MAN TGX 26.540 SZM mit wechselbarem Absetzkipper

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • @Mr-Lego und Marcel: danke für das Lob

      @Marcel: genau aus dem Grund die vielen Kabel. Da meine ReflexStick nicht allzuviel hergibt steuer ich die Funktionen über Multiswitch-Schalter. Rückfahrlicht und Bremslicht werden vom Truck Evo 3 angesteuert. Wenn´s denn dann mal mit ner anderen Funke was wird kann ich das fix ändern :D

      Grüße
      Andreas
      Grüße aus Wuppertal

      Andreas


      AM Transporte
    • Guten Morgen Gemeinde,

      da unter der Kabine recht wenig Platz ist habe ich mich entschlossen die Verteilerplatine für die Rückleuchten
      hinter dem Getriebe im Rahmen verschwinden zu lassen.

      Das Gehäuse ist aus 1,5 und 2mm PS gebaut. Zur Befestigung des Deckels dient 3,2mm Vierkantprofil.
      Auf dem Boden is 3,2x4mm Rechteckprofil zur Befestigung der Platine geklebt.






      Auf der Platine sind die entsprechenden Widerstände.









      Grüße


      Andreas
      Grüße aus Wuppertal

      Andreas


      AM Transporte
    • .... Stoßstange und Beleuchtung standen als nächstes an







      Auch hier ist die Platine wieder kompletter eigenbau







      In einem TGX Prospekt ist mir ein nettes Gimmik aufgefallen das ich unbedingt umsetzen wollte.

      Also mal ausgiebig in der 1:24 er Restekiste gestöbert und was passendes gefunden :thumbsup:

      Ursprünglich war das ein integrierter Nebelscheinwerfer einer F90 Commander Stoßstange.


      Das ist dabei rausgekommen....
      Rnagierleuchte im rechten Einstieg













      weiter dann im nächsten Teil......
      Grüße aus Wuppertal

      Andreas


      AM Transporte
    • Moin Gemeinde,

      als nächstes stand der Zusammenbau der Hütte auf dem Programm.

      Türverkleidungen





      Die Halter sind aus 1mm Alu und mit UHU Kraft an der hütte befestigt.





      Der "Himmel" ist aus 1,5mm PS und am Übergang zur Trennwand mit zwei Stücken 2mm rund PS versehen um ein durchbiegen zu verhindern.






      Aussenspiegel








      Weiter geht´s im nächsten Teil....
      Grüße aus Wuppertal

      Andreas


      AM Transporte
    • Moin Gemeinde,

      von Anfang an war für mich klar das der Gute nen Warnbalken bekommt. Also mal die Augen offen gehalten was einem so in die Hände fällt.

      Das wichtigste war das Lampenglas. Irgendwann kam mir morgens die Idee mich mal an meinem Arbeitsplatz umzusehen.

      Das hab ich dann gefunden




      Ursprünglich ist das ne Aufbewahrungsbox für Bohrer oder Fräser. :rolleyes:


      Dann stand der nächste Platinenbau auf dem Programm.





      Da ich die Platinen unsichtbar haben wollte baute ich eine Abdeckung aus PS.










      Nun mußten ja noch irgendwie die Kabel verschwinden. Das Gehäuseunterteil ist auch aus verschiedenen PS - Profilen.











      Das sind die Einzelteile...






      ... und mal zur Anprobe aufs Dach






      Die Ansteuerung erfolgt über ein Arduino Modul. Darum auch die vielen Kabels :S . Das Modul befindet sich unterm Hochdach.







      Fertig.... :D :D







      Wenn es mir gelingt ein vernünftiges Video zu machen werde ich es hier einstellen (verlinken).


      Nun hätt ich gerne mal Eure Meinung.

      Soll ich die Ecken vom Glas Orange einfärben oder so lassen?

      Im Original gibbet ja beides. Ich bin mir noch nicht so ganz einig :whistling:



      Grüße
      Andreas
      Grüße aus Wuppertal

      Andreas


      AM Transporte
    • Moin Andreas,

      das ist eine klasse Arbeit, meinen Respekt. Du hast extrem sauber gebaut, also kannst du es doch auch durchsichtig lassen. So kann man auch deine saubere Arbeit sehen. Wenn überhaupt, dann nur die Ecken.

