1000 Fragen zu meiner BZ plus

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • 1000 Fragen zu meiner BZ plus

      Hallo BZ-Fangemeinde,

      1)
      Was ist UL1 /UL2 ?? , Zitat von BZ Bauanleitung :
      Die Stecker BATT, UL1 und UL2 sind im Ursprungszustand parallel geschaltet. Das heißt: Die Spannung, die an einem von Ihnen angeschlossen ist liegt automatisch auch an den anderen Beiden an.

      wozu dann diese Siftleisten da ?? ?( ?(


      2. )
      Welchem Steckplatz soll ich Fahrakku anschliessen ? Es gibt da zwei.....? Hier Bild >>



      3 )
      Mir fehlt für heckanschluss ein einzige leitung .
      In dem Stecker 12polig sind für LED Rückleuten und 2 Servos.
      ich überlege Die Plusleitung für beiden Servo zusammenlegen,aber darf man auch die GND ( Minusmasse) auch zusammenlegen?? Normalweise ist das egal,oder funktioniert Servo anders wg Signal ?
      Hier Bild :


      ist das OK?

      4) vielleicht letzte Frage :
      Da ich wie schon vorher bekannt viele servoausgänge brauche, mindestens 17-19...
      ich überlege nun die Empfänger auf 18 Kanäle umzubauen,dafür fällt Lichtausgänge weg.
      ich habe bisher nie Lichtmodul gehabt,bis jetzt nicht! ich überlege für fehlende Lichtausgänge eine Externe Lichtmodul zu kaufen ( Servonaut,CTI,GEWU ua).
      ODER So lassen,dazu Auswertemodul für weitere Servoausgänge kaufen!?
      Was ist besser und billiger ?
      Haufen Kabelsalat ist schei*** !!

      5)
      Laut Olaf hier forumbericht ist ab 6V senderakku nach Erfahrung besser als 4,8V ,also ich löte mal 6Zellen...ok?

      6) äh ...??
      erstmal wenn ich Alublech da habe,dann kann ich Sender zusammenbauen und so ausprobieren und hier fragen stellen...
      Grüssle Siggi

      Wer Fendt fährt,der führt....

      Fendt Vario 936 mit Frontlader (1:13,5)
      Fendt Vario 930 (1:14-1:16)


    • 3 )
      Mir fehlt für heckanschluss ein einzige leitung .
      In dem Stecker 12polig sind für LED Rückleuten und 2 Servos.
      ich überlege Die Plusleitung für beiden Servo zusammenlegen,aber darf man auch die GND ( Minusmasse) auch zusammenlegen?? Normalweise ist das egal,oder funktioniert Servo anders wg Signal ?
      Hier Bild :


      ist das OK?



      So habe ich es bei mir auch gemacht! Ich habe + und - vom Servo zum Bec gelegt und die Signalleitung zum Empfänger laufen. Das ganze habe ich bei drei Servos so gemacht und es funktioniert tadellos! :top
      Gruß Matze :222
    • Hallo,

      zu 1) Es gibt verschiedene Varianten der Stromversorgung des Empfängers. Das ist in der Anleitung gut beschrieben ( internes BEC, externes BEC etc. ) Bei Verwendung des internen BEC gehört an den Anschluss BATT die Systemspannung ( z.B. 12V ). Diese Spannung liegt auch an UL1 und UL2. Diese Verbindung kann aber getrennt werden ( an X1 ) und dann kann an UL1 oder 2 eine andere Versorgungsspannung für die Schaltkanäle( z.B. 5V ) angelegt werden. Das ist sehr variabel.

      zu 2) Beide sind gleichwertig, es muss auch nur eine Variante bestückt werden.

      zu 3) kein Problem, Plus und Minus kann zusammenmgefasst werden

      zu 4). Es können problemlos 2 Auswertemodule kombiniert werden ( mit einem Patchkabel ). Wenn 18 Servokanäle reichen, kann an Anschluss R ein Pistenking-Adapter und in das Modell Pistenking-Module. Das vereinfacht die Verdrahtung und ermöglicht alle Lichtfunktionen inkl. IR und Auflieger.

      zu 5) ich habe 5 Zellen = 6V

      zu 6) viel Erfolg :)
      Viele Grüße Uwe






    • Hallo Matze,das dacht ich mir schon. prima,dann werd ich 's machen.

      Hi Uwe,danke für alle Antworten zu meine Frage.
      Das Anleitung ist gut beschrieben,aber ich bin nicht so gut Deutsch und darum etwas unsicher.
      Zb über Servo Stromversorgung x2 und x3 musste ich 5x lesen bis ich kapiert hab.hab damals auch mal hier gefragt wg externeBec 6v statt 5,5v.
      Egal was da Anleitung steht,muss ich langsam und 3mal durchlesen...bei euch 1x. !scwiz !scwiz

      5zellen ist gut,aber was ist aus 2x 4er packung? Was soll ich später mit 3zellen?
      Dann lieber 6er, 2er kann man verkaufen oder für Taschenlampe benutzen.

