Bau eines DB Wechselbrückenzuges mit 2 Achs- Drehschemelwechselbrückenanhängers

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Thomas79 wrote:

      :moin:


      jedes Mal, wenn ich hier reinschaue denke ich mir: das ist Leidenschaft zum Modellbau! Ganz tolle Arbeit und unheimlich detaillierter Baubereicht!

      :dan
      Hallo Thomas,

      Du hast natürlich recht, ohne entsprechende Leidenschaft zum Modellbau wird das nix :112:

      Freut mich, wenn Dir meine Bauberichte gefallen.


      Hallo zusammen,

      Allen, die mich mit Likes bedacht haben, auch ein :dan

      Gruß
      Heinz
    • Hallo zusammen,

      heute wurde das Lenkservo, die Lenkstange, und die Längslenker am Rahmen/ der Vorderachse verbaut











      danach erfolgte der Einbau der Rahmenprofile zur Auflage des Motorhalters, damit der Motor in den Rahmen eintauchen kann



      dann konnte der Motorhalter an den Rahmenprofilen verschraubt werden und der Motor wurde am Motorhalter verschraubt














      zu guter letzt wurden noch die Kotflügelhalbschalen an der hinteren Fahrerhausverriegelung verschraubt







      Gruß
      Heinz
    • -olaf- wrote:

      Heinz ich verfolge deine Arbeit mit großem Respekt und verneige mich bei deiner Detailarbeit aber bei den Achshaltern der VA muss man Einspruch einlegen :whistling:

      Da gehören gescheite Streben mit Köpfen ran und nicht diese mickrigen Blechhalter !
      Da muss ich mich dem "Kerl" :D aus dem Schwarzwald leider anschließen. Auch wenn mans später vielleicht nicht gleich sieht....wir wissen das es so ist :fiess
      Gruß Frank

    • Hi,


      wenn ick mir den Bericht so anschaue....kommt mir eine Frage auf: "Warum mache ick Modellbau?"


      Da kann man seinen Kram gepflegt in die Tonne werfen.....Mein Respekt vor dieser Handwerkskunst!! :top

      "Hier spricht die hübsche kleine Lovemachine, ich habe den schönsten Stiefel aller Landstraßen und Autobahnen..Farbfernseher, Doppel Wasserbett und go go girls....ich kann Dir sagen, bei mir fühlt man sich Saumäßig wohl"

      Früher als ich Kuchen klaute, wusste ich, umso schneller man weg ist, umso geringer ist die Gefahr!
      bye Pig Pen
    • pig pen wrote:

      Hi,


      wenn ick mir den Bericht so anschaue....kommt mir eine Frage auf: "Warum mache ick Modellbau?"


      Da kann man seinen Kram gepflegt in die Tonne werfen.....Mein Respekt vor dieser Handwerkskunst!! :top
      Hallo Christoph,

      dass sehe ich aber ganz anders.

      Wenn ich mir Deine Modelle ansehe, musst Du nix in die Tonne werfen, es sei denn, Du sagst mir vorher, wo die Tonne steht :) . Eine Bitte habe ich dann noch, bitte nicht werfen, sondern legen ?part ?wegl

      Freut mich, wenn es Dir gefällt, was ich baue.

      Gruß
      Heinz
    • -olaf- wrote:

      Heinz ich verfolge deine Arbeit mit großem Respekt und verneige mich bei deiner Detailarbeit aber bei den Achshaltern der VA muss man Einspruch einlegen :whistling:

      Da gehören gescheite Streben mit Köpfen ran und nicht diese mickrigen Blechhalter !

      opel71 wrote:

      -olaf- wrote:

      Heinz ich verfolge deine Arbeit mit großem Respekt und verneige mich bei deiner Detailarbeit aber bei den Achshaltern der VA muss man Einspruch einlegen :whistling:

      Da gehören gescheite Streben mit Köpfen ran und nicht diese mickrigen Blechhalter !
      Da muss ich mich dem "Kerl" :D aus dem Schwarzwald leider anschließen. Auch wenn mans später vielleicht nicht gleich sieht....wir wissen das es so ist :fiess
      Hallo Olaf,

      hallo Frank,

      freut mich, wenn ich Euch aus der Reserve gelockt habe :]

      Was einfach gebaut wurde, muss ja nicht unbedingt schlecht sein. Ich gebe Euch recht, optisch sind die beiden Halter nicht unbedingt ein Hingucker :112: , aber seine Zwecke würden die schon erfüllen.

