Anleitung Multiswitch

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Anleitung Multiswitch

      Kurzanleitung fürs Einrichten von Multiswitch-Decodern an Blauzahn ab 4.1

      Zur Info für alle dennen der Begriff nichts sagt: Ein Multiswitch oder Nautic-Modul macht bei herkömmlichen Fernsteuerungen aus einem Proportionalkanal mehrere Schaltkanäle (meist 8 Schalter mit je drei Positionen).

      Sowas ist bei Blauzahn eigentlich unnötig. Es sei denn, man hat den Decoder schon verbaut und will nicht alles wieder auseinanderrupfen.
      Außerdem liegen irgendwelche Multiswitch-Decoder bei vielen Modellbauern noch herum - damit lässt sich jetzt ein Blauzahn-Empfänger ganz einfach um je 8 Schaltausgänge erweitern.

      So funktioniert es:
      Das spezielle Signal für Multiswitch-Decoder wird bei Blauzahn im Empfänger erzeugt, zur Steuerung können alle Sender-Bedienelemente verwendet werden. Im Sender braucht dafür also nix an der Hardware umgebaut werden - vor allem wird KEIN Multiswitch-Modul im sender gebraucht. Nur die aktuelle Software ab v4.1 muss auf Sender und Empfänger laufen.

      Einstellung:
      Um das Multiswitch-signal zu erzeugen gibt es ab der Version 4.1 einen neuen Funktionsbaustein:
      "Multiswitch"
      Der liefert am rechten Ausgang das Protokoll für Robbe-Decoder, am linken das für Graupner-Decoder. Dieser Funktionsbaustein sammelt die Daten von 8 Schaltern oder Potis ein. 4 im linken Zweig, 4 im rechten Zweig. Für jeden Schalter lässt sich die Bedienrichtung umkehren (reverse) und "memory" aktivieren.
      An dem Servoanschluss, an dem der Multiswitch-Decoder hängt, wird "gesteuert von" nun auf die passende Seite von diesem Funktionsbaustein gesetzt, "Reverse" auf "NORM" und - ganz wichtig - die Servowege auf 120%.

      Fertig - Fast, denn manche Decoder erkennen das Signal erst nach einmal Aus und wieder einschalten.

      Hinweise zum Betrieb:

      1. Jeder Funktionsbaustein darf als Multiswitch arbeiten. Und kann einen Decoder ansteuern. Es lassen sich also bis zu 8 Decoder unabhängig steuern. Macht 8 mal 16 = 128 Schaltausgänge an einem einzigen Blauzahn-Empfänger.

      2. Memory im Multiswitch gilt nur für eine Schaltrichtung, die andere ist solange "tot". Der Kippschalter kann ja nicht gleichzeitig oben und unten stehen.

      3. Multiprop-Decoder sollten auch funktionieren - das habe ich aber in ermangelung eines solchen noch nicht geprüft.

      4. Das Multiswitch-System ist auf die alte Fernsteuertechnik aufgepfropft und entsprechend langsam - daran lässt sich nachträglich nichts ändern. Multiswitch-Schalter reagieren darum etwa 10 mal langsamer als normale Schaltkanäle. Also nicht wundern wenn erstmal nix passiert. 0,5 bis 2 Sekunden Verzögerung sind da normal.

      5. Die Kingbus-Signale im Blauzahn werden anhand des eingestellten Funktionstextes zugeordnet. Ein Multiswitch-FB kann daher bis zu 8 Funktionen auf dem Kingbus steuern - er muss dazu nur existieren, es braucht kein Servoausgang damit angesteuert werden.

      Download der Version 4.1 auf blauzahn-rc.de

      Olaf
    • Hall ich bin an der Blauzahn plus sehr interessiert und hätte da einige Fragen.

      Ist das Beier Soundmodul USM RC2 (arbeitet ja auch wie ein Decoder) auch mit der Blauzahn Version 4.1 kompatibel ? Habe in meinen beiden Sendern je ein Robbe Multiswitch-Modul, welches das USM RC2 steuert, eingebaut, könnte ich den Multiswitch weiter benützen und an die Blauzahn Platine anschließen, damit ich die restlichen Taster anderweitig belegen kann?
      Derzeit habe ich zwei Modelle mit zwei Sendern, es soll aber irgendwann ein drittes Modell dazukommen, kann ich mit zwei Blauzahnsendern dann alle drei Modelle steuern, also Blauzahn1 steuert Modell1 und dann Modell2, und Blauzahn 2 steuert Modell1 usw.?

      Es gibt auf Ihrer Homepage einen Starterkit Blauzahn um 640€, ist das schon die Blauzahn plus?


      Gruß
      Christian
      Gruß
      Kawareiter

      Tamiya MAN 3Achskipper 6x6 + Tandemkippanhänger, Tamiya MAN 3Achsattelkipperzug 6x6, Goldhofer Tieflader Auflieger, Flachbettauflieger Eigenbau, Bruder Liebherr 574 hydraulisch, Fumotec Komatsu PC490, Bruder Walzenzug, Bruder Dodge Ram, Jamara BMW X6 Allrad, Tamiya Arocs 8x6 Zweiseitenkipper mit Ladekran (in Bau) usw.....
    • Hallo Christian,

      ich steuere meine Modelle seit einigen Jahren mit der Blauzahn und bin damit sehr zufrieden. :thumbup:

      Zu den Multiswitch kann ich dir nichts sagen, aber auch um mehrere Modelle zu steuern, brauchst du nur einen Sender.

