Fuhrparkerweiterung MAN "White-Lion"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fuhrparkerweiterung MAN "White-Lion"

      Seit längerer Zeit spiele ich mit dem Gedanken meinen "Anders-Speziallogistik" Fuhrpark mal wieder etwas zu vergrößern.

      Da es für mich eigentlich nur MAN gibt, war die Auswahl auch nicht allzu groß.

      In der ersten Planungszeit für dieses Modell war eigentlich klar das es eine MAN TGX xxl 4x2 Euro6 SZM werden sollte. Doch als ich mir dann mal meinen gesamten Fuhrpark so anschaute, fiel mir auf, das ich eigentlich nichts neues im Fuhrpark habe, meine neueste Zugmaschine ist im wahren leben auch schon über 10 Jahre alt, und der Transportalltag nur mit guten Gebrauchten läuft. Also das ganze nochmal überdacht und zu dem Entschluss gekommen das ich meinem Modell- und Originalhersteller treu bleibe und einen

      MAN TGX xxl 18.680

      in den Fuhrpark aufnehmen werde. Da es sich hierbei um einen V8 handelt, bekommt er wie mein anderer V8 auch nicht die für mein Transportunternehmen übliche blau/weiß/rote Lackierung sondern wird weiß und auf den Namen "White-Lion" getauft.

      Dann mal an die Teileliste:

      -MAN TGX Fahrerhaus mit Spoiler und Seitenverkleidung
      -Wedico 2-Achs Profirahmen
      -Scaleart Antriebsachse
      -Servonaut Unterflur Antrieb
      -Servonaut Regler und Sound
      -Scaleart Tank und Kotflügel
      -.....usw. weitere Teile ergeben sich während des Baus.

      Ich habe mir vorgenommen hier einen mehr oder weniger ausführlich Baubericht zu posten, was aber bei mir doch etwas länger dauern kann.

      So, los geht's:

      Ich bin mit den Profirahmen von Wedico im großen und ganzen sehr zufrieden nur der Rahmenabschluss ist besonders für Sattelzugmaschinen nicht die schönste. Also mal ein Stück Alublech genommen und das nachfolgende Teil daraus gedengelt.



      entspricht noch nicht meinen Erwartungen, aber irgendwie lässt meine Genauigkeit mit den Jahren immer mehr nach.... ;(

      Weiß vielleicht jemand einen Hersteller der passen zu Sattelzugmaschinen mit 60mm Rahmenbreite optisch ansprechende Quertraversen anbietet. Ich hab da bis jetzt nichts passendes gefunden außer der gekröpften zur montage der Anhängerkupplung. ich sags wies ist, am liebsten würde ich momentan mein Teil in die Tonne klopfen und ein gekauftes verwenden. Vielleicht weiß ja jemand was brauchbares.
      Gruß Frank

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von opel71 ()

    • Ich weiß ich habe euch hier nicht mir richtig interessanten Bildern versorgt, aber vielleicht kann mir doch jemand weiter helfen.

      ich habe den Rahmen von Wedico, der vom Radstand her bis auf ein paar mm identisch ist mit dem von Scaleart.

      Dann habe ich den Batteriekasten von Scaleart verbaut, welcher ja wegen dem großen Auspuff, der in Eigenbau entsteht, recht weit hinten sitzt. Jetzt bleiben mir bis zum hinteren Kotflügel noch ca 4cm wo weder ein Ersatzrad noch ein Tank platz hat. Beim tank wäre es noch weniger Platz, da die Halterungen von der Wedico Seitenverkleidung im weg wären.

      Hat irgendjemand zufällig einen V8 TGX als Sattelzugmaschine oder zumindest ein Bild wie es da aussieht. Vom Modell, egal ob Wedico oder Scaleart. Aber bitte bedenken das Wedico den Batteriekasten weiter vorne platziert, wodurch der V8-Auspuff nur noch als Blende Platz hat.

      Ich hoffe irgendjemand versteht mein Anliegen und kann mir evtl. weiterhelfen.

      Mit Bilder versorg ich euch später.
      Gruß Frank

    • :moin: :moin:

      das geht zu schleppend, bau schneller ?wegl ;prost
      Der Anfang sieht spitze aus und schön in weiß, das wird :top :top :top :top :top
      Beste Grüße, Stefan


      Der Fuhrpark:
      Tamiya Volvo FH12 im Holland Style (verkauft)
      Tamiya MAN TGX 18.440 4x2 (stillgelegt)
      (Tamiya) MAN TGX 18.440 4x2 LLS-U (ruht)
      Kurzes Containerchassis (reloaded) (voll einsatzbereit)
      Tamiya Mercedes-Benz Arocs 1848 LS 4x2 (im Bau)
    • Ich hab hier mal wieder etwas weiter gemacht.

      Der Platz für den Akku ist im Untergeschoß entstanden. Hier wird es wohl mein erstes Fahrzeug werden wo ich den Akku wechseln kann.



      Daneben kommen noch Empfänger und Amo und davor der Regler.

      Auch mit dem Inneren habe ich schon mal angefangen. Der Kasten ließ sich nicht vermeiden da darunter der Akku sitzt. Soll aber so weit wie möglich noch versteckt werden.



      und wo ich schon dabei war habe ich auch die hintere Fahrerhausaufhängung verändert.

      Gruß Frank

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von opel71 ()

    • Ein kleines aber für mich sehr wichtiges Detail wurde auch angefertigt.

      Die Kotflügelverbreiterungen an den vorderen Radläufen..... Die Schrauben kommen noch, ich muss mich nur noch für eine Größe entscheiden.





      Ich hoffe ich langweile euch nicht, ist halt kein Tamiya.....
      Gruß Frank

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von opel71 ()

    • U-Bahn schrieb:

      opel71 schrieb:

      Der Kast ließ sich nicht vermeiden da darunter der Akku sitzt. Soll aber so weit wie möglich noch versteckt werden.
      Nicht schlimm, da das Original ja auch nen Motortunnel hat. Wenn du möchtest, mach ich nachher beim Original ein paar Fotos und schwinge das Maßband! ;)

      Gruß,
      Christoph


      Aber nicht so einen hohen Motortunnel. Danke für das Angebot mit den Bildern, aber ich denke bei MAN-Bildern habe ich auch eine sehr gute Quelle 8)
      Gruß Frank