MAN SZM 6x6 mit Fliegl Kippauflieger

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • MAN SZM 6x6 mit Fliegl Kippauflieger

      Hallo Leute,

      Tadaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa :well (ab und an bin ich echt schlimmer als ein Kind) :D

      Zu meinem gestrigen Ehrentag habe ich mich u.a. selbst beschenkt. Mein Komatsu ist auf jedenfall nicht einsam. :rolleyes: :love:

      Aus dem Forum habe ich mir ein tolles Gespann gekauft. Eine 6x6 MAN SZM(Tamiya) mit dazugehörigem Kippauflieger/Fliegl. Den Thread des Verkäufers findet man hier: Klick mich





      Sieht er nicht hübsch aus? :love:


      Zuerst habe ich überlegt, Ihn um zu lackieren. Nach dem Auspacken allerdings und mehrfachen betrachten wird er in dieser Farbkombi bleiben. Es sieht super aus und ist zudem auch mit hohem Seltenheitswert versehen. :thumbup:

      Trotzdessen wird es an diesem Gespann einige kleinere Änderungen geben. (Rundumleuchten, Brüstung vorderhalb der Mulde (vom Versand beschädigt), und und und)

      Aber vorerst muss ich auf meine Funke und auf die Akkus warten, damit ich das Gespann auch mal zum laufen bekomme. Dann schauen wir weiter. Hach, freu ich mich auf die erste eigene Beladung. :saint: <3 :love:


      Vielen Dank Markus für das Baby :love: Ich werde es pfleglich behandeln. :top ^^
    • :moin: ANdreas,

      Ein sehr schönes Modell. Wenn ich es nicht besser wissen würde, würde ich behaupten, es ist das ehemals meine
      Es freut mich, dass du dich so über das Modell freust (klasse Wortspiel, oder?)
      Ich wünsche Dir viele schöne Stunden mit dem Gespann. Auf das der TÜV Euch niemals scheidet.
      Ich bin mir sicher, dass du ihn pfleglich behandelst.

      Nochmals viel Spass damit (und wenn du Fragen hast, einfach melden) :top ;prost ?part :pfeiff :112: :] :sc


      Gruß
      Markus
      Geht nicht, gibt`s nicht

      Gruß Markus


      Meine Modelle

      MB SK 8x8 Abrollkipper
      Hüffermann Abrollanhänger
      LiuGong Radlader


    • Hallo Leute,


      heute ging es bisschen weiter. Das Gespann wurde umgemeldet, der Fahrer sitzt schon mal Probe, das Namensschild und die Lenkpausenlektüre darf auch nicht fehlen. Ebenso gab es an der Fahrerhausrückwand die ersten Aufkleber. Aber seht selbst:







      Ich frage mich jetzt nur, ob ich auf den Auflieger das "A" auch noch aufkleben oder weglassen soll...

      Nun geht es raus an den Grillkamin, der will schließlich auch fertig gemauert werden.
    • :moin: :moin: Andy,

      na, ich glaube, ich kaufe den Hobel zurück. Ummeldung geht dann auf meine Kappe ?wegl ?part
      Ne Quatsch. Das sieht ganz gut aus, kleine aber feine Dinge, welche nicht sofort und zu sehr auffallen.
      Ich wäre mit dem Gespann ja gerne durch den Dreck gefahren, hatte nur leider, wegen Parcoursmöglichkeiten, nicht wirklich die Möglichkeit einen soplchen zu finden.
      Aber im Haus hat er ja seine Dienste auch gut und zufriedenstellend verrichtet :top :112:

      Viel Spass mit dem Gespann und immer schön Bilder posten, die interessieren mich natürlich, weil ich gerne wissen würde, wie er sich im Gelände schlägt.



