Volvo FH16-750 von Verkerk

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Triffnix wrote:

      aso, die Bestandskunden sind eh schon unzufrieden, die sind eh egal...
      Hoffenlicht nicht würde ich meinen. Aber ich würde vermuten, die Logistik ist eine ganz andere.
      Außerdem wurde hier schon mehrmals geschrieben, daß die fehlenden Teile ausgeliefert werden. Von daher sehe ich keine Nachteile für Bestandskunden, wenn Neukunden jetzt direkt einen kompletten Bausatz geliefert bekommen.

      Das bis dato einiges schief gelaufen ist kann niemand bestreiten, ich bin ja selbst auch sehr kritisch wie damit umgegangen wurde. Nun scheinen sie es aber endlich im Griff zu haben und mit der Kommunikation scheint es auch besser zu klappen.
      Allzeit Gute Fahrt,
      Reiner :fahrer
    • Hallo Leser und Verkerk-Mitleider,

      ich bin in den letzten Tagen nicht dazu gekommen Bilder zu machen von meinen Baufortschritt. Aber nun ist Ostern und vielleicht gibt den einen oder anderen Moment wo ich mal Bilder machen kann.
      Allerding bin ich erst bei den ganzen einzelnen Baugruppen bei, diese fertig zu stellen. Da ich immer noch nicht weiß wie ich das mit dem lackieren der Hütte machen soll :(

      Gruß
      Udo
    • Emskoepli wrote:

      Hallo Leser und Verkerk-Mitleider,

      ich bin in den letzten Tagen nicht dazu gekommen Bilder zu machen von meinen Baufortschritt. Aber nun ist Ostern und vielleicht gibt den einen oder anderen Moment wo ich mal Bilder machen kann.
      Allerding bin ich erst bei den ganzen einzelnen Baugruppen bei, diese fertig zu stellen. Da ich immer noch nicht weiß wie ich das mit dem lackieren der Hütte machen soll :(

      Gruß
      Udo
      Hallo Udo,

      Ich habe mich in den letzten Tagen ein bisschen mit dem Bausatz beschäftigt. Ich würde das Fahrerhaus erst zusammen bauen und dann lackieren. Aus meiner Sicht ist das Risiko, dass Kleber mal verläuft sehr groß. Wenn du dann vorher die Teile lackiert hast, ist das Fahrerhaus möglicherweise versaut.

      Viele Grüße Dirk
      Tamiya Mercedes Actros 3363 Green Edition mit Planenauflieger
      Tamiya Scania R470 Orange Edition (befindet sich kurz vor Fertigstellung) mit Kofferaufliege
      Scania R470 Feuerwehr Löschfahrzeug auf Taniya Basis Bauprojekt
      Carson THW UnimogCarson
      GabelstaplerCarson Porsche Traktor
    • Hallo zusammen,

      Emskoepli wrote:

      Hallo Leser und Verkerk-Mitleider,

      ich bin in den letzten Tagen nicht dazu gekommen Bilder zu machen von meinen Baufortschritt. Aber nun ist Ostern und vielleicht gibt den einen oder anderen Moment wo ich mal Bilder machen kann.
      Allerding bin ich erst bei den ganzen einzelnen Baugruppen bei, diese fertig zu stellen. Da ich immer noch nicht weiß wie ich das mit dem lackieren der Hütte machen soll

      Gruß
      Udo

      digiminox wrote:

      Hallo Udo,

      Ich habe mich in den letzten Tagen ein bisschen mit dem Bausatz beschäftigt. Ich würde das Fahrerhaus erst zusammen bauen und dann lackieren. Aus meiner Sicht ist das Risiko, dass Kleber mal verläuft sehr groß. Wenn du dann vorher die Teile lackiert hast, ist das Fahrerhaus möglicherweise versaut.

      Viele Grüße Dirk
      Habe mir da die letzten Tage auch den Kopf darüber zerbrochen, werde es aber auch so machen wie Dirk es geschrieben hat. Zuerst bauen, dann lackieren. Sollte es beim verkleben der Teile doch passieren das man eine Naht nicht so schön zieht oder gar mit Kleber auf den Lack tropft, hat man nicht die lackierung versaut und kann evtl. die unscönen Klebestellen ordendlich verschleifen.

