3-Achs Noteboom mit verbreiterbarem Tiefbett

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich hab mir gerade Bilder von einem Original angesehen, bin der Meinung Du hast die Mulde zu tief biegen lassen.

      Bei unseren Tiefladern sind die auch nur viel flacher. Bevor Du die Achsen auseinander schneidest, würde ich mir lieber das Blech nochmal biegen lassen, da Dir sonst zu viel Stabilität verloren geht.

      Die Mulde wenn nur 15mm hat würde leicht reichen.

      Viel Erfolg! :top
      Ich bleib dran :sc
      Beiße nicht die Hand die Dich füttert!

      Gruß, Frank
    • Mir gefallen die niedrigen Mulden z.B. überhaupt nicht. Deshalb habe ich mich auf das Maß, 40mm x 40mm beschränkt.
      Der Tieflader der mir gefällt ist der vom Reikoe hier aus dem Forum. Vom ihm habe ich mir auch viel Bilder angesehen.
    • Ich bin bloß der Koch schrieb:

      Ich hab mir gerade Bilder von einem Original angesehen, bin der Meinung Du hast die Mulde zu tief biegen lassen
      Ich habe sie mir auch nochmal angesehen. Lasse mir jetzt ein neues Blech biegen. Bin von 40mm x 40mm auf 35mm x 35mm runter. Die Radkästen werden dabei gleich mit ausgelasert. Morgen früh bekomme ich Bilder von der CAD Zeichnung.
      Die Achsen müssen dabei nicht mehr auseinader getrennt werden. Nichts desto trotz komme ich nicht drum herum die 12mm Achse auf 6mm im Bereich der Baggermulde auszuklinken. Dabei bleiben mir 6mm übrig. Das wird nichts an der Stabilität ändern. Somit passt auch die Optik wie auf dem Foto:

    • Hallo zusammen

      Ein cooles Projekt das du angehst

      Ich wurde auf Alu bei den tragenden Teilen komplett verzichten und auf Messing und Stahl ausweichen !

      Ich habe selber ein 4achs Tiefbett gebaut, blöderweise aber nur aus 2mm Alu und wenn du bedenkst das ein Bagger oder eine Raupe schon mal 30 -35 Kilo auf die Waage bringt wird dir früher oder später alles über den Haufen gehn !

      Ich habe auch eine Menge Bauzeit investiert und ärgere mich jtz das ich nicht stabiler gebaut habe

      Bei meinem nächsten Projekt kommt nur mehr Messingachsen und Stahlprofile zum Einsatz !

      Ich habe zwar ein schönes Modell gebaut kann aber keine schweren Bagger transportieren max 10 Kilo .



      Das nur als Anregung


      Lg Alex
    • Kärntnabua schrieb:

      Hallo zusammen

      Ein cooles Projekt das du angehst


      Vielen Dank


      Ich wurde auf Alu bei den tragenden Teilen komplett verzichten und auf Messing und Stahl ausweichen !

      Ich habe selber ein 4achs Tiefbett gebaut, blöderweise aber nur aus 2mm Alu und wenn du bedenkst das ein Bagger oder eine Raupe schon mal 30 -35 Kilo auf die Waage bringt wird dir früher oder später alles über den Haufen gehn !

      Ich habe auch eine Menge Bauzeit investiert und ärgere mich jtz das ich nicht stabiler gebaut habe

      Bei meinem nächsten Projekt kommt nur mehr Messingachsen und Stahlprofile zum Einsatz !

      Ich habe zwar ein schönes Modell gebaut kann aber keine schweren Bagger transportieren max 10 Kilo .



      Das nur als Anregung


      Lg Alex
      MIr bleibt nichts anderes wie Alu übrg. Kann weder schweißen noch möchte ich jedes mal zum Schlosser rennen.
      Des weiteren kann ich nicht sagen wie du deinen Tieflader gebaut hast. WIe viel ein Tieflader tragen kann hängt so wie ich denke auch viel mit zusammen wie das Tiefbett gebaut und wie der Übergang zum Hinterwagen gebaut ist. Also das Stück wo sich Hinterwagen und Tiefbett miteinander verbunden sind. Dort und vorne am Schwanenhals liegt das meiste Gewicht ( Ich lasse mich gerne eines besseren belehren ). In endeffekt wird sich früher oder später herausstellen, wie viel mein Tieflader tragen wird.


