Rookie baut MAN TGX 18.540

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Rookie baut MAN TGX 18.540

      :moin: Leute,
      ich lese seit etwa einem Jahr hier mit und sitze teilweise mit offenem Mund vor dem Monitor, und staune was ihr hier so baut.

      Vorher habe ich mich mit RC Monstertrucks mit Verbrenner beschäftigt, die konnten fahren und lenken, und das recht schnell. Aber jetzt wollte ich was haben, was auch mal im Wohnzimmer fahren darf.

      Auf der modell-hobby-spiel in Leipzig habe ich mir das dann mal live angesehen, und war, wie zu erwarten begeistert. Noch mal vielen Dank an alle, die mir dort meine Fragen beantwortet haben, und mir ihre Modelle gezeigt haben. Also schleppte ich, wie ein kleiner Junge am Heiligen Abend, eine Kiste mit meinem neuen Projekt zum Auto. Es sollte der MAN TGX 18.540 4x2 werden, weil Scanias hatte ich dort schon viele gesehen.

      Verbaut werden soll:

      Servonaut M20+

      Servonaut SMX

      LRP TruckPuller

      Carson Öl Stoßdämpfer

      Carson Drehmoment Set

      Licht vorn und hinten

      Carson Rahmenabdeckung

      Breitreifen vorn

      Dachlampenbügel

      Rundumleuchten

      vielleicht XXL Dach – mal sehen wie es läuft


      Also wie immer: erst mal den Rahmen zusammenschrauben…



      Gruß ...
      In der Ruhe liegt die Kraft. :top

      Mein MAN TGX
      Mein Volvo FH12
    • Hallo

      Habe auch einen MAN, aber an den aufbau gehe ich erst mal nicht dran. Werde das gute stück vom profis aufbauen lassen um dann das gute stück mit Fotos auseinander zu nehmen. Damit ich da besser mit klar komme. Kostet zwar was , aber ich kann dann schauen wie es gemacht wird. Ist auch total neu für mich, zumal wenn ich sehe das in einigen Fahrerhäuser die Kabel zu shen sind oder der Lautsprecher na das will ich ja nicht. Es soll anschließend so genau wie möglich aussehen.

      gruß blacky
    • blacky schrieb:

      Hallo

      Habe auch einen MAN, aber an den aufbau gehe ich erst mal nicht dran. Werde das gute stück vom profis aufbauen lassen um dann das gute stück mit Fotos auseinander zu nehmen. Damit ich da besser mit klar komme. Kostet zwar was , aber ich kann dann schauen wie es gemacht wird. Ist auch total neu für mich, zumal wenn ich sehe das in einigen Fahrerhäuser die Kabel zu shen sind oder der Lautsprecher na das will ich ja nicht. Es soll anschließend so genau wie möglich aussehen.

      gruß blacky



      Hallo blacky,


      das selber bauen und selber überlegen wie man etwas so bastelt das es einem gefällt macht doch gerade unser schönes Hobby aus.
      Es macht doch Spaß zu überlegen wie etwas am besten geht und die Fortschritte zu sehen.
      Man kann auch in verschiedenen Foren nachschauen überall findet man verschiedene Möglichkeiten etwas zu machen.
      Du darfst auch fragen stellen um Probleme lösen zu können.Dazu sind die verschiedenen Foren auch da
      und jeder ist gern bereit mit dir sein Wissen zu teilen.
      Auch Anfänger haben schon super Modelle selber gebaut, auch wenn es etwas länger gedauert hatund
      z.B. das lackieren lassen einige machen da sie es selber nicht können.
      Vor allem ist es für jeden hier schön zu sehen was er selber geschafft hat.
      Wenn dir der MAN zu schwer ist fange doch mit etwas leichteren an, du hast doch schon Erfahrung mit anderen
      Maßstäben wie in deinem Profil zu sehen ist, dann schaffst du auch den MAN. :) :) :)
      Wir sind doch Modellbauer und nicht Modellfahrer.
      Du kannst immer sagen das habe ich "selber" gebaut.

      blacky,Das ist meine persönliche Meinung.
      Gruß

      Ronald




      Mein MAN TGX 26.540


      modelltrucker-berlin-brandenburg.de/


      Nicht jeder muß mich mögen, es genügt mir schon wenn`s die Richtigen tun.
    • blacky schrieb:

