gegensatz dazu ist die Mutter die typische SUV-Fahrerin, die das verzogene Gör (nicht) zur (Grund-) Schule fährt.

      Offenbar hat das Fräulein noch ganz gute Augen und muss das Gerät nicht ganz so nahe vor die Augen halten, um was zu erkennen.

      Ich freu mich schon auf die nächste Geschichte, die die beiden erleben.

      Gruß Ralph

      Disclaimer: Obwohl ich oben im Text anders schreibe, lasse ich jedem Tierchen sein Pläsierchen und bin auch sonst gegen Vorurteile.
      Man nennt das künstlerische Freiheit bzw. Satire ;) ;prost