      Weiter gehts im Baubericht.....


      Hatte jetzt entspannte 2 Wochen Urlaub und bin echt davon ausgegeangen das ich weiter komme wie ich am Anfang geplant habe
      Das war leider nicht so || Ich habe kleine DInge erledigen können....

      Die Idee von marc2 mit den Messing Buchsen in den Achsen habe ich übernommen.
      Dafür habe ich mir einen Messingstab beim Fechtner besorgt und habe mir 6 Hülsen von jeweils 15mm gesägt.
      Die Achsen und Schenkel auf 6mm aufgebohrt und die Hülse darin versenkt.





      Des weiteren musste ich die Felgen verkleben, weil die kleinen schrauben darin nicht hielten.
      Dazu nahm ich Ruderer L530. Der beste Kleber meiner Meinung nach.




      Die Nabenabdeckungen noch auf 8mm aufbohren sowie ein M5 Gewinde in die M4 Mutter.
      Ich frage mich echt wieso man für die Felgen, Radlager für eine 5mm Achse anbietet wenn die Mutter nicht unter die Nabenabdeckung passt. ?(





      Jetzt passen sie ...





      Jetzt sind die Achsen komplett fertig und warten auf den Einbau :D



    • Danke...
      Ich denke auch das sie einiges aushalten werden. 8)

      Hab wieder etwas neue zum Berichten :D

      Gestern bekam ich mein neues Kantblech mit ausgelaserten Radläufen und das in einer absolut hervoragenden Qualität und einem unschlagbarem Preis.
      So ging es auch gleich an die weitere Bearbeitung. Seht selbst in den nächsten Bildern ...





      Im nächsten Schritt habe ich die Einschnitte bzw. Ecken von den schrägen auf beiden Seiten abgeschliffen damit ich den Außenradius von 3mm an der schräge weiterführen kann.







      Damit ich den Radius ordentlich schleifen konnte kam Pattex Stabilit Express zum Einsatz. Damit habe ich die Fugen verschlossen.





      Stabilit lässt sich sauber und Ordentlich schleifen. Es braucht nicht so wie bei Spachtelmasse mehrere durchgänge damit es auf Anhieb glatt wird.
      Sehr zu Empfehlen das Zeug! 8)






      Zu guter Letzt habe ich noch ein Foto mit Achsen... Radläufe passen wunderbar :thumbsup:
      Noch habe ich zu viel Luft zwischen Reifen und Radlauf. Das ändert sich noch da das gesamte Blech noch etwa um 4-5mm nach unten muss.

    • Hallo Timo,

      Viellen Dank :thumbsup:

      Das war echt nicht einfach jemanden zu finden. Das erste war absoluter Murks. Gut, da hatte ich andere Pläne vom bauen her. Beim zweiten brauchte der Herr eine CAD Zeichnung für die Radläufe und das gesamte Blech. Hatte aber dafür niemanden. Viel also weg...
      Der dritte und letzte Metallbauer hat mir alles komplett erledigt inkl. Zeichnung etc.
      Bei ihm wird noch einiges in Auftrag gegeben für den Tieflader. Ein absoluter Meister in seinem Gebiet 8)

      Die Achsen bekomme ich nächste Woche bestimmt fertig zum Einbau. Bis dahin .... GEDULD :D
    • Danke schön...

      Ich habe schon länger nichts mehr an dem Projekt gebaut. Kein Lust :wech
      Zwei Achsen habe ich schon im Bereich der Mulde um 5mm ausgeklingt sowie die Federn montiert und das Heck beim absetzten des Tiefbetts nich in richtung Himmel zeigt.
      Hätte die natürlich auch Starr verbauen können, möchte auch ein wenig Fahrkomfort und keine zu große Belastung für das Fahrgestell.
      Jetzt muss ich mir Gedanken machen zwecks Stoßdämpfermontage damit die Achsen nicht herunter klappen beim Anheben.