      Werde das gute stück vom profis aufbauen lassen um dann das gute stück mit Fotos auseinander zu nehmen

      Ungewöhnliche und selten gesehene Vorgangsweise, ein Modell aus Spaß zu zerlegen statt aufzubauen. :)
      Ich würde das Geld sparen und darum lieber ein zweites Modell kaufen. Wenn man sich Zeit lässt, geht auch der Selbstbau. Es ist ja jeder Schritt für sich durchaus überschaubar, lediglich das Gesamtmodell hat eine höhere Komplexität. Aber mit Zeit und Rat schafft man die kleinen Schritte!
    • Genauso sehe ich das auch. Mein tgx ist auch noch nicht perfekt geworden. Dafur habe ich ihn jetzt das zweite mal lackiert. Auch beim auflieger gibts hier und da sachen die ich beim nächsten mal anders machen kann oder muss. Aber ich habe mir etwas geschaffen bei dem ich sagen kann ICH HABE DAS SELBST GESCHAFFT und man ist richtig stolz drauf.
      Viel spass und erfolg beim basteln.

      Und immer daran denken....nobody is perfect...

      Und wenn du fragen hast melde dich
      Gruss swen
      Was am Berg hängt und stinkt,........ ist ein Daimler der um´s Leben ringt.............

      Mein Bauberichte:

      MAN ICE BLUE "AUF ACHSE"


      MAN TGX TANDEM "DOBBERKAU"


      Mfg Swen :wech
    • Genau! Mein erstes Modell hier im Forum (Liebherr Bagger) bringt mich auch gehörig ins Schwitzen (zumindest finanziell :)), aber das Bauen macht bestimmt mehr Spaß als das Zerlegen.
      Und wenn es nix wird, kann ich es immer noch zerlegen und neu machen.
    • Hallo Denis!

      Herzlich willkommen unter den Modellbauern!!! :welc

      Wünsche dir viel Spass beim Bau deines LKW! :D :D :D Die richtige Einstellung zum Modellbau scheinst du ja zu haben, zumindest schreibst du das, "in der Ruhe liegt die Kraft", genau so ist es und wenn du mal nicht weiter kommst, dann schlaf einfach eine Nacht drüber, du wirst sehen, am nächsten Tag geht es viel einfacher. ;) Das ist jedenfalls so meine Erfahrung. :)

      @ Michael, mach dir einfach nicht so viel Gedanken, fang einfach an zu bauen. Sicher, man hat schon Respekt vor so vielen Teilen, aber du baust ja in kleinen Schritten immer Stück für Stück ein wenig dazu und nicht sofort alles gleichzeitig! ;) Wenn ich vor habe etwas neues zu bauen, dann geht es mir heute noch so, dass ich mich frage, ob ich das auch wirklich so hinbekomme. Aber gerade das ist doch der Reiz am Modellbau, ich freue mich oft wie ein kleines Kind, wenn ich wieder einen Schritt weiter gekommen bin und es so funktioniert wie ich mir das vorgestellt habe und ich denke, dass geht mir nicht nur alleine so!!!

      Das Modell von jemand anders zusammen bauen zu lassen, würde ich mir doch überlegen, dann wieder alles zu zerlegen und dann alles wieder zusammen zu bauen, da wäre mir der Aufwand dann doch zu gross. ;prost

      Aber nichts für ungut, dass ist nur meine Meinung, die letzte Entscheidung triffst du!!! :top

      Gruss Claus
    • Ich habe meinen ersten Truck ( MAN TGX ) vor knapp drei Jahren gebaut. Ganz normal nach Anleitung und dazu noch das erste Mal gelötet ( LED`s ). In der Praxis haben mich dann aber viele Sachen gestört ( ungesperrte Achsen, Lenkservo usw. ) Ich habe dann nach einem Jahr den kompletten LKW noch einmal zerlegt und komplett sauber verkabelt und zusammengebaut.

