DAF XF 105 SSC " The flying Dutchman "

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • DAF XF 105 SSC " The flying Dutchman "

      Hallo liebe Kollegen,

      hier wird mit der Zeit ein DAF XF 105 Super Space Cab von Tränkl Formenbau im Tamiya- Maßstab entstehen.



      Als Fahrgestell dient mein alter Benz 1838 2-Achser.
      Elektronik wird wieder von Servonaut verbaut.
      Was er mal ziehen wird, steht noch nicht ganz genau fest. Zur Auswahl steht momentan ein Planenauflieger oder ein Silo.
      Felgen und Reifen werden dann von Seitz bestellt.
      Hetzler Transporte Billigheim

      Gruß Sascha

      -TFM Kraichgau-

      - modellbau-hetzler.de -
    • So weiter geht`s:

      Bis jetzt wurde das Dach auf`s Fahrerhaus geklebt, die hinteren Kotflügel wurden an den Rahmen geschraubt und die Stoßstange vorne wurde angeschraubt.
      Als nächstes werden die Trittstufen vorne angepasst und montiert, dann kann die Hütte zum ersten mal auf den Rahmen gesetzt werden.
      Bilder gibts die Tage noch welche.
      Hetzler Transporte Billigheim

      Gruß Sascha

      -TFM Kraichgau-

      - modellbau-hetzler.de -
    • Hallo,

      :dan :dan :dan Euch beiden.

      @ Klusi: Eigentlich bin ich Scania Fan und was anderes kommt mir normal auch nicht ins Haus, aber hier und da mach auch ich mal ne Ausnahme. Bilder werden mit der Zeit noch einige kommen, mach Dir da mal keine Sorgen.

      @ Andre`: Aus dem Grund, weil nicht jeder einen DAF baut, mach ich das ja jetzt. Und weil ich eigentlich doch recht günstig an das Fahrerhaus gekommen bin. Normalerweiße kommt man da schnell auf ca. 380 € und mehr. Wie die Qualität bei Tränkl momentan ist kann ich Dir nicht genau sagen.

      Ich hab mein Fahrerhaus von einem Vereinskameraden bekommen und der wiederum von nem Bekannten. Nach einer etwas längeren Recherche bin ich allerdings darauf gestoßen, dass es ein Tränkl sein muss.

      Die Qualität bei meinem Fahrerhaus ist nicht so toll. Das man bei Resinteilen nacharbeiten muss (z.B. spachteln und schleifen) war mir bewußt, aber nicht, dass es so krass ist wie hier. Manche Stellen musste ich von innen schon mit PS verkleben, damit keine Löcher entstehen weil das Material sehr dünn ist. An anderen Stellen z.B. rings ums Dach herum musste ich die Klebenaht auffüllen, damit ich keinen Spalt mehr habe. Einige Teile hab ich auch schon umgetauscht, da diese gar nicht passten oder verzogen waren, was jedoch bei Thomas Tränkl kein Problem ist.

      Irgendwie werd ich es aber schon schaffen, daraus ein vernünftiges Model zu zaubern. Wird zwar etwas länger dauern als mit einem Tamiya Bausatz oder ähnlichem, aber wir sind ja schließlich Modellbauer und keine Modellkäufer.
      Hetzler Transporte Billigheim

      Gruß Sascha

      -TFM Kraichgau-

      - modellbau-hetzler.de -
    • Hallo zusammen,

      :dan :dan :dan für Euer Lob und auch für Euer Interesse am Baubericht hier.

      Gestern Abend hab ich bemerkt, dass leider die rechte untere Türverkleidung etwas absteht und nicht ganz in der Flucht der Stoßstange verläuft, jetzt muss ich mir was überlegen, damit ich das wieder in die richtige Richtung bekomme.

      Hat da jemand eine Idee dazu wie man Resin wieder etwas verbiegen kann ohne zu brechen und das es in der gewünschten Form bleibt?

      Hatte mal was von erwärmen und dann biegen gehört, nur trau ich mich noch nicht so ganz das auch so zu machen, nicht das es dann doch bricht oder komische Falten wirft.

      Und noch was, gibt es eigentlich einen speziellen Resinklebstoff? Bisher klebe ich mit Cyan- Acrylat- Kleber (Sekundenkleber) oder mit Ruderer.
      Hetzler Transporte Billigheim

      Gruß Sascha

      -TFM Kraichgau-

      - modellbau-hetzler.de -
    • R620_Trucker wrote:

      Hat da jemand eine Idee dazu wie man Resin wieder etwas verbiegen kann ohne zu brechen und das es in der gewünschten Form bleibt?

      Ich hätte es jetzt auch erstmal mit Erwärmen probiert. Mit nem Fön oder einer Heißluftpistole z.B. Ich habe aber leider gar keine Erfahrungen mit Resin.
      Wenn doch bricht kannst du es vielleicht mit 2-Komponenten-Kleber wieder reparieren. Der ist dann ja auch wieder überschleifbar... :kratz
      Grüße, André
      ---------------------
      Mein erster Scania (pausiert)
      Der Umbau zum Motorwagen
      :suptr
    • Hallo Sascha

      Laut meiner Information von Thomas Tränkl sollte es mit erwärmen und biegen gehen.
      Hab selbst auch einen von ihm.

      Ich war mit dem XF von Tränkl zufrieden.

      Wünsche dir noch viel Spass mit dem "Schönen" :top :top
      Andi


      Ein Spielzeug das fährt,ist sein Geld wert.

      MB Citaro
      DAF 105 XF
      U300
      Mercedes Sprinter
      Mercedes LK 1317
      Porsche Diesel Super
      Linde H40 D


    • Danke

      Es ist noch keine Technik verbaut.
      Jetzt kommt erst mal die Inneneinrichtung und die Scheinwerfer dran.
      Es darf nichts in die Hütte(Technik )
      Im April wird er seine Premiere auf der Welser Modellbau Messe haben.
      Andi


      Ein Spielzeug das fährt,ist sein Geld wert.

      MB Citaro
      DAF 105 XF
      U300
      Mercedes Sprinter
      Mercedes LK 1317
      Porsche Diesel Super
      Linde H40 D


    • So weiter gehts mit Info`s:

      habe es jetzt doch mal probiert mit warm machen und muss sagen ist gar nicht so schwer und funktioniert super.
      Ich hab dazu einfach eine regelbare Heißluftpistole genommen und auf max. 100°C gestellt und das Resin vorsichtig warm gemacht.
      Jetzt hab ich halt noch mehr Stellen gefunden die noch nicht richtig zusammen passen.
      Aber das bekomm ich auch noch hin.

      @Andi: Technik kommt bei mir auch nicht ins Fahrerhaus.
      Hetzler Transporte Billigheim

      Gruß Sascha

      -TFM Kraichgau-

      - modellbau-hetzler.de -
    • Moin Mädels,

      da ich in der letzten Zeit wieder mal ein Großprojekt hatte, bin ich hier zu gar nichts gekommen. Das wird sich nun aber wieder ändern, momentan bin ich dabei die ganzen Teile zu schleifen und zu spachteln, so dass es später auch nach was aussieht. Ich hätte nicht gedacht, dass ich hier soviel Arbeit in Anpassungen stecken muss, aber gut wir sind ja schließlich Modellbauer und keine Modellkäufer.
      Demnächst wird es bestimmt auch wieder Bilder geben, sobald wieder was zu sehen ist.
      Hetzler Transporte Billigheim

      Gruß Sascha

      -TFM Kraichgau-

      - modellbau-hetzler.de -