      Gruß
      Markus
      Geht nicht, gibt`s nicht

      Gruß Markus


      Meine Modelle

      MB SK 8x8 Abrollkipper
      Hüffermann Abrollanhänger
      LiuGong Radlader


    • Hallo Leute,


      nachdem es letzte Woche mit dem maurern des Grillkamin's endlich zu Ende ging, konnte ich mich voller Tatendrang meinen Babys widmen. Zunächst mal ging es mit ein paar Aufklebern noch weiter:







      Die Akku-Lieferung kam auch an. Diesbezüglich habe ich mir die Stecker passend für mein Ladegerät gemacht, sowie eine Adapterleitung angefertigt:



      Zudem gefiel mir am Dach die klitzekleine Unebenheit der abgeänderten Windabweiserhalterung nicht (nicht übel nehmen, Markus):



      Die Lösung war mir schnell klar. Rundumkontrollleuchten. Gleich zwei von Pistenking bestellt. Dazu noch ein MM4 von Servonaut. Der Umbau kann beginngen:




      Die ganze Woche habe ich mich gefragt, ob das scale-gerecht ist. Da ich viel mit dem Auto unterwegs bin, habe ich diese Woche besonders auf diese SZM ein Auge geworfen. Nun ja, ich hab vielerlei Varianten gesehen. U.a. auch welche, die Ihre RKL so weit hinten hatten. Also alles in Ordnung.

      So sieht das ganze nun von Vorne aus:




      Desweiteren kam an den Seiten noch ein MAN-Schriftzug und als kleiner Kontrast die hinteren Seitenscheiben(natürlich getönt/Schwarz).




      Als nächstes störte mich teilweise die unordentliche Elektronik(auch hier Markus, nicht böse sein) ^^ .


      Leider schon ein bisserl zerrupft, sah der Anfangszustand grob so aus:





      Erstmal alles komplett auseinandergequirlt und einen Überblick verschafft. Dann habe ich mir mittels Hülsen eine zweite Etage gebaut:



      Nachdem dies geschafft war, habe ich mir dazu noch die Platte (ABS) zurecht geschnitten, gelocht und befestigt. Anschließend noch das MM4 sowie Kabelhalterungslaschen montiert. Fertig aufgeräumt sah das dann so aus:





      Der Empfänger hatte auch noch Anspruch auf einen Platz. Natürlich bekam er diesen.



      Ein Schalter für die ganze Elektronik habe ich auch gleich verbaut. Ebenso eine Sicherung.





      So, dass war's hier für's erste. Ist doch viel vorwärts gegangen.


      Und mit folgendem Bild geht es demnächst weiter. Ihr könnt derweil rätseln, was ich damit vorhabe. 8| :D


    • :moin: Andy,

      ja, was soll man da sagen. Du hast am äußerlichen ja nicht viel geändert, aber das gefällt mir. Sieht im ganzen sehr stimmig aus.
      naja, zur Elektronik muss ich zu meiner Schande gestehen, dass ist nicht meins. :fiess :pfeiff
      Die Kabel lasse ich immer gerne in originallänge (wobei ich beim AROCS schon dazugelernt habe) und solange alles funktioniert und die Hütte passt, ist alles gut :wech :kratz :well :geht


      Weiterhin viel Spass mit dem Gespann und lass uns an der Lösung des Rätsels bitte teilhaben.



      Gruß
      Markus
      Geht nicht, gibt`s nicht

      Gruß Markus


      Meine Modelle

      MB SK 8x8 Abrollkipper
      Hüffermann Abrollanhänger
      LiuGong Radlader


    • Hallo Markus.

      Danke. Freut mich wenns dir gefällt. ;prost
      Äußerlich wird nun nichts mehr geändert an der SZM. Wenn die Funke endlich kommt, wird programmiert/eibgestellt und dann kann der Spaß kommen. :D
      Was ich vllt. noch an der SZM machen werde. Die Litzen der Rückleuchten in Spiralschläuche verstecken.

      Bezüglich dem letzten Bild. Das habe ich von einem Kollegen aus nem anderen Forum abgeschaut. Das dient zur Füllung der Reifen. Flüssigsilikon das dann aushärtet. Der Reifen wird hart, ist aber trotzdessen in gewisser Weise elastisch. Also kein Holzrad. :D

      Ps: Beim ersten Test gestern an der SZM bin ich in Deckung gegangen. Nicht das was abraucht, schiesst o.ä. Und was passierte? Die Blinker gingen einmal an (ZV) und das Geräusch der Tür war zu hören. :D Ihr könnt euch sicherlich vorstellen mit welcher Freude ich dies meiner Frau vorführte. Sie konnte die immense Freude meinerseits nicht ganz nachvollziehen. :D :wech
    • Hallo Leute,


      hier ging es die Tage auch weiter.