      Werde mich jetzt dran setzen und doch mit einen Baubericht beginnen, einer muß ja den Anfang machen :D .
    • SK-Kipper wrote:

      Hallo zusammen,

      Emskoepli wrote:

      Hallo Leser und Verkerk-Mitleider,

      ich bin in den letzten Tagen nicht dazu gekommen Bilder zu machen von meinen Baufortschritt. Aber nun ist Ostern und vielleicht gibt den einen oder anderen Moment wo ich mal Bilder machen kann.
      Allerding bin ich erst bei den ganzen einzelnen Baugruppen bei, diese fertig zu stellen. Da ich immer noch nicht weiß wie ich das mit dem lackieren der Hütte machen soll

      Gruß
      Udo

      digiminox wrote:

      Hallo Udo,

      Ich habe mich in den letzten Tagen ein bisschen mit dem Bausatz beschäftigt. Ich würde das Fahrerhaus erst zusammen bauen und dann lackieren. Aus meiner Sicht ist das Risiko, dass Kleber mal verläuft sehr groß. Wenn du dann vorher die Teile lackiert hast, ist das Fahrerhaus möglicherweise versaut.

      Viele Grüße Dirk
      Habe mir da die letzten Tage auch den Kopf darüber zerbrochen, werde es aber auch so machen wie Dirk es geschrieben hat. Zuerst bauen, dann lackieren. Sollte es beim verkleben der Teile doch passieren das man eine Naht nicht so schön zieht oder gar mit Kleber auf den Lack tropft, hat man nicht die lackierung versaut und kann evtl. die unscönen Klebestellen ordendlich verschleifen.
      Werde mich jetzt dran setzen und doch mit einen Baubericht beginnen, einer muß ja den Anfang machen :D .
      Ja bitte Felix....
      Die Bilder die ich am letzten Stammtisch gesehen haben, machen Appetit auf mehr :thumbsup:

      Gruss
      Juergen
      "Schritt für Schritt Eli, Schritt für Schritt" (Zitat aus dem Film "Contact")

      Meine Webseite mobacomp.de/
      Mein YouTube Kanal
      Projekt Waage 2.0 hier im Forum
    • RN22.Lars wrote:

      Eine Frage in die Runde.

      Beim Volvo sind reifen dabei....
      Sind das auch genau die gleichen reifen die man im Shop kaufen kann???

      Folgendes Problem.

      Wenn ich die Reifen auf eine Alufelge von RcBrMin stecke oder auf die Tamiya Felgen, dann passen die reifen nicht wirklich.
      Die sind einen müh zu groß vom innendurchmesser.

      Die Tamiya reifen oder Fulda Multiton reifen sitzen schön straff....
      Aber die verkerk sitzen locker :112:
      Muss etwas richtigstellen.
      Habe jetzt nochmals probiert. Auf eineigen Felgen von RcBrmin passen die Reifen, ebenso auf den Felgen von TTM und Scaleclub. Gehen sehr straff auf die Felgen.
      Gruss aus Zwickau von Mike
    • New

      Habe die Beutel ausgepackt und ca. 25 Teile fehlen auf den ertsen Blick - Mail an Support ist schon unterwegs.
      Beutel haben leider keine Nummern, Teile sind vom Giessbaum abgebrochen und fleigen lose herum, ein Beutel war beschädigt.
      Auf den letzen Seiten sind die Teile abgebildet leider stimmen da die Nummer nicht mit dem Beutelinhalt und manche Teile sind überhaupt nicht abgebildet.

      Die Bauschritte sind für jemand der schon ein Truckmodell gebaut hat verständlich für einen Einsteiger nicht immer sofort erkennbar.
      Negativ wie auch im Baubericht vermerkt wird die Hinterachse aussen (Bremsattrappe) verklebt und die Zahnräder sind aus Kunststoff.

      Eine digitale Bauanleitung als PDF wäre mir lieber da man dort eventuelle Fehler schneller korrigieren könnte (meine Meinung).

      Der eine oder andere mag jetzt vielleicht denken das alles negativ ist, trotzdem freue ich mich das Modell zu bauen :)
    • New

      Hallo Hans-Walter,

      stimmt die Beutel sind nicht nummeriert, da muß man sich durchsuchen, aber an sich nicht tragisch :D .

      Ein paar teile fehlen noch, für mich nicht tragisch, das sich da der ein oder andere darüber aufregt ist auch klar. Wie schon gesagt, man kann mit dem Bau beginnen, es gibt genug zum fertigstellen.

      Ganz klar ist aber, das der Bausatz nicht als Einsteigermodell geignet ist, es sollten schon Vorkenntnisse vorhanden sein, sonnst kommt man schnell an seine Grenzen.

      In der Bauanleitung ist auch der ein oder andere kleine Fehler drin, sowas kommt bei so einem Projektstart nun mal vor. Klar, sollte nicht, ist aber halt mal so.

      Für mich ist die Bauanleitung in Papierform ganz OK, habe keinen PC in der Werkstatt, müsste somit dann ja alles ausdrucken. Aber das ist Geschmackssache :) .