      Frage 7 ) NOCH NICHT ?wegl
      drück mir daumen. :thumbsup:

      Ich grübeln imma noch ob 2.Auswertemodul oder extra komplette lichtmodul...beides ist sauteuer.
      Bin Arbeitslos geworden... ;( hat auch Vorteile,jetzt modellbau konzentrieren und blauzahn kennenlernen. ?wegl
      Grüssle Siggi

      Wer Fendt fährt,der führt....

      Fendt Vario 936 mit Frontlader (1:13,5)
      Fendt Vario 930 (1:14-1:16)
    • endlich hab ne Frage: :whistling:

      ich möchte Kontrollampe am Sender einbauen. Ist für Handbremsfunktion.
      Ist schalter on offf eingeschaltet,also Handbremse ist am Traktor aktiviert, leuchtet die helle Kontoll-LED am Sender.
      Das ist sicher,damit Motor und Bremse nicht gegenseitig zerstören...

      hab ne Skizze gemacht ,ist das so erlaubt ??? ich weiss nicht dass BZ -Senderelektronik so mitmacht...? Weil der LED und Widerstand brauchen etwas Strom!



      Wenn das nicht ausmacht ,dann Prima, also welche Spannung kommt vom Senderelektronik an die Schalter ? das genaugleiche Spannung wie vom AkkU eingespeist wird ?(momentan 6Zellen,also 7,2v)
      Grüssle Siggi

      Wer Fendt fährt,der führt....

      Fendt Vario 936 mit Frontlader (1:13,5)
      Fendt Vario 930 (1:14-1:16)
    • So sieht meine Sender aus...momentan ist schon Senderelektronik drin.
      Oben soll Kontroll-LED für Handbremse kommen.



      P.S. vorherige Beitrag was dazusagen,falls Jemand schreibt über Spannungsmessung: ich will nicht messen vieviel Spannung an OnOFF schalter kommt,hab zuviel angst dass die beim Messen abraucht.
      EIn Empfänger ist schon abgeraucht!!!!!!!!!!! ;( ;(
      Grüssle Siggi

      Wer Fendt fährt,der führt....

      Fendt Vario 936 mit Frontlader (1:13,5)
      Fendt Vario 930 (1:14-1:16)
    • Hallo Siegfried

      Warum willst du die Handbremse über einen Schalter mit Kontrollled legen ? Du könntest doch einen Funktionsbaustein nutzen . Danach könntest du dir auch das Symbol der Handbremse in dem Sender anzeigen lassen.
      Welchen Fahrtregler benutzt du eigentlich ?

      Gruß Leon
      Mein Verein: mtfe
    • Danke an alle,stimmt das ist unlogisch,da passt net.
      Ok ,ich werde über Display anzeigen...
      Und Empfänger hat sps.. :top
      Vielleicht kann man programmieren,wenn Gas-Knüppel betätigt,löst von allein handbremse...?
      Geht das?
      Grüssle Siggi

      Wer Fendt fährt,der führt....

      Fendt Vario 936 mit Frontlader (1:13,5)
      Fendt Vario 930 (1:14-1:16)
    • ujessen wrote:

      Hallo,

      und wenn es unbedingt eine LED sein soll, muss ein Schalter mit 2xUm gewählt werden, der das galvanisch trennt.


      Meinst du 2polige schalter? Damit leitungen getrennt bleiben...super
      Wie diese hier,wieso fällt mir nocht früher ein.ist doch einfach... :thumbup:

      Grüssle Siggi

      Wer Fendt fährt,der führt....

      Fendt Vario 936 mit Frontlader (1:13,5)
      Fendt Vario 930 (1:14-1:16)
    • Danke für Tipp!!!
      Da muss ich mir noch überlegen ob ich solch 2Polige Miniaturschalter will oder lieber auf Display....

      ist das Programieren am Sender möglich ? Wenn noch angezogene Handbremse aus versehen die Gasknüppel drückt,muss vom sender eine Piepton bzw vibriert sein. ( Rüttelmotor hab schon eingebaut und funktioniert prima,ist ja ein muss für meine Taubheit ) :top
      Grüssle Siggi

      Wer Fendt fährt,der führt....

      Fendt Vario 936 mit Frontlader (1:13,5)
      Fendt Vario 930 (1:14-1:16)
    • Wenn man leitende Materialien als Gehäuse für Selbstbauelektronik verwendet sollte man 100% wissen was man macht.