      Deine Ansteuerung über das Arduino würde mich interessieren. Arbeitest du über Interrupts und/oder Timer? Nutzt du einen eigenen Kanal an der Funke oder teilst du ihn dir mit anderen Funktionen?

      Wenn du z. B. ein Beier Modul nutzen würdest, könntest du dir den EKMFA mit dem Modul teilen.
    • P.S.: Ich ahbe mir den Bericht nochmal von Anfang an durchgelesen, MAN ist zwar nicht mein Fall aber dein Baubericht ist eine Quelle von Inspirationen, da lese ich gerne weiter mit... ;)
      Wenn du jede LED einzeln ansteuerst würde ich dir empfehlen einen kleineren Querschnitt (z. B. 0.08mm) zu verwenden, dann hast du keine dicken Kabelbündel die irgendwo versteckt werden müssen.

      Wenn du gerne mit Arduino baust, denke mal über eine Kombination mit Transistoren nach, darüber kannst du LEDs super nach Minus schalten und für die LEDs eine gemeinsame Plus Leitung verwenden. Mit einem ATTiny85
      kannst du an einem Kanal bis zu 4 Funktionen schalten. Wenn du das oben genannte EKMFA Muster verwendest, kannst du auf einen Kanal der Funke beliebig viele ATTiny85 schalten. Hier (sanft klicken) mal ein Beispiel aus einem früheren Projekt.
    • Nabbend,

      danke Euch für die lobenden Worte.
      Bin grad dabei rauszufinden wie ich hier ein Video einstellen kann ohne Youtube da ich ja eh nen Webspace habe.

      @gismow :
      Das ist das erstemal das ich Arduino verwendet habe. Der Baustein wird über nen separaten Kanal angesteuert. Plus ist für alle gleich. Jede LED hat nen eigenen Minus vom Arduino.
      Hätt ich grad dünnere Kabel da gehabt hätt ich die verbaut. Mit dem 0,14qmm ging es grade so.
      Programmiert hab ich den Baustein mittels Terraterm. Hierüber werden für jeden Ausgang rein die Zeiten in ms eingestellt. Ist ein bisschen tüftelei aber hat dann doch recht schnell funktioniert.
      Hier mal der Link dazu.

      Nun mal ne Frage von mir: Was ist EKMFA??

      Ich verwende noch ne Carson Reflex Stick. Die wird aber schnellstmöglich gegen was gescheites getauscht. Denke da so an die Taranis X9E. Da ich im TGX platzmäßig echt am Limit bin
      möchte ich kein zusätzliches Modulmehr verbauen. Der einzig freie Platz ist der Tank. Den brauch ich aber warscheinlich für den weiteren Ausbau. Bericht folgt sobald ich weiß ob mein Vorhaben zu realisieren ist 8)

      Ich bin erstmal nur froh das ich bei meinem ersten Projekt meine Ideen so umsetzen konnte.
      Ein einziger kleiner Fehler hat sich allerdings eingeschlichen bei meinen selbstgelöteten Platinen.
      Der linke Seitenblinker blinkt manchmal nicht. Kippe ich dann die Hütte leicht an oder hebe das Modell links unten an der Stoßstange leicht an (etwa 3-4mm) blinkt er wieder ?( .
      Baue ich die LED aus dem Halter und lasse sie am Kabel hängen tritt das Phänomen nicht auf...
      Werde wohl die Hütte nochmal abnehmen müssen um an die Hauptplatine zu kommen. Vielleicht hat sich da irgendwo ne kalte Lötstelle eingeschlichen.

      Video folgt...versprochen :D

      Grüße
      Andreas
      Grüße aus Wuppertal

      Andreas


      AM Transporte
    • LinusZRX schrieb:

      Nabbend,

      danke Euch für die lobenden Worte.
      Bin grad dabei rauszufinden wie ich hier ein Video einstellen kann ohne Youtube da ich ja eh nen Webspace habe.

