Sennebogen 840 M

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Hallo,

      RC Menzinger Agrar wrote:

      Frage: hast Du länger am Reißbrett oder Computer geplant oder einfach drauf los gebaut
      Stefan,nur ein bischen Planung,1:50 Modell,ein paar Unterlagen habe ich vom Hersteller bekommen und ein paar leere Blätter ,daß wars mehr brauche ich nicht zum Glücklich sein.
      Ich habe einen ganzen Ordner voll von solchen Zeichnungen,von fast jedem Modell das ich bis jetzt gebaut habe, gibt es noch Zeichnungen oder Skizzen.
      Das Problem bei dem Bagger war für mich der Unterwagen,da ich vorher nur Kettenbagger (954 und 984)gebaut hatte,ein Radbagger war
      völliges Neuland für mich.Deswegen habe ich ihn ja auch zwei mal gemacht.

      The post was edited 1 time, last by Waldmoped ().

    • Guten Abend,
      ich habe es endlich geschaft Bilder vom aktuellen Unterwagen zu machen.Es wurden mehrere Sachen verbessert,zum einen bekam er ein paar neue
      Reifen,die mir jetzt viel besser gefallen.






      Das nächste war eine verbesserte Pumpe,diese macht jetzt nicht mehr so ein Lärm wie die Alte.



      Der nächste Punkt war die Abstützung,hier muste ich mir was neues einfallen lassen,da es ja Hydraulisch (oben Halten) nicht funktionierte.
      Hier kam ein,ich sag mal Fanghaken dazu,zum einsatz.Dazu muss ich die Stützen einer Seite (vorne/hinten ) bis zu einer gewissen höhe ausfahren,kurz vor Hubende der Zylinder fällt der Fanghaken hinter den Kolbenstangenschutz,durch das Absacken des ganzen Baggers steht er dann Bombenfest.Die Endriegelung funktioniert genauso,Zylinder ganz Ausfahren und zwei Miniservos die über ein Seil mit dem Fanghaken verbunden sind,heben diesen ein paar millimeter an damit die Zylinder einfahren können.
      Leider kann ich davon keine Bilder zeigen da man es jetzt nicht mehr sehen kann,nur die Servos zur endriegelung und die Ansteuerung des Fanghakens kann ich euch zeigen.










      Hier sieht man gut wie weit er Ausgehoben wird,es ist möglich das auch noch zu erhöhen,aber für mich langt das.





      Die Elektrick war der nächste Punkt,alte Fersteuerung raus ,Brixl rein ,dadurch konnten ganze Kabelstränge endsorgt werden und das bedienen des Unterwagens wurde viel einfacher.




      Hier jetzt noch ein paar Bilder des Unterwagens
























      So das wars erst mal,morgen gehts mit dem Oberwagen weiter,wenn interesse besteht.

      The post was edited 2 times, last by Waldmoped ().

    • Hallo Michael,

      sehr beeindruckend und intressante Details.
      Frage: die Achse mit dem roten Diff. Hast Du da die Achsschenkel selber gemacht? Wo hast Du das rote Diff-Gehäuse her? Auch Eigenbau? Ist das Guß oder Fräs?

      Grüße Stefan
      Grüße Stefan
      a moi seng ma uns wieder... :kehr youtube: www.youtube.com/user/blusharx/videos

      Fumotec Komatsu PW180-10 # Scaleart MAN TGS 6x6 DSK # Robbe H50
      Im Plan: MB Trac 1:8, Teleskoplader 1:8
    • Hallo Miteinander,

      berger wrote:

      Ist da beim Antriebsmotor ein Planetengetriebe angeflanscht?
      ja Simon,ein Faulhaber Planetengetriebe 48:1 ,davon konnte ich mal auf einer Ausstellung mehrere erwerben,für eine Handvoll Euronen habe ich
      4 Stück bekommen,als ich Zuhause den richtigen Preis gesehen habe bin ich fast umgefallen.


      RC Menzinger Agrar wrote:

      Frage: die Achse mit dem roten Diff. Hast Du da die Achsschenkel selber gemacht? Wo hast Du das rote Diff-Gehäuse her?
      Stefan,die Diff-Gehäuse gehöhren zu den Achsen (Bönning Achsen),die habe ich nicht selber gemacht,aber bei den Achsschenkeln gebe ich dir recht
      die sind eigenbau.
      Da die Achsen für LKW gedacht sind ist auch bei diesen Achsen der Achsbolzen ein paar Grad schief gebohrt,somit funktioniert das mit Zwillingsbereifung nicht (Äußere Reifen hat beim einlenken kein Bodenkontakt mehr),deshalb muste ich neue Achsschenkel bauen.
      Hier sind 3 Bilder zu den Achsschenkeln,sind zwar vom Liebherr Radbagger ist aber das selbe wie beim Sennebogen.









      Für weitere Fragen stehe ich gern zu verfügung.

      The post was edited 1 time, last by Waldmoped ().

    • Hallo Miteinander,
      der Unterwagen dürfte abgearbeitet sein,wenn noch fragen sind einfach stellen,so macht das mehr spaß hier.
      Als nächstes kommt der Drehkranz,dazu muß ich sagen das ich diesen nicht selber gedreht habe,gezeichnet habe ich ihn ,gedreht wurde er mir aber von der Firma BaMaTec.
      Ich habe zwar eine Drehbank aber das wäre im Durchmesser zu groß gewesen.
      BaMaTec machte mir auch die Grundplatte für den Unterwagen und für den Oberwagen die zwei Platten zur Aufnahme des Arms.