      Aber ich will Euch ja nicht enttäuschen, die Teile für die optisch bessere Version hatte ich schon :!:






















      Ich hoffe, Ihr könnt damit leben und jetzt gehe ich "Karminrot" lackieren.



      Gruß
      Heinz
    • Danke, Danke, Danke Olaf, das du Heini auf diesen Fauxpas mit den Vorderachs-Lenkern hingewiesen hast.

      Ich hab da auch schon die Augen verdreht, als ich das gesehen habe und hatte die Finger schon auf der Tastatur......

      Da ich mir es mit uns Heini verderben wollte, hab ich mich mal (auch wenns schwer fällt...) zurückgehalten

      Vielleicht kann ihn ja noch jemand auf die Vorkriegstrommelbremsen am Anhänger hinweisen und auf die fehlende ferngesteuerte Funktion der Stützbeine - ich bin da echt am Ende mit meinen Argumenten

      ... aber ansonsten wird's schon ein tolles Modell, mal sehen, was eher fertig ist, der BER oder der Daimler - vielleicht bekommt er als Erstzulassung schon ein H-Kennzeichen....

      winke winke vom Volvo-Ingo
    • Volvo-Ingo wrote:

      Da ich mir es mit uns Heini verderben wollte, hab ich mich mal (auch wenns schwer fällt...) zurückgehalten
      Soso, der Ingo hält sich also zurück, um es sich mit Heinz zu verderben. Sind da vielleicht irgendwelche Windungen nach der ?part ?part Sylvesterknallerei ?part ?part falsch verbunden? :112: :112:

      Heinz, lass deine großartige Leistung nicht von Ingo kleinreden. Der ist nur scharf auf die Bremstrommeln. Wenn Du die Ingo gibst, sind das die neuesten Teile in seinem ganzen Fuhrpark.
      ;prost ;prost ;prost ;prost ?wegl ?wegl ?wegl ?wegl ?wegl ?wegl ?wegl ?wegl ?wegl ?wegl ?wegl ?wegl ?wegl ?wegl ?wegl ?wegl ?wegl ?wegl ?wegl ?wegl ?wegl ?wegl ?wegl ?wegl
      :tschuess :wech Michael
    • Volvo-Ingo wrote:

      Danke, Danke, Danke Olaf, das du Heini auf diesen Fauxpas mit den Vorderachs-Lenkern hingewiesen hast.

      Ich hab da auch schon die Augen verdreht, als ich das gesehen habe und hatte die Finger schon auf der Tastatur......

      Da ich mir es mit uns Heini verderben wollte, hab ich mich mal (auch wenns schwer fällt...) zurückgehalten

      Vielleicht kann ihn ja noch jemand auf die Vorkriegstrommelbremsen am Anhänger hinweisen und auf die fehlende ferngesteuerte Funktion der Stützbeine - ich bin da echt am Ende mit meinen Argumenten

      ... aber ansonsten wird's schon ein tolles Modell, mal sehen, was eher fertig ist, der BER oder der Daimler - vielleicht bekommt er als Erstzulassung schon ein H-Kennzeichen....