      Das Modell zu Bauen macht auf jeden Fall Spaß :top .
    • New

      horstimac wrote:

      Handbuch als PDF:
      https://archive.org/details/verkerk-modelbouw-volvo-fh16-750-instruction-manual-v2.1

      Komanndo zurück, kam gerade an. Könnten aber noch ein paar Teile fehlen.
      Moin Mike,

      die Anleitung ist sehr interessant und zeigt wie detailliert das Modell ist, da steckt eine Menge Arbeit drin.

      Mir sind aber auch einpaar Dinge aufgefallen:
      - Die mittleren Traversen werden geklebt, d. h. wenn der Rahmen einmal montiert ist kann er nie wieder zerlegt werden. Den Motorblock kann man dann z. B. nichtmehr ausbauen. Um an den Motor zu kommen musst du alles davor abbauen um den Motor aus seiner Hülle zu ziehen.
      - Die Seitenscheiben müssen eingeklebt werden. Sollen sie z. B. mal aufgrund von Kratzern getauscht werden, geht dies nicht.
      - Gerade in der Hütte werden extrem viele Teile geklebt. Dies macht eine Lackierung sehr aufwändig, da die Klebestellen vor dem Lackieren der Teile abgeklebt werden müssen. Viele Teile müssen sicherlich vorab lackiert werden, da man z. B. die Hütte nicht abschließend komplett lackieren kann, man kommt it der Farbe nicht in alle Ecken.

      Das Modell ist sehr realistisch, da man kaum Schrauben sieht, aber das viele Kleben macht den Bau mit Sicherheit sehr kompliziert und langwierig, da viele Teile vor dem Einbau lackiert werden müssen.

      Ich bin auf die ersten Bauberichte gespannt und wie die Lackierung der Teile gelöst werden.

      Viel Spaß und viel Erfolg allen Besitzern dieses Schmuckstücks... ;)
    • New

      gismow wrote:

      horstimac wrote:

      Handbuch als PDF:
      https://archive.org/details/verkerk-modelbouw-volvo-fh16-750-instruction-manual-v2.1

      Komanndo zurück, kam gerade an. Könnten aber noch ein paar Teile fehlen.
      Moin Mike,
      die Anleitung ist sehr interessant und zeigt wie detailliert das Modell ist, da steckt eine Menge Arbeit drin.

      Mir sind aber auch einpaar Dinge aufgefallen:
      - Die mittleren Traversen werden geklebt, d. h. wenn der Rahmen einmal montiert ist kann er nie wieder zerlegt werden. Den Motorblock kann man dann z. B. nichtmehr ausbauen. Um an den Motor zu kommen musst du alles davor abbauen um den Motor aus seiner Hülle zu ziehen.
      - Die Seitenscheiben müssen eingeklebt werden. Sollen sie z. B. mal aufgrund von Kratzern getauscht werden, geht dies nicht.
      - Gerade in der Hütte werden extrem viele Teile geklebt. Dies macht eine Lackierung sehr aufwändig, da die Klebestellen vor dem Lackieren der Teile abgeklebt werden müssen. Viele Teile müssen sicherlich vorab lackiert werden, da man z. B. die Hütte nicht abschließend komplett lackieren kann, man kommt it der Farbe nicht in alle Ecken.

      Das Modell ist sehr realistisch, da man kaum Schrauben sieht, aber das viele Kleben macht den Bau mit Sicherheit sehr kompliziert und langwierig, da viele Teile vor dem Einbau lackiert werden müssen.

      Ich bin auf die ersten Bauberichte gespannt und wie die Lackierung der Teile gelöst werden.

      Viel Spaß und viel Erfolg allen Besitzern dieses Schmuckstücks... ;)


      Da gebe ich Dir absolut recht Peter.

      Und genau über diese Dinge habe auch ich mir schon gedanken gemacht.
      Gerade bzgl. lackieren...

      Wenn mein Bayern Star fertig ist, kommt der Verkerk Volvo dran.
      Der soll dann so aussehen.
      Das OK der Firma Trio Trans habe ich auch schon.

      Aufjedenfall werde ich dann als erstes den innenraum bis zu einem bestimmten punkt fertig stellen , dann die Hütte zusammenkleben und Andrea zum lackieren geben.
      mal schauen wie ich das mache...... gerade bzgl elektronik etc...

      ;prost Gruss Lars ;prost
    • New

      Moin,
      Lars der Volvo hat ein tolles Farbenspiel auch wenn weiss und blau vorrangig ist.....

      Mike Danke für den "Plan" sehr sehr aufwendig und wie Peter schrieb....großes aufpassen ist angesagt.

      Freue mich auf die weiteren Ausführungen hier i Forum

      Gruß
      Bernd