      Im Sender sind ausreichend Modellspeicher vorhanden :D

      Hast du dir schon mal die Anleitungen durchgelesen? Da steht eigentlich alles beschrieben.
      Gruß Jürgen

      IG Funktionsmodellbau Bocholt
    • Hallo, werde mir mal die Anleitungen zu Gemüte führen......

      Habe aber gerade gesehen, es gibt noch keine Bedienungsanleitung für die Blauzahn plus, nur die Bauanleitung, die hab ich schon studiert.

      Nur noch eine Frage, kann ich ein Modell auch mit zwei unterschiedlichen Blauzahnsendern steuern (nicht gleichzeitig, schon klar).

      Gruß
      Gruß
      Kawareiter

      Tamiya MAN 3Achskipper 6x6 + Tandemkippanhänger, Tamiya MAN 3Achsattelkipperzug 6x6, Goldhofer Tieflader Auflieger, Flachbettauflieger Eigenbau, Bruder Liebherr 574 hydraulisch, Fumotec Komatsu PC490, Bruder Walzenzug, Bruder Dodge Ram, Jamara BMW X6 Allrad, Tamiya Arocs 8x6 Zweiseitenkipper mit Ladekran (in Bau) usw.....
    • Hallo Christian,

      das Beier Soundmodul haben einige Blauzahn-User eingebaut, sollte also funktionieren. Ich selber habe leider noch keins verbaut.
      Die Multiswitch-Module am Empfänger können weiter betrieben werden, am Sender wird dafür nichts zusätzlich eingebaut, das kann der Sender so steuern.
      Es können mehrere Modelle mit einem Sender gesteuert werden, mann kann natürlich auch mehrere Sender benutzen, man muss sich nur dementsprechend mit dem Modell verbinden.
      Es gibt nur noch die Blauzahn Plus.
      Du kannst mich auch gerne anrufen (02365 3841733).
      Ein mal Blauzahn immer Blauzahn

      Viele Grüße
      Frank
    • Vielen Dank, genau so hab ich mir das vorgestellt. Habe mittlerweile begonnen die Betriebsanleitung V3.01 zu lesen. Wird aber sicher dauern bis ich da durch bin :rolleyes: .

      Gibt es eine Betriebsanleitung der neuesten Version auch schon?

      Momentan ist ein Kauf noch nicht aktuell (man muß sich halt rechtzeitig informieren) , wenn es so weit ist, werde ich mich bei dir melden.


      Gruß
      Christian
      Gruß
      Kawareiter

      Tamiya MAN 3Achskipper 6x6 + Tandemkippanhänger, Tamiya MAN 3Achsattelkipperzug 6x6, Goldhofer Tieflader Auflieger, Flachbettauflieger Eigenbau, Bruder Liebherr 574 hydraulisch, Fumotec Komatsu PC490, Bruder Walzenzug, Bruder Dodge Ram, Jamara BMW X6 Allrad, Tamiya Arocs 8x6 Zweiseitenkipper mit Ladekran (in Bau) usw.....
    • Hallo zusammen,

      ich habe die Blauzahn plus in ein F14 Gehäuse gequetscht alles funktioniert soweit, so langsam mache ich mich mit den Möglichkeiten vertraut.
      Da ich noch Multiswitches habe habe ich nun versucht diese mit einzubinden.

      Begonnen habe ich mit einem Graupner 2-16 er Baustein (4159) es funktioniert nicht! kann es sein das das nur mit 8 fach Mulitswitches funktioniert?

      Des weiteren habe ich von meiner Becker S632 Anlage noch 3 weitere Multiswitches für 16 Schaltfunktionen diese werden wohl auch nicht so einfach funktionieren.

      Weiterhin bin ich auf der Suche nach einem reinen " Schalt "Erweiterungsbaustein für die Blauzahn um eventuell einen Teil ( 1-8 ) der anderen Servoanschlüsse noch zu Schaltanschlüssen zu machen.
      Vielleicht habt ihr da eine Bausatz Lösung mit Platine und Bauteilen. Den Schaltplan habe ich in der Anleitung mit den LED Schaltungen gefunden aber daraus kann ich leider keine Platine mit den Bauteilen machen.
      Das ist nicht mein Arbeitsgebiet.

      Solch eine Lösung wäre toll für viele, dann könnte man sich einfach ohne einen weiteren Auswertebaustein zu verwenden bis zu weiteren 8 Schaltfunktionnen für Relais und LED/ Lämpchen Anschlüsse sowie für 3 Servos machen. Die Schalteingänge müssen ja nicht alle belegt werden und können so auch nach wie vor für Servos verwendung finden. Ich glaube ein Baustein mit IC und ein paar Steckleisten ist günstiger wie eine einzel Schaltung für jeden Servo Ausgang.