      Nach dem Tipp eines Forenuser's im anderen Forum habe ich mir dieses oben abgebildete Flüssigsilikon bestellt. Dies soll in die Reifen. Also zunächst mal abmontieren:



      Dann habe ich die Reifen alle von den Felgen abmontiert, auf der Innenseite der Reifen je drei Löcher mit eienr Lochzange erstellt, die Reifen wieder aufgezogen und parat gelegt:



      Dann die Abformmasse gemischt (Die Farbe passt beinahe zum Joghurtbecher --> Kirsche)



      Die erste Ladung war dann fertig:



      Und heute morgen kurz vor der Arbeit wurden die Zwillingsreifen ergänzt und ebenfalls gefüllt:




      Das war eigentlich die letzte Ergänzung am MAN. Vielleicht, iiiiiirgendwann die Leitungen von den Heckplatinen in Spiralschläuche verstauen. Sonst bleibt er nun so.


      Morgen kommt meine Funke vom Service zurück und dann werde ich den MAN mal zum Leben erwecken... Freu mich schon sehr.
    • MarkusDN schrieb:

      :moin: Andy,

      bin gespannt, wie das mit den Reifen funktioniert.
      Hoffe, das klappt so, wie du es Dir vorstellst.

      Fürt morgen (Fernsteuerungserhalt) drücke ich Dir feste die Daumen :top ?wegl :112: :] :sc
      Bin gespannt, was du dann zum "Fahrverhalten" sagst.


      Gruß
      Markus
      Hallo Markus,

      vielen Dank. :dan

      Erstmal muss ich das Gefährt zum laufen bringen. Mal sehen wie schnell ich mit der Funke zurecht komme... Dann kann ich berichten... :rolleyes: :D :love:
    • Hallo Leute,


      nach langer Zeit kann ich wieder was berichten. Wenn auch nur minimales. Der Urlaub und der Umstand des anderen Hobbys rauben mir gerade meine verfügbare Freizeit. Aber auch das geht rum...

      Der MAN läuft mittlerweile, der Sender ist fürs erste programmiert. Kleine Baustellen gibt es aber trotzdem noch. Der Servo für die Sperren war defekt. Diesen habe ich neu bestellt und verbaut (den
      identischen, der davor verbaut war https://www.conrad.de/de/savoex-mini-ser…-jr-453628.html )



      (Wie Ihr sehen könnt, habe ich auch die Kabel der vorderen Platinen in Spiralschläuche gefrimelt)
      Nun, wie soll ich sagen? Ich bin mir nicht ganz sicher, ob der Servo der richtige ist? Wenn ich die Sperren anziehe, macht der Servo eigenartige Geräusche, wie wenn er will und nicht kann.... Also er
      zieht schon an, aber wenn er auf der Position "Sperren" bleiben soll und die Bowdenzüge angezogen sind, gibt er eben Geräusche von sich, wie wenn er will und nicht kann... Schwer als Anfänger dies zu beschreiben.


      Was habt Ihr hinsichtlich diesem Problems an Erfahrung? Welche Servos verwendet Ihr hierfür? Ich werde noch - auf einen Tipp eines anderen Forenkollegen (vielen Dank Markus) - die Bowdenzüge neu einstellen, aber ich vermute, daran wird es nicht liegen...

      Desweiteren ging es am Auflieger weiter. Dort hat eine Stütze auch Ihren Dienst quittiert.. Diese habe ich instand gesetzt.

      Am Auflieger wurden nur 2 von insgesamt 3 Achsen verbaut.



      Irgendwie wollte ich dieses Loch gekonnt geschloßen haben... Entweder ein Seitenaufprallschutz, oder einen Werkzeugkasten. Ich habe mich für die Kästen entschieden. Sieht man zwar nicht so wirklich oft, aber gefällt mir besser.



      So das war's für's erste. Kommende Woche werde ich auch so gut wie gar keine Zeit haben. Aber die Woche drauf sollte es dann mit dem Bagger weiter gehen...

      PS: Vllt. habt Ihr ja noch eine Idee oder Meinungen bezüglich des Sperservoproblems?