      Das größte Problem ist in meinen Augen die Lackierung. Bevor ich mir den Truck "versaue" würde ich immer wieder zum Lackdoktor gehen und die Tamiya Teile da für einen schlanken Taler lackieren lassen. Sieht erstens besser aus und ist zweitens einfach haltbarer bei Feindberührung wenn es der Profi macht...
    • Ich habe meinen ersten Truck im Dezember 2012 begonnen und es geht immer ein wenig voran.Es macht einfach Spass seine Vorstellungen versuchen umzusetzen und zum Schluss zu sagen: Das habe ich gemacht. Die Lackierung lasse ich auch von einem Profi machen,da ich mich da selbst nicht ran traue. Es macht mir seit der ersten Minute Spass und in diesem Forum bekommt man auch tolle Hilfe bei Problemen.
      Gruss
      Sven :suptr
    • N´abend Leute.

      @ Daniel, nicht schlecht. In zwei Wochen so ein Ergebnis. Hut ab. Ich kann nur am Wochenende bauen, unter Woche bleibt da keine Zeit für.

      @blacky, Schade, da bringst du dich um ne ganze Menge Spaß. Und Geld kostet das Ganze ja auch etwas. Man kann den Bausatz ja auch so bauen, wie er im Kasten ist. Muß ja gehen, sonst würde den ja wohl keiner kaufen. Mir macht das bauen und tüfteln ja gerade den Reiz aus. Auch wenn mal was nicht funktioniert, da weiß ich dann, wie es eben nicht geht. Schau die mal die Bauanleitung an, und fange mit dem an, was dir am enfachsten erscheint.

      @robo33, Jip, so isses.

      Ich überlege auch inzwischen bei jeder Schraube: Passt das so ? Komme ich nachher da nochmal ran ? Soll da noch Farbe hin ? Und vor allem welche ? usw. ...

      Vorderachse einbauen und Lenkung umbauen…
      ich versuchs heute mal mit Bildern...



      Das vordere Pofil muss ich noch richten. Das wird noch.

      Die Elektronik möchte ich soweit wie möglich in den Seitenkästen unterbringen, um im Fahrerhaus noch Reserven zu haben. Ich habe aber kein Vorbild gefunden, das mit Dänenkisten ausgerüstet ist, also werde ich die originalen Seitenverkleidungen verbauen. Ich möchte sie mit Magneten befestigen, um den Akku wechseln zu können. Damit sind die Löcher auch gleich übrig, und werden verschlossen. Die Rahmenabdeckung wird dann fest verschraubt. So ist der Plan.

      Gruß Denis...
      Gruß ...
      In der Ruhe liegt die Kraft. :top

      Mein MAN TGX
      Mein Volvo FH12
    • :dan :dan :dan

      Endlich Probefahrt… :fahrer

      Er fährt, nee, es fährt, ist ja bisher nur das Fahrgestell. ?wegl
      Ging aber nicht so glatt wie gedacht, aber alles zu lösen und erledigt.
      Der Fahrkanal musste gedreht werden, Lenkeinschlag nach links - ok, rechts - nicht ok. Also, Anlenkung ändern. Alles keine Überraschungen, dank diesem Forum hier. Aber das Spiel in der Lenkung ist schon heftig. Ich werde wohl mal andere (schraubbare) Kugelköpfe probieren.

      Gruß ...
      Gruß ...
      In der Ruhe liegt die Kraft. :top

      Mein MAN TGX
      Mein Volvo FH12
    • Hier mal mein Stand von diesem Wochenende:

      Ich habe aus den Seitenwänden eines Computergehäuses mir zwei Kästen gebaut, die dann von oben mit der Rahmenabdeckung geschlossen werden. Die Kästen sind natürlich noch im Rohbau, und sind nachher hinter den Seitenverkleidungen nicht mehr zu sehen. Jetzt ist habe ich erst mal genug Platz für Strom, Empfänger Regler usw.

      Die Verbindung zwischen Kotflügel und Rückleuchten gefiel mir gar nicht.

      So ein Mist, jetzt fällt das noch mehr auf. ?wegl

      Aber Farbe wollte ich ja eh draufbringen.
      In dem Zusammenhang habe ich gleich neue, etwas längere, Schmutzfänger für hinten gemacht.
      Und für vorne auch. Geht ja nicht, das ein TGX von seinen eigenen Schmutzfängern ausgehoben wird. :thumbup:


      Gruß Denis ...
      Gruß ...
      In der Ruhe liegt die Kraft. :top

      Mein MAN TGX
      Mein Volvo FH12