      @gismow :
      Das ist das erstemal das ich Arduino verwendet habe. Der Baustein wird über nen separaten Kanal angesteuert. Plus ist für alle gleich. Jede LED hat nen eigenen Minus vom Arduino.
      Hätt ich grad dünnere Kabel da gehabt hätt ich die verbaut. Mit dem 0,14qmm ging es grade so.
      Programmiert hab ich den Baustein mittels Terraterm. Hierüber werden für jeden Ausgang rein die Zeiten in ms eingestellt. Ist ein bisschen tüftelei aber hat dann doch recht schnell funktioniert.
      Hier mal der Link dazu.

      Nun mal ne Frage von mir: Was ist EKMFA??

      Ich verwende noch ne Carson Reflex Stick. Die wird aber schnellstmöglich gegen was gescheites getauscht. Denke da so an die Taranis X9E. Da ich im TGX platzmäßig echt am Limit bin
      möchte ich kein zusätzliches Modulmehr verbauen. Der einzig freie Platz ist der Tank. Den brauch ich aber warscheinlich für den weiteren Ausbau. Bericht folgt sobald ich weiß ob mein Vorhaben zu realisieren ist 8)

      Ich bin erstmal nur froh das ich bei meinem ersten Projekt meine Ideen so umsetzen konnte.
      Ein einziger kleiner Fehler hat sich allerdings eingeschlichen bei meinen selbstgelöteten Platinen.
      Der linke Seitenblinker blinkt manchmal nicht. Kippe ich dann die Hütte leicht an oder hebe das Modell links unten an der Stoßstange leicht an (etwa 3-4mm) blinkt er wieder ?( .
      Baue ich die LED aus dem Halter und lasse sie am Kabel hängen tritt das Phänomen nicht auf...
      Werde wohl die Hütte nochmal abnehmen müssen um an die Hauptplatine zu kommen. Vielleicht hat sich da irgendwo ne kalte Lötstelle eingeschlichen.

      Video folgt...versprochen :D

      Grüße
      Andreas
      Moin Andreas,

      das klingt mir eher nach einem Bruch im Kabel, aber die Lötstellen aufzufrischen kann sicherlich nicht schaden.

      Wie schaltest du die Platine über die Funke ein und aus? Ic habein den Dokumenten dazu nichts gefunden.

      EKMFA ist ein Modus ds Beier Moduls. Damit kannst du sehr viele Funktionen auf einen Kanal der Funke legen. Das Modul zählt wie oft man am Kanal z. B. nach links oder nach rechts tippt. Die gezählte Anzahl legt dann die Funktion fest. (1x links oder rechts = Blinker an/aus, 2xlinks=Abblendlicht, 2xrechts = Fernlicht, 3xlinks = Warnblinker, 3xrechts = Lichtbalken, etc....). So bekommst du bis zu 30 verschiedene Funktionen auf einen Kanal.

      Mein EKMFA ist in den ersten 3 Stufen vom Beier belegt. Mein Modul ist mit einem Y-Kabel ebenfalls an dem Kanal und zählt ebenfalls mit. Es reagiert dann bei 4x oder 5x. So brauche ich keinen eigenen Kanal.
    • Moin Peter,

      danke für die Erkärung. Nur das möchte ich so gut es geht vermeiden. Zwei Funktionen pro Kanal reichen mir. Das einzige wofür ich 3 Funktionen gerne hätte wäre
      Standlich - Ablendlicht - Fernlicht.

      Kabelbruch hört sich plausibel an. Werde das nachher fix probieren 8)

      Um die Taster und Schalter von der Carson nutzen zu können habe ich insgesamt 3 Multi Mode Schalter von KDH-Elektronik verbaut die Minus ( 0 Volt ) schalten.
      In meinem Fall habe ich auf Kanal 10 (Taster) die Arbeitsscheinwerfer und den Warnlichtbalken.
      Am Arduino ist GND und 5V für die Ansteuerung. Also Minus vom Multimode an GND und die 5V vom DC/DC Wandler (Hauptplatine).
      Die Ausgänge sind A0 - A4 und D2 - D12. Das ist alles :D
      Theoretisch kann ich noch 4 LED´s über den Arduino ansteuern da er 16 Ausgänge hat.

      @Thorsten ;prost

      Grüße
      Andreas
      Grüße aus Wuppertal

      Andreas


      AM Transporte