      Hast du deinem Empfänger auch eine Alu-Hülle verpasst oder warum ist der abgeraucht?
      LG

      Heiko

      --------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    • Also ich gebs auf, das mit Funktionsbaustein Hydrauliksteuerung ist sooo kompliziert..
      Es fehlt paar Programmbeispiele in der Anleitung.
      Hab vorhandene eingestellte Programm Hydrauliksteuerungf von Frank in meiner bZ abgeschaut und nix verstanden.
      Wo erkennt man Fa 1 ,wo Fa 2 ?? ?(

      Hab schon viel zuviel Zeit verbraucht, 100mal probiert und nix kapiert. Telefonieren kann ich sowieso nicht wg Hörgeschädigt!

      ich denke ich brauch hilfe hier nähe ? Nürtingen?Reutlingen?Tübingen? alle sind ca 15km. Geht auch 30km umkreis.
      Aber nur wer mit Hydrauliksteuerung und Funktionsbaustein auskennt.
      Einmal mich erklären und zeigen,dann weiss ich selber,bleibt so für rest den Leben :D

      meld hier einfach oder PN!

      Diese Woche ( jetzt bis Freitagabend ) habe ich jederzeit morgens bis Abends Zeit, ab Samstag nicht mehr, hab dann Kleinkinder plus Stiefsohn vom Ex bei mir...Sonntag haben Ausflug)
      Grüssle Siggi

      Wer Fendt fährt,der führt....

      Fendt Vario 936 mit Frontlader (1:13,5)
      Fendt Vario 930 (1:14-1:16)
    • Hallo Siggi,

      Um Dir helfen zu können musst Du uns Informationen geben!

      An welchen Anschlüssen sind die Servos gesteckt mit denen Du die Hydraulikventile betätigst?
      An welchem Anschluß ist die Hydraulikpump gesteckt?

      Bitte nicht falsch verstehen Wir wollen alle helfen nur um das zu können brauchen Wir Infos.

      Wir schaffen das! :thumbsup:
      Gruß

      Ralf


      RC-MSC Öhringen e.V.

      Hier gibt es meine Videos !
    • ich schreib jetzt auf,aber ich mache nur noch 1 Einstellung,dann ist schluss! es geht seit wochen so immer testen und probieren. Jemand muss das für mich erledigen.

      Heut ist 2 Servo kaputtgegangen,hab erst festgestellt dass Empfängeranschluss "S" zwischen M und N ( neben Kondensator) gar nicht anschliessen soll....warum wusste ich nicht? erst bei Bildersuche hab gesehen das dort "S" für Strom??
      Was ist das? Ist da für Telemetrie Strommessungmodul zum anschliessen??

      Ausgerechnet diese Servo für 2 ganschaltnung zum testweise angeschlossen abgeraucht...ausgerechnet diese Servo,die höchst schwer zugängliche Platz postitioniert,muss halbe Traktor auseinanderlegen ( ca 3 stunden reperatur)
      Und Ersatz Servos hab ich net mehr da,muss bestellt werden grrrrrrrrr.

      Also jetzt mal Ruhe nur noch ein ,vielleicht 2 Einstellungen erledigen je nach Motivationslust.

      Die alle Funktionen sind zu 90% fertig,einigen sind durch zufall leicht umprogrammiert. Fnktioniert auch wie ich will.

      Fehlen nur noch Hydrauliksteuerung für Teleskopzylinder/Kipper und Diffsperre vorne ( hinten ist erfolgreich). Das mit Diffsperre vorne soll von Funktionsbaustein steuern
      ( gleichzeitig DIffsperre hinten) machen wir viel später oder jemand andere Profi :)

      Also jetzt für Kipper programmieren, hier Daten :

      Hydraulikpumpe ist Anschluss F ( oder vom Sender Fe ) , Ventilservo ist Anschluss O , Taster ist l ( nicht i sondern L ,hier liest man schlecht)

      Anschluss: O
      Modus : proportional
      kanal: l
      Ebenen : 1
      servorev: --
      Betr: --
      Neutral: 0%
      Servowege 100/100%
      Expo 0/0
      totber: 3%

      Anschluss Funktionsbaustein : Ff
      Modus: Öl-Pumpensteuerung
      Kanal:l
      Ebenen 1, 5,6,7,8
      Servoweg: 100% / 0% ( Kein Rücklaufpumpe )
      Stellz: -
      Abschaltzeit: Verbindung / aus
      Totber :3%

      Pumpe lief nicht , nur Ventilservo bewegen ja.... hab da was vergessen irgendwo Funktionsbaustein für Pumpe einstellen,irgendwo versteckt ?????????

      Aber ein Vergleich mit Einzelaufhängung im Fendt ( läuft auch nur Einfachwirkend wie Kipper ) ,es funktioniert prima:

      Das GANZE gleich wie oben programmiert, nur Taster " m" , Ventilservo Anschluss "Q" , und Funktionsbaustein "Fd" ....das klappt gut mit Einzelaufhängung funktion.
      Diese hat Frank programmiert,das war auch richtig so. Der war für Kipper vorgesehen, ich hab aufgrund Tastenbelegung am Sender gegen Einzelaufhängung getauscht ,und neue hinzugefügt für Kipper mit genaugleiche Einstellung.
      Pumpe läuft nicht...
      Grüssle Siggi

      Wer Fendt fährt,der führt....

      Fendt Vario 936 mit Frontlader (1:13,5)
      Fendt Vario 930 (1:14-1:16)