MT Model Store Liebherr 946 (AliExpress) - Review

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • The LCD in the Cabin comes with the machine. On mine it does not display values for all its displayed items. On other machines that I have seen online it does. The manufacturer tells me that the way mine works is normal .... I am a bit conflicted what to believe but since it has no practical value, it does not matter to me

      The Voltage display is a regular FrSky telemetry module.

      Matt
    • Hi Matt,


      me again, let's switch to English for Nils:

      the display in the cabin looks like the display part of a "China DC Powermeter" like this one, where they have separate the OLED Display from the main PCB:

      de.aliexpress.com/item/DC-Volt…ry-power/32732985387.html

      the display is connected to the main PCB with a foil cable, so in principle you can separate the two parts easily, but I have not found such a cable in a longer version as a spare part. (and to be honest if I have not searched for it ;)

      I use this Powermeter in my RC Truck and some other models to measure the current consumption and make a under-voltage alarm. Of course it is not monitoring the single cells or can transmit the data via telemetry, but as a standalone monitoring unit it is nice, especially for the price. Last but not least you mustn't connect the balancer port of the lipo. On a healthy LiPo it should be enough to monitor the total voltage, e.g. I set the alarm for my 3S lipo to ~10,8V so this means a consumption of ~70% of the battery capacity. with 30% remaining capacity I have enough safety to not damage the LiPo. As my models are also used by my son, I need to ensure that the LiPo alarm is working without any separate connection. in addition you see the uptime and consumed capacity, so you can even during the time check the consumption of the battery (of course don't switch of the power as it resets the values after power up.)



      Regards
      Wolfgang

      PS: you find different versions of this power meter on aliexpress, some don't have a buzzer but a bigger shunt to measure the higher current. but this 15A version was for my a good compromise to have a buzzer and suitable measuring range.
      Mitglied im MSR Thalmassing Landkreis Regensburg e.V.
      Homepage MSR-Thalmassing
    • Telemetrie Teil 2


      Hier ist der 2. Teil des Telemetrieumbaus. Der erste Teil konnte nicht das Aergernis beheben dass der Lipoalarm immernoch den Lipo leersaugt wenn der Bagger ausgeschaltet ist.

      Das gefaellt mir natuerlich ueberhaupt nicht und da stand fest: Da muss was anderes her!



      Die Loesung ist natuerlich die Pluskabel des Balanceports der in das Telemteriemoduls geht elektronisch zu kappen, wenn die Hauptspannung per Schalter aus geht. Es gibt hier einige Moeglichkeiten, ich habe mich dazu entschlossen per SSR (Solid State Relais) alle drei Stromleitungen ein und aus zu schalten. Prinzipiell reicht es nur das Minuskabel zum Balanceport zu kappen aber es kann dann immer noch sein dass zwischen den Pluskabeln ein kleiner Strom fliesst.

      Ich wollte mich nicht speater rumaergern und habe alle drei Pluskabel unterbrochen. Man kann mechanische Relais nehmen, die aber recht gross sind oder Reedrelais (kleiner), aber ich wollte die kleinste Moeglichkeit um sie direkt im Kabel zu integrieren und habe SMD SSRs genommen.

      Es ist prinzipiell egal welchen Bauformm oder Typ man waehlt solange es entweder fuer DC oder AC/DC ausgelegt ist (ein reines AC SSR wuerde nicht mehr von selbst ausschalten).

      Ich habe einige vom Typ IXYS CPC1017NTR genommen, da sie einfach zu bekommen waren. Man schliesst Plus des Schaltstromes an Pin 1 ueber einen 150 Ohm Wiederstand und Minus an Pin 2.






      Alle drei Plus und Minuskontakte werden dabei parallel beschaltet. Es ist sehr fummelig mit den winzligen SMD ICs zu arbeiten aber es geht mit etws Geduld.

      Die Pluskabel des Balanceport kommen dann an Pins 4 und 5 des IC. Je eine Kabel an einen IC. Das sieht dann so aus. Plus und Minus sind parallel an alle drei IC und die Balancekabel an je einem IC. Der Strom fliesst also "von links nack rechts" den schwarzen Kabeln entlang und die IC unterbrechen ihn. Das rote Kabel ist Minus und wird nicht unterbrochen (muss nicht sein).






      Den Schaltstrom nehmen wir von einer 5V Quelle. Zuerst habe ich ihn aus dem unbenutzten BEC Anschluss einer ESC genommen aber das fuehrte zu komischen Effekten, da der Strom nicht richtig abfiel. Stattdessen habe ich dann 5V aus dem 5V Rail in der Kabine genommen.

      An der Schaltung habe ich ein 2 poligen JST Stecker (rot) angeloetet, damit das Ganze einfach ein und auszubauen ist.





      Das Ganze wurde dann mit Heisskleber vergossen und stabilisiert und mit Isolierband geschuetzt: Fertig!







      Das Kabel wird dann zwischen den Balanceport des Lipos und des Telemetriemoduls gesteckt. Dann wird der andere Stecker an die 5V Versorgung angeschlossen.

      Man kann jetzt den Lipo and den Bagger anschliessen. Wenn der Hauptschalter aus ist, sind die SSR Stromlos und unterbrechen alle 3 Plusleitungen und das Telemetriemodul bleibt aus und zieht keinen Strom.

      Schaltet man den Hauptschalter ein, leitet das BEC des Baggers 5V in das 5V Rail, von da geht es an die SSR, die dann durchschalten und den Strom zum Telemetriemodul leiten, das dann an geht.

      Schaltet man den Bagger aus, unterbrechen die SSR wieder und es wird kein Strom aus dem Lipo gezogen. Wenn man etwas faul ist, so wie ich, ist das eine Tolle Sache :)

      Ein kleines Problem ist dass ein SSR einen hoeheren Innenwiederstand zu haben scheint und etwas die Messung verfaelscht, das es sich nur um ca 0.03V handelt, ist es egal.

      Matt
    • Hi Matt,

      super coole Lösung, und kümmere Dich nicht um die 30mV das erzeugt bei 3,7V einen Messfehler von 0,8% Ich behaupte mal das der unkalibrierte Telemetriesensor eine höhere Messtoleranz hat. Und man kann ja in der Telemetrie den Alarm etwas hochsetzen, aber ich denke mal dass man das eh nur in 0,1V (also 100mV) Schritten machen kann... Also ist der Messfehler der über die SSR erzeugt wird vernachlässigbar...

      Ich nutze diese Lipochecker, da der der einzige ist den man kalibrieren kann und der auch von Werk aus schon sehr genau kalibriert kommt: Junsi CellLog 8S
      den habe ich mal zum Spass bei uns im Firmenlabor an einen hochgenauen Systemmultimeter überprüft und kalibiriert, die Standarabweichung war da 5mV. Und auch hier gilt die Abweichung wird sich bestimmt mit der Temperatur verschieben... und nicht mit dem Standardmultimeter von ebay abgleichen, die haben immereinen höheren Messfehler out of the box. ;) die Meßgeräte die ich nutzen kann kosten dann aber auch soviel wie ein Bagger aus Deutschland... und wir brauchen sowas bestimmt nie bei uns im Hobby.

      Ich behaupte mal das beim Überprüfen vom Lipo alles bis 50mV un-relevant ist beim Laden sieht es etwas anders aus, hier sollte man schon einen guten Balancer haben...

      Gruß
      Wolfgang
      Mitglied im MSR Thalmassing Landkreis Regensburg e.V.
      Homepage MSR-Thalmassing