VW Bulli T2 "Neuzugang "

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • VW Bulli T2 "Neuzugang "

      :moin: :moin: zusammen,

      möchte euch hier mal meinen " Neuzugang " für meine kleine Firmenflotte einen auf RC umgebauten Dickie VW Bus T2 vorstellen.

      Verbaut wurde eine pendelnd aufgehängte und mit zwei Getriebemotoren angetriebene Hinterachse, Lenkservo wurde eingebaut und neue Gummireifen auch.

      Habe Ihn so wie er auf den Bildern zusehen ist erworben, wurde in Weiß lackiert, ein Fahrregler ist ebenfalls schon eingebaut.

      Betrieben wird der Bulli mit einem 2s Lipoakku der hinten auf der Ablage seinen Platz findet.

      Die bis jetzt verbaute Elektrik wurde hinter der Motorattrappe ( in dieser wurde auch der Ein-Ausschalter montiert ) unter der Ablage montiert.

      Zum fahren habe ich erstmal meine 3Kanal Pistolen FB 2,4 Ghz eingesetzt, die ich hier noch liegen hatte genommen.

      Jetzt lasse ich aber erstmal ein paar Bilder sprechen,
























      So, was ich noch vorhabe und machen werde ist, das der T2 noch Beleuchtung bekommt, eine Hängekupplung ( den Hänger werde ich noch bauen ) und seine Firmenbeschriftung.

      ein neuer Fahrer muß auch noch eingestellt werden, könnte sofort los, der T2 ist schon TÜV abgenommen und startklar :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: .

      Anbei noch zwei Bilder meiner Kleinwagen Firmenflotte mit dem Neuzugang,








      So, wenn es hier was neues gibt und ich weiter komme, werde ich wieder berichten, hoffe euch gefällt der " Neuzugang " auch so gut.
      Schöne Grüße aus NRW
      Michael

      :fahrer :fahrer


    • Hallo Michael,
      :top da hast du ja ein richtiges Schmuckstück auf die Räder gestellt :!: :top :res :res :res :res :res :res
      Ich habe allerdings bei meinem Bulli den originalen Antrieb beibehalten, nur das Schwungrad durch einen 280-er Mabuchi ersetzt und die ganze Einheit durch Verwendung von längeren Schrauben und aufgeschobenen Schraubenfedern federnd gelagert. Trotzdem hat noch ein "Planet T5"-Empfänger, ein "China"-Regler und ein "Heng-Long"-Panzerakku im Motorraum Platz gefunden, ohne den Kofferraum zu mißbrauchen. Nur auf die Motor-Attrappe musste ich leider verzichten.



      Herzliche Grüße,
      Wolf ;prost
      :spray das Schlimmste für einen Modellbauer ist eine <X " Lackdose-Intoleranz" <X :spray
      Indoor-Parcours-Sueddeutschland.de