Himmelfahrtsfahrtag der IG Roadgamer Sachsen-Anhalt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Himmelfahrtsfahrtag der IG Roadgamer Sachsen-Anhalt

      Hallo Leute

      Da es letztes Jahr leider nicht geklappt hat, wollen wir es dieses Jahr noch einmal versuchen ein paar von Euch zu uns in die nördliche Altmark zu locken.
      Wir wollen in gemütlicher Runde einen Fahrtag mit interessierten Baufahrzeugfahrern durchführen. Die Vorbereitung des Parcours läuft bereits auf Hochtouren. Es gibt einen großen ehemaligen Sandkastenbereich zum ausbaggern und einen 2 m3 Berg Quarzsand um ihn wieder zu verfüllen. Außerdem sind mehrere m3 Erde zu Straßenbau vorhanden. Befestigte Straßen gibt es fast gar nicht. Dafür aber einen großen Ackerbereich, der alle Traktorfahrer ebenfalls einlädt.
      Es können also alle Arten an geländegängigen Fahrzeugen ausgeführt werden.

      Wir werden auf jeden Fall unsere beiden Traktoren mit Anhängern und eine Laderaupe im Einsatz haben.
      Roadgamer Stieven hat auch schon zugesagt, wenn alles klappt mit einem Radlader bei der Arbeit zu helfen.

      Für das leibliche Wohl ist mit Kuchen und Grill auch gesorgt. Und verdursten wird uns auch keiner, das kann ich versprechen.

      In den nächsten Tagen wird es noch ein paar Bilder vom Parcourbau geben, damit Ihr wisst, was Euch erwartet.

      So, ich hoffe ich konnte ein paar Leute neugierig machen, und zum überlegen anregen, Himmelfahrt mit uns zu „arbeiten“.
      Adresse gibt es dann per PN
      Sven
      Grüße aus dem Norden Sachsen-Anhalts
      Mein Scania
      Claas Axion 850
      John Deer
    • So, Leute.

      Himmelfahrt rückt langsam aber sicher näher. Drei Anmeldungen sind schon eingegangen. Ich denke und hoffe da geht noch einiges mehr.

      Hier mal ein paar Bilder vom heutigen Fahrtag unserer Familie.
      Der Wegebau von der Mutterbodenhalde zur Quarzsandhalde begann heute.

      Die ersten Fahrzeuge sind auf der Baustelle angekommen, der Wegebau kann beginnen.






      Ein paar weitere Fahrzeuge haben sich eingefunden um zu helfen.








      Nun auf, um den aufgeschütteten Weg zu planieren.




      So langsam wird der Weg in Richtung Quarzabbauhalde länger.


      Gleich geht’s weiter.
      Sven
      Grüße aus dem Norden Sachsen-Anhalts
      Mein Scania
      Claas Axion 850
      John Deer
    • Weiter geht’s.


      Und weiter geht’s mit planieren.



      So, ich hoffe die ersten Eindrücke haben Euch gefallen. Bald gehts weiter.

      Also, wer am Himmelfahrtstag noch nichts besseres vor hat, ist weiterhin herzlich eingeladen mit uns nach Lust und Laune zu baggern, zu planieren und jede Menge Erde und Sand durch die Gegend zu fahren.
      Sven
      Grüße aus dem Norden Sachsen-Anhalts
      Mein Scania
      Claas Axion 850
      John Deer
    • So Leute, nur noch 3 Tage, bis die Party steigt. Haben heute noch ein paar Sachen vorbereitet. Ich denke wir werden ein paar schöne Stunden verbringen können. Arbeit gibt es jedenfalls mehr wie genug.

      Wenn noch ein paar Kurzentschlossene vorbei kommen wollen, so 3 bis 4 Plätze hätten wir noch frei. Kurze PN, damit ich die Verpflegung planen kann.
      Da es der erste Termin bei uns ist, geht alles frei Haus.

      Na denne, bis Donnerstag. :suptr
      Sven
      Grüße aus dem Norden Sachsen-Anhalts
      Mein Scania
      Claas Axion 850
      John Deer
    • So Leute, Himmelfahrt ist vorbei. Leider war die Wettervorhersage so unbeständig, das noch am Vortag 3 Leute abgesagt haben. Kann ich ja auch verstehen. Wenn man über 200 km Anreise hat, und dann vielleicht noch nicht mal zum Fahren kommt, ist das natürlich nicht so berauschend.

      Nichts desto trotz haben wir mit 3 Leuten doch noch etwas Spaß gehabt. Morgens hatten wir trotz gegenteiliger Wettervorhersage schönen Sonnenschein.

      Aber die Technik machte Probleme. Der neue Motor im Johnny hat sich auf jeden Fall als Muskelprotz herausgestellt. Innerhalb von 10 Minuten hatte er mir die Achswelle aus der Narbe gedreht. Also Reparatur mit Einkleben der Welle. 20 Minuten später war die Welle der anderen Seite raus aus der Narbe. Also wieder Reparatur. Dieses Mal habe ich dann die Wellen etwas bearbeitet, um der Madenschraube etwas mehr halt zu geben. Dann ging es endlich.

      Wir haben eine neue Auffahrt zur Erdabbauhalde gebaut und dann das Plateau vergrößert. Leider hatte meine Laderaupe nach einer Weile deutlichen Kraftverlust im Hydrauliksystem. Wahrscheinlich Verlust von Hydraulikdruck.
      Und dann kam auch schon der richtige Regen.

      Hier ein kurzes schnell zusammengeschnittenes Video von der Bearbeitung des Plateaus.



      Also alles in allem eine leider vom Wetter und technischen Problemen beeinträchtigte, aber doch noch halbwegs schöne Veranstaltung.

      Vielleicht haben wir ja nächstes Mal mehr Glück.
      Sven
      Grüße aus dem Norden Sachsen-Anhalts
      Mein Scania
      Claas Axion 850
      John Deer