Linde H30d Umbau

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Metaller wrote:

      Da muss ich gestehen die hab ich noch nicht
      Ich komme im Moment nicht mehr zum bauen,
      aber wenn dann hab ich mir überlegt einen Mini servo unter das "Dach" zu machen und mit den original Stangen zu verbinden
      Meine Erfahrung mit Servo für Neigung ist nicht so toll.
      Bei meinem hat recht schnell das Getriebe aufgegeben. Allerdings sitzt es auch im Boden.

      Bin eher am Überlegen so einen Minimotor mit fertig angeflanschter Welle aufs Dach zu setzen und als Gas oder sonst was zu tarnen.
      Der hält den Mast einfach in Position


      controlschrauber wrote:

      Hallo zusammen

      Die kleinen Motoren zerlegt es meistens wenn man schnelle Richtungswechsel hat. Also vollgas vorwärts und um Gleichen momentan dann auf rückwärts fahrt Umstellt. Da verlieren die gerne mal ihre Zähne..
      Hab ich bei meinen 1:32 Modellen auch. Die laufen alle mit den kleinen N20 Motoren wie du sie im Stapler verbaut hast.
      Möglich.
      Da meine LKW Regler alle mit definierter Fahrrichtung fahren und nach hinten immer Bremsen, macht er schon mal einen Satz Rückwärts :rolleyes:
      Allerdings ist das Getriebe noch heile, nur die Kohlen hin.

      Gruss
      Juergen
      "Schritt für Schritt Eli, Schritt für Schritt" (Zitat aus dem Film "Contact")

      Meine Webseite mobacomp.de/
      Mein YouTube Kanal
      Projekt Waage 2.0 hier im Forum
    • Metaller wrote:

      Oder wenn man zwei von solchen kleinen Motoren mit mit einer M3 Welle nimmt?
      Die Welle ist ca 5 cm lang und mit Gewinde, wenn man die beiden dann so wie die Motoren vom antrieb anschließt?

      Das man sich daraus irgendwie ne zylinder atrappe baut?
      Die Motoren gibt es im übrigen auch mit M4 8)

      Ein Motor sollte genug kraft haben, den Mast zu neigen.
      Mir schwirrt da was im Kopf rum wie:
      - oben auf dem Dach sitzt mittig ein Motor mit Gewindestange.
      - Motor hinten, Gewindestange zeigt nach vorne.
      - auf der Gewindestange läuft quer eine Platte, die an den "Zylinderattrappen" des Staplers links und rechts angreift.
      - Eventuell ein 3D-Teil, dass die Original Zylinder Attrappen gleich ersetzt.
      - darüber eine Haube, die das ganze als "Batterie/Tank" tarnt und gleichzeitig die Scheinwerfer für vorne und hinten enthält.
      - Die Gewindestange des Motors drückt vorne in eine Art Lager, der Motor "schwimmt" und so kommt keine/kaum Kraft auf die Motor Lager.

      Mal sehen die Zeit so an Ideen bringt.

      Der kleine Stapler macht soviel Spaß, dass er definitiv getuned werden muss.
      Eventuell andere Felgen / Reifen für vorne, um ggf. ein Lager vor zu sehen ?!

      Gruss
      Juergen
      "Schritt für Schritt Eli, Schritt für Schritt" (Zitat aus dem Film "Contact")

      Meine Webseite mobacomp.de/
      Mein YouTube Kanal
      Projekt Waage 2.0 hier im Forum
    • Er lebt noch

      Am Fahrwochenende in Rutesheim durfte "der kleine" zeigen was er kann.

      Er bekam 2 neue Antriebsmotoren mit einer Untersetzung von 1:100.

      Dabei entstanden ein paar Einsatzvideos





      Dabei sind mir 3 Punkte aufgefallen:
      1. Der Mast kann nicht weit genug nach hinten kippen. Dadurch verliert man öfters mal die Paletten.
      2. Der Antrieb für das Kippen muss geändert werden.
      3. Die Antriebsräder müssen anders auf der Motorachse fixiert werden. Da habe ich allerdings noch keine Idee.
      4. Ich bekomme den Stapler nicht mehr voll geschlossen, warum ?( ?( Ich finde nichts, was im Weg ist / sein sollte.
      Mal sehen was die Zeit so ergibt.

      Was würde ich nach aktuellem Stand ändern:
      - Kippmechanik des Mastes.
      - Als Akkus würde ich nur AAA und keine AA Zellen nehmen. Die Akkus bekommt man nicht leer und man hätte mehr Platz
      - Fahrregler: Der bsiherige Thor 4 Regler ist ganz ok, aber es wäre gut einen Regler zu nehmen, der vor / zurück eine kleine Pause macht. Ich vermute das killt auch die Kohle Federn in den Motoren. Wenn man also bei Vorwärtsfahrt noch Rückwärts Gas gibt. Das Steigen die Ströme beträchtlich, und das lässt die Kohlen verbrennen. Ist aber nur eine Vermutung, die Felix und ich aufgestellt haben.
      - Die Hubspindel würde ich jetzt in M4 machen um etwas mehr Geschwindigkeit zu bekommen.

      Auf alle Fälle macht "der kleine" echt viel Spaß :quad :fahrer

      Gruss
      Juergen
      "Schritt für Schritt Eli, Schritt für Schritt" (Zitat aus dem Film "Contact")

      Meine Webseite mobacomp.de/
      Mein YouTube Kanal
      Projekt Waage 2.0 hier im Forum
    • Dany85 wrote:

      Hallo Jürgen

      Ich habe bei meinem Stapler Aus Alu Adapter hergestellt um auf die welle schrauben und dann das Antriebsrad direkt drauf dann bekommst auch etwas Gewicht drauf
      Hast du die komplette Felge ersetzt ?
      Das Problem ist ja das Rad sauber zu Zentrieren und einen vernünftigen "Gummi" drauf zu ziehen.

      Gruss
      Juergen
      "Schritt für Schritt Eli, Schritt für Schritt" (Zitat aus dem Film "Contact")

      Meine Webseite mobacomp.de/
      Mein YouTube Kanal
      Projekt Waage 2.0 hier im Forum