      winke winke vom Volvo-Ingo


      Hallo Ingo,

      von Deiner zurückhaltenden Art habe ich bis jetzt noch nicht viel bemerkt, aber da kann man doch mal sehen, wie unterschiedlich die Empfindungen sein können :112: :112:

      nun mal zu den Trommelbremsen
      ich stehe auf dem Standpunkt, besser eine Vorkriegsbremse als keine Bremse :drehtuer
      und dann ist da ja noch der Hinweis von Dir auf die fehlende ferngesteuerte Funktion der ferngesteuerten Stützbeine

      Ich hatte ja echt vor, die Umsetzung der ferngesteuerten Stützbeine gemäß deinem WB- LKW umzusetzen. Als ich dann aber mal einen Blick in einen der Wechselkoffer von Dir werfen konnte, war ich doch sehr irritiert, wie groß die Mechanik der Teile ausgefallen ist. Wenn ich mir also vorstelle, wie meine Flachbett Wechselbrücke mit dieser dann voll sichtbaren Mechanik aussehen würde, habe ich es dann doch lieber vorgezogen, auf die Umsetzung zu verzichten und verfahre lieber wie im echten Leben, wo die Stützbeine mit Muskelkraft aus- bzw. eingeklappt werden müssen.

      Hat ja auch zudem einen sehr praktischen Vorteil, ich kann mit meiner Flachbett WB- Brücke bzw. mit den noch zu bauenden Kofferbrücken auch Ladung aufnehmen. Bin gespannt, wann Du mal mit geöffneten Koffertüren deines WB- LKW an der MTC- Speditions Rampe zur Ladungsaufnahme stehst (warte seit Jahren vergeblich).

      Das wird ein Vergnügen die Brücken zu beladen und anschließend das Aufnehmen bzw. Absetzen zu beobachten, hättee garantiert den Fotoapparat im Anschlag.

      Schade, dass Du morgen nicht beim Sonntagsfahren bist, hätten wir doch sofort ausprobieren können ?wegl .

      Gruß
      Heinz :wech
    • Dampfmichel wrote:

      Volvo-Ingo wrote:

      Da ich mir es mit uns Heini verderben wollte, hab ich mich mal (auch wenns schwer fällt...) zurückgehalten
      Soso, der Ingo hält sich also zurück, um es sich mit Heinz zu verderben. Sind da vielleicht irgendwelche Windungen nach der ?part ?part Sylvesterknallerei ?part ?part falsch verbunden? :112: :112:
      Heinz, lass deine großartige Leistung nicht von Ingo kleinreden. Der ist nur scharf auf die Bremstrommeln. Wenn Du die Ingo gibst, sind das die neuesten Teile in seinem ganzen Fuhrpark.
      ;prost ;prost ;prost ;prost ?wegl ?wegl ?wegl ?wegl ?wegl ?wegl ?wegl ?wegl ?wegl ?wegl ?wegl ?wegl ?wegl ?wegl ?wegl ?wegl ?wegl ?wegl ?wegl ?wegl ?wegl ?wegl ?wegl ?wegl
      Hallo Michael,

      da kannst Du wohl recht haben, dass Ingo auf die Bremmstrommeln scharf ist, die würden ja gut zu seinem Vorkriegsauflieger ohne Palettenbreite, aber mit Zwillingsbereifung und ohne die jetzt zulässige Aufliegerlänge passen :] . Wie heißt es doch so schön: "Man sollte nicht mit Steinen werfen, wenn man im Glashaus ist".


      Danke und Gruß
      Heinz
    • Hallo zusammen,

      aktuell bin ich beim Zusammenbau meines Scaleart- New Actros – Wechselbrücken- LKW.

      Die Lackierung des Fahrerhauses wurde seinerzeit im Hause Scaleart- vorgenommen.

      Zwischenzeitlich bin ich zu der Erkenntnis gekommen, dass der „Rot- Anteil“ in der Frontpartie zu dominant wirkt.

      Erste Überlegungen den Kühlergrill auszubauen und in Teilbereichen lacktechnisch in „Silber“ abzusetzen, wurden wieder verworfen.