      Der Drehkranz besteht aus zwei Dünnring Lagern und einem Aussenverzahntem Ritzel,die miteinander verschraubt sind,die Kraftübertragung zum Motor übernimmt ein Schneckengetriebe.
      Hier habe ich zwei Bilder,ist zwar auch wieder vom Liebherr aber ist identisch mit dem vom Sennebogen.Leider habe ich nicht mehr Bilder davon.SORRY






      Als nächstes gehts dann mit dem Oberwagen weiter,hier schon mal zwei Bilder.






      Jetzt muß ich leider in die verhasste Nachtschicht!!!!!

      The post was edited 1 time, last by Waldmoped ().

    • Schönen Guten Tag,
      hier gehts mal weiter mit dem Oberwagen.
      Das interesanteste an diesen Bagger finde ich die Kabinenverstellung,mit ihr kann die Kabine nach oben gefahren werden,bei diesem Bagger sogar nach vorne,damit der Baggerfahrer auch in den Schiffsbauch sehen kann und keinen Schaden anrichtet.

      Alle Teile der Kabinenverstellung wurden aus Messing hergestellt,die Zylinder sind recycelte Leimbach Zylinder, von denen ich nur das Kopfstück und den Boden genommen habe,so konnte ich mir die Länge und den Hub anpassen.Neues Zylinderrohr und eine neue Kolbenstange und fertig waren die neuen Zylinder.
      Die Schlauchanschlüsse sind teilweise selbergedrehte,benutze aber auch Anschlüsse von Festo,Schlauch ist von Leimbach 3 mm.
      Die Elektrik war auch nicht einfach da alle Kabel die in die Kabine gehen auch schön verlegt werden mußten,vorallem beim Monitor war das ein problem,die Kabine war ja schon fertig,beim versuch die Kabel zu verlängern habe ich mir einen Monitor kaputt gemacht,darf man nämlich nicht ,hinterher ist man immer schlauer.Die Kabel wurde alle als Hydraulikleitungen getarnen,was ich glaube gut gelungen ist.Es wurden gleich ein paar Kabel zur reserve eingezogen,es könnte ja sein das noch ein paar Elektrische Sachen dazukommen.




      Der Fahrer fühlt sich wohl in seiner Kabine.





      Den Monitor habe ich an die Decke gehängt ,so ist er nicht im blickfeld des Fahrers.















      Die Kabel enden auf der Grundplatte alle in Steckern,zur besseren demontage.




      Kabelverlegung




      Kabine von vorne,Beleuchtung ist genügent vorhanden um auch bei Nacht zu Arbeiten.


      Bis zum nächsten mal
      Gruss Michael
    • Ganz, ganz "lecker" gemachtes Teilchen, macht Appetit auf mehr - meine soetwas wie
      bewegte Bilder !
      Gruß Chris
      Meine Modelle: Actros 8x8 Truck Trial, Komatsu PC450LC, Oshkosh Hemtt,
      Hitachi Zaxis 470 und 870, Liebherr LR634, Liebherr 944, Liebherr 954, Liebherr 843,Liebherr 754, O&K RH20 mit Felsklappschaufel, O&K MH6, O&K L55,Weserhütte HW 70, Komatsu D155AX, Kaelble PR125, Bomag BW225 D-3, Caterpillar 385CL, Volvo A25C, Volvo A25D, Kirovets K700, MAN Kat 884 Truck Trial, Claas Xerion 5000 mit Krampe, Bergepanzer Büffel, Unimog U300
    • Hallo Kollegen,

      R1100SL wrote:

      Ganz, ganz "lecker" gemachtes Teilchen, macht Appetit auf mehr - meine soetwas wie
      bewegte Bilder !
      Chris,wenn nur Trockenübungen bei mir Zuhause,dauert aber noch ein wenig da ich einen kleinen Umbau gemacht habe und der ist noch nicht ganz fertig.

      Truckerdn wrote:

      Videomaterial erwünscht
      Markus,wie oben geschrieben nur Trockenübungen bei mir Zuhause,aber von der Kabinenverstellung werde ich heute Abend noch ein kleines Video
      hochladen.
      Gruss Michael
    • Bin auch schon auf Spannung geschaltet ! :kaffee
      Gruß Chris
      Meine Modelle: Actros 8x8 Truck Trial, Komatsu PC450LC, Oshkosh Hemtt,
      Hitachi Zaxis 470 und 870, Liebherr LR634, Liebherr 944, Liebherr 954, Liebherr 843,Liebherr 754, O&K RH20 mit Felsklappschaufel, O&K MH6, O&K L55,Weserhütte HW 70, Komatsu D155AX, Kaelble PR125, Bomag BW225 D-3, Caterpillar 385CL, Volvo A25C, Volvo A25D, Kirovets K700, MAN Kat 884 Truck Trial, Claas Xerion 5000 mit Krampe, Bergepanzer Büffel, Unimog U300
    • Hallo,
      hier das versprochene Video,es ist nichts besonderes,ich wollte euch nur zeigen was ich mit der Kabine machen kann.
      Im Video sehen die Bewegungen komisch aus ,daß hängt aber an der Bedienung der Fernsteuerung mit nur einer Hand.

      The post was edited 1 time, last by Waldmoped ().