      Ein voll ausgesattetes Truckmodell braucht heutzutage ja schon mal 16 Ausgänge für die realitätsnahe Lichtsteuerung:

      Tagfahrlicht
      Standlicht
      Fahrlicht/ Abblendlicht
      Fernlicht
      Kurvenlicht li
      Kurvenlicht re
      Blinker li
      Blinker re
      Bremslicht
      Rückfahrscheinwerfer
      Nebelscheinwerfer vorn
      Nebelschlussleuchte hinten
      RWL bzw. Dachlampen
      Arbeitslicht
      Hupenschalter
      Motorsound Schalter

      Die Lampen lassen sich ja kombinieren das es kein Weihnachtsbaum wird. Die Nebelscheinwerfer vorne könnten auch das Tagfahrlicht sowie das Kurvenlicht mit übernehmen.

      Für den Auflieger braucht es eigentlich nur maximal eine 7 polige Steckverbindung für die Beleuchtung oder nur eine 3 polige wenn ein2. Auswertemodul und eine eigene Spannungsversorgung im Auflieger montiert ist.

      Ich überlege mir wie ich diese 3 Pole beim ankuppeln ohne an das Modell zu müssen kontaktiere (Über die Sattelkuplung müsste da etwas gehen)

      Gruß Michael
      Gruß Michael

      wenn man nur mehr Zeit für das Hobby hätte.
    • Hallo Mike,

      bei mir haben die 16-Kanal Multiswitches problemlos funktioniert, sowohl Graupner als auch Robbe und Beier im Robbe Modus ( ist schneller als der Graupner Modus ). Allerdings musste ich den Ausgang des Funktionsbausteines vertauschen, dann hat es funktioniert.

      Für die Realisierung von 8 weiteren Schaltfunktionen braucht es nur einen IC ( ULN 2803 ). Das geht super mit einer Lochrasterplatine. An die Pins 1-8 ( Eingänge) kommen die Signalpins der Servoausgänge, an die Pins 11-18 ( Ausgänge ) die jeweiligen LEDs oder anderen Verbraucher (Minuspol) und an Pin 9 der Minuspol z.B. auch von einem Servoausgang.
      Viele Grüße Uwe






    • Hallo,
      danke für die schnelle Antwort.

      Ich muss also beim Funktionsbaustein Multiswitch den rechten Ausgang benutzen der soll dann bei Robbe, Graupner und Beier funktionieren.

      Da es die Dokumentation (Anleitung) zur Blauzahn plus in der V 4.3 diese ist bei mir noch drauf noch nicht aktualisiert gibt ist das ein wenig mühsam.

      Vorgehensweise soweit ich es verstanden habe :

      1. Multiswitchbaustein z.B. an Anschluss N des Empfängers
      2. Funktionsbaustein bei mir >Ff< auswählen auf Mulitiswitch setzen und dort die 4 Schalter für F sowie für f auswählen (sind dann aber nur 8 Schaltfunktionen)

      Bei mir sind das ein-aus-ein bzw (ein)-aus-(ein) Schalter somit rastenden und tastende. Die Schaltrichtung wird beim anwählen z.b. Schalter I angezeigt aber ich sehe keine Zuordnung der Schaltrichtung bei der Auswahlübernahme in den Funktionsbaustein da steht dann nur I ohne Bezug zur Schaltrichtung .

      3. Im Anschlussmenue Ausgang N wählen und als (gesteuert von) : den Funktiosbaustein Ff anwählen hier die Unterlegung auf das kleine f das wird dann nach Speicherung im Anschluss N Menue als Af angezeigt wobei das kleine f unterlegt ist (= rechter Ausgang) alle Werte im N Menue auf null bis auf Servowege auf 120% ist hier die Einstellung Proportional richtig ?

      Ergebnis : der Graupner Multiswitch reagiert......teilweise.

      Ich habe 2 Dioden an einen Stecker angeschlossen um die Schaltausgänge des Graupner Multiswitch zu testen der Multiswitch wird mit 4,8 V betrieben.

      An den Anschlüssen:

      1-a-2 habe ich bei Schalter I oben ein Signal bei Schalter I unten blinkt die Diode. Das Signal erfolgt nur an 2 an 1 liegt nichts an egal welchen Schalter I bis L ich schalte.

      1-b-2 keine Reaktion

      1-c-2 LED an 2 bei Schalter J unten reagiert

      1-d-2 keine Reaktion

      1-e-2 LED an 2 bei Schalter K unten reagiert

      1-f-2 keine Reaktion

      1-g-2 LED an 2 bei Schalter L unten reagiert

      Nun denn das ist ja nicht wie erwartet oder habe ich etwas falsch gemacht?

      Das mit dem ULN 2803 werde ich mir so bauen, danke für den Tip. Der ULN 2803 hat doch bereits Freilaufdioden für Relais integriert oder?

      Mein Floatliner den ich aktualisieren möchte ist komplett Relaisgesteuert und der Becker Multiswitch hatte ebenfalls bereits intergrierte Freilaufdioden.

      Gruß Michael
      Gruß Michael

      wenn man nur mehr Zeit für das Hobby hätte.