      Auf der Suche nach einer Firma, die Kühlergrill- Dekore für Mercedes Benz Modell- LKW herstellt, bin ich auf Grund eines Hinweises eines Modellbaukollegen hier aus dem Forum, auf die Firma „Modellkennzeichen24“ gestoßen.

      Auf der Internetseite des Unternehmens konnte ich entnehmen, dass mehrere unterschiedliche Dekore angeboten werden. Ernüchterung stellte sich ein, da diese Dekore für den Tamiya- Maßstab ausgelegt waren.

      Aber fragen kostet ja nix, weshalb mit Herrn Hinze tel. Kontakt aufgenommen wurde.

      Bei dem Gespräch stellte sich schnell die Serviceorientiertheit des Unternehmens heraus. Herr Hinze sah eigentlich kein Problem einen passendes Kühlergrill- Dekor für meinen ScaleArt- Modell- LKW herzustellen.

      Auf Grund der Entfernung von Versmold bis Braunschweig erschien eine Abnahme der Maße direkt am Modell als nicht praktikabel.
      Herr Hinze schlug mir vor, ich solle mir ein optisch passendes Dekor aus den Internet- Portal aussuchen und Ihm dann die Art.- Nr. mitteilen.
      Er werde mir dann ein Musterblatt per Email senden, in welchem ich dann die von Ihm benötigten Abmessungen eintragen soll.

      Gesagt getan und das zugeschickte Musterblatt wurde von mir mit den entsprechenden Maßen ausgefüllt und per Email zurückgeschickt.

      Uns Beiden war klar, dass der erste Versuch nicht gleich ein Volltreffer werden würde.

      Schnell erhielt ich das erste geplottete Dekor.
      Beim Testanhalten wurde an 3 Streifen Korrekturbedarf festgestellt, die mit Herrn Hinze abgestimmt wurden.


      Beim zweiten Versuch passten von 5 Streifen 3 schon mal sehr gut.
      Korrekturbedarf bestand beim zweiten und fünften Streifen.


      Nach entsprechender Info an Herrn Hinze kamen, dann die korrigierten Streifen (Streifen 2 und 5) mit dem dritten Versuch.
      Was soll ich sagen, die Streifen wurden aufgeklebt und passten dann auch sehr gut.

      Beim Streifen zwei und fünf hatten wir uns abgesprochen, dass diese in jeweils 2 Teilen (rechte/linke Seite) geliefert werden, damit diese getrennt geklebt werden können, um dann nach dem Verkleben jeweils mittig mit dem Cutter- Messer ein gekürzt zu werden.


      Seht selbst, wie der Grill vor dem Bekleben aussah und danach:

      vorher




      nachher

      hier die ersten Klebeversuche





      hier die Streifen nach der dritten und letzten Korrektur






      Aufbringung mit Transferfolie



      Fertigstellung der oberen 2 Beklebungen



      nun noch das Kleben des unteren geteilten Streifens





      hier nun das fertige Gesamtergebnis





      Mein Fazit:


      Der erste Gesprächskontakt erfolgte am 28.12.2018 und der Briefumschlag mit dem dritten und letzten Versuch war am 12.01.2019 bei mir im Briefkasten.



      Unter Berücksichtigung von insgesamt 4 Postversendungen (der schwierigste fünfte Streifen wurde von mir als Scherenschnitt, zur besseren Anpassung in Braunschweig, per Post zurückgeschickt) finde ich dies eine echt tolle Leistung mit einem tollen Ergebnis.



      Ich sage :dan Herr Hinze.




      Gruß


      Heinz
    • Hallo zusammen,

      die lackierten Längslenker an der Vorderachse wurden eingebaut






      die luftgefederte Antriebsachse wurde zusammengebaut und am Rahmen montiert



      der Achskörpereinbau erfolgte mit leichter Neigung nach oben, damit die Kardanwelle so flach wie eben möglich eingebaut werden konnte








      Gruß
      Heinz